Clicks1K

Panikmacher Kurz schürt weiter Angst ...

und kündigt sogar Verschärfung der Corona-Maßnahmen an

Am Montagabend warnte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) angesichts der steigenden Covid-19-Infektionszahlen in anderen Ländern vor einer zweiten Corona-Welle. Dann werde man wieder Maßnahmen setzen müssen, die aber „hoffentlich“ schneller zurückgenommen werden können als jetzt, sagte er in der „Zeit im Bild 2“ im ORF.

Kurz beharrt also auf seiner angsteinflößenden Strategie, wonach das Coronavirus für alle Österreicher „enorm gefährlich“ sei. Er ignoriert beständig die wissenschaftlichen Erkenntnisse zu Covid-19.
Coronavirus für Ältere gefährlich

So ergab eine Studie von John P. A. Ioannidis an der Stanford University, der laut Einstein Stiftung in Berlin einer der zehn meistzitierten Wissenschaftler der Welt ist, dass unter 65-Jährige das Coronavirus nicht fürchten müssen. Die Datenlage zum 1. Mai zeigte, dass unter 65-Jährige ohne Vorerkrankung bloß 0,7 bis 2,6 Prozent aller Covid-19-Todesfälle ausmachen.
Eine andere Studie kam zum Ergebnis, dass bis zu 60 Prozent der Menschen teilweise gegen SARS-COV-2 resistent sind. Selbst Statistiken aus China belegen, dass praktisch nie ein Kind unter zehn Jahren erkrankt – und trotzdem laufen Schulen und Kindergärten nach wie vor auf Halbmast.
Volkswirtschaftlicher Schaden größer als Nutzen

Es mehren sich die Empfehlungen, wonach es ausreiche, die Risikogruppe der Älteren zu schützen – und nicht wie Kurz droht, gleich wieder die ganze Bevölkerung zu Gefangenen zu machen.

Denn Gesundheitspolitik ist immer auch ein Abwägen von Risiken. So warnt aktuell der Finanzwissenschaftler Bernd Raffelhüschen von der Universität Freiburg, dass der extreme Konjunktureinbruch auch erheblichen Einfluss auf die Lebenserwartung der gesamten Bevölkerung haben werde:
Unter dem Strich kostet der Wachstumseinbruch deutlich mehr Lebensjahre, als wir bewahren konnten.

Kurz ins Stammbuch geschrieben
Angesichts der nicht nachlassenden Panikmache von Kanzler Kurz sei ihm der Satz des Schriftstellers Erich Kästner in Erinnerung gerufen:
Man kann auf seinem Standpunkt stehen,
aber man sollte nicht darauf sitzen.


Die sofortige Aufhebung aller Corona-Beschränkungen, allen voran in Schulen und Kindergärten, ist also das Gebot der Stunde. Und nicht das Drohen mit einer Verschärfung.

Quelle: unzensuriert.at vom 17.6.2020
Mk 16,16
Das Coronaschwert geben die Politiker nie mehr aus der Hand! Damit läßt sich die dumme Bevölkerung endlos einschüchtern und tyrannisieren.
Roland Wolf
Die Schweden und Engländer haben versucht genau das Konzept: "Nur die Alten isolieren" umzusetzen. Das Ergbnis ist das diese Länder eine extrem hohe Anzahl von Toten pro Kopf der Bevölkerung haben. Schweden 500 Tote pro 1 Million Einwohner, Deutschland 107, Österreich 76

www.worldometers.info/coronavirus/

Es funktioniert einfach nicht. Und ja, unter 50 sterben die wenigsten Patienten an Corona…More
Die Schweden und Engländer haben versucht genau das Konzept: "Nur die Alten isolieren" umzusetzen. Das Ergbnis ist das diese Länder eine extrem hohe Anzahl von Toten pro Kopf der Bevölkerung haben. Schweden 500 Tote pro 1 Million Einwohner, Deutschland 107, Österreich 76

www.worldometers.info/coronavirus/

Es funktioniert einfach nicht. Und ja, unter 50 sterben die wenigsten Patienten an Corona, aber wir reden immer noch über eine ganze Menge Toter. Sonst wird hier jeder Sterbehilfe sofort abgelehnt, aber wenn es um die eigene Brieftasche geht sind alte Menschen auf einmal entbehrlich?
kyriake
Dieser Milchbubi soll erst mal seine Bilderbuch äh Bilderberg-Mami fragen ob er das auch darf!!!
Tina 13
Alles FM oder was ?
Zweihundert
Sieglinde
an Nicky41 von wegen Klarsehen. Alles Vorbereitung für die Einheitsregierung, Einheitsreligion, Einheitswährung. Schon lange vorausgesagt, nur leider nicht akzeptiert. Die Wölfe im Schafspelz leisten ganze Arbeit und die dummen Schafe merken es nicht. (wollen es nicht merken).
Nicky41
Ich glaube an dieses Einheitsgedöne nicht.
rose3
Muss was verraten ,wir Österreicher nehmen den Kurz schon lange nicht mehr ernst für uns ist er nur noch Pinokio 🤑zu oft hat er uns angelogen.
Nicky41
Ah Sie sprechen also stellvertretend für alle Österreicher? 😂@rose3
sudetus
den Kurz nimmt eh keiner ernst dieses Buberl
rose3
Sag ich ja.. 😂
Nicky41
Panikmacher? Nein, Klarseher. 😎
Nicky41
Ich hätte gerne mal die Statistik gesehen, nach der Kinder unter 10 Jahren NIE erkranken. Gibt es da eine Studie?
Takt77
80% leichter Verlauf...
Noch immer hat Corona noch nicht die Gefährlichkeit (und ich betone: die GEFÄHRLICHKEIT) der Grippe erreicht und Herr Kurz möchte uns schon wieder einsperren.
Was hat der gute Mann gedacht, nachdem noch nicht einmal 0,5% der Bevölkerung offiziell erkrankt sind?!? Dass das Virus jetzt auf Sommerurlaub geht?
Die Zahlen widersprechen ihm.
Was bitte soll das alles?!?
Rauchen …More
80% leichter Verlauf...
Noch immer hat Corona noch nicht die Gefährlichkeit (und ich betone: die GEFÄHRLICHKEIT) der Grippe erreicht und Herr Kurz möchte uns schon wieder einsperren.
Was hat der gute Mann gedacht, nachdem noch nicht einmal 0,5% der Bevölkerung offiziell erkrankt sind?!? Dass das Virus jetzt auf Sommerurlaub geht?
Die Zahlen widersprechen ihm.
Was bitte soll das alles?!?
Rauchen bringt durch Lungenkrebs und COPD unverhältnismäßig mehr Menschen auf ähnlich grausige Art um wie das Virus bei schwerem Verlauf. Haben hoffentlich schon alle ängstlichen Österreicher zum Rauchen aufgehört? Wenn nicht, warum?
Wo wir doch so ängstlich auf unsere Gesundheit schauen müssen...
nujaas Nachschlag
20 % schwerer Verlauf haben in New York und GB Anlass zu Studien gegeben, wo es sehr viel mehr infizierte Kinder gibt.
Heilwasser
Takt77
Das statistische Problem ist allerdings, dass es nur 5% mit schweren Verlauf erkranken, 15% sind mittelschwer betroffen, ähnlich einer schwereren Verkühlung!
Diese 5% sind Menschen, die ohnehin schon gegen schwere Krankheiten kämpfen und für die jegliche Art der Schwächung tödlich sein kann!
Man darf Krankheiten nicht kleinreden, aber war hier passiert, ist unverhältnismäßig.
Wo ist der Grippe-…More
Das statistische Problem ist allerdings, dass es nur 5% mit schweren Verlauf erkranken, 15% sind mittelschwer betroffen, ähnlich einer schwereren Verkühlung!
Diese 5% sind Menschen, die ohnehin schon gegen schwere Krankheiten kämpfen und für die jegliche Art der Schwächung tödlich sein kann!
Man darf Krankheiten nicht kleinreden, aber war hier passiert, ist unverhältnismäßig.
Wo ist der Grippe-Lockdown? Der Noro-Lockdown?
Wenn auf alle ansteckenden Krankheiten, die für Risikogruppen tödlich enden KÖNNEN, so reagiert, haben wir den ewigen Lockdown!
Wollen wir das???
Marienfloss
Ich schließe mich dieser Stellungnahme voll an. Angst machen ist des Teufels Masche. Unsere Politiker fahren auf gleicher Schiene, da es auf baldige Wahlen zugeht und nur verängstigte und einseitig informierte Wähler zu eigenen Zwecken manipuliert werden können.
Katholik25
Halt die Schnauze Kurz. Was erlauben Kurz?