DrMartinBachmaier
Stoiber wäre wesentlich besser als Merkel gewesen. Stoiber hat leider im Fernsehduell mit Schröder den Eindruck erweckt, er wolle Kanzler von Israel und nicht von Deutschland werden, weil er so besorgt war über das angebliche Angriffspotential des Irak.
Nur hat Stoiber hernach seinen Fehler erkannt, nicht wie Schröder klar genug gegen den Irak-Krieg aufgetreten zu sein, während Merkel erst so …More
Stoiber wäre wesentlich besser als Merkel gewesen. Stoiber hat leider im Fernsehduell mit Schröder den Eindruck erweckt, er wolle Kanzler von Israel und nicht von Deutschland werden, weil er so besorgt war über das angebliche Angriffspotential des Irak.
Nur hat Stoiber hernach seinen Fehler erkannt, nicht wie Schröder klar genug gegen den Irak-Krieg aufgetreten zu sein, während Merkel erst so richtig angefangen hat, den USA ins Arschloch zu kriechen. Doch das hat die meisten Deutschen seltsamerweise auf einmal nicht mehr gestört. Merkel erhielt gute Umfragewerte und wurde die Mammi.
.
Stoiber spricht aber im Video neben viel Vernünftigem auch völligen Schwachseinn; er spricht nämlich von der "Integration" (das Codewort für Volksaustausch), "die wir alle wollen". Ist er komplett ausgeflippt?, frage ich mich da.
Wir wollen keine Integration, sondern die Rückkehr der Flüchtlinge in ihre Heimatländer, sobald es dort keine große Lebensgefahr durch Kriegswirren mehr gibt (falls es sie überhaupt je gegeben hat).
alfredus
@PaulK Danke für die Belehrung ! ✍️
Sonia Chrisye
youtu.be/ROyCW_rMssU

Der Flüchtlinge IST ein PROBLEM - Heinz Buschkowsky wehrt sich gegen Schönfärberei!

Veröffentlicht am 09.08.2016

Buschkowsky redet Klartext zur Flüchtlingsfrage in Deutschland. Das Problem 'Flüchtling' ist längst nicht gelöst - ganz im Gegenteil! Viele wollen sich nicht integrieren! Nur was macht man dann mit ihnen- wohin will man sie abschieben, wenn sie (zwar ein …More
youtu.be/ROyCW_rMssU

Der Flüchtlinge IST ein PROBLEM - Heinz Buschkowsky wehrt sich gegen Schönfärberei!

Veröffentlicht am 09.08.2016

Buschkowsky redet Klartext zur Flüchtlingsfrage in Deutschland. Das Problem 'Flüchtling' ist längst nicht gelöst - ganz im Gegenteil! Viele wollen sich nicht integrieren! Nur was macht man dann mit ihnen- wohin will man sie abschieben, wenn sie (zwar ein Smartphone) aber keinen Ausweis haben?

Wer sich nicht integrieren will, weil er alles mögliche in Deutschland schlecht findet braucht 'seinen Koffer nicht auszupacken' - der soll sich sein Traumland, wo die Todesstrafe gilt, die Frauen misshandelt werden dürfen, wo man patriarchalisches Macho-Gehabe leben darf woanders suchen. Diese Länder gibt es ja.

Integration, Abschiebung, Volkes-Wille und Engagement, Lösungen, Probleme sind weitere Stichworte des Interviews.

Das Volk hat das Recht seine Meinung zu äußern und sich zu wehren. Es soll sich (als Nazi) beschimpfen und lassen, obwohl es finanziell für ALLES aufkommt, arbeiten geht, und auch hilft, wo es nur kann - und unterstützt, und vieles über sich hat ergehen lassen - ohne Widerspruch und Revolte? Und dann gibt's noch einen von oben drauf? Das kann es ja wohl nicht sein! Wir müssen Gettobildung verhindern. Wir haben die Probleme noch längst nicht gelöst - nein, wir haben die Lage nicht im Griff. 600000 Asylanträge sind noch nicht bearbeitet, 200000 Flüchtlinge sind irgendwo,... was soll da gelöst sein??

Interview Januar 2016 - Kategorie -Lizenz-Standard-YouTube-Lizenz
Sonia Chrisye
Helmut Kohl und Angela Merkel - Der Unterschied -- + Kohl wusste: Das Kopftuch ist mehr als ein Stück Stoff, es trennt das Abendland vom Morgenland +++ Gastkommentar von Hans-Hermann Tiedje 8.8.2016, 05:30 Uhr
Helmut Kohl regierte Deutschland 16 Jahre lang, Angela Merkel ist nunmehr seit 11 Jahren Bundeskanzlerin. Beide gehören der CDU an. Dennoch hat ihre Politik wenig gemeinsam.
Die große …More
Helmut Kohl und Angela Merkel - Der Unterschied -- + Kohl wusste: Das Kopftuch ist mehr als ein Stück Stoff, es trennt das Abendland vom Morgenland +++ Gastkommentar von Hans-Hermann Tiedje 8.8.2016, 05:30 Uhr
Helmut Kohl regierte Deutschland 16 Jahre lang, Angela Merkel ist nunmehr seit 11 Jahren Bundeskanzlerin. Beide gehören der CDU an. Dennoch hat ihre Politik wenig gemeinsam.
Die große Furcht vor dem zweiten Flüchtlingsstrom
PaulK
@alfredus
1. Wenn Sie jemandem antworten, müssen Sie das Zeichen @ vor den Nick stellen, damit derjenigen Person eine entsprechende Mitteilung gemacht wird. Dazu dient diese Funktion. Bitte machen Sie sich ein wenig mit der Technik hier vertraut.

2. Wenn Sie auf meine Diskussionsbeiträge antworten, sollten Sie diese zuerst lesen. Ich wiederhole nun meinen Beitrag von unten ganz langsam und …More
@alfredus
1. Wenn Sie jemandem antworten, müssen Sie das Zeichen @ vor den Nick stellen, damit derjenigen Person eine entsprechende Mitteilung gemacht wird. Dazu dient diese Funktion. Bitte machen Sie sich ein wenig mit der Technik hier vertraut.

2. Wenn Sie auf meine Diskussionsbeiträge antworten, sollten Sie diese zuerst lesen. Ich wiederhole nun meinen Beitrag von unten ganz langsam und vereinfacht in der Hoffnung, dass Sie mich dann verstehen:

Stoiber ist ein Dummschwätzer und ein Feigling, weil er folgendes vereinfacht und nun die Kurzfassung in meinen Worten gesagt hat: „Die Handlungen der Regierung Merkel sind problematisch und falsch, weil sie Europa (damit meint er die Regierungen der anderen Mitgliedsstaaten und auch die anderen Völker) überfordern und schaden.“ Er hat also NICHT gesagt: „Merkels Entscheidung, alle Menschen kommen zu lassen, ist falsch, weil sie die Deutschen überfordrtn, die Armut in Deutschland vermehrt, die Bevölkerung überfremdet, ethnische Konflikte importiert werden, der soziale Friede leidet…“ Stoiber hat also nur das nationale Interesse der anderen Staaten der EU angesprochen und die Probleme dieser Staaten damit thematisiert.
Ein deutscher Politiker schwört, dem Wohl des deutschen Volkes zu dienen. Dieses Wohl des deutschen Volkes kann man nationales Interesse nennen. Dem dienen unserer Politiker und insbesondere Stoiber eben gerade nicht. Sie trauen sich nicht einmal zu sagen, was laut Amtseid die Aufgabe unserer staatlichen Amtsträger ist. Stoiber hatte schon Ämter bekleidet und weiß daher, was die Aufgabe eines Staatsmannes sein sollte, nämlich seinem Land und mithin seinem Volk zu dienen. Stoiber hat in der Diskussion aber lediglich die Interessen der anderen europäischen Staaten angesprochen. Das ist feige, ehrlos und nicht die Aufgabe deutscher Politiker.

3. Sie irren sich, wenn Sie meinen, dass die Mehrheit der Deutschen Stoiber darin zustimmen würde. Die Deutschen wollen nicht, dass Frauen von Negern vergewaltigt, dass Moslems Kinder sexuell missbrauchen, dass die Geringverdiener noch weniger verdienen, weil viele unqualifizierte Migranten ins Land kommen…. Das ist der wahre Grund, warum nun viele Deutsche langsam aufwachen. Wer nicht hören kann, muss fühlen, hieß es früher. Sobald die Nachteile der Überfremdung für den Durchschnittsdeutschen spürbar sind, wacht er auf. Nicht vorher. Kein normaler Deutscher macht sich Sorgen um die Regierungen anderer Staaten, die durch Merkels Politik ebenfalls in Bedrängnis kommen. Letzteres hat Stoiber aber ausschließlich in den Vordergrund seiner Argumentation gestellt.

Konnten Sie das nachvollziehen?
jonatan
Recht hat er. Bitte mehr davon.
alfredus
PaulK @ Was schreiben Sie da ? Stoiber ist kein Dummschwätzer, er gehört zu den wenigen Politikern die deutlich ihre Meinung sagen. Man muss nicht alles annehmen wozu er Stellung nimmt. Aber im Grundtenor stimmen ihm hier die große Mehrheit der Deutschen zu. Wir werden durch die Medien,Regierung und Politiker eingeseift und beruhigt. Das ist gefährlich für Deutschland und Europa. ✍️ 😊 🧐 👏 😈
PaulK
Stoiber ist ein Dummschwätzer und Feigling. Wenn er ein wenig Mut gehabt hätte, hätte er gesagt, die Aufnahme dieser überwiegend Wirtschafts- und Sozialmigranten widerspricht dem nationalen Interesse der Deutschen. Europa hat damit grundsätzlich einmal nichts zu tun.
Deutschland hat nationale Interessen und von deutschen Politikern verlange ich die Wahrnehmung deutscher Interessen. Das ist …More
Stoiber ist ein Dummschwätzer und Feigling. Wenn er ein wenig Mut gehabt hätte, hätte er gesagt, die Aufnahme dieser überwiegend Wirtschafts- und Sozialmigranten widerspricht dem nationalen Interesse der Deutschen. Europa hat damit grundsätzlich einmal nichts zu tun.
Deutschland hat nationale Interessen und von deutschen Politikern verlange ich die Wahrnehmung deutscher Interessen. Das ist eigentlich eine Banalität.
Melchiades
Wie schön, dass niemand weiß, dass wir schon Mitten im Wahlkampf sind ! 😀
Doch mal eine andere Frage, die, o Schreck, sich mal nicht mit der eingebrocken Suppe unser politischen Elite beschäftigt bzw. irgendwie doch.
Wie kann man eigentlich so ( Verzeihung!) hirnverbrand sein, sich Unmengen an " Flüchtlingen" ins Land holen, wenn es auch heute noch normal ist, dass die Deutschen in den östlichen …More
Wie schön, dass niemand weiß, dass wir schon Mitten im Wahlkampf sind ! 😀
Doch mal eine andere Frage, die, o Schreck, sich mal nicht mit der eingebrocken Suppe unser politischen Elite beschäftigt bzw. irgendwie doch.
Wie kann man eigentlich so ( Verzeihung!) hirnverbrand sein, sich Unmengen an " Flüchtlingen" ins Land holen, wenn es auch heute noch normal ist, dass die Deutschen in den östlichen Bundesländern für die gleiche Arbeit weniger Lohn bekommen ? Bringt man nicht erst sein "eigenens Haus " in Ordnung und regelt alles, bevor man sich auf ein weiteres Problem stürzt ?
Denn man nicht einmal eine Art "Gleichstellung" unter den Deutschen ost / west hinbekommt, wie will man sich da um Menschen, die aus einen völlig anderen Kulturkreis kommen, so kümmern, dass sie sich integieren ? Deshalb hat Falko mit den biblischen Zitat : "...und hätte ich die Werke nicht, währe mein Wort wie tönendes Erz", mehr als Recht ! Denn Sprüche klopfen ist wirklich keine Kunst ! Und schaut man auf die Taten................. Na ja, wer wäre schon so dumm uns unsere Luftblasen redenen Politiker abzunehmen ? Also werte Länder, wer sie haben möchte, der melde sich Bitte in Berlin und in den Bundesländern ! Noch ist eine große Auswahl
vorhanden und man kann sie für wenig Geld erhalten ! 😉 Warum gegen Bezahlung ? Na ja, irgendwie brauchen wir als deutsches Volk ja das Geld, um den Mist dieser Leute bezahlen zu können. Einige werden auch gegen eine kleine Spende abgegeben, wir sind ja nicht so !
Falko
Nur ein weiterer "Vorhang" im Polittheater. Wechselbäder fürs dumme Volk.
"...und hätte ich die Werke nicht, währe mein Wort wie tönendes Erz"
Sonia Chrisye
Nein, … nein, das wird nix, Herr Maas, mit Ihnen als Minister wird es sicherlich keine offene Streitkultur geben. Streitkultur fordern, aber nur für die mit der richtigen Einstellung? Streitkultur ist offen, oder es gibt keine, Herr Maas.
Heiko fernab der Realität
augustinus 4
Gebet um Gerechtigkeit (wichtige Landes-Weihe !)
(je mehr es beten, desto weniger Terror wird es geben)
Petrusik
"Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?" Das Recht ist zwar noch da, aber irgendwie scheint es mir, dass es nicht mehr so recht zur Anwendung kommt. 🙄