01:24:26
Markus Kleinert/Johann Hinrich Claussen: Andere Klarheit. Über die Verklärung. Die Verklärung Christi auf dem Berg Tabor (vgl. Mk 9,2-10) ist – anders als in der Tradition der Orthodoxie – in unserem…More
Markus Kleinert/Johann Hinrich Claussen: Andere Klarheit. Über die Verklärung.

Die Verklärung Christi auf dem Berg Tabor (vgl. Mk 9,2-10) ist – anders als in der Tradition der Orthodoxie – in unserem westlichen kulturellen und religiösen Bewusstsein kaum präsent. In der Verklärung greifen Momente der Entrückung, lichtvoller Transformation und der Verwandlung in Klarheit ineinander und werden je nach konfessioneller Tradition erinnert und gedeutet. Der Abend folgt den Spuren dieser Interpretationsgeschichten und fragt nach der Verwandtschaft von Verklärung und Aufklärung und danach, wie das Verhältnis von Verklärung, Verherrlichung und Herrlichkeit in unseren Lebenseinstellungen zum Ausdruck kommt.

Dr. Markus Kleinert entziffert in seinem Buch „Andere Klarheit. Versuch über die Verklärung in Kunst, Religion und Philosophie“ (Wallstein 2021) Spuren von Luther und Raffael, der Barockdichtung, von Goethe, Wagner und Nietzsche u.v.a. und verknüpft theologische Reflexionen über Kreuz und Herrlichkeit mit künstlerischen Programmen zur „Verklärung der Wirklichkeit“.

Dr. Markus Kleinert und Dr. Johann Hinrich Claussen erschließen in Vortrag und Gespräch die vergessene Wirkungsgeschichte der Verklärung Christi auf dem Berg Tabor.

Dr. Markus Kleinert ist seit 2008 Leiter der Kierkegaard-Forschungsstelle am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt und außerdem Privatdozent für Neuere deutsche Literatur an der Universität Göttingen. Zuletzt u.a. mit Hermann Deuser, Sokratische Ortlosigkeit: Kierkegaards Idee des religiösen Schriftstellers, Alber 2019; Andere Klarheit. Versuch über die Verklärung in Kunst, Religion und Philosophie, Wallstein 2021.

Dr. Johann Hinrich Claussen ist seit 2016 Kulturbeauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland. Zuletzt u.a. Gottes Klänge. Eine Geschichte der Kirchenmusik, Beck 2014; mit Ulrich Lilie, Für sich sein. Ein Atlas der Einsamkeiten, Beck 2021.

Moderation: Joachim Hake, Direktor der Katholischen Akademie in Berlin e.V.
Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung „Von Angesicht zu Angesicht. Ikonen von Lars Gerdmar“ (13.05.-12.06.2022)