de.news
1543.3K

„Medjugorje wird anerkannt werden - vielleicht noch dieses Jahr“

Die angeblichen Marienerscheinungen in Medjugorje in Bosnien könnten schon im Laufe dieses Jahres vom Vatikan anerkannt werden. Das sagte Erzbischof Henryk Hoser von der polnischen Diözese Warszawa-Praga vor der katholischen Nachrichtenagentur KAI. Hoser kann sich nicht vorstellen, dass die sechs angeblichen Seher 36 Jahre lang gelogen haben.

Seit dem Beginn der Erscheinungen Anfang der 1980er Jahre haben die zuständigen Bischöfe diese für falsch und widersprüchlich erklärt.

Im Februar beauftragte Papst Franziskus Hoser damit, die „pastorale Situation“ in Medjugorje zu studieren. Hoser kam zum Ergebnis, dass der pastorale Dienst in Medjugorje mit der Lehre der Kirche übereinstimmt. Er verglich Medjugorie sogar mit Fatima, Lourdes, Lisieux oder Tschenstochau.

Bild: Henryk Hoser, © Janusz Halczewski , CC BY-SA, #newsDtuyersall
MarcoMilano
@pacem
In der Bibel gibt es scheinbare Widersprüche. Aber es gibt keine Häresien, wie in den Medju-Botschaften.
pacem
@MarcoMilano Und mir geht es genau umgekehrt: wenn man selbst die Wunder von Mejdugorje erlebt hat, (Ich habe außer meiner eigenen Bekehrung, so viele Menschen erlebt, die dort regelrecht vom Tod zum Leben gekommen sind - hinsichtlich ihres ewigen Heiles) dann kann man nicht verstehen, wie manche Leute um jeden Preis etwas Negatives finden wollen um diese Ort schlecht zu machen - und so oft ich …More
@MarcoMilano Und mir geht es genau umgekehrt: wenn man selbst die Wunder von Mejdugorje erlebt hat, (Ich habe außer meiner eigenen Bekehrung, so viele Menschen erlebt, die dort regelrecht vom Tod zum Leben gekommen sind - hinsichtlich ihres ewigen Heiles) dann kann man nicht verstehen, wie manche Leute um jeden Preis etwas Negatives finden wollen um diese Ort schlecht zu machen - und so oft ich versucht habe, die Kritik nachzuvollziehen, hat sich herausgestellt, daß es völlig belanglos und bei den Haaren herbeigezogen war. Sogar in der Bibel kann man Widersprüche finden, wenn man will und sie nicht mit dem Herzen liest, sondern nur, um sie zu widerlegen.
pacem
@caeli64 Ich verstehe Ihr Problem nicht! Natürlich lehrt die Kirche, daß Jesus Mensch geworden ist - oder was feiern Sie denn zu Weihnachten? Stört Sie, daß die Jungfrau Maria nicht bei jeder Botschaft den Rest vom Katechismus auch noch vorliest?
Gerti Harzl
"Und sie suchen sich nur die Rosinen heraus." (@caeli64 )
---
Das ist ein Missverständnis, ich stehe voll und ganz zu Medjugorje! Habe mich grundsätzlich von GTV zurückgezogen und nur ausnahmsweise in diesem Thread zu Wort gemeldet, weil ich eine hier getätigte Interpretation der MJ-Befürworterin @Regina-Maria so nicht hinnehmen wollte (eine bestimmte Botschaft Mariens sei in Wirklichkeit eine …More
"Und sie suchen sich nur die Rosinen heraus." (@caeli64 )
---
Das ist ein Missverständnis, ich stehe voll und ganz zu Medjugorje! Habe mich grundsätzlich von GTV zurückgezogen und nur ausnahmsweise in diesem Thread zu Wort gemeldet, weil ich eine hier getätigte Interpretation der MJ-Befürworterin @Regina-Maria so nicht hinnehmen wollte (eine bestimmte Botschaft Mariens sei in Wirklichkeit eine Botschaft Satans - was die Seher so nie gesagt haben). Von ihr kommt offensichtlich aber keine Reaktion, was ich auch akzeptieren kann.

Was die ständigen Vorwürfe betrifft, Medjugorje-Befürworter würden alle Einwände ignorieren: im Gegensatz zu den meisten Nutzern dieses Forums habe ich persönlich dazu die Haltung, dass ein Seher ein Mensch ist und auch den einen oder anderen Fehler macht. - Ich für mich ganz persönlich sage mir, jedem Seher darf einmal im Jahr auch mal ein Missgeschick passieren, denn die Seher sind keine Automaten, sondern Menschen, und zwar nicht die besten. Die Muttergottes sagte ja, sie suche sich nicht die besten aus. DESHALB regt mich das eine oder andere nicht so auf wie es hier manche andere aufregt. Das hat mit Ignorieren also nichts zu tun. Im Gegenteil. Ich versichere Ihnen allen: Ich lese sehr aufmerksam mit, drucke mir viele Gegenargumente aus und bin an einer vernünftigen kontroversen Diskussion sehr interessiert, auch wenn ich mich selbst daran nur noch in Ausnahmefällen beteiligen möchte. Und vergessen wir nicht: Niemand wird von der Kirche verpflichtet, an eine Privatoffenbarung zu glauben. Man darf zwar, aber man muss nicht ...
Gerti Harzl
Auf der offiziellen Website bin ich soeben auf einen lesenswerten Artikel von Dr. Ivan Dugandžić OFM gestoßen - falls jemand hier an näheren theologischen Ausführungen zum Phänomen von Erscheinungen von einem erklärten Medjugorje-Befürworter interessiert sein sollte: medjugorje.hr/…/erscheinungen "P. Ivan Dugandzic, Franziskanerpater, Mitglied der Herzegowinischen Franziskanerprovinz; geboren …More
Auf der offiziellen Website bin ich soeben auf einen lesenswerten Artikel von Dr. Ivan Dugandžić OFM gestoßen - falls jemand hier an näheren theologischen Ausführungen zum Phänomen von Erscheinungen von einem erklärten Medjugorje-Befürworter interessiert sein sollte: medjugorje.hr/…/erscheinungen "P. Ivan Dugandzic, Franziskanerpater, Mitglied der Herzegowinischen Franziskanerprovinz; geboren 1943 in Krehin Gradac, Gemeinde Citluk, Herzegowina. Nach dem Abitur in Dubrovnik 1962 Eintritt in den Franziskanerorden. Theologiestudium in Sarajewo und Königstein (Deutschland). Priesterweihe 1969. Postdiplomstudium und darauffolgend Erwerbung der Doktorwürde in Biblischen Wissenschaften in Würzburg (Deutschland). Seit 1990 lebt und arbeitet er in Zagreb. An der katholischen Theologischen Fakultät und ihren Institutionen hält er Vorlesungen in den Gebieten: Exegese des Neuen Testamentes und Biblische Theologie. Seine Arbeiten veröffentlicht er in fachtheologischen Zeitschriften. In katholischen Blättern behandelt er auf zeitgenössische Weise verschiedene biblische Themen. In Medjugorje lebte und arbeitete er von 1970 - 1972, sowie von 1985 - 1988."
One more comment from Gerti Harzl
Gerti Harzl
@caeli64 Auf der offiziellen Website sehe ich derzeit folgende Botschaft:
Botschaft, 25. Juli 2017
„Liebe Kinder! Seid Gebet und Widerschein der Liebe Gottes für all jene, die fern von Gott und Seinen Geboten sind. Liebe Kinder, seid treu und entschlossen in der Umkehr und arbeitet an euch, dass euch die Heiligkeit des Lebens Wahrheit sei und regt euch im Guten durch das Gebet an, so dass euer …More
@caeli64 Auf der offiziellen Website sehe ich derzeit folgende Botschaft:
Botschaft, 25. Juli 2017
„Liebe Kinder! Seid Gebet und Widerschein der Liebe Gottes für all jene, die fern von Gott und Seinen Geboten sind. Liebe Kinder, seid treu und entschlossen in der Umkehr und arbeitet an euch, dass euch die Heiligkeit des Lebens Wahrheit sei und regt euch im Guten durch das Gebet an, so dass euer Leben auf Erden angenehmer sei. ImageDanke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid.“ medjugorje.hr/de/

Meinten Sie diese Website? Ein Link wäre nicht schlecht, wenn man ein Haar aus der Suppe fischen möchte. Damit man nicht im falschen Teller sucht.
Elista shares this
2
98 - Was tut sich in Sachen MJ seit Frühjahr 2017?
Eine Sammlung neuester EreignisseMore
98 - Was tut sich in Sachen MJ seit Frühjahr 2017?

Eine Sammlung neuester Ereignisse
niclaas
@caeli64
Danke, ich hatte eine unvollständige Seite erwischt. Unfaßbar – dabei hatte die "Seherin" ein Jahr Zeit, sich was auszudenken …
Gerti Harzl
In einer oft zitierten Zusammenfassung der ersten sieben Tage hob Prof. Dr. Ljudevit Rupčić OFM de.wikipedia.org/wiki/Ljudevit_Rupčić vor nunmehr über drei Jahrzehnten den Begriff von den fünf Hauptbotschaften von Medjugorje hervor: FRIEDE - GLAUBE - UMKEHR - GEBET - FASTEN. Zitat: "Obwohl die Botschaften zahlreich sind, können sie unter fünf Themen zusammengefasst werden, weil alle anderen diese …More
In einer oft zitierten Zusammenfassung der ersten sieben Tage hob Prof. Dr. Ljudevit Rupčić OFM de.wikipedia.org/wiki/Ljudevit_Rupčić vor nunmehr über drei Jahrzehnten den Begriff von den fünf Hauptbotschaften von Medjugorje hervor: FRIEDE - GLAUBE - UMKEHR - GEBET - FASTEN. Zitat: "Obwohl die Botschaften zahlreich sind, können sie unter fünf Themen zusammengefasst werden, weil alle anderen diese fünf voraussetzen, verlangen oder fördern." www.medjugorje.hr/…/einfuhrung
JorgevonBurgoss
Hoser ist sicher ein enger Vertrauter von unserem Freimaurer Bergoglio. Medjugorie anzuerkennen würde unserem Rotarius voll ins Konzept passen. Damit kann er die dortigen Irrlehren überall einbauen weil es ja angeblich die Aussagen Marias waren die 40 000 mal erschienen ist. Wer eins und eins zusammenzählen kann merkt was da läuft.
Gerti Harzl
@MarcoMilano Und ich wundere mich, dass Sie verwundert sind. Es gibt eben Menschen wie mich, die schlicht und einfach dem glauben, was Mirjana, Marija, Vicka, Ivanka, Ivan und Jakov seit 1981 bezeugen: dass ihnen die Muttergottes erscheint. Doch da dreht sich nun wieder alles im Kreis - wozu ich den Beteiligten weiterhin alles Gute wünsche.
Virgina
Still sein und beten 🙏 Meine liebe Gospa Kinder🙏
MarcoMilano
@Amethya
Ich denke, dass die meisten sich vor Ort beeinflussen lassen etc. Wenn man sich jedoch mit der Materie (Botschaften, Verhalten der "Seher" etc.) richtig auseinandersetzt, kann man die Wahrheit schnell erkennen.
Was mich verwundert, sind Anhänger, denen man einen Sachverhalt / eine Botschaft genau darlegt und die dann das Offensichtliche nicht sehen können oder nicht sehen wollen.More
@Amethya

Ich denke, dass die meisten sich vor Ort beeinflussen lassen etc. Wenn man sich jedoch mit der Materie (Botschaften, Verhalten der "Seher" etc.) richtig auseinandersetzt, kann man die Wahrheit schnell erkennen.

Was mich verwundert, sind Anhänger, denen man einen Sachverhalt / eine Botschaft genau darlegt und die dann das Offensichtliche nicht sehen können oder nicht sehen wollen.
niclaas
@caeli64
Wo steht diese Botschaft, von dessen Inhalt Sie sprechen?
Amethya
20 Jahre habe auch ich diesen Blödsinn geglaubt, dann kam Pater Hönisch SJM 2001 zum 20. Jahrestag von Medjugorje mit seiner Zeitschrift. Dort konnte ich die Berichte der Bischöfe zu M., die Kennzeichen von echten Erscheinungen, etc etc lesen und es hat mir die Augen geöffnet. Ich habe meinen Verstand eingeschaltet. Mein Stolz war schwer getroffen. Wie konnte ICH nur so reinfallen. - Jetzt bin ich …More
20 Jahre habe auch ich diesen Blödsinn geglaubt, dann kam Pater Hönisch SJM 2001 zum 20. Jahrestag von Medjugorje mit seiner Zeitschrift. Dort konnte ich die Berichte der Bischöfe zu M., die Kennzeichen von echten Erscheinungen, etc etc lesen und es hat mir die Augen geöffnet. Ich habe meinen Verstand eingeschaltet. Mein Stolz war schwer getroffen. Wie konnte ICH nur so reinfallen. - Jetzt bin ich froh, dass ich diesem Medj-Blödsinn entkommen bin und bemitleide alle, die da noch tief drinstecken. -
Usambara
@Pythia: Alles hat irgendeinmal seine Einmaligkeit, auch das ständige Ermahnen der Gottesmutter: "Kinder, macht endlich das, was ich euch empfehle, es ist doch nur zu eurem besten!" Sagt das nicht eine besorgte Mutter tag-täglich zu ihren Kindern und ist traurig, weil sie immer wieder das gleiche sagen muß und kaum einer folgt! Was ist daran so verwunderlich. SIE ist diejenige die weiß, welche …More
@Pythia: Alles hat irgendeinmal seine Einmaligkeit, auch das ständige Ermahnen der Gottesmutter: "Kinder, macht endlich das, was ich euch empfehle, es ist doch nur zu eurem besten!" Sagt das nicht eine besorgte Mutter tag-täglich zu ihren Kindern und ist traurig, weil sie immer wieder das gleiche sagen muß und kaum einer folgt! Was ist daran so verwunderlich. SIE ist diejenige die weiß, welche Leiden und Katastrophen auf uns zukommen, SIE kennt die Klagen das Wehe, das uns bevorsteht und sorgt sich eben wie eine liebende Mutter!
Stelzer
Jetzt erst wird ich mißtrauisch
simeon f.
@DJP Alte Modernistendevise aus den Zeiten Loosers: "Wes der Mülleimer voll ist, des fließt der Mund über." 😈
Gerti Harzl
@caeli64 Die Anzahl der behaupteten Erscheinungen ist nicht identisch mit der Anzahl der öffentlichen Botschaften, denn wie inzwischen wohl bekannt sein dürfte, hat zum Beispiel die Seherin Marija, wie sie bezeugt, zwar täglich die Erscheinung der Muttergottes, bekommt aber nur jeweils am 25. des Monats eine für die Öffentlichkeit bestimmte Botschaft. Hier kann man die Botschaften nachzählen, …More
@caeli64 Die Anzahl der behaupteten Erscheinungen ist nicht identisch mit der Anzahl der öffentlichen Botschaften, denn wie inzwischen wohl bekannt sein dürfte, hat zum Beispiel die Seherin Marija, wie sie bezeugt, zwar täglich die Erscheinung der Muttergottes, bekommt aber nur jeweils am 25. des Monats eine für die Öffentlichkeit bestimmte Botschaft. Hier kann man die Botschaften nachzählen, allerdings in Englisch: www.medjugorje.org/olmpage.htm
dlawe
Als Gebetsstätte aber mehr nicht! :-) :-) :-)