Clicks2.3K

Wir werden bald alle digitale Impfpässe gebrauchen.

Ja, Bill Gates hat das gesagt. Hier ist der Beweis.

Gates und seine Gefolgsleute bestehen darauf, dass der Milliardär nie gesagt hat, dass wir digitale Impfpässe brauchen werden. Aber in einem TED-Vortrag im Juni 2020 sagte Gates genau das. Jemand hat die Aussage bearbeitet, aber CHD hat das Original gefunden.
[Anm. von mir: Hier ist die Rede in engl. Sprache:
Yes, Bill Gates Said That. Here’s the Proof.]

Ein Fälscher modifizierte Bill Gates' TED-Vortrag vom Juni 2020, um seine vielsagende Vorhersage zu bearbeiten, dass wir alle bald digitale Impfpässe brauchen werden (Folie 1). Aber nach erheblichem Aufwand haben wir das Originalvideo gefunden (Folie 2).
Gates' Handlanger in den Kabelnachrichten und Netzwerken, in seinen öffentlichen Sendungen, in sozialen Netzwerken und seine Fact-Checking-Kröten bestehen nun darauf, dass Gates solche Dinge nie gesagt hat. Sie sagen, er hatte nie die Absicht, uns mit subdermalen Chips oder injizierten Tattoos aufzuspüren.
Sie tun diese Rede als "Verschwörungstheorien" ab.

Nun, aber hier ist sie [Anm. von mir: der Link wurde von Faktencheckern gelöscht] aus dem Mund des Pferdes.

[Anm. von mir: Meint R. Kennedy etwa das fahle Pferd aus der Offenbarung? Vielleicht ist es ihm gar nicht bewusst oder etwa doch (?). Mein Einfruck täuscht nicht, dass es sich hier bei Bill um ein fahles Pferd handelt, zumal er die reproduktive Gesundheit nutzt zur Bevölkerungsreduzierung weltweit. denn die Impfung bringt für unendlich viele den Tod mit sich. Wir müssen gefestigt sein in dem Herrn und diese Welt "loslassen".
]

Laut einem noch unveröffentlichten Artikel im "Scientific American" beauftragte Gates 2019 das Massachusetts Institute of Technology, ein injizierbares Quantenpunkt-Tätowierungssystem zu bauen, das medizinische Informationen unter der Haut von Kindern speichert. Das Tattoo wurde so gestaltet, dass es von einer iPhone-Applikation gelesen werden kann.
Gates' Firma, - Microsoft, -hat eine unheimliche Technologie patentiert, die implantierte Chips mit Sensoren verwendet, die Körper- und Gehirnaktivitäten überwachen sollen. Es verspricht, berechtigte Menschen mit Zahlungen in Kryptowährungen zu belohnen, wenn sie zugewiesene Aktivitäten ausführen.
Gates investierte außerdem etwa 20 Millionen Dollar in MicroCHIPS, ein Unternehmen, das chipbasierte Geräte herstellt, darunter Chips für Verhütungsimplantate mit drahtlosen Ein-/Ausschaltern für die Fernverabreichung von Medikamenten durch medizinische Behörden.
Im Juli 2019, Monate vor der COVID-Pandemie, kaufte Gates 3,7 Millionen Aktien von Serco, einem militärischen Auftragnehmer mit Verträgen mit der US-Regierung und dem Vereinigten Königreich zur Verfolgung von Pandemie-Infektionen und der Einhaltung von Impfstoffen.
Um uns den Übergang zu seiner Überwachungspartnerschaft zu erleichtern, investierte Gates 1 Milliarde Dollar in EarthNow, das verspricht, die Welt mit 5G-Videoüberwachungssatelliten abzudecken. EarthNow wird 500 Satelliten starten, die es Regierungen und großen Unternehmen ermöglichen werden, fast jeden "Winkel" der Erde live zu überwachen und ein sofortiges Video-Feedback mit einer Verzögerung von einer Sekunde zu liefern.
Die Bill & Melinda Gates Foundation erwarb außerdem 5,3 Millionen Aktien von Crown Castle, das 5G-Spionageantennen besitzt, darunter mehr als 40.000 Zelltürme und 65.000 kleine Zellen.
Machen Sie sich Ihre eigene Kopie dieser Clips, denn Gates' Macht, unbequeme Fakten verschwinden zu lassen, erweitert sich jeden Tag digital.
Robert F. Kennedy, Jr.

Quelle:
Yes, Bill Gates Said That. Here’s the Proof.

Möchten wir in solch einer Welt leben?

Es gibt ein Unternehmen namens
MicroCHIPS, -ein Unternehmen, das chipbasierte Geräte herstellt, darunter Chips für Verhütungsimplantate mit drahtlosen Ein-/Ausschaltern für die Fernverabreichung von Medikamenten durch medizinische Behörden.
JESUS : „Ja, ich komme bald! Amen.“
– DIE SEINEN: „Ja, komm, Herr Jesus!“

Offb. 22, ab Vers 18
18 Fürwahr, ich bezeuge jedem, der die Worte der Weissagung dieses Buches hört: Wenn jemand etwas zu diesen Dingen hinzufügt, so wird Gott ihm die Plagen zufügen, von denen in diesem Buch geschrieben steht;
19 und wenn jemand etwas wegnimmt von den Worten des Buches dieser Weissagung, so wird Gott wegnehmen seinen Teil vom Buch des Lebens und von der heiligen Stadt, und von den Dingen, die in diesem Buch geschrieben stehen.
20 Es spricht, der dies bezeugt: Ja, ich komme bald! Amen. – Ja, komm, Herr Jesus!
21 Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus sei mit euch allen! Amen.
Aquila
Es ist höchste Zeit, dass er sich auf den Tod und das Gericht vorbereitet!
Erich Foltyn
das sich der alte Knacker nicht ins Privatleben zurück zieht. Nein, er macht noch sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
Sonia Chrisye
Wer weiß, warum sich seine Frau von ihm getrennt hat.
kyriake
Seine "Exfrau" ist in Wirklichkeit ein transsexueller Mann! 😰😡
gennen
Der digitale Impfpass ist gestern in Brüssel von der Eu Behörde genemigt worden. Wer kein Handy hat das konform ist, erhält ein Papier.
Sonia Chrisye
Ja, Herr Jesus, komme bald und hol uns heim zu Dir.
gennen
Liebe Sonia, dürfen wir darum bitten? Ja, der Herr Jesus soll bald kommen, um die Erde von den teuflischen Machenschaften zu reinigen. Damit der wahren Glauben, an unseren Herr Jesus Christus, wieder verbreitet werden kann.
Darum:
Herr komm uns zur Hilfe und stehe uns bei, damit wir mit deiner Hilfe, Alles überstehen. Lass uns nicht verzweifeln, damit wir standhaft bleiben, bis du kommst.
Sonia Chrisye
t.me/ReinerFuellmich/302
Der Tod Coronas
Es wäre ihm zu wünschen
kyriake
Auch wenn Gates ein Satanist ist, darf man ihm nichts Schlechtes wünschen!!
Alles was man anderen wünscht - und mögen jene noch so schlecht sein - fällt immer auf einen selber zurück!!

"Liebet eure Feinde, tut Gutes denen, die euch hassen, segnet eure Verfolger, segnet sie, verflucht sie nicht... " (Lk 6,27f). - Fällt mir bei diesem Ekel auch richtig schwer muss ich zugeben. 🙃
Guntherus de Thuringia
@nujaas Nachschlag, für Verweigerer wird es z.B. elektronische Arm- oder Fußbänder geben. Seien Sie sicher, dass jene an diese Eventualität gedacht haben.
nujaas Nachschlag
Ich glaube nicht, daß man mich verpflichten kann, ein Handy zu kaufen.
Sonia Chrisye
Der Tag wird kommen, und wir werden lernen, ohne Handy auszukommen.
nujaas Nachschlag
Ich hatte nie eins.
Werner Haberkorn
Was ist ein "Handy"? Ich frag mal schnell meine Sekretärin. 😉
Copertino
Mein letztes Mobiltelefon hatte ich vor genau 30 Jahren, ein Alcatel Comfort Natel C. Das war ein kleines Köfferchen mit Antenne und damit verbundener Hör- und Sprechmuschel. Bekam es zum Schnäppchenpreis von 2'200 CHF (statt 2'700). Das brauchte ich, weil ich auswärts arbeitete und erreichbar sein musste. Seither ist in meinem Leben Schluss damit. (Das Gerät landete übrigens zu einer Hörstation …More
Mein letztes Mobiltelefon hatte ich vor genau 30 Jahren, ein Alcatel Comfort Natel C. Das war ein kleines Köfferchen mit Antenne und damit verbundener Hör- und Sprechmuschel. Bekam es zum Schnäppchenpreis von 2'200 CHF (statt 2'700). Das brauchte ich, weil ich auswärts arbeitete und erreichbar sein musste. Seither ist in meinem Leben Schluss damit. (Das Gerät landete übrigens zu einer Hörstation umgebaut in einem Museum.) :-)
nujaas Nachschlag
Ich habe vor 11 Jahren ein smartphone gekauft, um meinen Sohn damit wegen gefährlicher Unterzuckerung überwachen zu können. Ich selbst möchte aber nicht überwacht werden.
Confitemini Domino
Willkommen im Club der "handylosen"!!! 😇
Werner Haberkorn
Mein C-Netz-Mobiltelefon war von Ericsson. Das konnte man hinten im Kofferraum befestigen. Anfang der 90-er hatte ich das mit im Osten. Die Ostdeutschen, die damals noch kein eigenes Festnetz-Telefon hatten, es sei denn, Sie waren SED-Funktionäre, haben Bauklötze gestaunt. Das hieß damals C-Netz, war schweineteuer und die Telefongebühren ein Wahnsinn. Aber man konnte wenigstens in "Dunkel-…More
Mein C-Netz-Mobiltelefon war von Ericsson. Das konnte man hinten im Kofferraum befestigen. Anfang der 90-er hatte ich das mit im Osten. Die Ostdeutschen, die damals noch kein eigenes Festnetz-Telefon hatten, es sei denn, Sie waren SED-Funktionäre, haben Bauklötze gestaunt. Das hieß damals C-Netz, war schweineteuer und die Telefongebühren ein Wahnsinn. Aber man konnte wenigstens in "Dunkel-Deutschland" (so meine Tochter nach ihrem ersten Besuch in der Ex-DDR) Kontakt mit der Familie und dem Auftraggeber herstellen.
Mk 16,16
@nujaas Nachschlag: Sie werden sich noch wundern was in einer Tyrannei alles gefordert wird. Erst "freiwillig", dann unter passivem Zwang, wenn Sie ohne Handy mit den entsprechenden Apps nirgends mehr einkaufen können.
nujaas Nachschlag
das warte ich ruhig ab.
Waagerl
Jedem Tierchen, sein Plaisierchen!
Ottaviani
ich hab meinen schon ausgedruckt und verkehre wieder ganz normal in Lokalen und Geschäften sehr angenehm
Sonia Chrisye
Viel Freude gönne ich Ihnen damit. Ist der inplantierte Chip auch schon Ihr treuer Begleiter?
Dann dürfen Sie der Wollust frönen mit Ein-und Ausschalter. Hoffentlich sind Sie nicht zu heißblütig. Das tut Ihrer Frau nicht gut.

Es gibt ein Unternehmen namens
MicroCHIPS, -ein Unternehmen, das chipbasierte Geräte herstellt, darunter Chips für Verhütungsimplantate mit drahtlosen Ein-/Ausschaltern…More
Viel Freude gönne ich Ihnen damit. Ist der inplantierte Chip auch schon Ihr treuer Begleiter?
Dann dürfen Sie der Wollust frönen mit Ein-und Ausschalter. Hoffentlich sind Sie nicht zu heißblütig. Das tut Ihrer Frau nicht gut.

Es gibt ein Unternehmen namens
MicroCHIPS, -ein Unternehmen, das chipbasierte Geräte herstellt, darunter Chips für Verhütungsimplantate mit drahtlosen Ein-/Ausschaltern für die Fernverabreichung von Medikamenten durch medizinische Behörden.
JESUS : „Ja, ich komme bald! Amen.“
– DIE SEINEN: „Ja, komm, Herr Jesus!“
nujaas Nachschlag
Es gibt keinen Zusammenhang zwischen Impfung und Chip.
Heilwasser
@nujaas Nachschlag Glauben Sie das wirklich, was Sie schreiben? Natürlich gibt es den. Diese Impfungen enthalten bereits Nanobots mit Mikrochips.
nujaas Nachschlag
Die Größenordnungen passen überhaupt nicht. Sie rechnen die notwendige Verkapselung der Chips nicht ein. Die bei der Coronaimpfung verwendeten Nadeln sind sehr dünn, 2mm Außendurchmesser.
nujaas Nachschlag
Mit Heilwassers Mikrochips hatten Ihre links aber doch nichts zu tun.
Erich Foltyn
ich habe nicht verstanden, wie vertrauensselig sich die Leute impfen lassen, die glauben noch an das Gute im Menschen