martin fischer
9746
"Überraschung": Die USA profitieren vom Ukrainekrieg...und Europa bezahlt die Zeche: Europa wirft den USA vor, vom Krieg zu profitieren
EU-Vertreter greifen Joe Biden wegen horrender Gaspreise, Waffenverkäufe und Handel an, während der Krieg von Wladimir Putin die Einheit des Westens zu zerstören droht.
Neun Monate nach dem Einmarsch in die Ukraine beginnt Wladimir Putin, den Westen zu zerbrechen. …
More
"Überraschung": Die USA profitieren vom Ukrainekrieg...und Europa bezahlt die Zeche: Europa wirft den USA vor, vom Krieg zu profitieren
EU-Vertreter greifen Joe Biden wegen horrender Gaspreise, Waffenverkäufe und Handel an, während der Krieg von Wladimir Putin die Einheit des Westens zu zerstören droht.
Neun Monate nach dem Einmarsch in die Ukraine beginnt Wladimir Putin, den Westen zu zerbrechen.
Europäische Spitzenbeamte sind wütend auf die Regierung von Joe Biden und werfen den Amerikanern vor, mit dem Krieg ein Vermögen zu verdienen, während die EU-Länder darunter leiden.
"Nüchtern betrachtet sind die USA das Land, das am meisten von diesem Krieg profitiert, weil sie mehr Gas zu höheren Preisen verkaufen und weil sie mehr Waffen verkaufen", so ein hoher Beamter gegenüber POLITICO.
Die EU-Länder versuchen, ihre Abhängigkeit von russischer Energie zu verringern, und greifen stattdessen auf Gas aus den USA zurück - doch der Preis, den die Europäer dafür zahlen, ist fast viermal so hoch wie in in Amerika. Hinzu kommt der wahrscheinliche Anstieg der Bestellungen für in den USA hergestellte militärische Ausrüstung, da den europäischen Armeen nach der Lieferung von Waffen an die Ukraine die Mittel ausgehen.

Europe accuses US of profiting from war

Press play to listen to this article Voiced by artificial intelligence. Nine months after invading Ukraine, Vladimir Putin is beginning to fracture the West. Top …
schorsch60
Warum mischen sich die USA seit 1918 in jeden Krieg ein, weil sie und ihre Rüstungsindustrie immer schon gute Kasse gemacht haben. Die USA würden erst dann aufhören sich in jeden Krieg einzumischen, wenn sie bei ihnen Zuhause mal wieder alles Zerstört bekommen würden. Sie haben ja seit dem Bürgerkrieg keinen Krieg mehr erleben müssen. Deshalb sind sie so Kriegsgeil.
Klaus Elmar Müller
Und die aufgerüsteten Europäer wollten im 1. Weltkrieg endlich zeigen, wer sie jeweils sind. Und hätten sich die USA nicht in den 2. Weltkrieg eingemischt, dann, vielleicht, hätte es sich doch noch bewahrheitet: "Heute gehört uns Deutschland, morgen die ganze Welt." Mir hätte das nicht gefallen, weder für meine deutsche Heimat noch für die Welt.
schorsch60
Ja ich hätte besser schreiben sollen nach dem 2. Weltkrieg... Aber sonst bin ich weiter der Meinung das die USA die größten Kriegstreiber sind um ja ihre Rüstungsindustrie und ihre Macht in der Welt immer gut am Laufen zu halten.
a.t.m
Wer etwas anderes angenommen hat, als das die USA von jeden ihrer Konflikte in denen sie beteiligt sind, KEINEN Gewinn erzielt und erzielte, der sollte seinen Hausverstand einschalten.
Gottes und Mariens Segen auf allen WegenMore
Wer etwas anderes angenommen hat, als das die USA von jeden ihrer Konflikte in denen sie beteiligt sind, KEINEN Gewinn erzielt und erzielte, der sollte seinen Hausverstand einschalten.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Trude Blunze
Europa braucht nicht winseln, wenn lauter verlogene Flachwurtzler das Sagen haben, kommt halt nur 💩dabei raus!! 🤮🤮🤮🤮🤮
Klaus Elmar Müller
DAS ist das Schlimme an Putins Krieg: der finanzielle Nutzen für die USA - einfach nur empörend 🥳
martin fischer
Ja ich empöre mich nur darüber, dass die USA vom Ukrainekrieg profitieren. Die ukrainischen Opfer sind mir völlig egal. Ich bin ein eiskalter Soziopath. Zerstückelte Kinder und Frauen sind mir schnuppe. Mich interessiert nur mein Geldbeutel. Jetzt zufrieden? Habe ich ungefähr wiedergegeben was Sie suggerieren wollen?
FÜR ALLE DIE ES NICHT KAPIEREN: DAS IST IRONIE!
viatorem
Die profitieren alle davon , alle zusammen und einer muss dabei ja der Feind "sein" .
Wer nicht profitiert sind die Menschen, die diese Länder bevölkern, diese armen Menschen werden geopfert, gemartert, des Lebens betrogen etc. Diese Menschen können dabei am großen "Krieg" gar nichts ändern.
Soweit man zurückschauen kann, war es irgendwo auf dem, Globus nicht anders als jetzt in Europa und …More
Die profitieren alle davon , alle zusammen und einer muss dabei ja der Feind "sein" .

Wer nicht profitiert sind die Menschen, die diese Länder bevölkern, diese armen Menschen werden geopfert, gemartert, des Lebens betrogen etc. Diese Menschen können dabei am großen "Krieg" gar nichts ändern.

Soweit man zurückschauen kann, war es irgendwo auf dem, Globus nicht anders als jetzt in Europa und profitiert haben diejenigen, die jetzt ganz reich sind , so reich, dass sie den Lauf der Welt beeinflussen können. Es ist "ihre Welt" geworden, die sie sich untertan machen.
Klaus Elmar Müller
@martin fischer Nein, ein "eiskalter Soziopath" sind Sie gewiss nicht. Aber Sie betreiben propagandistische Ablenkungsmanöver. Darin sind Sie durchaus einfühlsam, verstehen die deutsche Sozietät. Und Sie wie Ihre Leser mögen die USA nicht. Wer die Kirche nicht mag, stört sich an ihrem Reichtum. Diese "Argumentation " ist leicht fasslich und appelliert an den Neid dessen, der sich als Underdog …More
@martin fischer Nein, ein "eiskalter Soziopath" sind Sie gewiss nicht. Aber Sie betreiben propagandistische Ablenkungsmanöver. Darin sind Sie durchaus einfühlsam, verstehen die deutsche Sozietät. Und Sie wie Ihre Leser mögen die USA nicht. Wer die Kirche nicht mag, stört sich an ihrem Reichtum. Diese "Argumentation " ist leicht fasslich und appelliert an den Neid dessen, der sich als Underdog definiert. Ich störe mich nicht an den Milliarden des russischen Patriarchen Kyrill, aber daran, dass er KGBler war und Putinist ist. Doch Sie könnten mal über Kyrill's Mercedes-Maybach oder die "Schutzgelder" schreiben, die russische Oligarchen an Putin abgeben müssen. Ein ehrlicher Kapitalismus ist mir lieber als das.