Viganò behauptet: Ratzingers jahrzehntelanger Sekretär praktizierender Homosexueller

Erzbischof Carlo Viganò beschuldigt den in Deutschland geborenen, pensionierten Kurienbischof Josef Clemens, 74, ein aktiver Homosexueller zu sein (LifeSiteNews.com, 25. Mai).

Clemens war von 1984-2003 der persönliche Sekretär von Kardinal Ratzinger. Er machte ihn dann zum Sekretär des Päpstlichen Rates für die Laien und weihte ihn 2004 zum Bischof.

Vor der Weihe bat Viganò, damals Delegierter für die Päpstlichen Vertretungen, den Berliner Nuntius Giovanni Lajolo routinemäßig um Informationen über Clemens. Lajolo antwortete, es bestehe der dringende Verdacht, dass er ein aktiver Homosexueller sei, und es werde davon abgeraten, ihn zum Bischof zu machen.

Laut Viganò wollte Ratzinger die Bischofsweihe, obwohl er die Vorwürfe kannte. Als er 2003 Clemens durch Gänswein ersetzte, gab es "einen ziemlichen Streit" zwischen den beiden, so hörte es Viganò.

LifeSiteNews.com bezieht sich ferner auf "anonyme Quellen", die behaupten, Ratzinger habe sich an den Kölner Kardinal Meisner (+2017) gewandt und ihn gebeten, Clemens in seine Erzdiözese aufzunehmen, aber Meisner habe angeblich geantwortet: "Nein, wegen Homo[sexualität]." Angeblich wollte Meisner Clemens eine Therapie anbieten, die dieser ablehnte.

Andere anonyme Quellen sagten LifeSiteNews.com, dass die Tatsache, dass Clemens "ein aktiver Homosexueller war und ist, unter uns hier in Rom gut bekannt ist" und dass er "unter den deutschsprachigen Kollegen in Rom, die manchmal Witze über seinen früheren Beruf als Friseur machen, für seine Neigungen bekannt ist."

Clemens dementierte gegenüber LifeSiteNews.com und sagte, dass diese Behauptung "eine Unwahrheit ist". Auf die Frage nach der Unmoral homosexueller Handlungen eines Priesters erklärte er, dass "dies einem Theologen bekannt ist, der seine Doktorarbeit in Moral geschrieben hat."

Der Kontext der Anschuldigung von LifeSiteNews.com ist die Visitation von Clemens im sehr wohlhabenden Augustinerstift Klosterneuburg bei Wien (2020-2022). Er wurde dorthin als päpstlicher Delegierter entsandt, unter anderem um Vorwürfe homosexueller Missbräuche zu untersuchen.

Bild: Msgr. Josef Clemens © wikicommons, CC BY-SA, #newsOrfkmpgcja

Waagerl
Wer gern die Homosexualität in der RKK etabliert sehen möchte, wird immer in alle Richtungen schießen, was diesem Ziel förderlich ist!
grunbera
Nur einer ? Also ich ging immer davon aus, dass das eine ganze Truppe ist die den Herrn Dr. Ratzinger da umrundete, ob er selbst homosexuell war oder ist , oder es praktizierte, weiß ich nicht, aber seine Rhetorik und Gestik wies in diese Richtung. Ich empfand sie immer als äußerst besorgniserregend.
Tradition und Kontinuität
Was Sie da schreiben ist schwere Sünde! Kehren Sie um!
philipp Neri
Ich weiß nicht, ob es sich bei grunbera um einen Idioten oder bösartigen Menschen handelt, aber sein Geschreibsel weist in diese Richtung! Das empfinde ich nicht als besorgniserregend - es ist widerlich und abscheulich.
Der Hofrat
@grunbera Ich würde eher sagen es existiert seit den siebziger Jahren angeblich existieren eindeutige Fotos
aber das sind Gerüchte, die durchaus wahr sein können
aber letztlich, außer bei moralisierenden Idioten hier keine Rolle (mehr ) spielen
@Tradition und Kontinuität, was Sie hier als Sünde klassifizieren, ist nicht so verwerflich wie das was hier über den regierenden Papst geschrieben wird
Tradition und Kontinuität
@Der Hofrat
Sie verstehen wieder mal gar nichts. Ich hatte Sie für intelligenter gehalten. Sei's drum. Die Sünde der Verleumdung ist für uns Katholiken eine der schlimmsten überhaupt. Das sollte man nicht relativieren. Auch überflüssiges Getratsche, wenn die Anschuldigung stimmen würde, kann Sünde sein. Und nun zu Franziskus. Habe ich mich da festgelegt? Die Zeiten in denen kritisches …More
@Der Hofrat
Sie verstehen wieder mal gar nichts. Ich hatte Sie für intelligenter gehalten. Sei's drum. Die Sünde der Verleumdung ist für uns Katholiken eine der schlimmsten überhaupt. Das sollte man nicht relativieren. Auch überflüssiges Getratsche, wenn die Anschuldigung stimmen würde, kann Sünde sein. Und nun zu Franziskus. Habe ich mich da festgelegt? Die Zeiten in denen kritisches Hinterfragen gleich als Sünde klassifiziert wird, die sind vorbei. Ich denke, ein Papst, der z.B. die katholische Ehe schwächt, oder Feinde des Lebensrechts ehrt, muss sich auch kritische Fragen gefallen lassen. Ich nehme aber an, Sie beziehen sich auf die Übereinstimmung des Namens BERGOGLIO mit den Zahl 666. Was Sie verächtlich als Kaffeesatzleserei bezeichnen, ist eine sehr ernste Angelegenheit, die ich persönlich als sehr bedrückend empfinde. Weil sie kaum zu widerlegen ist, ich aber dennoch nicht ran glauben will. Dass diese Übereinstimmung zufällig wäre, ist nach den Gesetzen der Probabilitätstheorie höchst unwahrscheinlich. Und der Text der Apokalypse passt wie gedruckt: da ist, glaube ich, Rede vom Namen eines Menschen, von der Zahl 666, die man errechnen muss. Trifft alles zu! Ich bin dankbar für jede wissenschaftlich begründete Widerlegung. Aber die hat mir bislang noch keiner geben können. Trotzdem: ich folge hier meinem Herzen und meinem Buchgefühl entgegen dem Intellekt und erkenne Franziskus an als meinen Papst. Quasi gegen besseres Wissen. Also was werfen Sie mir vor?
Der Hofrat
achso ich verstehe es geht um den hl. Ratzinger lächerlich es ging mir allhemein um den Umgang mit dem regierenden Papst nicht um Ihren Blödsinn von 666, da ist es absolut kein Problem über den konservativen Säulenheiligen so etwas zu schreiben
Tradition und Kontinuität
@Der Hofrat
Ihre Argumentation ist wieder mal gleich null. Und ich bleibe dabei: Verleumdung (egal wie man jetzt zu Homosexualität als solcher steht) ist kein Kavaliersdelikt. Das hat nichts mit der Person, in diesem Falle Ratzinger, zu tun. Für Bergoglio hätte ich genau so argumentiert. Die Evidenzen um die Zahl 666 scheinen Sie nicht zu begreifen, oder Sie wollen es nicht. Das ändert aber …More
@Der Hofrat
Ihre Argumentation ist wieder mal gleich null. Und ich bleibe dabei: Verleumdung (egal wie man jetzt zu Homosexualität als solcher steht) ist kein Kavaliersdelikt. Das hat nichts mit der Person, in diesem Falle Ratzinger, zu tun. Für Bergoglio hätte ich genau so argumentiert. Die Evidenzen um die Zahl 666 scheinen Sie nicht zu begreifen, oder Sie wollen es nicht. Das ändert aber nichts daran, dass ASCII ein international anerkannter Code ist, und die Apokalypse ein Teil der Heiligen Schrift. Und das Errechnen stimmt auch. Diese Tatsachen mit Kaffeesatzleserei oder Blödsinn abzutun ist einfach zu billig. Trotzdem, Franziskus ist und bleibt auch mein Papst.
Oenipontanus
@Tradition und Kontinuität
Schon seit dem 2. Jahrhundert wird mit der 666 herumgerechnet und gebracht hat es gar nichts, da 1. diese Zahl auf alle möglichen Namen passt und es 2. nicht so klar ist, was genau die Stelle in der Johannesapokalypse aussagen will. Aber um das zu begreifen, muss man die Heilige Schrift (und die Kirchenväter) studieren! 😉
Tradition und Kontinuität
@Oenipontanus
Endlich mal eine halbwegs vernünftige Erklärung, die es wert ist, dass man sie analysiert. Dafür sei Ihnen gedankt. Es erschließt sich mir zwar nicht, was an der der Johannesapokalypse nicht klar sein sollte, außer dass diese Art Texte immer einer Interpretation bedürfen. Punkt 1 allerdings leuchtet mir ein. Natürlich muss es sich schon, um eine herausragende Person des …More
@Oenipontanus
Endlich mal eine halbwegs vernünftige Erklärung, die es wert ist, dass man sie analysiert. Dafür sei Ihnen gedankt. Es erschließt sich mir zwar nicht, was an der der Johannesapokalypse nicht klar sein sollte, außer dass diese Art Texte immer einer Interpretation bedürfen. Punkt 1 allerdings leuchtet mir ein. Natürlich muss es sich schon, um eine herausragende Person des öffentlichen Lebens handeln, natürlich ist Bergoglio nach wie vor ein "Kandidat", aber eben nicht mehr der einzig mögliche, da in Zukunft andere kommen könnten, auf die die Berechnung zutrifft. Aber das ist nicht mehr mein Problem.
Oenipontanus
@Tradition und Kontinuität

Offb 13,18 lautet:
Ὧδε ἡ σοφία ἐστίν. ὁ ἔχων νοῦν ψηφισάτω τὸν ἀριθμὸν τοῦ θηρίου, ἀριθμὸς γὰρ ἀνθρώπου ἐστίν, καὶ ὁ ἀριθμὸς αὐτοῦ ἑξακόσιοι ἑξήκοντα ἕξ.

"Hier ist die Weisheit. Der, der Intellekt hat, berechne die Zahl des Tieres, eine Zahl eines Menschen (oder: eine menschliche Zahl) nämlich ist es, und seine Zahl ist 600 (und) 60 (und) 6."

Da es sich beim zweite…More
@Tradition und Kontinuität

Offb 13,18 lautet:
Ὧδε ἡ σοφία ἐστίν. ὁ ἔχων νοῦν ψηφισάτω τὸν ἀριθμὸν τοῦ θηρίου, ἀριθμὸς γὰρ ἀνθρώπου ἐστίν, καὶ ὁ ἀριθμὸς αὐτοῦ ἑξακόσιοι ἑξήκοντα ἕξ.

"Hier ist die Weisheit. Der, der Intellekt hat, berechne die Zahl des Tieres, eine Zahl eines Menschen (oder: eine menschliche Zahl) nämlich ist es, und seine Zahl ist 600 (und) 60 (und) 6."

Da es sich beim zweiten Tier (= der Pseudoprophet) wohl kaum um einen Menschen handeln kann (siehe Offb 13,11: "Und ich sah ein anderes Tier aufsteigen aus der Erde"), ist mir nicht ganz klar, wie das Tier und die "Zahl eines Menschen" exakt zusammenhängen. Möglich wäre natürlich, dass das Tier durch einen Menschen wirkt, aber das sagt uns die Heilige Schrift eben nicht. Aber selbst wenn das zweite Tier ein Mensch sein sollte, wäre es sicher nicht Bergoglio, da dieser keine der Eigenschaften hat, die dem zweiten Tier zugeschrieben werden.
Tradition und Kontinuität
@Oenipontanus
Danke für die Erklärungen. Werde mir die entsprechenden Textstellen der Offb mal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen.
Solimões
Vielleicht musste er darum Bischof werden, dass sich Kardinal Ratzinger seiner diplomatisch entledigen konnte.
Vates
Man kann nur hoffen, daß das Dementi von Clemens keine Lüge ist. Gleichwohl wäre eine Untersuchung dieses schrecklichen Vorwurfes angebracht.
Im übrigen braucht es keine Doktorarbeit in Moral, um die Unmoral sodomistischer Handlungen zu erkennen, die bei Priestern auch noch einen Zölibatsbruch darstellen.
Dennoch mußte Eb Viganò diese Sache nicht an die Öffentlichkeit bringen.
Mir vsjem
Es muss jeder wissen, warum das größte Strafgericht aller Zeiten über die Welt kommt.
Denn das erste ist, was dann laut wird "Wie kann Gott das zulassen"; deswegen muss der strafende Gott und die Ursache seines Strafgerichts jetzt schon in den Köpfen angekommen sein.
Bosheit hat es immer schon gegeben. Dass aber Hirten hergehen und sich neuen Lehren verschreiben und dann sich noch als Katholische…More
Es muss jeder wissen, warum das größte Strafgericht aller Zeiten über die Welt kommt.
Denn das erste ist, was dann laut wird "Wie kann Gott das zulassen"; deswegen muss der strafende Gott und die Ursache seines Strafgerichts jetzt schon in den Köpfen angekommen sein.
Bosheit hat es immer schon gegeben. Dass aber Hirten hergehen und sich neuen Lehren verschreiben und dann sich noch als Katholische Kirche ausgeben - wer begreift das nicht? - kann den Zorn Gottes nicht mehr aufhalten.

@Vates : "...Dennoch mußte Eb Viganò diese Sache nicht an die Öffentlichkeit bringen."

Warum haben Sie sich nicht bei gloria.tv beschwert, als vor Jahren schon dort die Sache an die Öffentlichkeit gebracht wurde?
In diesem Artikel konnte man in Erfahrung bringen die Art und Weise, wie sich der KKK (= Katechismus der Konzilskirche!), wird aber als "Katechismus der Katholischen Kirche" feilgeboten!) schändlicherweise dazu äußert.

Der KKK war es also, der seine abstoßenden Bemerkungen weltweit an die Öffentlichkeit brachte und verharmloste.
Mir vsjem
Den Lästermäulern geht es nur darum, über Erzbischof Viganó herzufallen. Denn auf gloria.tv wurde längst solches öffentlich gemacht, da gab's keine Aufregung bzw. wurde von den jetzigen "Like-Klickern" offensichtlich sofort übersprungen.

gloria.tv (de.news):
"Der renommierte niederländische Psychologe Gerard van den Aardweg warnte schon vor Jahren. Er bemerkt, dass sich die Homosex-Propaganda …More
Den Lästermäulern geht es nur darum, über Erzbischof Viganó herzufallen. Denn auf gloria.tv wurde längst solches öffentlich gemacht, da gab's keine Aufregung bzw. wurde von den jetzigen "Like-Klickern" offensichtlich sofort übersprungen.

gloria.tv (de.news):
"Der renommierte niederländische Psychologe Gerard van den Aardweg warnte schon vor Jahren. Er bemerkt, dass sich die Homosex-Propaganda auch in kirchlichen Dokumenten findet. Seit den 1970er Jahren enthielten die Vatikanischen Dokumente die fatalistische Homosex-Propaganda: „auf diese Weise geboren“.

Aardweg kritisierte weiters die „Rhetorik des Mitleids“ und die „melodramatische Darstellung homosexueller Personen als unschuldige Opfer von Diskriminierung“ im „Katechismus der katholischen Kirche“: „Diese Überdramatisierung ist Wasser auf die Mühlen der Homosex-Propaganda.“
Der letzte Schritt des „weinerlichen Stils“ besteht gemäß Aardweg darin, „eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich die Kritik an homosexuellen Praktiken unchristlich anzufühlen beginnt“.
Aardweg weist ferner darauf hin, dass spätestens seit den 1950er Jahren ein überproportional hoher Anteil an Seminaristen und Priestern homosexuell ist.
Es gebe innerhalb der Kirche und auch im höheren Klerus homosexuelle Netzwerke, um die Homosexualität zu normalisieren."


Gang und gäbe in der Sekte ist es heute auch, dort wo es sich um das "Weihegelöbnis" handelt, nur mehr die Rede ist von "Ehelosigkeit". Das allein ist aber nicht gemeint. Dass ein Priester die Keuschheit insgesamt zu befolgen hat, wird damit unterschlagen. Es geht eben nicht allein um die Ehelosigkeit, jede Sünde gegen die Keuschheit ist dem Priester strikt verboten, wieviel mehr denn die Sünde der Sodomie.
Das ist die Anweisung der Katholischen Kirche an alle Priester vor dem Konzil!
Also Priester, die nicht willens sind, keusch zu leben, stehen mit Todsünden am Altar. Doch in der Sekte ist alles anders. Dazu kommt, dass es heute keine gültigen Bischofsweihen und damit auch keine Priesterweihen mehr gibt. Und so kommt es, dass alle, die nach dem neuen Ritus geweiht wurden, keine Messe lesen, keine Sakramente spenden und eben auch kein Gelöbnis halten können, weil die nötige Standesgnade nicht gegeben ist.
Vered Lavan
Das Wort "Keuschheit" hat in der heutigen Endzeitepoche keinerlei Bedeutung und Kenntnis mehr, geschweige denn, dass es verstanden würde. Ich hatte früher ein Album zu diesem Thema, das leider technisch-redaktionell gelöscht wurde. Hier ein paar Einzelartikel: GABRIELE KUBY - ÜBER DIE KEUSCHHEIT – gloria.tv ++ Von der notwendigen Wiederentdeckung der Keuschheit – Ein Ausweg aus sozialer und …More
Das Wort "Keuschheit" hat in der heutigen Endzeitepoche keinerlei Bedeutung und Kenntnis mehr, geschweige denn, dass es verstanden würde. Ich hatte früher ein Album zu diesem Thema, das leider technisch-redaktionell gelöscht wurde. Hier ein paar Einzelartikel: GABRIELE KUBY - ÜBER DIE KEUSCHHEIT – gloria.tv ++ Von der notwendigen Wiederentdeckung der Keuschheit – Ein Ausweg aus sozialer und kultureller … – gloria.tv ++ Der Heilige Franz von Sales über die Keuschheit - Philothea 3 § 12 – gloria.tv ++ DIE HEILIGE MARIA GORETTI - MÄRTYRERIN FÜR DIE KEUSCHHEIT – gloria.tv ++ UEBER DIE KEUSCHHEIT - HL. AMBROSIUS VON MAILAND – gloria.tv ++ Tertullian über die Keuschheit – gloria.tv. 🤔
Der Hofrat
@Mir vsjem worin besteht das Renome von Herrn
Gerard van den Aardweg Beruflich ist es nicht vorhanden
Gerard J. M. van den Aardweg – Wikipedia
Der Hofrat
wo steht ihn dem Artikel renommiert er hält an veralteten Sichtweisen fest wie die greise Christa Meves
Tradition und Kontinuität
Na ja, Christa Meves ist schon eine ganz Große, wenn es um christliche Psychologie, um ein christliches Menschenbild und um christliche Erziehung geht. Ihre Publikationen waren mir in meinem Berufsleben stets hilfreiche Orientierung.
Waagerl
@Tradition und Kontinuität Erzbischof Vigano neigt um Querdenkertum. Leider! ZitatEnde
Und andere zum Klugscheißertum und boshaften Unterstellungen!
Waagerl
LIGHT PROTECTOR
Homosexuelle haben in kirchlichen Ämtern nichts zu suchen.
Die Bibel spricht ein klare Sprache gegen diese abscheuliche Sünde.
Es wäre gottlos und widersinnig. Wie könnte ein schwuler Sünder über die Sünde aufklären, wenn er vertuscht, dass er selber homogestört ist? Allein schon aus Jugendschutzgründen dürften praktizierende Homopervertierte weder Priester noch Lehrer werden!
kyriake
Immernoch-Papst Benedikt verkündete klar und deutlich, dass nur psychisch gesunde, ehefähige Männer zum Priester geweiht werden können!!
LIGHT PROTECTOR
Ja, richtig fromme Geistliche sehen das natürlich genau so, weil es eben natürlich ist.
Waagerl
Einerseits, schreien doch viele User hier, alles soll aufgedeckt werden. Und können sich nicht genug ergötzen am Leid der Anderen. Siehe auch die Verfolgung von Kardinal Pell, was wurde da abgelästert. Andererseits, wenn es um die eigenen Vorlieben und Freunde handelt, dann sieht es schon ganz anders aus.
Der Hofrat
Man kann nur hoffen Mgr Clemens klagt den irren Kollegen Vigáno
sollte es nicht stimmen
Mir vsjem
Wiederum eine schwere Sünde, Erzbischof Viganó als "Irren" zu bezeichnen.
Der Hofrat
wenn Sie das so sehen ihre Sache ich sehe Ihn aufgrund seiner Äusserungen als nicht Geschäftsfähig und hochgradig verrückt
das steht uns beiden frei
Stelzer
Hofrat Tja aber eine mangelnde Liebe zur Wahrheit und Gerechtigkeit passt nicht auf diese Website und Diffamierung schon gar nicht. Gehen Sie doch zum Katholikentag.
Diese excelente Mischung von gottlosen liederlichen Typen dort ist doch auch beeindruckend
Der Hofrat
da wir hier in einem öffentlichen Diskussionsforum sind, ist das Argument es "paßt" etwas nicht hier her dumm
Feuer und Flamme
Kann man da nicht telefonieren oder eine E-Mail schreiben, besser noch diese heikle Angelegenheit unter vier Augen besprechen? Muss das gleich an die Öffentlichkeit? Wenn der Sachverhalt im Beitrag richtig beschrieben wurde, ist es ganz schlechter Stil von Erzbischof Vigáno! Leider kenne ich Seine Eminenz nicht persönlich, sonst könnte man selbst einschätzen, ob er zur Denunziation neigt, oder …More
Kann man da nicht telefonieren oder eine E-Mail schreiben, besser noch diese heikle Angelegenheit unter vier Augen besprechen? Muss das gleich an die Öffentlichkeit? Wenn der Sachverhalt im Beitrag richtig beschrieben wurde, ist es ganz schlechter Stil von Erzbischof Vigáno! Leider kenne ich Seine Eminenz nicht persönlich, sonst könnte man selbst einschätzen, ob er zur Denunziation neigt, oder nicht.
Tradition und Kontinuität
Erzbischof Vigano neigt um Querdenkertum. Leider!
philipp Neri
Mir vsjem, eine irre Aussage eines Irren ist - na was glauben Sie? - ein nullum, daher: gar nicht einmal ignorieren, wäre daher angebracht!
Solimões
warum wurde er überhaupt "Bischof" nach Abschluss seiner Tätigkeit? auf gleiche weise wie George ?
Der Hofrat
@Solimões Josef Clemens wurde von St. Johannes Paul II am 25.11.2003
zum Titular Bischof von Segermes und Sekretär des Päpstlichen Laienrates ernannt
am 6.Jänner 2004 von Josef Ratzinger Kardinalbischof von Ostia als Hauptkonsekrator und von Josef Becker Erzbischof von Paderborn und Stanislaw Rylko Titularerzbischof von Novica als Mitkonsekratoren zum Bischof geweiht
Solimões
@Der Hofrat
Ach ja, habe ich nicht gewusst.
Der Hofrat
stehe gerne für Auskünfte zur Verfügung
Lucky Strike1
Solche Nachrichten, die nur auf Spekulationen beruhen, sind kontraproduktiv. Wo sind wir eigentlich hingekommen? Alle und alles ständig in den Dreck zu ziehen. Und sich dabei als die Besseren, als Quasiheilige darzustellen. Möge doch ein jeder seine eigenen Leichen in der Garderobe seines Gewissens beklagen und dann den Rosenkranz beten! Dann würden wir wirklich weiterkommen!
Mir vsjem
@Klaus Elmar Müller
@Santiago_
@Sascha2801
@Michael Karasek

wollen das, was die Spatzen längst von den Dächern pfeifen, nicht wahrhaben,
entlarven sich immer wieder als unbeugsame Konzilskirchenanhänger, -befürworter und -verteidiger. Wie kommt das, hier "Gefällt mir" zu klicken?

Es kann einem nur Christian Morgensterns Gedicht einfallen "Die unmögliche Tatsache", weil nicht sein kann, …More
@Klaus Elmar Müller
@Santiago_
@Sascha2801
@Michael Karasek

wollen das, was die Spatzen längst von den Dächern pfeifen, nicht wahrhaben,
entlarven sich immer wieder als unbeugsame Konzilskirchenanhänger, -befürworter und -verteidiger. Wie kommt das, hier "Gefällt mir" zu klicken?

Es kann einem nur Christian Morgensterns Gedicht einfallen "Die unmögliche Tatsache", weil nicht sein kann, was nicht sein darf"

"...Und er kommt zu dem Ergebnis:
Nur ein Traum war das Erlebnis.
Weil, so schließt er messerscharf,..
nicht sein kann, was nicht sein darf."

Das Kommende: Der Einmarsch, der Überfall durch Panzer, der Feuerregen, die drei Finsteren Tage - Vernichtung ganzer Nationen - das weltweite Strafgericht GOTTES - all das nur Larifari, Blendwerk und Vorspiegelung, "Spekulationen"? Weil es nicht sein darf!

Hier wird einem wahren Hirten "Spekulationen", Hypothesen unterstellt - schwer sündhaft!
Nur weil Ihr eine Entscheidung treffen müsst, weil längst hätten Konsequenzen gezogen werden müssen, sich von dieser Sekte zu trennen, weil des Teufels - deshalb diese Reaktion!
philipp Neri
Für mich ist die Eine Heilige Katholische und Apostolische Kirche eine "Konzilskirche" und daher kein Schimpfwort und ebenso wenig ein glaubwürdiger Hinweis darauf, dass die von Christus gestiftete Kirche mit dem Papstamt mit Sitz in Rom zu existiere aufgehört oder Gott die Schlüssel zum Himmelreich zurückgenommen hätte, wenngleich auch derzeit eine Person entgegen den kanonisch-rechtlichen …More
Für mich ist die Eine Heilige Katholische und Apostolische Kirche eine "Konzilskirche" und daher kein Schimpfwort und ebenso wenig ein glaubwürdiger Hinweis darauf, dass die von Christus gestiftete Kirche mit dem Papstamt mit Sitz in Rom zu existiere aufgehört oder Gott die Schlüssel zum Himmelreich zurückgenommen hätte, wenngleich auch derzeit eine Person entgegen den kanonisch-rechtlichen Bestimmungen den Stuhl Petri eingenommen und offenkundig seinen ureigensten Aufgaben, den Glauben und die Tradition verkünden, beschützen und bewahren sowie seine Brüder und Schwestern zu stärken, sondern glaubenswidrige Verhalten setzt! Die Wege des Herren sind unergründlich, und wir werden einmal klar erkennen und wissen, wieso er dies zugelassen hat. Im Übrigen ist Bergoglio nicht der einzige Illegitime Papst der Geschichte und des Laufes der Katholischen Kirche - auch der wird einmal als das genannt und bezeichnet werden, für den ich ihn tatsächlich auch halte: Für einen ungültig gewählten, durch die Annahme der Wahl gegenüber Gott eidbrüchigen Jesuiten, der nicht die Sache Gottes, sondern seines Widersachers betreibt und die Katholische Kirche zu entsakralisieren, entmystifizieren, entdogmatisieren und dekonstruieren trachtet, um sie der Synagoge Satans, dem novus ordo seclorum, der Einen Weltregierung und -religion, einzugliedern. Gott wird nicht mehr lange zusehen, da bin ich mir gewiss! Maranatha!
Klaus Elmar Müller
@Mir vsjem Ungebeichtete Sünden aller Menschen werden am Jüngsten Tag offenbar. Weder Vigano noch die BILD-Zeitung dürfen "Jüngstes Gericht" spielen. Die Pharisäer zur Zeit Jesu waren vorsichtiger und verzichteten darauf, den ersten Stein zu werfen.
Mir vsjem
Eine erneute Verleumdung. Sie dürfen schon Recht sprechen, @Klaus Elmar Müller ?
Nur die wahren Hirten haben diese Funktion kraft ihres Amtes erhalten und dürfen nicht nur, sondern müssen Recht sprechen.

Beim Jüngsten Gericht wird alles offenbar, nicht nur "ungebeichtete Sünden".
Übrigens, gebeichtete Sünden fordern eine Wiedergutmachung. Das ist in der Sekte völlig untergegangen, wo es …More
Eine erneute Verleumdung. Sie dürfen schon Recht sprechen, @Klaus Elmar Müller ?
Nur die wahren Hirten haben diese Funktion kraft ihres Amtes erhalten und dürfen nicht nur, sondern müssen Recht sprechen.

Beim Jüngsten Gericht wird alles offenbar, nicht nur "ungebeichtete Sünden".
Übrigens, gebeichtete Sünden fordern eine Wiedergutmachung. Das ist in der Sekte völlig untergegangen, wo es ohnehin kein Beichtsakrament gibt.

@philipp Neri : "...ebenso wenig ein glaubwürdiger Hinweis darauf, dass die von Christus gestiftete Kirche mit dem Papstamt mit Sitz in Rom zu existiere [n] aufgehört oder Gott die Schlüssel zum Himmelreich zurückgenommen hätte.."
Sie haben immer noch keine Quellenangabe geliefert, keine Beweise, woher das kommt, wer das sagt. Lassen Sie uns bitte mit diesem Zitat aus dem Spiel! Ansonsten machen Sie sich ebenso der Verleumdung schuldig, weil wir solches nicht sagen.
philipp Neri
Mir vsjem, Verblendung und sprunghafte Feindseligkeit bringen Sie zur höchsten Vollendung. Erklären Sie einmal, mit welcher Satz- oder Wortfolge ich ein Zitat wiedergebe, und was der Unterschied zwischen Zitat und Meinung ist?
vir probatus
Schwule sind den Reaktionären ein Gräuel, es sei denn es handelt sich um geweihte Schwule.
Mir vsjem
Erklären Sie sich doch endlich, @philipp Neri mit Ihrem "Hinweis":
"..und ebenso wenig ein glaubwürdiger Hinweis darauf, dass die von Christus gestiftete Kirche mit dem Papstamt mit Sitz in Rom zu existiere aufgehört oder Gott die Schlüssel zum Himmelreich zurückgenommen hätte..." - woher nehmen Sie diesen "Hinweis"?
philipp Neri
Mir vsjem, es geht mir schwer über die Feder, aber ich muss einen Schatten überspringen: Ihren letzten Postinginhalt halte ich für idiotisch. Da verwenden einige - Sie uaa diverse verwirrte und/oder verbohrte Botschaftsgläubige - den Begriff "Konzilskirche" offenkundig in der Meinung, es handle sich dabei nicht mehr um die von Christus gestiftete "Eine Heilige Katholische und Apostolische Kirche"…More
Mir vsjem, es geht mir schwer über die Feder, aber ich muss einen Schatten überspringen: Ihren letzten Postinginhalt halte ich für idiotisch. Da verwenden einige - Sie uaa diverse verwirrte und/oder verbohrte Botschaftsgläubige - den Begriff "Konzilskirche" offenkundig in der Meinung, es handle sich dabei nicht mehr um die von Christus gestiftete "Eine Heilige Katholische und Apostolische Kirche", sondern um eine Sekte. Nehmen Sie zur Kenntnis, dass für mich diese Personen mit dem Begriff "Konzilskirche" im Hinblick auf die moralische, dogmatische und kanonische Konstitution der una sancta keine vernünftigen Argumente liefern, die mich zu überzeugen vermögen, weswegen ich den von Ihnen und den mit Ihnen geistig Verwandten gebrauchten Begriff "Konzilskirche" als sektiererisch und existenzbeendend konnotiert gebraucht ansehe und ihn bloß als nicht glaubwürdigen Hinweis erachtete, bezeichnete und auch weiterhin bezeichnen werde. In Anbetracht der Geschichte der Katholischen Kirche, die bekanntlich bislang 21 Konzilien abgehalten hat und daher im positiven Sinn durchaus als Konzilskirche bezeichnet werden kann, halte ich den von Ihnen und Ihre Ansicht verbaliter Teilenden abwertend gebrauchten, von mir als bloßen Hinweis qualifizierten "Konzilskirchenbegriff" nicht nur für unwahr, sondern auch idiotisch.
Oenipontanus
@vir probatus
Ja, das liegt am "character indelebilis". Der Glaube an diesen bringt sogar den reaktionärsten Priester dazu, jeden schwulen oder im heterosexuellen Konkubinat lebenden Amtskollegen unbedingt zu verteidigen, während er seinen dummen Laienschäfchen, die diesen "character" nicht haben, unentwegt eine strenge Moral einschärft.
Fiat voluntas tua
@philipp Neri Sedisvakis zeigen mal wieder ihr Gesicht/Fratze… 🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️
philipp Neri
Sedisvakis, Fiat voluntas tua, sind das die von der Sorte Mir vsjems, die meinen EB Vigano sei der Richter des jüngsten Gerichts? Wissen Sie, ob Mir vsjem diese Aufgabe delegiert hat?
Mile Christi
No, dann hat man ja den richtigen nach Kloburg gesandt, damit ja nichts rauskommt!
Lucky Strike1
Kloburg? Geht's noch vulgärer vielleicht?
kyriake
Gibt es auch noch Normalos im Vatikan?!!
Maria Katharina
Ich hoffe doch.
Obwohl sicherlich viele "Dreck am Stecken" haben; d.h. dem Widersacher dienen. FM halt.
Lucky Strike1
Was sind Normalos? 🥱
kyriake
Personen, die normal ticken, d.h. nicht pervers sind.
Der Hofrat
also keine frommen Katholiken?
philipp Neri
Geht`s noch dodelhafter, odioser und widerlicher, als die hofrätliche Flatulenz?
Solimões
habe ich auch schon gehört. Aber ist George besser?
Sunamis 49
das weiss nur der liebe Gott
Lucky Strike1
Und schon geht's weiter mit der nächsten haltlosen Verdächtigung! Wissen Sie eigentlich, dass dies schwere Sünde ist und Sie dies beichten müssen?
Sascha2801
@Lucky Strike1 Ich habe mich auch schon gefragt, ob hier manche meinen das Gebot der Nächstenliebe gilt für sie nicht mehr
Solimões
@Lucky Strike1 @Sascha2801
Die Zeichen sind halt da, und es gilt auch, dass man den Schwachen kein Ärgernis geben soll.
Klar Text
Benedikt ist ein reiner Geist und kann sich den ganzen Schmutz, der ihn seit seiner Bischofswahl begleitet, gar nicht vorstellen. Obwohl er sicherlich der bedeutenste Theologe des 20. Jahrhunderts ist, hat er sich die einfache Volksfrömmigkeit seiner Jugend erhalten. Dies wurde massiv ausgenutzt, von Leuten die ihn als Zeugen anführten und Leuten wie die Pius-Brüder, die seine Großzügigkeit eben …More
Benedikt ist ein reiner Geist und kann sich den ganzen Schmutz, der ihn seit seiner Bischofswahl begleitet, gar nicht vorstellen. Obwohl er sicherlich der bedeutenste Theologe des 20. Jahrhunderts ist, hat er sich die einfache Volksfrömmigkeit seiner Jugend erhalten. Dies wurde massiv ausgenutzt, von Leuten die ihn als Zeugen anführten und Leuten wie die Pius-Brüder, die seine Großzügigkeit eben nicht hinoriert haben. Das alles spricht aber nicht gegen ihn sonder für ihn. Er wird seinem Schöpfer mit reinem Herzen begegnen.
Mir vsjem
"reiner Geist"? So rein, dass er die Absichten des Himmels vereitelte und die Fatimabotschaft missachtete, das Dritte Geheimnis nicht veröffentlichte und somit eine Mit- Schuld trägt am kommenden Strafgericht GOTTES, das die Welt noch nie gesehen hat. "einfache Volksfrömmigkeit erhalten", der "bedeutendste Theologe", "seinem Schöpfer mit reinem Herzen begegnen"? Was noch?
Klar Text
Heilig, er wird mindestens so schnell wie JP II ein anerkannter Heiliger der katholischen Kirche sein. Subito.
sedisvakanz
@Klar Text Sie wissen anscheinend NICHTS über Ratzinger, Wenn Sie wüssten...!
Klar Text
Wissen Sie es kommt gar nicht so sehr darauf an was ich glaube und bei allem Respekt auch nicht was Sie glauben. Sollte der Herr ihn abberufen wird kein Jahr vergehen und er ist heilig.
niclaas
@Klar Text Mit einer raschen »Heiligsprechung« von Benedikt könnten Sie Recht haben. Deshalb sind diese neuen Verfahren der Konzilskirche auch nichts mehr wert.
philipp Neri
😇 😉
philipp Neri
Sedisvakanz, Sie wissen bestimmt viel über Ratzinger. Liebe, heilige Philomena, nimm Dich all Deiner Verehrer an, damit sie sich Deiner Fürsprache würdig erweisen!
Klaus Elmar Müller
Was soll das? Wem nützt es? Was ist mit Vigano los? Nicht gut, was Vigano da tut!
Boni
Wenn die Römer ihren Homosumpf wirklich trockenlegen wollen, müssen sie Ross und Reiter wohl oder übel benennen.
nujaas Nachschlag
Aber Vigano liefert doch nichts außer Gerüchten.
niclaas
@Klaus Elmar Müller Es ist gar nicht gesichert, daß diese Aussage von Viganò stammt, da dieser in der realen Welt nicht unmittelbar dazu befragt werden kann. Andererseits ist der Vatikan auf allen Ebenen von homosexuellen Substrukturen durchseucht und selbst die Besten können durch ihre Mitwisserschaft allmählich kompromittiert werden. Benedikt ist durch die Art seiner Flucht aus dem Amt schon …More
@Klaus Elmar Müller Es ist gar nicht gesichert, daß diese Aussage von Viganò stammt, da dieser in der realen Welt nicht unmittelbar dazu befragt werden kann. Andererseits ist der Vatikan auf allen Ebenen von homosexuellen Substrukturen durchseucht und selbst die Besten können durch ihre Mitwisserschaft allmählich kompromittiert werden. Benedikt ist durch die Art seiner Flucht aus dem Amt schon mal nicht einer der Besten …
Sunamis 49
es wird immer spannender, wer braucht da noch tatort zu glotzen, bei solchen nachrichten?
kyriake
Den Tatort sollten Sie sich sowieso sparen!! Bei so viel Blutvergießen weltweit, ist es unverantwortlich Gewalt verherrlichende Filme anzuschauen!!!
Sunamis 49
ich glotz eh keinen😇
und solche filme gleich niemals
Maria Katharina
Ich auch nicht. Weiß schon gar nicht mehr, wann ich das letzte Mal die Flimmerkiste an hatte!
Letztes Jahr?? Vorletztes??🥴😬
Lucky Strike1
Die Flimmerkiste ist schon längst keine Gefahr mehr! Das Internet zieht die Seelen in die Hölle!
Feuer und Flamme
Ein Erzbischof als Denunziant? Kaum vorstellbar, oder doch?
Solimões
Viganó ist kein Erzbischof.
Lucky Strike1
Viganó ist kein Erzbischof? Und Herr Solimoes kein Mittellauf des Amazonas!
philipp Neri
Excellenz Vigano wurde 1992 zum Titularerzbischof von Ulpiana ernannt.