Seidenspinner
16
Die Theologin und Pastoralreferentin Judith Müller aus München fordert ein spezifisches Verkündigungsamt, zu dem exklusiv Frauen ordiniert werden.

Frauen zur Verkündigung ordinieren!

Theologin Judith Müller fordert spezifisches Amt für Frauen Die Theologin und Seelsorgerin Judith Müller aus München fordert ein spezifisches Verkünd…
maxi57
@Josephus KLoster Altomünster wurde gegen den Willen der dort lebenden letzten Birgittin samt einer Postulantin, die jedoch als Postulantin von der Amtskirche nicht anerkannt wurde, von der Amtskirche geschlossen (Medien haben darüber auch mehrmals berichtet ) . Nach der Aussage von der letzten Birgittin hat es auch weitere Kandidatinnen in Altomünster gegeben.
Josephus
Kein einziges Kloster "wird aufgelöst". Es mangelt schlicht an Nachwuchs.
maxi57
Vor Kurzem wurden in EB München per Kirchengewalt (Beureberg und Altomünster)zwei Frauenklöster aufgelöst. Auflösungsprozess von Kloster Reutberg läuft. Leider ist Frau Müller dafür nicht bekannt, daß Sie sich für die dort lebenden Nonnen (übrigens auch Frauen !) und ihre Verkündigung des Glaubens über Gebet und über verborgenes Leben auf jegliche Weise in der Öffentlichkeit eingesetzt hat, In …More
Vor Kurzem wurden in EB München per Kirchengewalt (Beureberg und Altomünster)zwei Frauenklöster aufgelöst. Auflösungsprozess von Kloster Reutberg läuft. Leider ist Frau Müller dafür nicht bekannt, daß Sie sich für die dort lebenden Nonnen (übrigens auch Frauen !) und ihre Verkündigung des Glaubens über Gebet und über verborgenes Leben auf jegliche Weise in der Öffentlichkeit eingesetzt hat, In meinen Augen ist die Glaubwürdigkeit der Dame in einem für die Wahrnehmung ausreichendem Umfang nicht gegeben
Carlus
1. wer solche Tanten in den kirchlichen Dienst einstellt, der hat sich als Hirte von der Kirche verabschiedet.
2. Solche Bischöfe mögen mit diesen Damen, die am Malignem Narzismus leiden in den Ruhestand gehen und eine Unterkunft mit diesen Freundinnen im Haus für betreutes Wohnen einnehmen.
3. zum Frühstück können diese Frauen ihren Verküdigungsdienst übernehmen und ihm klar machen was er …More
1. wer solche Tanten in den kirchlichen Dienst einstellt, der hat sich als Hirte von der Kirche verabschiedet.
2. Solche Bischöfe mögen mit diesen Damen, die am Malignem Narzismus leiden in den Ruhestand gehen und eine Unterkunft mit diesen Freundinnen im Haus für betreutes Wohnen einnehmen.
3. zum Frühstück können diese Frauen ihren Verküdigungsdienst übernehmen und ihm klar machen was er den ganzen Tag über zu machen hat, wann kommt der Müll runter, wann werden die Kartoffel geschält.
prince0357
Das Problem von Frau Müller wäre relativ einfach zu lösen, würde die folgende Anekdote mit meiner Tochter in die theologische Ausbildung verpflichtend hineingenommen werden.
Bis ca. 2007 sang meine Tochter (Jg 1994) mit mir in einer Kirche das Ordinarium während der Hl. Messe im klassischen Ritus (MR 1962). Eines Sonntags, wir waren schon auf dem Chor, fragte sie mich: "Papa, warum kann ich nich…More
Das Problem von Frau Müller wäre relativ einfach zu lösen, würde die folgende Anekdote mit meiner Tochter in die theologische Ausbildung verpflichtend hineingenommen werden.
Bis ca. 2007 sang meine Tochter (Jg 1994) mit mir in einer Kirche das Ordinarium während der Hl. Messe im klassischen Ritus (MR 1962). Eines Sonntags, wir waren schon auf dem Chor, fragte sie mich: "Papa, warum kann ich nicht Priesterin werden?"
Aus dem Bauch antwortete ich ihr: "Du bist es schon!"
Sie: "Red keine Blödsinn!"
Ich: "Nein, tu ich nicht. Aber Spass bei Seite. Ernsthaft, was hast Du mit einem sakramentalen Weihepriester, katholisch oder orthodox, gemeinsam, was ich als Mann nie erreichen kann?"
Sie: "Keine Ahnung?"
Ich: "Ganz einfach: Ihr beide könnt Leben schaffen. Du durch die Empfängnis, der Priester kraft seines Amtes, wenn er Brot und Wein zu Leib und Blut unseres Herrn Jesus wandelt. Alle Tabernakel dieser Welt wären ein einfaches Kastl zur Aufbewahrung von Oblaten und könnten entsorgt werden, wäre nicht die TRANSUBSTANTIATION, die Wesensverwandlung, gegenwärtig. Auch wären alle eucharistischen Wunder dieser Welt für die "Katz". Das Problem für die Zweifler wäre nur, dass diese Wunder nicht verrotten, wie z. B. das WUNDER VON LANCIANO, welches seit über 1000 Jahren Zeugnis dieses Ereignisses bei der Heiligen Messe gibt."
Klaus Elmar Müller
Wieso beansprucht Frau Judith Müller eine Sonderrolle als Priesterin, statt dass alle Getauften und Gefirmten einmal predigen und der Eucharistiefeier "vorstehen" -so platt heißt dass heute- dürfen? Mir scheint, die Theologin bildet sich zu viel auf ihr Universitätsstudium ein!
Eremitin
olle Kamellen, immer wieder aufgewärmt
Klaus Elmar Müller
". . . .öffentlichkeitswirksam" im Sonntagsgottesdienst? Statt "nur" in der echten Öffentlichkeit, am Arbeitsplatz, im Austausch von Familien? Und ist "strukturelle Konsequenzen" ein Begriff besonders weiblichen Denkens? Der hl. Johannes-Paul II. hat dogmatisch die Angelegenheit entschieden: Es bleibt bei der überlieferten Kirchenlehre. Und die hat mit Oberammergau nichts zu tun. (Wobei ich die …More
". . . .öffentlichkeitswirksam" im Sonntagsgottesdienst? Statt "nur" in der echten Öffentlichkeit, am Arbeitsplatz, im Austausch von Familien? Und ist "strukturelle Konsequenzen" ein Begriff besonders weiblichen Denkens? Der hl. Johannes-Paul II. hat dogmatisch die Angelegenheit entschieden: Es bleibt bei der überlieferten Kirchenlehre. Und die hat mit Oberammergau nichts zu tun. (Wobei ich die Passionsspiele von Oberammergau für sehr wertvoll halte.)
elisabethvonthüringen
IN der Kirche zu lehren ist heutzutage für die Katz'!
"Lehrende Frauen" haben in erster Linie betende Mütter und Großmütter zu sein, nicht verkleidete "Verkünderinnen" vor leeren Kirchenbänken! 🙄
Severin
Das wäre ein weiterer Schritt zum Abgrund!
Eugenia-Sarto
Nein, Frau Müller. Nach den Worten der Heiligen Schrift haben die Frauen nicht öffentlich in der Kirche zu lehren.
Tabitha1956
Nein. Bei den Lutherischen kann man sehen, dass das nicht funktioniert.
SvataHora
"fordert" 🤦 🤦 🤦 Ich kratz mich mal wo. 😀
Virgina
O Gott, bewahre unsere Römisch/ Katholische Kirche von dieser Katastrophe 🙏
Die Bärin
Liebe Frau Müller! Für Ihr spezielles Problem gibt es Psychotherapeuten! Wer hat denn mehr Möglichkeiten, das Wort Gottes zu verkünden, als eine Mutter? Eine Mutter, die ihre Kinder noch selber erzieht, kann und muss ihren Kindern den Glauben z. B. durch ihr Vorbild im Glauben nahe bringen. Sie liest ihnen aus der Heiligen Schrift vor und lehrt sie die Gebete, die in der Tradition der Kirche …More
Liebe Frau Müller! Für Ihr spezielles Problem gibt es Psychotherapeuten! Wer hat denn mehr Möglichkeiten, das Wort Gottes zu verkünden, als eine Mutter? Eine Mutter, die ihre Kinder noch selber erzieht, kann und muss ihren Kindern den Glauben z. B. durch ihr Vorbild im Glauben nahe bringen. Sie liest ihnen aus der Heiligen Schrift vor und lehrt sie die Gebete, die in der Tradition der Kirche verwurzelt sind. Dafür bedarf es keiner amtlichen Ordinierung.
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz
Also ganz ähnlich, wie es der Islam hält.