Clicks3.2K
Via Dolorosa
1
Beten für die Türkei. Als Leib Christi in der Türkei wünschen wir unseren Geschwistern an verschiedenen Orten der Welt Gnade und Friede von Gott, unserem Vater, und unserem Herrn Jesus Christus. Wir …More
Beten für die Türkei.

Als Leib Christi in der Türkei wünschen wir unseren Geschwistern an verschiedenen Orten der Welt Gnade und Friede von Gott, unserem Vater, und unserem Herrn Jesus Christus. Wir grüßen Sie aus der Türkei, der Heimat von Noah, Abraham, Paulus, dem Berg Ararat, von Haran, Antiochia, Ephesus, Galatien und den sieben Kirchen, deren Namen in der Offenbarung erwähnt werden. Im Kontrast zu dieser Vergangenheit liegt heute die Zahl der Jünger Jesu in unserem Land bei weniger als 0,1 % der Bevölkerung von 72 Millionen Menschen. Wir schreiben Ihnen, um im Namen der Leiter der Kirchen der Türkei um Ihre Gebete zu bitten. Natürlich haben die Jünger Jesu überall Gebet nötig. Warum soll dann jetzt besonders für die Türkei gebetet werden? Der Boden ist hart, der Krieg in den himmlischen Regionen ist heftig, und wir haben in den vergangenen Jahren eine zunehmende Dringlichkeit und Last gespürt, für unser Land und seine Kirchen zu beten (...)

Mehr dazu hier:
www.via-dolorosa.de/…/beten-fur-die-t…
Michael2
Der Mohammedaner und Großmeister der türkischen Freimaurer befiehlt den ersten Holocaust des 20. Jhds.:

„Es ist bereits mitgeteilt worden, daß die Regierung beschlossen hat, alle Armenier, die in der Türkei wohnen, gänzlich auszurotten.
Diejenigen, die sich diesem Befehl und diesem Beschluß widersetzen, verlieren ihre Staatsangehörigkeit.
Ohne Rücksicht auf Frauen, Kinder und Kranke, so tragisch…
More
Der Mohammedaner und Großmeister der türkischen Freimaurer befiehlt den ersten Holocaust des 20. Jhds.:

„Es ist bereits mitgeteilt worden, daß die Regierung beschlossen hat, alle Armenier, die in der Türkei wohnen, gänzlich auszurotten.
Diejenigen, die sich diesem Befehl und diesem Beschluß widersetzen, verlieren ihre Staatsangehörigkeit.
Ohne Rücksicht auf Frauen, Kinder und Kranke, so tragisch die Mittel der Ausrottung auch sein mögen, ist, ohne auf die Gefühle des Gewissens zu hören, ihrem Dasein ein Ende zu machen.“

- 15. September 1915 Minister des Innern Talaat

"Unter dem Vorwande, sie durch die Deportations-Verwaltung zu versorgen, sind, ohne Verdacht zu erwecken, die auf den Befehl des Kriegsministeriums durch die Etappenkommandos angesammelten und versorgten Kinder der bekannten Personen en masse aufzugreifen und auszurotten. Wir erwarten Meldung."
7. März 1916 Minister des Innern Talaat

www.armenien.am/forum/index.php

Der wg. islamischer Volksverhetzung einschlägig vorbestrafte AKP-Führer und Rechtsextremist Erdogan lügt frech:

"So etwas wie ein Genozid liegt unserer Gesellschaft fern. Wir werden einen solchen Vorwurf niemals akzeptieren."

"Wer fragt heute noch nach den Armeniern?" - A. Hitler