Clicks732

Corona-Pressekonferenz am 23.12. Wiener Akademikerbund und Initiative Soziales Österreich

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde!

Mit dieser Aussendung möchte ich Sie/Dich über unsere letzte Aktivität vor Weihnachten informieren. (siehe unten stehend!) Unser Kompetenz-Netzwerk kritisiert die Bundesregierung wegen ihrer verfehlten Corona-Politik nicht nur scharf, sondern hat auch konstruktive Alternativen anzubieten.

Zielgruppe der Präsentation im Zug der Pressekonferenz am kommenden Mittwoch sind naturgemäß primär Medienvertreter. Nach Maßgabe der Platzmöglichkeiten wollen wir jedoch einzelne Freunde aus unseren Kreisen zur Teilnahm zulassen. Dafür gelten folgende Spielregeln: Die Veranstaltung muß unter sog. Corona-Regeln stattfinden. Abhängig von der Anzahl der angemeldeten Journalisten werden einige verfügbare Restplätze besetzbar sein. Wer Interesse hat, möge sich bitte unter chr.zeitz@gmail.com unter dem Betreff "Pressekonferenz" anmelden - allerdings nur dann, wenn er sicher weiß, dass er kommen kann. Nach Maßgabe der Platzmöglichkeiten erhalten die Angemeldeten in der Reihenfolge der Mail-Eingänge die Zusage zur Teilnahme - allerdings erst um 8.00 Uhr am Tag der PK, d.h. am 23. Dezember, und zwar via SMS. Wer dabei nicht zum Zug kommt, ist für den Zeitpunkt nach der PK, um 12.30 Uhr zu einem Bericht über den PK-Verlauf bei einer kleinen Erfrischung eingeladen. Auch hier gelten die sog. "Corona-Regeln", sodass gebeten wird, den Wunsch, diesbezüglich dabei zu sein, bei der Anmeldung ausdrücklich anzumerken. In jedem Fall ist die Bekanntgabe der Telefon-Nummer unbedingt erforderlich.

Mit den besten Grüßen

Christian Zeitz

Sicherheit und Gesundheit versus Freiheit und Rechtmäßigkeit
Gegensätze in der Corona-Politik: Sachzwang oder Täuschung? Welche konstruktiven, realistischen Alternativstrategien gibt es?


Einladung zur Pressekonferenz von Wiener Akademikerbund und der Initiative Soziales Österreich

Termin: Mittwoch, 23. Dezember, 10.00 Uhr
Ort: Räumlichkeiten des Wiener Akademikerbundes, 1080 Wien, Schlösselgasse 11 I, Parterre, rechter Hausflügel, Zutritt durch Glastüre direkt vom Gehsteig


Sehr geehrte Damen und Herren.

Das Thema "Corona" uns auch nach zehn Monaten in Atem. Auch für die unmittelbare und unmittlbare Zukunft ist damit zu rechnen, dass sowohl der medizinische, politische und gesellschaftliche Umgang mit der Infektionskrankheit einerseits alsauch die Bewältigung der Folgen des Corona-Maßnahmen-Regimes andrerseits einen beträchtlichen Teil der politischen Kapazitäten und gesellschaftlichen Ressourcen in Anspruch nehmen werden.

Die zur Pressekonferenz einladenden Organisationen, der Wiener Akademikerbund und die Initiative Soziales Österreich, haben sich monatelang im Rahmen von Expertenhearings, Studienvergleichen, moderierten Konfrontationen und eigenen Analysen intensiv mit der Datenbasis, den relevanten legistischen und juristischen Grundsatzfragen sowie den systemischen und ökonomischen Auswirkungen der Krankheit und der Maßnahmen beschäftigt. Im Zuge dessen mußten substantielle Widersprüche, unterlassene demokratiepolitische Grundsatzentscheidungen, technisch-administrative Unzulänglichkeiten und gesundheitspolitische Fehlleistungen festgestellt werden.

Für Korrekturen von Fehlern der politischen Entscheidungsträger und der Konsequenzen aus der unreflektierten Übernahme von offenbar international getakteten Strategie-Elementen ist es jedoch nie zu spät.

Im Rahmen einer Pressekonferenz sollen daher konkrete Vorschläge für die konstruktive Revision von Fehlleistungen, für die Verbesserung des Maßnahmen-Regimes unter Berücksichtigung der Grund- und Freiheitsrechte und des Anspruch nach demokratischer Legitimation und somit für die Optimierung des Nutzens der Bevölkerung vorgestellt werden.

Folgende Teilnehmer werden referieren und Rede und Antwort stehen:

RA em. Dr. Alfons Adam, Jurist
Dr. Marcus Franz, Internist und Allgemeinmediziner
Mag. Christian Zeitz, Ökonom und Politologe


Wir dürfen Sie zu dieser Pressekonferenz herzlich einladen.

Die Einhaltung der "Corona-Regeln" in den Räumlichkeiten des Wiener Akademikerbundes ist gewährleistet. Um dies auch operativ sicherstellen zu können, ersuchen wir höflich um persönliche Anmeldung unter

Für die einladenden Organisationen:

Prof. Dr. Charles Bohatsch (WAB) und Dr. Harald Fiegl (ISÖ)

--

Mag. Christian Zeitz
Wissenschaftlicher Direktor
Institut für angewandte Politische Ökonomie
institutfuerangewandtepolitischeoekonomie.bimashofer.eu/…ische_Okonomie/Startseite.html
0676/5615901
Maria Pocs