Clicks607
Waagerl
18

DER BAUSTEIN; DEN DIE BAULEUTE VERWORFEN HABEN....

IST ZUM ECKSTEIN GEWORDEN
rose3
Bei uns in Österreich Test Pflicht!
bert
Pflicht ? Das habe ich noch nie gehört ..
rose3
@bert es wird Pflicht wenn man ein Gasthaus will oder die Schüler in der Schule ,Kino besucht eigentlich heißt es frei Testen.
bert
Für die Gastronomie gibt es kein "Reintesten", bei Schüler kenn ich mich nicht aus. Ohne Kultur und Kino kann man leben.
elisabethvonthüringen
Das Leben ist gesünder als die Coronahysterie
SARS-CoV-2 ist die Blaupause für eine perfekte biologische Waffe. Weil es auf Risikovermeidung fixierte Gesellschaften dazu verleitet, sich aus freien Stücken eigenhändig zu verstümmeln. Wirklich letale Erreger, an denen sehr viele Infizierte mindestens schwer erkranken, wenn nicht gar sterben, könnten das kaum leisten. Zu einfach wäre es, solche …More
Das Leben ist gesünder als die Coronahysterie
SARS-CoV-2 ist die Blaupause für eine perfekte biologische Waffe. Weil es auf Risikovermeidung fixierte Gesellschaften dazu verleitet, sich aus freien Stücken eigenhändig zu verstümmeln. Wirklich letale Erreger, an denen sehr viele Infizierte mindestens schwer erkranken, wenn nicht gar sterben, könnten das kaum leisten. Zu einfach wäre es, solche Keime zu isolieren und zu stoppen. Zur Initiierung eines langanhaltenden und tiefgreifenden Selbstzerstörungsprozesses braucht es dagegen ein sich unauffällig aber beharrlich verbreitendes Virus. Dessen Übertragung auf Wegen erfolgt, die man nicht versperren kann. Und das sich idealerweise dadurch bemerkbar macht, nur für einen bestimmten Teil der Bevölkerung eine relevante Bedrohung darzustellen. Idealerweise trifft es die älteren Mitbürger, denen als bedeutende Wählergruppe die besondere Aufmerksamkeit der Mächtigen gilt. Durch eben diese Eigenschaften veranlasst das neue Coronavirus selbst Administrationen in freiheitlich und demokratisch verfassten Ländern zu einem unbedachten und autoritärem Aktionismus. Der sich in politischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht verheerend auswirkt. achgut.com/…suender_als_die_coronahysterie
Maria Katharina
Kein Test und keine Impfung.
Freiwillig lasse ich weder dies, noch das machen!
rose3
@Maria Katharina wir werden auf viel verzichten müssen.
Maria Katharina
Da verzichte ich gerne. Das brauche ich alles nicht! 😉 😊
Vates
Nach Maskenpflicht jetzt Impfpflicht? Nein, aber "moralischer" Impfzwang! II. Teil

Frei nach Goethes: "Bist du nicht willig, so brauch' ich Gewalt", muß man leider davon ausgehen, daß es bezüglich der ominösen Impfungen genauso geplant ist, natürlich nicht physisch, sondern "moralisch". Als notorische Heuchler sattsam bekannt, faseln gewisse Menschen gebetsmühlenartig davon, daß es keine …More
Nach Maskenpflicht jetzt Impfpflicht? Nein, aber "moralischer" Impfzwang! II. Teil

Frei nach Goethes: "Bist du nicht willig, so brauch' ich Gewalt", muß man leider davon ausgehen, daß es bezüglich der ominösen Impfungen genauso geplant ist, natürlich nicht physisch, sondern "moralisch". Als notorische Heuchler sattsam bekannt, faseln gewisse Menschen gebetsmühlenartig davon, daß es keine Impfpflicht geben werde. Im "Infektionsschutzgesetz" ist sie zwar nicht vorgegeben, aber auch nicht ausgeschlossen. Ein "Impfschutzgesetz" wird es wohl kaum geben. Wenn doch, würde darin keineswegs expressis verbis verankert, daß Personen, die auf eine Impfung verzichten, von niemandem von irgendetwas ausgeschlossen werden dürfen, auch nicht staatlicherseits. Schon gar nicht von der Bewegungsfreiheit, wenngleich die bisherigen Schutzbestimmungen in Kraft bleiben müssen. Nur so wäre ein Rechtsschutz bei Impfverzicht gegen Diskriminierung aller Art gewährleistet! So aber müssen Menschen, die keinen Impfpass vorlegen können, weil sie auf eine Coronaimpfung verzichtet haben, sich nach und nach durch "moralischen" Impfzwang auf Ausgrenzungen und Sperren gefaßt machen. Wer sich ihm nicht beugt, riskiert nicht nur Restaurant- und Lokalverbote, sondern dürfte bald keinen Zutritt mehr zu öffentlichen Einrichtungen und Veranstaltungen bekommen, ja sogar nicht mehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu Lande, zu Wasser und in der Luft befördert werden. Kann es gar Kündigungen des Arbeitsplatzes, Ausschluß aus den Krankenkassen sowie Sperrungen von Konten geben, am Ende sogar mit dem Segen kirchlicher NWO-Handlanger ein Gottesdienstverbot ohne Impfpass?

III. (Schluß)teil folgt!
Elista
patriotpetition.org/…/01/08/impfpflicht-nein-danke/ Petition gegen Impfpflicht
Impfpflicht? – Nein danke! An Merkel, Kurz und Parmelin
Maria Katharina
Es ist lobenswert, Petitionen zu starten. Habe früher viele unterzeichnet.
Allerdings glaube ich im Leben nicht, das sich die Regierungen von solchen Petitionen umstimmen lassen. Deren Pläne sind unumstößlich.
Das einzige, was dabei rauskommt, solche Petitionen zu unterzeichnen in diesen Zeiten, ist, dass die Gegenseite deinen Namen kennt. Und somit diejenigen schon auf dem Präsentierteller …More
Es ist lobenswert, Petitionen zu starten. Habe früher viele unterzeichnet.
Allerdings glaube ich im Leben nicht, das sich die Regierungen von solchen Petitionen umstimmen lassen. Deren Pläne sind unumstößlich.
Das einzige, was dabei rauskommt, solche Petitionen zu unterzeichnen in diesen Zeiten, ist, dass die Gegenseite deinen Namen kennt. Und somit diejenigen schon auf dem Präsentierteller liegen hat, die gegen deren Regime sind!
Waagerl
Bisher nicht veröffentlichter Text des 3. Fatima-Geheimnisse? von @Pazzo eingestellt

Bisher nicht veröffentlichter Text des 3. Fatima-Geheimnisse?

Das Dritte Geheimnis von Fatima ???

Ende 2015 wurde Herzmariens.CH das Foto eines handgeschriebenen Textes zugeschickt. Die letztendliche Quelle ist nicht bekannt. Dieser Text wurde einem Schriftsachverständigen zur Begutachtung vorgelegt. Dieser …
More
Bisher nicht veröffentlichter Text des 3. Fatima-Geheimnisse? von @Pazzo eingestellt

Bisher nicht veröffentlichter Text des 3. Fatima-Geheimnisse?

Das Dritte Geheimnis von Fatima ???

Ende 2015 wurde Herzmariens.CH das Foto eines handgeschriebenen Textes zugeschickt. Die letztendliche Quelle ist nicht bekannt. Dieser Text wurde einem Schriftsachverständigen zur Begutachtung vorgelegt. Dieser wies schon im Voraus darauf hin, dass es keinen absoluten Beweis der Echtheit geben könne, solange das Originaldokument nicht vorliege.
Er hat ein Gutachten erstellt, aus dem hervorgeht, dass es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um die Handschrift von Schwester Lucia handle. Schwester Lucia ist eine der drei Seher von Fatima.
An Spekulationen, von welcher Person in dem Text die Rede ist, wird sich Herzmariens.CH bewusst nicht beteiligen.

Herzmariens.CH war bisher der Meinung, dass sich niemand getraut hat, dieses brisante Dokument zu veröffentlichen. Aber überraschend wird am 18.05.2016 Herzmariens.CH mitgeteilt, dass es bereits eine Veröffentlichung gibt:

traditioninaction.org/Questions/B352_Secret.html

Tradition In Action, Inc., P.O. Box 23135, Los Angeles, CA 90023, Phone: 323-725-0219

Herzmariens weiß nicht, welche Inhalte diese Web-Seite über diesen handschriftlichen Text hinaus noch verbreitet und ist dafür auch nicht verantwortlich. Sollten dort Angriffe auf Papst Benedikt XVI. oder die reine katholische Lehre zu finden sein, so distanziert sich Herzmariens ausdrücklich davon. Es sollte jedem klar sein, dass man immer wieder vermehrt mit solchen Angriffen rechnen muss.
Herzmariens schließt sich dieser Veröffentlichung an mit dem Schriftgutachten eines Sachverständigen.

Das dritte Geheimnis von Fatima (ein bisher nicht veröffentlichter Text)

Jetzt werde ich den dritten Teil des Geheimnisses offenlegen. Dieser Teil geht über den Glaubensabfall in der Kirche! (Abs. 1)

JMJ Tuy 1.4.1944
Unsere Liebe Frau zeigte uns eine Vision von einer Person, die ich als ‚Papst’ beschreibe. Er steht vor einer Menge, die ihn lobpreist.
Aber es gab einen Unterschied zum wahren Heiligen Vater: der dämonische Blick, dieser hatte die Augen des Bösen. (Abs. 2, 3)
Dann, nach ein paar Augenblicken, sahen wir denselben Papst, der in eine Kirche eintritt, aber diese Kirche war eine Kirche der Hölle; es ist nicht möglich, die Hässlichkeit dieses Ortes zu beschreiben, sie sah aus wie eine Festung aus grauem Zement, mit gebrochenen Winkeln und Fenstern wie Augen, es gab eine Tülle (z.B. einen Gießkannenaufsatz) auf dem Dach dieses Gebäudes. (Abs. 4)
Wir sahen dann zu Unserer Lieben Frau auf, die uns sagte: Ihr habt den Glaubensabfall in der Kirche gesehen, dieser Brief kann durch den Heiligen Vater geöffnet werden, die Bekanntgabe soll jedoch nach Pius XII. und vor 1960 stattfinden, (Abs. 5,6)
Während der Amtszeit von Johannes Paul II. muss der Eckpfeiler vom Grabmal (Sarkophag) des Heiligen Petrus entfernt und nach Fatima verlagert werden. (Abs. 7)
Weil das Dogma des Glaubens in Rom nicht bewahrt wird, wird seine Autorität entfernt und an Fatima abgegeben werden. (Abs. 8)
Die Kathedrale in Rom muss zerstört und eine neue in Fátima gebaut werden. (Abs. 9)
Wenn Rom 69 Wochen nach Ankündigung dieser Anweisung mit seinen Abscheulichkeiten fortfährt, wird die Stadt zerstört werden. (Abs. 10)
Unsere Liebe Frau sagte uns, dies stehe in Daniel 9, 24-25 und Matthäus 21, 42-44 geschrieben. (Abs. 11)


-----

Daniel 9, 24-25

24 Siebzig Wochen (ca. 5 Jahre und 8 Monate) sind über dein Volk und über deine heilige Stadt verordnet, um der Übertretung ein Ende und das Maß der Sünde voll zu machen, um die Missetat zu sühnen und die ewige Gerechtigkeit zu bringen, um Gesicht und Prophezeiung zu versiegeln und das Hochheilige zu salben. 25 So wisse und verstehe: Vom Erlaß des Befehls zum Wiederaufbau Jerusalems bis auf den Gesalbten, einen Fürsten, vergehen sieben Wochen; und innert zweiundsechzig Wochen werden die Straßen und Gräben wieder gebaut, und zwar in bedrängter Zeit.

Matthäus 21, 42-44

42 Da sprach Jesus zu ihnen: Habt ihr niemals in der Schrift gelesen: Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, der ist zum Eckstein geworden. Vom Herrn ist das geschehen, und es ist wunderbar in unsern Augen? (Ps 118,22.23.) 43 Darum sage ich euch: Das Reich Gottes wird von euch genommen und einem Volke gegeben werden, das seine Früchte bringt. 44 Und wer auf diesen Stein fällt, der wird zerschmettert werden; und auf wen er fällt, den zermalmt er.

Kurz vor seinem Tod (1914), hatte Pius, X. (Giuseppe ["Joseph"] Melchiorre Sarto) eine weitere Vision. „Ich habe einen meiner Nachfolger, der den gleichen Namen [Joseph!] trug, auf der Flucht über Leichen seiner Brüder gesehen. Er fand Zuflucht in einem Versteck; doch nach einer kurzen Atempause wird er eines grausamen Todes sterben."

Seit der Veröffentlichung der (zweiten Kopie des) Briefes am 21. April 2010 in Portugal, gab der Himmel der Kirche 69 Wochen Zeit (bis zum 17. August 2011), um seine "Abscheulichkeiten" einzustellen (Die schrecklichen satanischen Sakrilegien, die im Vatikan durchgeführt wurden, und die Handlungen zum Umsturz der Kirche und der Glaube durch den freimaurerischen und luziferischen Klerus, die das Ende der traditionalistischen Reformen und sogar des Pontifikats von Benedikt planen), doch das herrschende Element, welches (die päpstlichen Bestrebungen Bergoglios aus Argentinien unterstützte und) die Reformen Benedikts vollends abgewiesen hatte, drohte ihm mit dem Tod und erzwang schließlich seinen Rücktritt im Februar 2013. Benedikt wird in Kürze aus Rom vertrieben und den Offenbarungen an Pius X. und dem Hl. Don Bosco zufolge ein Martyrium erleiden.
Der Sohn Gottes wird dann mit dem Beschneiden der toten und verfaulten Zweige an der Rebe beginnen, diese werden in das Feuer der Hölle geworfen werden. Dazu gehört auch die Zerstörung Roms und des Vatikans, wie einst Jerusalem und der Tempel zerstört wurden aufgrund des Glaubensabfalls Israels und seiner Ablehnung den Propheten und Christus gegenüber. DIE GESAMTE Erde wird vor seinem Zorn erbeben. Doch all jene, die wahrhaft bereuen, werden gerettet werden! Mit der Bekehrung Israels und seiner Annahme in die bereinigte Kirche, wird Jerusalem wieder zum Zentrum der katholischen Kirche.

Zur Echtheit des eingangs erwähnten Dokuments:
Der Brief passt zu den Kriterien jener, die ihn sahen und lasen. Die Kriterien sind wie folgt:
1. Es war nur eine kleine Seite.
2. Es steht, Rom würde den Glauben verlieren, doch nicht Portugal (Pater Malachi Martin, der das Dokument, welches den Päpsten zum Lesen vorgelegt wurde, sah und las, sagte, dass ausdrücklich darauf hingewiesen wurde, dies sagte er auch öffentlich, wie in einem aufgezeichneten Interview, das auf You Tube zugänglich ist, zu sehen ist. Siehe "Malachi Martin - Dritte Geheimnis").
3. der Briefinhalt wurde von den Päpsten als „zu beängstigend" betrachtet, um veröffentlicht zu werden,. (Die Zerstörung und das Ende Roms)
4. Er passt zu Lucias dokumentierter Handschrift, nicht der Fälschung Lucias, die in Umlauf gebracht wurde, um die Botschaft zu verleugnen. Siehe tldm.org/news/lucys_writing.htm
5. Johannes Paul II. handelte entsprechend der Anweisung, ein Relikt des Hl. Petrus nach Fatima zu übertragen. Unten ist ein Bildausschnitt von dem Zeitungsartikel von Fátima über die Handlung Johannes Pauls II. in einer Zeremonie, die im März 2004 leise stattfand.
6. Nun gibt es tatsächlich zwei Päpste und jener im Amt ist der Böse, wie dieser Brief aufzeigt.

Hier liegt der bestätigende Beweis vor, dass beide Texte, sowohl die vatikanische mehrseitig lange Fassung des „Dritten Geheimnis" und auch die redigierte (gekürzte) einseitige Fassung des langen Originals, Fälschungen sind: novusordowatch.org/chiesa-viva-462.pdf

Hier liegt nun der Beweis vor, dass eine Fälschung in Umlauf gebracht wurde, die die echte Aussage der Lucia ersetzen sollte, um das wahre dritte Geheimnis auszulöschen und um die gefälschten Versionen des Vatikans, die von den Vatikan-Staatssekretären Sodano und Bertone verbreitet wurden, zu unterstützen, diese meinten, das dritte Geheimnis von Fatima habe sich durch das Attentat auf Johannes Paul, II., welches von „Kardinälen in hohen Positionen im Vatikan" organisiert und ermöglicht wurde, bereits erfüllt: traditioninaction.org/…s/g12htArt2_TwoSisterLucys.htm
Waagerl
Man kann es nicht lesen. Wenn Sie noch mehr Informationen dazu haben, bitte hierher posten
Pazzo
Waagerl
Auch undeutlich!
Waagerl
Vieleicht hat noch jemand anders mehr Informationen?
One more comment from Waagerl
Waagerl
Chronologie der Vertuschung? Bitte halten Sie mich, uns auf dem Laufenden!