Klaus Elmar Müller
Einst prangte auch Romy Schneider auf dieser Titelseite. Außer dem ungeborenen Baby starb auch noch ihr Sohn einen schrecklichen Tod, sprang versehentlich in einen hölzernen Spieß. Verständlich, dass Romy Schneider süchtig nach Tabletten wurde, die sie umbrachten.
Winfried
Zum Thema "Abtreibung" sagte die Gottesmutter (Quelle nicht mehr bekannt): Wer ein Kind abgetrieben hat - dazu zählen auch alle anderen, die dazu gedrängt haben, incl. der Ärzte natürlich - muss bis an sein Lebensende Buße tun. Wenn dies nicht geschieht, folgt entweder die Hölle oder zumindest ein schweres Fegfeuer (Reue vorausgesetzt).

Was die Seelen der abgetriebenen (ermordeten) Kinder …More
Zum Thema "Abtreibung" sagte die Gottesmutter (Quelle nicht mehr bekannt): Wer ein Kind abgetrieben hat - dazu zählen auch alle anderen, die dazu gedrängt haben, incl. der Ärzte natürlich - muss bis an sein Lebensende Buße tun. Wenn dies nicht geschieht, folgt entweder die Hölle oder zumindest ein schweres Fegfeuer (Reue vorausgesetzt).

Was die Seelen der abgetriebenen (ermordeten) Kinder betrifft, so sagte die Gottesmutter:
"Diese sind bei mir." Auf eine evt. Gegenüberstellung kann man gespannt sein.
B-A-S
@Winfried Eindeutige Ausführungen zu den Folgen einer Abtreibung finden sich in der Lebensgeschichte von Dr. Gloria Polo Ortiz "Mein Weg vom Scheinen zum Sein".
Tina 13
Das Blut der ermordeten Kinder wird seine Eltern ein Leben lang anklagen, ganz egal wie taff die Kindermörder in der Öffentlichkeit auch tun mögen.

"Ein Tag ohne Abtreibung würde genügen, und Gott würde der Welt Friede…
GOKL015
Ob Ihnen Ihr Kind dafür dankbar ist das sie Abgetrieben haben ?
Maria Katharina
Main-Stream halt. Gekaufter Journalismus! 😬 😬
Tree shares this
31.5K
Wie tief kann eine Mutter sinken, wenn sie sich damit brüstet, ihr eigenes Kind abgetrieben zu haben?
CrimsonKing
Ich denke nicht, dass sich irgendjemand damit brüstet.
Maria Katharina
Sollten jene nicht reumütig Buße tun, rücken sie der Hölle sehr nahe!
Rodenstein
@Tree

Frauen wollen von Natur aus immer beglotzt und bewundert werden; den meisten reicht es, sich anzumalen und sich tonnenweise mit ständig wechselnden Klamotten und Accessoires zu behängen. Dann gibt es noch die Hysterikerinnen, denen jedes Mittel recht ist, solange sie nur Aufmerksamkeit erhalten und wenn ein Schmierant*n zu solchen Kalibern sagt, daß sie sich öffentlich zu Äffinnen machen …More
@Tree

Frauen wollen von Natur aus immer beglotzt und bewundert werden; den meisten reicht es, sich anzumalen und sich tonnenweise mit ständig wechselnden Klamotten und Accessoires zu behängen. Dann gibt es noch die Hysterikerinnen, denen jedes Mittel recht ist, solange sie nur Aufmerksamkeit erhalten und wenn ein Schmierant*n zu solchen Kalibern sagt, daß sie sich öffentlich zu Äffinnen machen sollen, dann tun's die Weibchen halt - wer weiß, ob die Gruselgeschichten alle so stimmen (Hauptsache, faru schafft es melancholisch dreinblickend aufs Titelbild).
Joannes Baptista
Joannes Baptista
elisabethvonthüringen
...das perfekte Glück kann's ja nicht geworden sein...bei diesen "freudeausstrahlenden Antlitzen"...