Tina 13
Respekt. Mögen alle Schandtaten ENDLICH schonungslos aufgedeckt .
SvataHora
Da wurde es auch wirklich Zeit! Solange in den Meeren Patrouillen unterwegs sind, arbeiten sie ob gewollt oder nicht mit den Schleppern zusammen. Die stellen den Flüchtlingen, die sie auf die Boote und Schiffe schicken, Rettung in Aussicht!
Joannes Baptista
Gewollt!
Gottfried von Globenstein
Geheimtelefon , extra Übermittlungskanäle, - - - Verwicklung der Bundesregierung nachgewiesen, Gründe für das Schweigen der Mainstream-Medien aufgedeckt. Wie PI-NEWS berichtete, hat die griechische Polizei auf Lesbos 33 Mitarbeiter vornehmlich deutscher NGOs verhaftet. Der Vorwurf der griechischen Behörden wiegt schwer - - - Es wurde belegt, wie die illegalen Schlepperboote die „Migranten-Hotli…More
Geheimtelefon , extra Übermittlungskanäle, - - - Verwicklung der Bundesregierung nachgewiesen, Gründe für das Schweigen der Mainstream-Medien aufgedeckt. Wie PI-NEWS berichtete, hat die griechische Polizei auf Lesbos 33 Mitarbeiter vornehmlich deutscher NGOs verhaftet. Der Vorwurf der griechischen Behörden wiegt schwer - - - Es wurde belegt, wie die illegalen Schlepperboote die „Migranten-Hotline“ AlarmPhone rufen, um ihre Abholung an der griechischen Küstenwache vorbei zu organisieren. - - - - Die AlarmPhone Hotline ist Teil des Schleppernetzwerkes, das ihren Sitz im Berliner Mehringhof hat, zusammen mit den NGOs Mare Liberum, Sea Watch und der Forschungsgesellschaft Flucht & Migration. Die NGO Watch the Med/Alarmphone arbeitet mit NGOs zusammen, die über verschiedene Projekte seit 2015 mindestens 6,2 Millionen Euro von der EU bekommen haben.