Jeffrey Ade
I can't comment!
Tina 13
Kehrt um bevor es zu spät ist. 🙏
BruderClaus
Diese Menschen wissen nicht, wohin sie umkehren sollen.

Niemand hat sie den Sinn unseres diesseitigen Daseins gelehrt, noch wissen sie, was das "Letzte Ziel" unseres diesseitigen Daseins ist.

Wir, alle Chrsiten, sollten beginnen allen Menschen die "Frohe Botschaft" zu vermitteln.

Z.B.:
Matthäus 24 (EÜ):
"14 Und dieses Evangelium vom Reich wird auf der ganzen Welt verkündet werden - zum Zeugni…More
Diese Menschen wissen nicht, wohin sie umkehren sollen.

Niemand hat sie den Sinn unseres diesseitigen Daseins gelehrt, noch wissen sie, was das "Letzte Ziel" unseres diesseitigen Daseins ist.

Wir, alle Chrsiten, sollten beginnen allen Menschen die "Frohe Botschaft" zu vermitteln.

Z.B.:
Matthäus 24 (EÜ):
"14 Und dieses Evangelium vom Reich wird auf der ganzen Welt verkündet werden - zum Zeugnis für alle Völker; dann erst kommt das Ende. ..."
Tina 13
a.t.m
@Arnold Muscullus Der KKK sagt genau aus, wie wir mit aktiven Homosexuelle umzugehen haben,
Keuschheit und Homosexualität
der Römisch Katholischen Kirche:


KKK 2357
Homosexuell sind Beziehungen von Männern oder Frauen, die sich in geschlechtlicher Hinsicht ausschließlich oder vorwiegend zu Menschen gleichen Geschlechtes hingezogen fühlen. Homosexualität tritt in verschiedenen Zeiten und …More
@Arnold Muscullus Der KKK sagt genau aus, wie wir mit aktiven Homosexuelle umzugehen haben,
Keuschheit und Homosexualität
der Römisch Katholischen Kirche:


KKK 2357
Homosexuell sind Beziehungen von Männern oder Frauen, die sich in geschlechtlicher Hinsicht ausschließlich oder vorwiegend zu Menschen gleichen Geschlechtes hingezogen fühlen. Homosexualität tritt in verschiedenen Zeiten und Kulturen in sehr wechselhaften Formen auf. Ihre psychische Entstehung ist noch weitgehend ungeklärt. Gestützt auf die Heilige Schrift, die sie als schlimme Abirrung bezeichnet (vgl. Gen 19,1-29; Röm 1,24-27; 1 Kor 6,10; 1 Tim 1,10), hat die kirchliche Überlieferung stets erklärt, "daß die homosexuellen Handlungen in sich nicht in Ordnung sind" (CDF, Erkl. "Persona humana" 8 ). Sie verstoßen gegen das natürliche Gesetz, denn die Weitergabe des Lebens bleibt beim Geschlechtsakt ausgeschlossen. Sie entspringen nicht einer wahren affektiven und geschlechtlichen Ergänzungsbedürftigkeit. Sie sind in keinem Fall zu billigen.

KKK 2358
Eine nicht geringe Anzahl von Männern und Frauen sind homosexuell veranlagt. Sie haben diese Veranlagung nicht selbst gewählt; für die meisten von ihnen stellt sie eine Prüfung dar.
Ihnen ist mit Achtung, Mitleid und Takt zu begegnen.
Man hüte sich, sie in irgend einer Weise ungerecht zurückzusetzen. Auch diese Menschen sind berufen, in ihrem Leben den Willen Gottes zu erfüllen und, wenn sie Christen sind, die Schwierigkeiten, die ihnen aus ihrer Veranlagung erwachsen können, mit dem Kreuzesopfer des Herrn zu vereinen.

KKK 2359
Homosexuelle Menschen sind zur Keuschheit gerufen. Durch die Tugenden der Selbstbeherrschung, die zur inneren Freiheit erziehen, können und sollen sie sich - vielleicht auch mit Hilfe einer selbstlosen Freundschaft - durch das Gebet und die sakramentale Gnade Schritt um Schritt, aber entschieden der christlichen Vollkommenheit annähern.

1867
Die katechetische Tradition erinnert auch daran, daß es himmelschreiende Sünden gibt. Zum Himmel schreien das Blut Abels [Vgl. Gen 4,10], die Sünde der Sodomiten [Vgl. Gen 18,20; 19,13], die laute Klage des in Ägypten unterdrückten Volkes [Vgl. Ex 3.7-10], die Klage der Fremden, der Witwen und Waisen [Vgl. Ex 22, 20-22] und der den Arbeitern vorenthaltene Lohn [Vgl. Dtn 24,14-15; Jak 5,4].

1868
Die Sünde ist eine persönliche Handlung. Wir haben aber auch eine Verantwortung für die Sünden anderer Menschen, wenn wir daran mitwirken,

- indem wir uns direkt und willentlich daran beteiligen,

- indem wir sie befehlen, zu ihnen raten, sie loben oder gutheißen,

- indem wir sie decken oder nicht verhindern, obwohl wir dazu verpflichtet sind und

- indem wir Übeltäter schützen.

Aber genau das wollen diese ja nicht, den diese wollen ja genau das Gegenteil von dem was Gott der Herr und seine Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche von diesen wünscht, das das betrifft ja bei weitem nicht nur diese siehe die himmlischen Sünden.
"Liebe den Sünder - Hasse die Sünde" daher führe den Sünde von der Sünde weg, nicht umgekehrt.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Elista
credoinumDeo
Ein verfälschter Regenbogen mit nur 6(sex) Farben. Es besteht hier kein Bund!