Clicks2.2K
de.news
18

Neues Foto von Erzbischof Viganò aufgetaucht

Michael Matt veröffentlichte auf Twitter ein Bild von Erzbischof Carlo Maria Viganò, der seit August 2018 im Untergrund lebt.

Das Foto wurde am 19. Oktober aufgenommen. Es bewirbt Viganós Videoansprache für die Katholischen Identitätskonferenz in Pittsburgh am kommenden Wochenende.

Es wird der erste Kameraauftritt Viganòs seit zwei Jahren sein.

#newsMkhermtawb

Escorial
Vigano ist super, ich mag ihn so sehr, den Schneider genauso, die Bischöfe der Piusbruderschaft und Bischof Haas. Das sind Heilige, in einer so finsteren Zeit. Schliessen wir sie alle ins Jesu Herz und in den täglichen Rosenkranz mit ein... 😊
Eugenia-Sarto
Erzbischof Vigano ist wirklich ein sehr tapferer Kämpfer für die Wahrheit und die katholische Kirche. Es ist unverständlich, dass manche Menschen ihn ablehnen und für krank halten. Nach seinen Aussagen befindet sich seine Exzellenz in bester Gesundheit.
Magee
Das kennt man doch: die wirklich Kranken sind es, die stets die Gesunden für krank erklären. 🥴
Eugenia-Sarto
Genau so ist es. Armselig, wer die Liebe nicht sieht.
M.RAPHAEL
Die Augen Seiner Exzellenz zeigen seine liebende Verantwortung für die Kirche und die Menschen. Diese Augen hat Bergoglio gerade nicht, im Gegenteil. Wir vertrauen ihm. Erzbischof Viganò hat völlig Recht, sich den perversen und dämonischen Klerikern zu entziehen. Er wird sie sehr gut kennen. Mit ihnen direkt zu streiten würde nichts bringen und ihn außerdem daran hindern, in ausreichender …More
Die Augen Seiner Exzellenz zeigen seine liebende Verantwortung für die Kirche und die Menschen. Diese Augen hat Bergoglio gerade nicht, im Gegenteil. Wir vertrauen ihm. Erzbischof Viganò hat völlig Recht, sich den perversen und dämonischen Klerikern zu entziehen. Er wird sie sehr gut kennen. Mit ihnen direkt zu streiten würde nichts bringen und ihn außerdem daran hindern, in ausreichender Souveränität und Unabhängigkeit für die Befreiung der Heiligen Kirche von dem satanischen Wurm im Vatikan zu kämpfen. Leider gibt es kein Entwurmungsmittel aus der Apotheke gegen diesen „brüderlichen“ Dreck im Konzilsgeist.
Eugenia-Sarto
Ja, man sieht ihm die Liebe für die Kirche an. Sie spricht auch stets aus seinen Worten. Möge Gott ihn immer schützen und stärken.
Escorial
..ja aber Vigano ist auch geschafft, man sieht es ihm an... Beten wir auch für ihn. Wenigstens 3 Ave Maria täglich...
Mir vsjem
"..der seit August 2018 im Untergrund lebt."
Da lebt doch die Piusbruderschaft nicht im Untergrund und wird es auch künftig nicht tun.
Sie wird einfach die Kirchen schließen. Das war's dann! Die Katholiken in Russland und China hatten es noch besser! Da war Kampfgeist gefordert. Glaubte die FSSPX überhaupt an die Aussagen Mariens in Fatima? Denn sonst hätten sie sich längst darauf vorbereitet, …More
"..der seit August 2018 im Untergrund lebt."
Da lebt doch die Piusbruderschaft nicht im Untergrund und wird es auch künftig nicht tun.
Sie wird einfach die Kirchen schließen. Das war's dann! Die Katholiken in Russland und China hatten es noch besser! Da war Kampfgeist gefordert. Glaubte die FSSPX überhaupt an die Aussagen Mariens in Fatima? Denn sonst hätten sie sich längst darauf vorbereitet, statt sich im Vatikan anzubiedern und hätten vor Jahren sich darüber Gedanken gemacht. Nein, als alles anfing im Frühjahr war man derart geschockt, so etwas Unerwartetes erleben zu müssen, dass weder Menzingen noch Stuttgart noch sonstwo auf der Welt rechtzeitig Klartext geredet wurde. Nein, Schweigen war angesagt. Und die überraschten Gläubigen wurden nicht dementsprechend unterrichtet.

Doch zum Glück gibt's dann wenigstens keine Live-Stream-Messen!
Faustine 15
Wo soll auch Zukünftig im Untergrund die Hl. Messe der Tradition möglich sein. Das Auto ist mit dem Satelliten verbunden, Drohnen Überwachung, Ausgangsbeschränkungen, Grenze zum anderen Bundesland zu ,Kontrollpoints usw. NOM geht eh nicht in den Untergrund sondern wird zur Welteinheitsreligion.
Faustine 15
Kann schon jetzt nicht mehr an der Hl.Messe teilnehmen weil die Räume zu klein sind . Wegen der Abstandsregelung können nur wenige teilnehmen.
Mir vsjem
Die Traditionsgemeinschaften wären auch ohne diese Handlungen keine Bekenner. Das haben sie gezeigt im Frühjahr. Sie haben sich nichts anderes einfallen lassen als "Live-Stream-Messen" und "Geistliche Kommunion".
Das Nichtunterrichten der Gläubigen, die jetzt und heute viele Fragen haben, ist eine Vernachlässigung ihrer Seelsorgspflicht.
Es geht jetzt um sehr viel und hier kann man nicht ablenken…More
Die Traditionsgemeinschaften wären auch ohne diese Handlungen keine Bekenner. Das haben sie gezeigt im Frühjahr. Sie haben sich nichts anderes einfallen lassen als "Live-Stream-Messen" und "Geistliche Kommunion".
Das Nichtunterrichten der Gläubigen, die jetzt und heute viele Fragen haben, ist eine Vernachlässigung ihrer Seelsorgspflicht.
Es geht jetzt um sehr viel und hier kann man nicht ablenken auf Video-Vorträge aus Stuttgart. Menzingen weiss soviel wie gar nichts zu sagen. Jetzt geht es um die Aufklärung der Gläubigen.
Ottaviani
es ist lächerlich daß der Herr Erzbischof im Untergrund lebt vor allem da er das nie vernünftig begründet hat muß man davon ausgehen es ist Paranoia und das läßt alles was er sagt unter diesem Blickpunkt erscheinen
Endor
Shalom! Man erinnere sich an Malachi Martin !!
Shalom !
Ottaviani
@Endor Sie wollen doch nicht ernsthaft den wirklich hochinteligenten Priester Malachi Martin mit einem Querulanten wie Vigáno vergleichen ich habe P Martin gekannt schon sein handeln daß kann man absolut nicht vergleichen
Magee
Und man erinnere sich an Roberto Calvi, an Alois Estermann, seine Frau Gladys und den armen Cédric Tornay sowie Emanuela Orlandi - um nur die prominentesten Opfer im Dunstkreis des Vatikans zu nennen.
Ottaviani
@Magee sich ver mischen da Kraut und Rüben
Faustine 15
Hier haben andere nicht Erzbischof Vigano Paranoia und das lässt alles was diese sagen unter diesem Blickpunkt erscheinen.
alfredus
Wer eimal lügt dem glaubt man nicht ... ! Auch wenn jemand sich bewußt unklar und zweideutig ausdrückt, dem kann und darf man nicht glauben. Franziskus ist ein Meister der Zweideutigkeit, dadurch verdreht er die Lehre, wenn er überhaubt etwas über den Glauben sagt. Sein profanes Wirken schadet der Kirche und trotzdem wird er innerhalb der Gläubigen nicht kritisiert. Das hat auch damit zu tun, …More
Wer eimal lügt dem glaubt man nicht ... ! Auch wenn jemand sich bewußt unklar und zweideutig ausdrückt, dem kann und darf man nicht glauben. Franziskus ist ein Meister der Zweideutigkeit, dadurch verdreht er die Lehre, wenn er überhaubt etwas über den Glauben sagt. Sein profanes Wirken schadet der Kirche und trotzdem wird er innerhalb der Gläubigen nicht kritisiert. Das hat auch damit zu tun, dass man im Glauben nur noch das liberale Denken hat und das betrifft auch die meisten der Bischöfe.