Tina 13
Tina 13
„Wenn ein Priester vor der Austeilung der Heiligen Kommunion ein Handdesinfektionsmittel verwendet, ohne vorher seine Finger zu waschen, die die konsekrierte Hostie durch das Lavabo berührt haben, bedeutet dies, dass die Partikel der Hostie, d.h. der Herr Jesus selbst, durch das Desinfektionsmittel ausgelöscht wird. Wie ist es möglich, dass es zu einer so großen, schändlichen liturgischen …More
„Wenn ein Priester vor der Austeilung der Heiligen Kommunion ein Handdesinfektionsmittel verwendet, ohne vorher seine Finger zu waschen, die die konsekrierte Hostie durch das Lavabo berührt haben, bedeutet dies, dass die Partikel der Hostie, d.h. der Herr Jesus selbst, durch das Desinfektionsmittel ausgelöscht wird. Wie ist es möglich, dass es zu einer so großen, schändlichen liturgischen Nachlässigkeit gekommen ist, und dass die Bischöfe, anstatt zu sich zu erheben und zu schreien, dass dies nicht erlaubt ist, es selbst fördern. Es gibt viele Priester, die sich dieser Dinge bewusst sind und auf keinen Fall die Heilige Kommunion in die Hand spenden wollen, aber sie werden durch Erpressung, Drohungen von Bischöfen oder durch die Tatsache, dass sie jedes Jahr an einen anderen Ort versetzt werden, damit sich ihre Ansichten nirgendwo verbreiten, dazu gezwungen.„

An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!
Michael Karasek
Ich gehe wegen der Maske sowie der Handkommunion nicht mehr in die Hl.Messe,ich will ja nicht vor Jesus mit einem Maulkorb stehen sowie die unwürdige Handkommunion die in der Servitenkirche in Innsbruck leider praktiziert wird,Schande über diesen Priester.
Lucky Strike1
In meiner Diasporapfarrei empfangen alle auch unter Coronazeiten nur die Mundkommunion. Was in Schweden möglich ist, muss auch anderswo möglich sein. Die Priester müssen nur etwas mutiger werden. Weder Bischöfe noch Papst stehen über der katholischen Logik und Tradition!
EinblindesHuhn
Sollte man hier nicht Bezug nehmen auf das geheimnisvolle „noli me tangere“ in Joh 20,17?
Noch 8 Tage zuvor durfte Maria Magdalena dem Herrn die Füße waschen, salben und küssen, jetzt aber Seinen verklärten Leib nicht mehr berühren? Nur von Thomas wird berichtet, daß er seine – Priester – Hände in Seine Wunden legen durfte. Ist diese Schriftstelle nicht der deutlichste Hinweis auf die Unzulässigk…More
Sollte man hier nicht Bezug nehmen auf das geheimnisvolle „noli me tangere“ in Joh 20,17?
Noch 8 Tage zuvor durfte Maria Magdalena dem Herrn die Füße waschen, salben und küssen, jetzt aber Seinen verklärten Leib nicht mehr berühren? Nur von Thomas wird berichtet, daß er seine – Priester – Hände in Seine Wunden legen durfte. Ist diese Schriftstelle nicht der deutlichste Hinweis auf die Unzulässigkeit der Handkommunion? Und wenn nichts Unreines in den Himmel eingehen kann, wie hätte Er sich jetzt noch einmal der Berührung durch unreine Hände aussetzen können?
Cavendish
@EinblindesHuhn, Sie stellen hier eine interessante Analogie her, gleichwohl sollten wir zurückhaltend bleiben, da unser HERR auf seinem irdischen Weg den im Judentum traditionell hohen Stellenwert äußerer Reinheit zurückweist: "Was aus dem Mund herauskommt, das kommt aus dem Herzen, und das macht den Menschen unrein. ... Das ist es, was den Menschen unrein macht, aber mit ungewaschenen …More
@EinblindesHuhn, Sie stellen hier eine interessante Analogie her, gleichwohl sollten wir zurückhaltend bleiben, da unser HERR auf seinem irdischen Weg den im Judentum traditionell hohen Stellenwert äußerer Reinheit zurückweist: "Was aus dem Mund herauskommt, das kommt aus dem Herzen, und das macht den Menschen unrein. ... Das ist es, was den Menschen unrein macht, aber mit ungewaschenen Händen essen macht ihn nicht unrein" (Mt. 15, 18-20).
Ein weiteres Zeichen ist die Fußwaschungsszene: Der HERR ist es, der sich nicht zu schade ist, uns zu reinigen. Unser äußerer Schmutz kann IHN nicht beschmutzen
(Joh. 13, 3-14).
Man sollte sich also vor dem pharisäischen Fehler hüten, den Wald vor lauter Bäumen zu übersehen.
Cavendish
Die Mundkommunion heute mehr denn je vorziehend weiß ich allerdings ebenso noch von niederdrückenden Ministrantenängsten, wenn wirklich einmal zitternd etwas "passiert" ist. Das Mysterium fidei muss manchmal auch vor allzu irdischen Vorstellungen geschützt werden.
Jan Joseph
Ja, de gedwongen hand communie gebeurt al meer dan 50 jaar. Al sinds 1970 worden de gelovigen die het Universele rooms Katholieke geloof van voor het Tweede Vaticaanse Concilie belijden en graag uit eerbied de tong communie willen ontvangen door de priesters in de Rooms Katholieke kerk gedwongen de communie op de hand te ontvangen, pure vervolging. Onze Heilige Vader paus Franciscus heeft zich …More
Ja, de gedwongen hand communie gebeurt al meer dan 50 jaar. Al sinds 1970 worden de gelovigen die het Universele rooms Katholieke geloof van voor het Tweede Vaticaanse Concilie belijden en graag uit eerbied de tong communie willen ontvangen door de priesters in de Rooms Katholieke kerk gedwongen de communie op de hand te ontvangen, pure vervolging. Onze Heilige Vader paus Franciscus heeft zich bekeerd tot de Great Reset. Een puur communistische politieke levens optie, die haaks staat op het Evangelie, de Tien Geboden en de Zeven sacramenten van het Rooms Katholieke geloof. Een definitief schisma in de Rooms Katholieke kerk is daardoor niet meer te voorkomen.
CredoinunumDeum
Könnten Sie sich vorstellen in einer Gemeinschaft zu sein, in der nur Mundkommunion ausgeteilt wird?
klee heut
Die gibt es doch überall in Deutschland. Ich bin in einer neuen Messe, die einzige die es gibt. Alle schrieben über Masken, über Handkommunion, leeres Weibecken.

Das gab es bei uns alles. Hab einfach gefragt. Und einmal nach Beichte. Masken keine. Mundkommunion ist da, es gibt ein volles Weihbecken. Volles Weiwasserbecken ist sogar erlaubt, vor Jahrtausenden gab man Kupfer ins Wasser. Da WHO …More
Die gibt es doch überall in Deutschland. Ich bin in einer neuen Messe, die einzige die es gibt. Alle schrieben über Masken, über Handkommunion, leeres Weibecken.

Das gab es bei uns alles. Hab einfach gefragt. Und einmal nach Beichte. Masken keine. Mundkommunion ist da, es gibt ein volles Weihbecken. Volles Weiwasserbecken ist sogar erlaubt, vor Jahrtausenden gab man Kupfer ins Wasser. Da WHO sogar eine Mengenangabe vorgibt pro liter Wasser geht das.

Irgendwie glaub ich es fragt einfach keiner, wenn es Leute gibt die einfach danach fragen, und sagen dass sie nicht mehr Mitbestimmung wollen klappt es.
Theresia Katharina
Gut, dass es noch aufrechte Priester gibt.
freefall freefall
Gott ist der einzige vor dem wir uns rechtfertigen müssen! Ich würde da meinem Gewissen folgen.Ich selbst mag keine Handkommunion!
Ich hab gehört das in Deutschland die hl.Hostie mit einer PINZETTE gegeben wird..GEHTS NOCH?
WEHRT EUCH DOCH MAL, HALTET ALS PRIESTER ZUSAMMEN UND GEBT DIE HOSTIE WIE ES SEIT JEHER GOTTES WILLE WAR!! DAZU BRAUCHTS HALT RÜCKGRAD UND MUT! GOTTES …More
Gott ist der einzige vor dem wir uns rechtfertigen müssen! Ich würde da meinem Gewissen folgen.Ich selbst mag keine Handkommunion!
Ich hab gehört das in Deutschland die hl.Hostie mit einer PINZETTE gegeben wird..GEHTS NOCH?
WEHRT EUCH DOCH MAL, HALTET ALS PRIESTER ZUSAMMEN UND GEBT DIE HOSTIE WIE ES SEIT JEHER GOTTES WILLE WAR!! DAZU BRAUCHTS HALT RÜCKGRAD UND MUT! GOTTES WILLE IST WICHTIG, nicht was das Bodenpersonal sagt❤❤🙏🙏🙏🙏
Turbata
Ich danke diesem Priester für seine Erklärungen. Obwohl ich wirklich treuer Christ bin, ist einem so manches nicht bewusst bzgl. Kommunionempfang, weil man es nie gelernt/gehört hat!
Mir vsjem
Zuerst wäre die Frage, ob wir es mit wahren, geweihten Priestern zu tun haben und ob die lutherische Neue Meßordnung vor Gott Gültigkeit besitzt.
Beides muss mit "NEIN" beantwortet werden. Folglich gibt es auch keine "Eucharistische Gestalten"!
Sascha2801
Ich würde jedem Priester, der diese Problematik erkannt hat empfehlen die tridentinische Messe zu feiern und wie es hier auch erwähnt wird zur Piusbruderschaft zu gehen. Sie sind Priester für unseren Herrn Jesus Christus. Und ich denke mir: Was wollen die Vorgesetzten denn tun, wenn man sich weigert? In modernistische Richtung macht doch auch jeder was er will
Rückkehr-Ökumene
Ja, der Weg zur Piusbruderschaft ist der richtige Weg, aber er wird von dem betreffenden Priester große Opfer fordern. Um sein materielles Wohlergehen ist es dann geschehen, und er wird sich dann in dieser Hinsicht in sehr bescheidenen Verhältnissen befinden. Auch wird er Freunde verlieren und Anfeindungen bestehen müssen. Das sagt sich leicht, aber es ist für den, der diesen Weg geht, eben …More
Ja, der Weg zur Piusbruderschaft ist der richtige Weg, aber er wird von dem betreffenden Priester große Opfer fordern. Um sein materielles Wohlergehen ist es dann geschehen, und er wird sich dann in dieser Hinsicht in sehr bescheidenen Verhältnissen befinden. Auch wird er Freunde verlieren und Anfeindungen bestehen müssen. Das sagt sich leicht, aber es ist für den, der diesen Weg geht, eben nicht leicht. Trotzdem ist diese Konsequenz notwendig, und der betreffende Priester wird dann auch Freunde finden, die ihn auf dem neuen Weg bestärken und unterstützen werden.
klee heut
Es gibt da eine Geschichte über Erzbischof Levebre: Bichof Richard Wiliamson, als er in der FSSPX war traf sich in London mit seinem Freund Michael E. Jones. Es lag ein Zettel mit Bedingungen von Benedict auf dem Tisch für eine vollkommene Inklusion der FSSPX in die römische katholische Kirche. Er sprach eine Stunde mit ihm und sagte: Ich kenne Erzbischof Levebre, Ich weiss er würde unterschreibe…More
Es gibt da eine Geschichte über Erzbischof Levebre: Bichof Richard Wiliamson, als er in der FSSPX war traf sich in London mit seinem Freund Michael E. Jones. Es lag ein Zettel mit Bedingungen von Benedict auf dem Tisch für eine vollkommene Inklusion der FSSPX in die römische katholische Kirche. Er sprach eine Stunde mit ihm und sagte: Ich kenne Erzbischof Levebre, Ich weiss er würde unterschreiben. Ich kann das aber nicht, und listete verschiedenstes auf.

Man möchte nun, dass möglichst viele abgeschreckt werden durch TC und zur FSSPX und zu PV gehen.
FSSPX hätte es so einfach, würde es die Nähe von Petrusbrüder suchen und zu anderen.
Waagerl shares this
575
De Profundis shares this
5