Clicks1.7K
de.news
10

Synkretistischer Kardinal unterdrückt FSSP-Pfarrei, drängt FSSP-Priesterseminar in den Untergrund

Im legalistischen Gehorsam gegenüber dem Gesetz von Traditionis Custodes hat Kardinal Ortega (72) aus Guadalajara, Mexiko, die Quasi-Pfarrei San Pedro en Cadenas aufgelöst.

Sie wurde von der Petrusbruderschaft (FSSP) geleitet. Ihre live gestreamten Messen erreichten in den sozialen Medien ein großes Publikum. Ortega "erlaubt" in seiner Erzdiözese (5,5 Millionen Katholiken) nur drei Römische Messen, von denen nur eine täglich stattfinden darf.

Außerdem drängte Ortega das spanischsprachige FSSP-Seminar, das sich in der Erzdiözese Guadalajara befindet und dessen Priesterweihe im Juni von Kardinal Burke gespendet wurde, in den Untergrund. Von nun an wird es nur noch Mitgliedern der Petrusbruderschaft "erlaubt" sein, an den Messen teilzunehmen. Den Seminaristen und Priestern ist es nicht "erlaubt", irgendein Apostolat auszuüben.

2017 verteidigte Kardinal Ortega eine synkretistische Statue, die die Muttergottes von Guadalupe in eine aztekische Göttin verwandelte. Im Jahr 2021 wurde in seiner Erzdiözese die Pachamama-Monstranz verwendet, die weltweit für Empörung sorgte.

Bild: Fssp.com, #newsAmktkouxqg

Ottaviani
Man kann hier jetzt das Dekret des Kardinals lesen:
katholisches.info/…s-knallharter-kardinal-erzbischof-von-guadalajara/
das ist eine absolut korrekte Umsetzung der Bestimmungen des Motu proprion vom 16. Juli also warum wird hier gejammert?
Mir vsjem
"..Es wird nicht mehr lange dauern, bis der Herr sein "GENUG!" setzen wird!"

Die Vorfälle zeigen, dass ER Sein "Genug" bereits gesetzt hat - doch anders herum!

Was gibt es hierzu ein Verwundern? Klar, dass es zu einer Abrechnung des HERRN kommen musste mit jenen, die sich mit den Erzfeinden GOTTES eingelassen haben. Jetzt haben sie die Rechnung zu bezahlen. Sie haben den erzürnten GOTT nicht …More
"..Es wird nicht mehr lange dauern, bis der Herr sein "GENUG!" setzen wird!"

Die Vorfälle zeigen, dass ER Sein "Genug" bereits gesetzt hat - doch anders herum!

Was gibt es hierzu ein Verwundern? Klar, dass es zu einer Abrechnung des HERRN kommen musste mit jenen, die sich mit den Erzfeinden GOTTES eingelassen haben. Jetzt haben sie die Rechnung zu bezahlen. Sie haben den erzürnten GOTT nicht erkennen wollen; jetzt hat ER Sich gezeigt. Dennoch: keiner fragt sich, wie ist diese Heimsuchung GOTTES, wie diese Zulassung GOTTES in dieses gegenwärtige Bild einzuordnen, ein Zusammenhang herzustellen, wie ist sie zu verstehen.

"Vom Herrn ward euch verliehen die Herrschaft, die Macht vom Allerhöchsten. Er ist's, der eure Taten prüft und eure Absichten durchforscht. Ihr habt, obwohl ihr Diener seiner Herrschaft seid, nicht recht gerichtet, nicht das Gesetz gehalten und nicht gelebt nach Gottes Willen. So kommt er furchtbar, eilend über euch; ein streng Gericht erwartet [Euch].." Weisheit, aus dem 6. Kapitel

Das wusste doch jeder, dass die Konzilssekte am längeren Hebel sitzt und es deshalb nur eine absolute Distanz hätte geben dürfen. Statt dessen drängte sich auch die FSSPX in die Höhle des Löwen, zum Glück kam es zu keiner Verehelichung. Doch die Verlobung muss schnellstens zurückgenommen werden ehe es zu spät ist, denn immer noch schielen welche auf ein gottverhasstes Bündnis.
Goldfisch
Es wird nicht mehr lange dauern, bis der Herr sein "GENUG!" setzen wird!
BS 465 ..... Ich sage ihnen Folgendes. Die Zeit ist gekommen; denn bald werden euch — während der „Warnung“ — eure Vergehen gezeigt werden.
Euer Hass auf Mein Wort wird euch offenbart werden, und dann werdet ihr die Wahrheit kennen.

Wenn das geschieht, dann müsst ihr euch euren Brüdern und Schwestern anschließen und More
Es wird nicht mehr lange dauern, bis der Herr sein "GENUG!" setzen wird!
BS 465 ..... Ich sage ihnen Folgendes. Die Zeit ist gekommen; denn bald werden euch — während der „Warnung“ — eure Vergehen gezeigt werden.
Euer Hass auf Mein Wort wird euch offenbart werden, und dann werdet ihr die Wahrheit kennen.

Wenn das geschieht, dann müsst ihr euch euren Brüdern und Schwestern anschließen und um das Recht kämpfen, Meine Kirche auf Erden zu verteidigen.
Der Himmel wird zurückgezogen werden, so als ob sich ein Dach geöffnet hat, um die Feuer und die Flammen Meiner Göttlichen Barmherzigkeit zu offenbaren.
Die Erde wird mit einer solchen Kraft geschüttelt werden, dass kein Mensch Meinen Augen, Meinem Geist oder Meinem Geschenk entkommen wird.
Viele werden vor Angst zittern, weil es nur dann geschehen wird, dass viele sich zum allerersten Mal ihrer Seelen bewusst werden.
Ottaviani
Grade stelle ich fest laut Petrusbruderschaft gibt es nur 2 Seminare eines in Deutschland eines in den USA also stimmt mit der Meldung was nicht
fssp.org/de/unsere-priesterseminare/
Lisi Sterndorfer
Kardinal Ortega selbst redet von einem "Ausbildungshaus" der FSSP in seiner Diözese - vermutlich ein beginnendes/kleines Priesterseminar im Aufbau. Wer lesen kann (oder google-translate bedienen), ist klar im Vorteil.
Michael Charlier
Bitte genauer informieren: Bei dem "Seminar" handelt es sich um zwei Internatsschulen mit zusammen über 1200 Schülern - Quelle: fssp.com/…itional-latin-mass-in-the-worlds-largest-seminary/
Ottaviani
also praktisch "kleines Seminar" es muß klar sein, dass der Kardinal jederzeit dort alles dicht machen kann
Joseph Franziskus
Ich erinnere mich, das die Bischöfe Mexikos vor 10 Jahren noch relativ konservativ und teilweise sogar traditionsnah waren. Ich glaube aber auch mich zu erinnern, das 2013 der Kardinal von Mexiko City einer der ersten Bischöfe war, die mit Papst Franziskus damals aneinander geriet und dann auch schnell durch einen modernistischen Franziskus Gefolgsmann ersetzt wurde. Überhaupt ist Mexiko eines …More
Ich erinnere mich, das die Bischöfe Mexikos vor 10 Jahren noch relativ konservativ und teilweise sogar traditionsnah waren. Ich glaube aber auch mich zu erinnern, das 2013 der Kardinal von Mexiko City einer der ersten Bischöfe war, die mit Papst Franziskus damals aneinander geriet und dann auch schnell durch einen modernistischen Franziskus Gefolgsmann ersetzt wurde. Überhaupt ist Mexiko eines der Länder, wo Franziskus besonders bei Bischofsernennungen darauf pocht, das Bischöfe ernannt werden, die ganz auf seiner Linie liegen. Dieser Bischof hier, ist das beste Beispiel dafür. Ein Mann zum vergessen. Wieder einer der Schandflecke, für unsere gebeutelte Kirche.
kyriake
Die Stunde der Katakomben ist angebrochen!
Ottaviani
Eminenz könnte ja schlicht, dass Seminar schließen wenn eine Gemeinschaft egal welche einen klaren Kurs hat der nicht dem Diözesan Bischof entspricht kann es jederzeit sein dass Sie gehen muß