Katholisch.de berichtet gefühlt 40% Homo-Themen, 40% Frauenpriestertum und 20% Rest. Hier einmal was aus dem Feigenblatt-Rest
Tree

Papst rät: Mit Exorzismus nicht zögern

Franziskus spricht mit Beichtseelsorgern Glaube - In der Beichte erfahren Gläubige Hilfe, gerade bei spirituellen Beschwerden. Wenn Beichtväter …
provivoe
Dann zuerst und schnell ein Exorzismus gegen die falschen Abgötter wie Pachamama
Stelzer
Franziskus wieder - eins rechts eins links
Sunamis 49
Sunamis 49
alfredus
Mit Exorzismus nicht zögern ... ? Das sagt Franziskus und warum führt er nicht selber den Exerzismus im Petersdom aus, den er selber entweiht hat, nachdem er eine Urwald-Göttin im Hause des Herrn, öffentlich verehrt hat ? ! Die Corona-Anwort von Gott ist die eine Seite, der andere Tatbestand ist, die Dämonen haben jetzt Zutritt zum Zentrum der Christenheit ! Diese Tatsache ist …More
Mit Exorzismus nicht zögern ... ? Das sagt Franziskus und warum führt er nicht selber den Exerzismus im Petersdom aus, den er selber entweiht hat, nachdem er eine Urwald-Göttin im Hause des Herrn, öffentlich verehrt hat ? ! Die Corona-Anwort von Gott ist die eine Seite, der andere Tatbestand ist, die Dämonen haben jetzt Zutritt zum Zentrum der Christenheit ! Diese Tatsache ist der obersten Kirchenleitung offensichtlich nicht bekannt und wird ignoriert. Weiterhin biedert man sich Fremdreligionen an und bedenkt nicht, dass diese nur zu den Dämonen beten. Das war schon bei Assisi der Fall, was ein großes Erdbeben verursachte.
Moselanus
Man merkt hier wieder, dass Franziskus mit aller Gewalt kritisiert wird, selbst, wenn er prinzipiell sehr Richtiges gesagt hat.
Faustine 15
Der will doch nur die Gläubigen vom beichten abhalten,den müssen Sie nicht verteidigen.
DrMartinBachmaier
Natürlich sucht man bei ihm mehr als bei anderen nach der Finte, wenn er was sagt. Hier rieche ich zudem die Aussage: "Wer beichtet, ist reif für den Pischipascha."
Moselanus
Dass der Papst die Leute abhalten wolle, ist nun wirklich eine ungerechte Anschuldigung. Ich nehme das zum Anlass, Sie aufzufordern, das beichten zu gehen! Außerdem muss der Beichtvater durchaus diese Dinge berücksichtigen, die der Heilige Vater nennt. Wie ein Richter vor Gericht das auch muss.
Moselanus
Sie nicht.
DrMartinBachmaier
@Bruder Claus: Sehr scharfsinnig erkannt, dass man mit dieser Forderung das Beichtgeheimnis aufgeben will. Es scheint hier auch darum zu gehen, aus der Beichte - den Beichtstuhl gibt es eh nicht mehr - ein Gespräch zur Erforschung psychischer Probleme zu machen. So ein Gespräch kann nützlich sein, aber es entspricht nicht dem Zweck der Beichte, wo man seine Sünden bereut und bekennt und sich …More
@Bruder Claus: Sehr scharfsinnig erkannt, dass man mit dieser Forderung das Beichtgeheimnis aufgeben will. Es scheint hier auch darum zu gehen, aus der Beichte - den Beichtstuhl gibt es eh nicht mehr - ein Gespräch zur Erforschung psychischer Probleme zu machen. So ein Gespräch kann nützlich sein, aber es entspricht nicht dem Zweck der Beichte, wo man seine Sünden bereut und bekennt und sich vornimmt, sie nicht wieder zu begehen.
Elista
Warum soll es den Beichtstuhl nicht mehr geben?
DrMartinBachmaier
Gibt es ihn noch? Wo?
Elista
Klar gibt es bei uns Beichtstühle, überall, wo ich hinkomme! Bei Ihnen in Bayern etwa nicht mehr? Wo gehen Sie dann beichten?
DrMartinBachmaier
@Elista: In ein Büro der Piusbruderschaft, weil sie offenbar die Beichtstühle nicht mehr verwenden dürfen. Wir sind ja schließlich in Söder-Bayern.
Elista
Ich habe vor Ostern ganz normal im Beichtstuhl gebeichtet
DrMartinBachmaier
Werde mich mal informieren, wie da deutschland- und weltweit die Regelung ist.
De Profundis
Es ist nur eine begründete Ahnung, jedenfalls unbewiesene Behauptung und darum eine leider haltlose Aussage: Katholisch.de ist von Homosexuellen unterwandert.
BruderClaus
Mit dieser Forderung wird das Beichtgeheimnis
aufgegeben!


"Der Papst betonte, zur Beurteilung vermeintlicher "spiritueller Störungen" müssten Priester Psychologen und Mediziner zu Rate ziehen. Nötig sei auch eine Berücksichtigung der "existenziellen, kirchlichen, natürlichen und übernatürlichen Umstände"."
Carlus
@BruderClaus nach dem alten Motto, wenn du nicht mehr weiter weist, gründe einen Arbeitskreis. Mit Beichte hat das nichts mehr zu schaffen.