Clicks1.2K
de.news
5

Franziskus ernennt einen zweiten Privatsekretär

Monsignore Fabio Salerno, ein Vatikan-Diplomat, wurde am 1. August zum zweiten Privatsekretär von Franziskus ernannt.

Salerno war bisher in Indonesien und Straßburg tätig. Er tritt die Nachfolge des ägyptischen Monsignores Yoannis Lahzi an. Franziskus hat bisher drei Privatsekretäre in den Ruhestand versetzt. Vor Franziskus hielten die päpstlichen Sekretäre ihr Amt für die Dauer eines Pontifikats und gewannen mitunter erheblichen Einfluss.

Franziskus achtet dagegen darauf, sich mit schwachen, gesichtslosen, inkompetenten und kompromittierten Persönlichkeiten zu umgeben, um seine persönliche Macht zu erhalten. Es gehört zu dieser Taktik zu verhindern, das seine Privatsekretäre in den Vordergrund treten.

#newsDspnggzgut

Ad Orientem
Bergoglio kann wählen wen er will, schlussendlich führt alles was er sagt und tut ins Fiasko, also von Gott nicht gewollt
SvataHora
Der "Heilige Vater" braucht doch auch was fürs Auge. 😉 😉. Er wird auch schon bemerkt haben, dass es krank und trübsinnig macht sich nur mit alten Säcken zu umgeben! 😉 😉
Eugenia-Sarto
Der arme Sekretär.
Magee
Offensichtlich hält es keiner lange aus. 🥴
Salzburger
Genau, Henry Sire brachte da haarsträubende Fälle aus BuenosAires. S.H. umgibt sich traditionell eindeutig mit MenschenMüll, um diesen erpressen und kontrollieren zu können (im besseren Fall; im schlechteren, weil Er selbst auch nicht besser ist).