Felix Staratschek
Herr Bundespräsident!
Wie soll das gehen? Der eine Partner glaubt, Jesus ist Gottes Sohn und hat uns durch sein Leiden erlöst, der andere glaubt, dass sein Partner, weil er das glaubt, auf jeden Fall in Hölle kommt. weil Allah keinen Sohn hat (bzw. niemals als Person zu uns Menschen herabsteigt) und auch nicht für uns gelitten hat, da Allah ihn rechtzeitig entrückt hat.
Und eine Ehe soll ja Grund…More
Herr Bundespräsident!
Wie soll das gehen? Der eine Partner glaubt, Jesus ist Gottes Sohn und hat uns durch sein Leiden erlöst, der andere glaubt, dass sein Partner, weil er das glaubt, auf jeden Fall in Hölle kommt. weil Allah keinen Sohn hat (bzw. niemals als Person zu uns Menschen herabsteigt) und auch nicht für uns gelitten hat, da Allah ihn rechtzeitig entrückt hat.
Und eine Ehe soll ja Grundlage für Kinder sein. Zwei Erwachsene könnten ihren Glauben noch nebeneinander leben, aber wie sollen bei diesen Divergenzen die Kinder erzogen werden.
So etwas zu wünschen, halte ich nicht für gut. Dass man den bestehenden Ehen alles Gute wünscht, ist selbstverständlich, aber wer Islam und Christentum wirklich als Glaubenskonzept ernst nimmt, der kann christlich- islamische Ehen nicht empfehlen.

PI ist nicht meine bevorzugte Seite. Ich empfehle Argumente möglichst mit eigener Denkleistung oder anderen Quellen zu belegen. Ich halte politische Korrektheit für ein hohes Gut, dass leider dadurch entstellt ist, dass heute politische Unkorrektheit als Korrektheit verkauft wird. Aber deswegen würde ich mich nie Unkorrekt nennen! Wer das tut, ist mir suspekt.
marthe2010
~°~°~GEBET ♥ des ♥ ENGELS ♥ von ♥ FATIMA~°~°~

Mein Gott, ich glaube an Dich, ich bete Dich an, ich hoffe auf Dich und ich liebe Dich.

Ich bitte Dich um Verzeihung für jene, die nicht glauben, Dich nicht anbeten, nicht hoffen und Dich nicht lieben.

Heiligste Dreifaltigkeit, Vater, Sohn und Heiliger Geist!

Ich opfere Dir auf den kostbaren Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit unsers…
More
~°~°~GEBET ♥ des ♥ ENGELS ♥ von ♥ FATIMA~°~°~

Mein Gott, ich glaube an Dich, ich bete Dich an, ich hoffe auf Dich und ich liebe Dich.

Ich bitte Dich um Verzeihung für jene, die nicht glauben, Dich nicht anbeten, nicht hoffen und Dich nicht lieben.

Heiligste Dreifaltigkeit, Vater, Sohn und Heiliger Geist!

Ich opfere Dir auf den kostbaren Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit unsers Herrn Jesus Christus, gegenwärtig in allen Tabernakeln der Welt: zur Sühne für die Schmähungen, Sakrilegien und Gleichgültigkeiten, durch welche er selbst beleidigt wird.

Durch die unendlichen Verdienste seines Heiligsten Herzens und durch die des Unbefleckten Herzens Mariens erflehe ich von Dir die Bekehrung der armen Sünder.

♥~°~°~♥~°~°~♥~°~°~♥
(je drei Mal begleitet von + 1 Vater unser + 1 Ave Maria + 1 Ehre sei dem Vater ...)