marthe2010
3916
Klaus Elmar Müller
Der Jude Joseph Roth war dem Katholizismus geneigt und wurde katholisch beerdigt. Der "DDR"-Staatsdichter Bertolt Brecht beschimpfte Joseph Roth, den Juden, als "Klerikalfaschisten"; dabei emigrierte Joseph Roth vor den Nazis und nannte deren Ideologie "Barbarei" und "Hölle". Joseph Roth's Bücher wurden von den Nazis verbrannt. Möglicherweise ließ sich Joseph Roth taufen, aus Mitgefühl mit den …More
Der Jude Joseph Roth war dem Katholizismus geneigt und wurde katholisch beerdigt. Der "DDR"-Staatsdichter Bertolt Brecht beschimpfte Joseph Roth, den Juden, als "Klerikalfaschisten"; dabei emigrierte Joseph Roth vor den Nazis und nannte deren Ideologie "Barbarei" und "Hölle". Joseph Roth's Bücher wurden von den Nazis verbrannt. Möglicherweise ließ sich Joseph Roth taufen, aus Mitgefühl mit den verfolgten Juden heimlich; das Gleiche kann man vom katholisierenden jüdischen Dichter Franz Werfel annehmen, der in seinem Zukunftsroman "Stern der Ungeborenen" der katholischen Kirche den "Siegespreis im Wettkampf der Konfessionen" zuerkennt.
Klaus Elmar Müller
An @Ottaviani: Joseph Roth wurde katholisch beerdigt. Franz Werfel lehnte das für sich ab, obwohl der zuständige Bischof in den USA die Erlaubnis gab.
marthe2010
,,An Gott hat er [Roth] sehr geglaubt. Und er glaubte auch, dass Gott an ihn glaubt. Er war der katholischste Jude, dem ich je begegnet bin, und der jüdischste Katholik. Der Zusammenschluss von Juden und Katholiken schien ihm übrigens die einzig wirksame Notwehr gegen die Hitlerei." (Aus einem Nachwort zu Erzählungen Joseph Roths von André Heller, er paraphrasiert hier Worte seines Vaters, …More
,,An Gott hat er [Roth] sehr geglaubt. Und er glaubte auch, dass Gott an ihn glaubt. Er war der katholischste Jude, dem ich je begegnet bin, und der jüdischste Katholik. Der Zusammenschluss von Juden und Katholiken schien ihm übrigens die einzig wirksame Notwehr gegen die Hitlerei." (Aus einem Nachwort zu Erzählungen Joseph Roths von André Heller, er paraphrasiert hier Worte seines Vaters, Stefan Heller, der Roth kannte).