Clicks127

Erst muss die Krankheit in der Kirche geheilt werden

Erst muss die Krankheit in der Kirche geheilt werden

Es ist zwar ein erster Hoffnungsschimmer im Zeichen
des Kampfes, wenn die Gläubigen die Öffnung der
Kirchen zurückfordern, doch war die Schließung nicht
ein höheres Anzeichen für eine innewohnende Krank-
heit? Da der mehrheitliche Klerus sie nicht bemerkte,
musste da nicht der vorsehende Allmächtige eine
Virusgeschichte zulassen, um die Kirche aufzuwecken
und ihre seelische Krankheit zu erkennen?

Es gibt bekannterweise geistige Zusammenhänge, die
jeder Priester kennt: wer in der Seele krank ist, kann
auch leiblich krank werden, aber nicht jeder, der leiblich
krank ist, muss selber Schuld daran haben. Wenn aber
ein deutlicher Schuld-Krankheit-Zusammenhang erkannt
wird, wieso benützt man nicht alle Arten gesegneter Heil-
mittel, die der Himmel in den Sakramenten und Sakramen-
talien zur Verfügung stellt? Warum entfernt man nicht
die Ursache des Übels, um den mystischen Leib der
Kirche von seinem Krebsgeschwür des Modernismus,
der immer weiter wuchert, zu heilen?

Die Katholische Kirche ist in ihrem Wesen heilig und
doch befinden sich darin Menschen, die ihr Antlitz
in den Gliedern und in gewissen Strukturen verunstal-
ten, soweit es in ihrer Macht liegt.

Lieber Klerus, es liegt ein Übel in der Kirche offen vor
uns, eine Krankheit, die im Innern wuchert: Es ist der
Modernismus, verursacht durch Vaticanum II. Wie weit
wollt ihr dieses schlimme Krebsgeschwür noch weiter-
wuchern lassen? Bis der ganze Leib entstellt ist?
Diese Macht wird euch Christus nicht geben, obwohl
es bis an die Grenze gehen kann. Der Modernismus hat
sich als schädlich und krankmachend erwiesen. Er hat die
Kirche weg von der Heiligkeit, hin zur Weltlichkeit geführt
und das hat mit Kirche nichts mehr zu tun.

Darum muss das II. Vaticanum zurückgenommen werden,
die Neue Messe schnellstens abgeschafft werden und an
allen wahren Opferaltären die Tridentinische Opfermesse
nach Pius V. zelebriert werden. Es sind schon Mahltische
umgefallen durch Erdbeben, wie der Herr prophezeihte.
Wenn man nicht hören will, könnte es auch bald hierzu-
lande passieren.

Der Modernismus ist der Grund für die Dunkelheit dieser
Zeit, die eine geistige ist. Verblendung überall, Heiligkeit
fast nirgends mehr. So kann das nicht weitergehen.

Als der hl. Katharina v. Siena (1347-1380) in einer Vision
das „mystische Schiff der Kirche“ auf ihre Schultern ge-
legt wurde, brach sie unter der Last zusammen. Kurz vor
ihrem Tod betete sie:

O ewiger Gott, nimm an das Opfer meines Lebens
für den mystischen Leib der heiligen Kirche. Ich
habe nichts anderes anzubieten, als was Du mir
gegeben hast. Nimm also mein Herz und presse
es aus über dem Antlitz dieser Braut.

(Quelle: Kommt zur Hochzeit.)

Können die Bischöfe das so ohne weiteres hinnehmen,
wenn sich andere für sie in Leiden aufzehren müssen?
Was wäre, wenn sie es selber erleiden müssten? Wie
wäre es mal, darüber nachzudenken? Dann würde die
Abkehr vom Modernismus sicher leichter fallen. Kann
es der Wahrheit nutzen, wenn man jetzt die Kirchen
wieder öffnet, um genauso wie vorher weiterzumachen?
Wird der Herr dann nicht noch deutlicher eingreifen
müssen? Wenn das Rad der Gerechtigkeit einmal auf
„Strafen“ steht, dann lässt sich nicht einfach zur Tages-
ordnung übergehen. Man muss seine bösen Taten be-
denken und das betrifft jetzt alle Menschen. Je mehr
die Bedrängnis zunimmt, desto mehr sind wir alle
zur Umkehr aufgerufen!

Der Heilige Geist, unser Tröster und Lebensspender,
möge uns dabei helfen.

Sende aus, o HERR, Deinen Geist, und alles wird neu geschaffen.
Und Du wirst das Antlitz der Erde erneuern.

Lasset uns beten:
Gott, du hast die Herzen deiner Gläubigen durch die
Erleuchtung des Heiligen Geistes gelehrt. Gib, dass
wir in diesem Geist erkennen, was recht ist, und alle-
zeit seinen Trost und seine Hilfe erfahren. Darum
bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.

Rest Armee
Zweihundert
Lieber Klerus, es liegt ein Übel in der Kirche offen vor
uns, eine Krankheit, die im Innern wuchert: Es ist der
Modernismus, verursacht durch Vaticanum II. Wie weit
wollt ihr dieses schlimme Krebsgeschwür noch weiter-
wuchern lassen? Bis der ganze Leib entstellt ist?
Diese Macht wird euch Christus nicht geben, obwohl
es bis an die Grenze gehen kann. Der Modernismus hat
sich als schädlich und kran…More
Lieber Klerus, es liegt ein Übel in der Kirche offen vor
uns, eine Krankheit, die im Innern wuchert: Es ist der
Modernismus, verursacht durch Vaticanum II. Wie weit
wollt ihr dieses schlimme Krebsgeschwür noch weiter-
wuchern lassen? Bis der ganze Leib entstellt ist?
Diese Macht wird euch Christus nicht geben, obwohl
es bis an die Grenze gehen kann. Der Modernismus hat
sich als schädlich und krankmachend erwiesen. Er hat die
Kirche weg von der Heiligkeit, hin zur Weltlichkeit geführt
und das hat mit Kirche nichts mehr zu tun.
Joannes Baptista
Der MSNBC ist ein privater, den Demokrates, Linken nahe stehender Sender in New York.
Joannes Baptista
Wissen Sie, woher das Z beim Begriff "World War Z" steht? de.m.wikipedia.org/wiki/Vorsätze_für_Ma…
Für eine Trilliarde. Offenkundig Menschenleben, die durch diesen Krieg ausgelöscht werden sollen. 🙏🙏🙏
Zweihundert
...die Zeit läuft und sie rast unaufhaltsam, sehr interessant dabei, dass am Ende nur die Zeit angerechnet bekommt, die man wirklich anbetend vor dem Allerheiligsten zugebracht hat, wie sehr wird man da weinen, dass man diese wertvolle Lebenszeit so sehr mit vielen, unendlich vielen Nebensächlichkeiten zugebracht hat.
Heilwasser
Wenn das Rad der Gerechtigkeit einmal auf
„Strafen“ steht, dann lässt sich nicht einfach zur Tages-
ordnung übergehen 🤕