Clicks529
de.news

Franziskus' Schützling ist verschwunden

Der frühere Bischof von Orán, Gustavo Zanchetta, 57, Argentinien, arbeitet nicht mehr als Assessor bei der vatikanischen Verwaltung des Patrimoniums des Heiligen Stuhls. Das berichtet CatholicNewsAgency.com (21. Juni).

Wahrscheinlich war Zanchetta bei dieser Aufgabe genauso inkompetent wie als Diözesanbischof - was der Grund ist, warum er die beiden Stellen überhaupt bekommen hat. Sein Dienst bei der vatikanischen Investmentbank endete vor etwa zwei Wochen. Franziskus schuf im Jahr 2017 einen vatikanischen Posten für Zanchetta, nachdem dieser - der erste von Franziskus ernannte argentinische Bischof - aus angeblich gesundheitlichen Gründen zurücktreten musste.

Der Informant von CatholicNewsAgency vermutet, dass Zanchetta zurück in Argentinien sein könnte, wo er mit Anklagen wegen homosexuellen und finanziellen Fehlverhaltens konfrontiert ist.

#newsNsptrowjuf