Sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche hat sehr viel mit der Homosexualität von katholischen Priestern zu tun. Die Korrelation beträgt 0, 98, was in der Sprache der Statistik eine nahezu vollständige Übereinstimmung bedeutet (der höchste Wert des Korrelationskoeffizienten beträgt 1, 0). Dieser enge Zusammenhang ist das Ergebnis einer neuen bahnbrechenden Studie des amerikanischen Ruth …More
Sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche hat sehr viel mit der Homosexualität von katholischen Priestern zu tun. Die Korrelation beträgt 0, 98, was in der Sprache der Statistik eine nahezu vollständige Übereinstimmung bedeutet (der höchste Wert des Korrelationskoeffizienten beträgt 1, 0). Dieser enge Zusammenhang ist das Ergebnis einer neuen bahnbrechenden Studie des amerikanischen Ruth Institute, die bisherigen anderslautenden Behauptungen widerspricht. Der von Father Paul Sullins, einem Soziologieprofessor im Ruhestand der Catholic University of America, veröffentlichte Untersuchungsbericht spricht darüber hinaus von „homosexuellen Subkulturen“ in katholischen Priesterseminaren, die zu einer Atmosphäre beigetragen haben könnten, die einen Missbrauch von Minderjährigen durch homosexuelle Kleriker wahrscheinlicher machte.
AlexBKaiser

„Das Leugnen stoppen“

Das Problem Missbrauch endlich konsequent angehen – das fordern immer mehr katholische Gläubige. Das Leid der Opfer – im Bild ein Amerikaner, der …
Ministrant1961
Für jeden Menschen, der nicht mit Scheuklappen durchs Leben geht, waren die Gründe für den gestiegenen sexuellen Missbrauch in der Kirche doch klar zu sehen. Also mich erstaunen diese Zusammenhänge, wie sie nun mit dieser Untersuchung doch bewiesen wurden überhaupt nicht. Die hier gemachte Behauptung, es wären weniger Jungen sexuell missbraucht worden, wenn die Kirche keine Weihen für Homosexuell…More
Für jeden Menschen, der nicht mit Scheuklappen durchs Leben geht, waren die Gründe für den gestiegenen sexuellen Missbrauch in der Kirche doch klar zu sehen. Also mich erstaunen diese Zusammenhänge, wie sie nun mit dieser Untersuchung doch bewiesen wurden überhaupt nicht. Die hier gemachte Behauptung, es wären weniger Jungen sexuell missbraucht worden, wenn die Kirche keine Weihen für Homosexuelle mehr erlauben würde, ist nicht ganz richtig. Wahrscheinlich wären beinahe genau so viele Missbräuche geschehen, aber eben nicht begangen durch Priester der hl. Katholischen Kirche, denn diese Priester hätten ihre Verbrechen auch begangen, wenn sie anderen Berufen nachgehen würden. Der einzige Unterschied ist, die hl. Kirche wäre nicht durch diese unglaublichen Perversion, von den Tätern, mit in den Schmutz gezogen worden. Ja, diese Menschen haben zum einen unzählige Kinderseelen verwundet, sie haben auch die hl. Kirche beschmutzt und mir ihrer Schande beschädigt. Es ist übrigens auch eine Dummheit, wenn die Kirchenleitung Homosexuelle Priester duldet, da es wegen dem Priestermangel zu wenige Priester zur Verfügung stehen, um die freien Pfarreien alle zu besetzen und deswegen die Sodomieten weiterhin in der Kirche duldet. Was glauben diese eigentlich, wie viele berufene bereits ihre Priesterausbildung abgebrochen haben, wegen der Zustände an den Seminaren und wie viele eigentlich Berufene, den Wunsch Priester zu werden nicht nachgehen, aus Angst vor diesen Umständen, aber auch wegen den inzwischen zweifelhaften Ruf, den ein Priester heutzutage automatisch "genießt" Dank der perversen Sodomieten, die sich die Vorteile des Priesterberufes, hinsichtlich ihrer Perversion, erschlichen haben. In Wirklichkeit ist es eher so, daß die vielen perversen, die mittlerweile den ansich so würdigen Priesterberuf, zu Unrecht in den Schmutz ziehen, einer der wichtigsten Gründe, für den heutigen Priestermangel darstellen. Wie viele kennen in ihren Umfeld doch junge Männer, die genau aus diesen Gründen, ihrer eigentlichen Berufung, nicht nach kommen. Ich selbst weiß beispielsweise von zwei Männern, auf die das zutrifft.
Sascha2801
@Katholische-Legion Auch hier sind ihnen die Urachen wieder egal. In anderem Fall sind die ihnen dann auch wieder wichtig. interessant
Katholische-Legion
Es ist doch völlig egal, was die Ursache ist. Missbrauchtäter müssen aus dem Amt entfernt werden und gehören entsprechend bestraft. Bestraft und entfernt gehören auch die Amts- und Würdenträger die die ganzen Vorfälle vertuschen.
Josephus
Misslich ist, dass dieses Thema, so schonungslos es auch von der Kirche aufgearbeitet wird, von den Kirchenhassern schonungslos verwendet wird, egal, welche Erkenntnisse gewonnen und Maßnahmen ergriffen werden.
Nicolaus
Also PF würde dazu wohl sagen, dass zwei Männer, die miteinander sexuelle Kontakte haben immer noch nicht homosexuell sein müssen...
Timotheus
Das ist bemerkenswert!
Die deutschen Medien erzählen uns ja immer das Märchen,
der Missbrauch hätte mit dem Zölibat zu tun.
Die Homosexualität spielt also die entscheidende Rolle!
Übrigens sind 1/3 der Missbrauchsfälle durch evangelische
Pfarrer verursacht, ganz ohne Zölibat!
🤐