Clicks616

Start des Gebetskreuzzugs für die uneingeschränkte Zelebration der Hl. Messe und für Berufungen

Gebetskreuzzug für die uneingeschränkte Zelebration der Hl. Messe und für Berufungen

Heute, am 21. November, dem Fest der Darstellung der allerseligsten Jungfrau Maria im Tempel, beginnt der Gebetskreuzzug für die hl. Messe und für die Berufungen.

Der Generalobere der Priesterbruderschaft St. Pius X., P. Davide Pagliarani, bat am 11. November 2020 alle Laien und Gottgeweihten inständig, sich diesem Gebetskreuzzug anzuschließen und den Rosenkranz zu beten. Die Anzahl der Gebete ist in ein vorbereitetes Dokument einzutragen, welches unten als pdf.-Dokument abgerufen werden kann.

Ausgedruckt und ausgefüllt ist es dann entweder in Ihrer gewohnten Kapelle abzugeben oder per Post an das Sekretariat des Distrikts der Priesterbruderschaft in Stuttgart (Vereinigung St. Pius X., e.V., Stuttgarter Str. 24 in 70469 Stuttgart) zu schicken.
Der Gebetskreuzzug dauert bis zum Gründonnerstag, dem 1. April 2021.

Einschreibeformulare zum Download:
Für Deutschland:
rosenkranz-d.pdf
rosenkranz-d.pdf
Für Österreich:
o-rosenkranz.pdf
o-rosenkranz.pdf
geringstes Rädchen
Zum heutigen Gedenktag unserer Lieben Frau in Jerusalem die 'Die Lauretanische Litanei'
alfredus
Ein Gebetskreuzzug mit dem Rosenkranz in der Hand, könnte uns aus dieser Corona-und Glaubenskriese führen ... ! Deshalb ist es zu wünschen, dass sich viele angesproche fühlen und mitmachen !