jonatan
"Wie wird das Pontifikat enden?" fragte sich schon Bonifaz VIII.
Eugenia-Sarto
@Pilgrim_Pilger Menschlich betrachtet ist es wirklich verfahren. Stellen Sie sich aber mal vor, wir würden einen strengen Papst wie Pius V. bekommen. Der würde rigoros durchgreifen und alle ungehorsamen Bischöfe und Kardinäle entfernen. selbst wenn das 90 % wären. Danach wählt er aus Priestern gute, die er zu Bischöfen weiht.
dlawe
Ja, wir wollen einen anderen Papst! Einen katholischen Papst!
Pilgrim_Pilger
Vor kurzem las ich einen merkwürdigen Dialog von Kommentatoren zur Rücktrittsforderung.

Ein Kommentator forderte „Papst Franziskus“ aufgrund des Zeugnis von Erzbischof und Ex-Nuntius Viganò zum Rücktritt auf.

Worauf geantwortet wurde: „Papst Franziskus“ sei auf Lebenszeit zum Papst berufen und könne deshalb nicht zurücktreten.

Nun stellte der Erste fest: OK, Papst Benedikt XVI. lebe ja noch.

More
Vor kurzem las ich einen merkwürdigen Dialog von Kommentatoren zur Rücktrittsforderung.

Ein Kommentator forderte „Papst Franziskus“ aufgrund des Zeugnis von Erzbischof und Ex-Nuntius Viganò zum Rücktritt auf.

Worauf geantwortet wurde: „Papst Franziskus“ sei auf Lebenszeit zum Papst berufen und könne deshalb nicht zurücktreten.

Nun stellte der Erste fest: OK, Papst Benedikt XVI. lebe ja noch.

Ja so ist es, die Wahl von „Papst Franziskus“ ist alleine aufgrund der getroffenen Absprachen der „Maffia von St. Gallen und des Team Bergoglio“ nach Kanonisches Recht und der Konklaveordnung ungültig. Die Tatsache das Papst Benedikt XVI. Zum Zeitpunkt der Wahl von Bergoglio zum „Papst“ nicht tot war kommt noch hinzu...etc... alles schon mehrfach von vielen geschrieben

So verfahren ist die Situation in der Zwischenzeit in der una, sancta, catholica et apostolica ecclesia. Was würde ein Rücktritt des Bischofs von Rom, Papst Franziskus für die katholische Kirche bedeuten? Nichts gutes wie ich meine, die Kardinäle müssten in einer völlig desolaten Lage in der niemand weiß, wie weit die Homo Seilschaften im Vatikan die Agenda bestimmen einen dritten lebenden „Papst“ wählen. Die Homo – Seilschaften blieben ja trotz Rücktritt des Papstes bestehen. Papst Franziskus wird diese die Ihm zum Bischof von Rom gewählt haben nicht schaden. Die una, sancta, catholica et apostolica ecclesia steht vor der Quadratur des Kreises, dass Problem kann und davon bin ich überzeugt nur durch göttliches Eingreifen gelöst werden. Menschenwerk hat der una, sancta, catholica et apostolica ecclesia immer geschadet.

Wer glaubt ernsthaft das sich ein Kardinal Marx etc... von einem anderem Papst gegen die „Einzelfall“ Kommunion von wiederverheiratet geschiedener oder evangelischer Ehepartner an die ewig gültige Lehre der Kirche binden lässt? Der Kardinal aus München und viele aus der DBK meinen doch die Katholische Kirche in D ist doch keine Filiale von Rom.

Und neben dem Problem der Homo – Seilschaften gibt es ja noch die Klüngel der Freimaurer in der katholischen Kirche …. einfach wird die Zukunft der katholischen Kirche gewiss nicht. Wir können nur um Göttliches Eingreifen beten und die Treuen Priester, Bischöfe und Kardinäle durch unser Gebet stärken.
Usambara
@Fr.Jonas " .... unser Papst der Stellvertreter Jesu Christi und dementsprechend sollte er auch behandelt werden. Ich denke, dass jeder sehen kann, dass er sich bemüht, "Ordnung in den Haufen" zu kriegen, wo es z.B. Papst Benedikt nicht geschafft hat, ...." --->>> Keine Sorge, Franziskus wird genau so behandelt, wie er es bei seinen Amtsbrüdern macht, nicht anders. UND: was die Bemühungen von …More
@Fr.Jonas " .... unser Papst der Stellvertreter Jesu Christi und dementsprechend sollte er auch behandelt werden. Ich denke, dass jeder sehen kann, dass er sich bemüht, "Ordnung in den Haufen" zu kriegen, wo es z.B. Papst Benedikt nicht geschafft hat, ...." --->>> Keine Sorge, Franziskus wird genau so behandelt, wie er es bei seinen Amtsbrüdern macht, nicht anders. UND: was die Bemühungen von FP betrifft, gebe ich ihnen vollkommen Recht, er bemüht sich wirklich die Kirche in die Hand Satans zu spielen. Der Haufen, den er (FP) da zusammengefaßt hat ist der kath. Kirche nicht würdig, in keiner Weise. Daher kann FP auch in keiner Weise mit unseren Päpsten Benedikt XVI. und J.P.II in einem Atemzug genannt und genausowenig mit denen verglichen werden.
Usambara
@serbia "... Trollige Leute sind übrigens sehr beliebt weil sie Gemütlichkeit ausstrahlen..." -->>> jaja, früher nannte man solche Trolle - Hofnarren, sie strahlten auch immer so viel Gemütlichkeit, man konnte abschalten, brauchte sie nicht ernst zu nehmen, weil ja eigentlich nix wirklich Wichtiges dahinterstand, von dem, was sie von sich gaben, nur zweck der Unterhaltung!!! - Bravo!!!
Eugenia-Sarto
Einen so mutigen Erzbischof Vigano könnte ich mir als nächsten Papst vorstellen.
Gottvateraugen
@Winfried , Böse wird als das Gute dargestellt - und umgekehrt
Gottvateraugen
Was leben wir doch in interessanten Zeiten!
Winfried
@Svizzero
Wer, wie die Autoren Ihres Links, die Kath. Kirche als die "Hure Babylon" bezeichnet, kann ich nicht ernst nehmen.
Kirchfahrter Archangelus
@Svizzero
Bezieht sich wohl auf einen Abschnitt im Roman „Der letzte Papst“ von Malachi Martin. Zitiert im Beitrag „Satans Krönung im Vatikan“ (www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/satans-kroenung…). Wenn Sie noch Zeit und Lust haben, lesen Sie auch noch den Beitrag „Die Erde ist flach und nicht rund!“ (www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/die-erde-ist-ei…)... …More
@Svizzero
Bezieht sich wohl auf einen Abschnitt im Roman „Der letzte Papst“ von Malachi Martin. Zitiert im Beitrag „Satans Krönung im Vatikan“ (www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/satans-kroenung…). Wenn Sie noch Zeit und Lust haben, lesen Sie auch noch den Beitrag „Die Erde ist flach und nicht rund!“ (www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/die-erde-ist-ei…)...

Noch Fragen? 🤨
serbia
Trollige Leute sind übrigens sehr beliebt weil sie Gemütlichkeit ausstrahlen.
Gerti Harzl
@serbia Immer trollig und unterhaltsam, Ihr Geschreibsel 😀 ☕
serbia
Ja Geri dann bleib doch einfach zu Hause. Das wird das Beste sein.
Gerti Harzl
@Plaisch Dass er Papst sein will, ist mir klar. Aber so ein reduzierter Mini-Papst unter den anderen christlichen Kirchen und Glaubensgemeinschaften halt, nicht so dominant, und auch die katholische Kirche kann dann leichter eine Kirche unter allen anderen christlichen Glaubensgemeinschaften sein. So denke ich persönlich darüber.
Aber wenn Du meinst, kann ich das ja dann so machen, falls ich nach…More
@Plaisch Dass er Papst sein will, ist mir klar. Aber so ein reduzierter Mini-Papst unter den anderen christlichen Kirchen und Glaubensgemeinschaften halt, nicht so dominant, und auch die katholische Kirche kann dann leichter eine Kirche unter allen anderen christlichen Glaubensgemeinschaften sein. So denke ich persönlich darüber.
Aber wenn Du meinst, kann ich das ja dann so machen, falls ich nach Rom komme und falls ich den Papst Benedikt treffe. Dann kann ich ihn ja korrekt als Seine Exzellenz Bischof Benedikt anreden. Den regierenden Papst, Bischof Franziskus würde ich ohnehin eher nicht ansprechen, falls ich nochmals nach Rom komme.
Gerti Harzl
@Plaisch Er hat vom "emeritierten Bischof Benedikt" gesprochen. Nicht vom "emeritierten Papst Benedikt".
Plaisch
@Gerti Harzl
Damit dürfte gesagt sein, dass Franziskus Papst sein will, sonst hätte er nicht formell den Benedikt als emeritus bezeichnet, was kanonisch VÖLLIG KORREKT ist. Und auch die filiale Ehrerbietung bei ausgesuchten Gelegenheiten.
Gerti Harzl
@Fr.Jonas Gut, dann gehe ich jetzt mal lesen. 😎