Carlus
1468
Davos und der Pandemie-Vertrag der WHO (1)
Quelle
Davos und der Pandemie-Vertrag der WHO (1) - Sezession im Netz

Davos und der Pandemie-Vertrag der WHO (1) - Sezession im Netz

Ich habe zwar meinen Kopf (halbwegs) aus dem Nebel der Information und Desinformation gezogen, aber ich sehe täglich die Schriftzeichen an der …
Mir vsjem
"“Mehr als die Hälfte” der Österreicher kann aufgrund der laufenden Inflation und der Teuerung von Lebensmitteln, Strom, Gas und Mieten die “Kosten für tägliches Leben kaum mehr stemmen”."

Was hat sich der Mensch der letzten Jahrzehnte eingebildet? Nur Urlaub im Kopf und den Glauben und die Moral an den Nagel gehängt. War doch alles vorauszusehen: Gebete vernachlässigt, den Glauben Glauben …More
"“Mehr als die Hälfte” der Österreicher kann aufgrund der laufenden Inflation und der Teuerung von Lebensmitteln, Strom, Gas und Mieten die “Kosten für tägliches Leben kaum mehr stemmen”."

Was hat sich der Mensch der letzten Jahrzehnte eingebildet? Nur Urlaub im Kopf und den Glauben und die Moral an den Nagel gehängt. War doch alles vorauszusehen: Gebete vernachlässigt, den Glauben Glauben sein lassen. Seit über 60 Jahren wurden alle Andachten, die vor dem Konzil eifrig gepflegt wurden, von der Sekte einfach ausgemerzt. Niemand hat sich beschwert. Schweigen heisst zustimmen. Jetzt bahnt sich an, was längst vorhergesagt wurde.
Neben den Kreuzwegandachten gab es Ölbergandachten. Es gab eine Andacht zum hl. Sebastian um Abwendung von Seuchen und Krankheiten, um Gedeihen der Feldfrüchte, Andacht zum Hl. Josef für die Kirche, Andacht zur Abwendung von Krieg, Hungersnot und Teuerung, Andacht für die Wohlfahrt des Vaterlandes usw.

War doch alles klar, dass der Frevel der Konzilssekte gerächt werden wird.