Waagerl
Waagerl
@ Und ein symptomlos Erkrankter kann genauso andere anstecken, deren Verlauf dann vielleicht nicht mehr so milde ist. Jetzt den Sinn der Quarantäne verstanden? Zitatende

Etwa so, wie wenn man einem Menschen weis macht, er sei ein Kanarienvogel, dann glaubt er morgen, er sei ein Kanarienvogel?

Man denke mal an Zoophilie, oder Objektophilie!

Die Leute sind ohne körperliche Symptome krank. Könn…
More
@ Und ein symptomlos Erkrankter kann genauso andere anstecken, deren Verlauf dann vielleicht nicht mehr so milde ist. Jetzt den Sinn der Quarantäne verstanden? Zitatende

Etwa so, wie wenn man einem Menschen weis macht, er sei ein Kanarienvogel, dann glaubt er morgen, er sei ein Kanarienvogel?

Man denke mal an Zoophilie, oder Objektophilie!

Die Leute sind ohne körperliche Symptome krank. Können die andere anstecken?

Man, man man für wie blöd, hält man hier die Leute. Wie kann man so einen geistigen Dünnspfiff verbreiten.

Mit dieser Methode, kann mann jede Lüge aufrecht erhalten, welche man will!
Nicky41
Wo der Fehler ist? In deiner Denkweise. Wer symptomlos die Krankheit übersteht sollte dankbar sein. Aber es gibt eben auch schwere Verläufe. Und ein symptomlos Erkrankter kann genauso andere anstecken, deren Verlauf dann vielleicht nicht mehr so milde ist. Jetzt den Sinn der Quarantäne verstanden? @Heilwasser
Heilwasser
Zu diesem angeblichen Sinn gibt's nur eins zu sagen: schwere Grippen mit Todesfällen gab es auch schon vor 2019 und trotzdem machte man den Leuten keine Angst. Was Sie als Sinn annehmen, ist mir längst klar, da ich das alles schon viel tiefer durchdacht habe, als Sie annehmen. Mit Kindergartenargumentation brauchen Sie mir gar nicht kommen. Was Sie als sinnvoll annehmen, hat einen Haken:

Ange…More
Zu diesem angeblichen Sinn gibt's nur eins zu sagen: schwere Grippen mit Todesfällen gab es auch schon vor 2019 und trotzdem machte man den Leuten keine Angst. Was Sie als Sinn annehmen, ist mir längst klar, da ich das alles schon viel tiefer durchdacht habe, als Sie annehmen. Mit Kindergartenargumentation brauchen Sie mir gar nicht kommen. Was Sie als sinnvoll annehmen, hat einen Haken:

Angenommen positiv getestete Symptomlose wären wirklich krank, dann könnten sie ein Virus theoretisch übertragen. Doch warum soll man deswegen einen solchen riesen Wahnsinn aufziehen? Wenn der Symptomlose doch überhaupt keine Beschwerden hat, wieso sollte dann die Gefahr so groß sein, dass ein anderer dann Beschwerden kriegt? Wenn ein Immunsystem damit bestens zurecht kommt, wieso soll dann für andere eine solch riesige Gefahr ausgehen, dass man gleich das ganze Land zerstört? Würde jemand wirklich krank, dann hat er ein gutes Immunsystem und Ende. UND dazu noch dies: diese Annahme ist bewiesenermaßen FALSCH! Positiv getestete Symptomlose sind eben nicht als krank oder gefährdet anzusehen. Warum? Weil der PCR-Test Corona überhaupt nicht feststellen kann. Das wird Sie wahrscheinlich verwundern, ist aber längst bewiesen. Bekannte von mir haben bewiesen, dass es ausreicht, eine Marmelade oder irgendein säurehaltiges Getränk über den Schnelltest drüberzuschütten und schon ist der Test positiv. Wenn dieser wie ein Spielzeug agiert, wer kann garantierten, dass die andern Tests besser sind? Da kann man ja gleich würfeln! Drosten selber sagte über den PCR-Test:

In einem Interview aus dem Jahr 2014, in dem Charité-Virologe Drosten vom Magazin „Wirtschaftswoche” zum damals grassierenden MERS-Virus befragt wurde, hatte er zum Thema PCR-Test selbst gesagt: „Die Methode ist so empfindlich, dass sie ein einzelnes Erbmolekül dieses Virus nachweisen kann. Wenn ein solcher Erreger zum Beispiel bei einer Krankenschwester mal eben einen Tag lang über die Nasenschleimhaut huscht, ohne dass sie erkrankt oder sonst irgend etwas davon bemerkt, dann ist sie plötzlich ein Mers-Fall. Wo zuvor Todkranke gemeldet wurden, sind nun plötzlich milde Fälle und Menschen, die eigentlich kerngesund sind, in der Meldestatistik enthalten.”

Was lernen wir daraus? Dass das, was er über den PCR-Test damals im Kontext von MERS gesagt hat, jetzt völlig undifferenziert auf SARS angewendet wird, derselbe Test. Der Erfinder des PCR-Test hat längst zugegeben, dass sich der Test nicht für eine sichere Feststellung von Corona eignet, ganz einfach aus dem Grund wie Drosten selber zugab: da werden einfach beliebig vorbeihuschende Virenteilchen gemessen, die ein Corona überhaupt nicht von Mers oder irgendeiner anderen Grippe unterscheiden können und auch keine aktuell gefährliche Virenlast von altem Virenmüll. Ja, es ist so, wie eine Uniprofessorin sagte, da wird nur die Nukleinsäure untersucht und da kann sich aller möglicher Virenmüll von alten Grippen, die längst vorbei sind, befinden.

Der ganze Test ist ein Witz.

Das Schlimme ist: Gesunde werden damit als Kranke abgestempelt, obwohl sie überhaupt keine Symptome haben. Laut Prof. Bhakdi geistern im Körper immer irgendwelche Virenteilchen herum und das ist auch gut so für das Immunsystem, so bleibt es aktiv.

@Nicky41 Wenn das so weitergeht, dass Gesunde in Quarantäne
gesteckt werden, obwohl sie nix haben, dann ist das eine never-
ending Story, eine Bankrotterklärung, kein normales Leben mehr. Nehmen wir an, in Deutschland gäbe es keinen einzigen Coronafall. Dann würde der Test trotzdem oft positiv sein und damit die Quarantäne auslösen. Für mich ist das ein Witz. Wenn Sie anderer Meinung sind, kann ich auch nichts machen, aber ich wende mich der vernünftigen Sachargumentation zu, nicht irgendwelchen leeren Behauptungen.
Mario Dzakula
@nicky4 es ist aber auch so dass man als corona positiver mit Symptomen eine Krankmeldung benötigt. Ohne Symptome nicht. War jetzt selber positiv daher weiß ich das.
nujaas Nachschlag
Das hat damit zu tun, wer für die Kosten des wegen der Quarantäne fehlenden Arbeitnehmers aufkommen soll, @Mario Dzakula .
Wilgefortis
war bei meinem Mann auch so. Er musste der Fa. den Quarantäne-Bescheid senden.
Heilwasser
Wer eine schwere Grippe hat, liegt 1 Woche im Bett, wer das Neue hat, hockt oft symptomlos zu Hause in Quarantäne. Wo ist der Fehler?