Clicks857
Tina 13
11

Sievernich - Bete für alle Nationen! Es werden große Prüfungen kommen!

Erscheinung des gnadenreichen Jesuskindes von Sievernich am Montag, 18. Oktober 2021

Ich sehe drei goldene Lichtkugeln. Sie schweben über uns und strahlen ein wunderbares Licht aus. Sie kamen geschwebt aus der Richtung des Hauses Jerusalem. Die große Kugel öffnet sich und ein wunderbares Licht strahlt zu uns hinab.

Jetzt sehe ich das gnadenreiche Jesuskind, das aus diesem wunderschönen Licht hervorkommt in Prager Gestalt mit großer, goldener Krone. Es hat dunkelbraunes gelocktes kurzes Haar und blaue Augen. Es trägt das Gewand und den Mantel Seines Kostbaren Blutes und auf Seiner Brust ist eine Sonne eingestickt und es stehen die Buchstaben darauf „IH“ und der erste Strích vom „H“ da ist oben ein Kreuz, ein wunderschönes Kreuz, „IHS“. Das Jesulein trägt in Seiner rechten Hand ein großes, goldenes Zepter und in Seiner linken Hand trägt Es das Goldene Buch.

Nun öffnen sich die beiden anderen Lichtkugeln. Ich sehe einen Engel, der in Weiß gekleidet ist, und einen Engel, das ist der Kämpfer, der Heilige Erzengel Michael. Er ist gekleidet, ja, fast in einem römischen Gewand, so ähnlich, wie man ihn von vielen Darstellungen kennt. Er trägt einen Brustpanzer aus hellem Licht, einen hellen Rock bis fast zum Knie und Sandalen, die an den Beinen mit Riemen hoch geschnürt sind. Beide Engel knien vor dem Jesulein und breiten Seinen Mantel über uns aus.

Der Himmelskönig spricht:

„Besprenge mich!“

Nachdem der anwesende Priester die Erscheinung des Jesuskindes mit hoch exorziertem Osterwasser besprengt hat, sagt das Kind Jesu:

„Jetzt komme Ich näher.“

Die Engel breiten den Mantel des Jesuskinder weiter aus. Und ich höre den Gesang der Engel:

Misericordias Domini in aeternum cantabo,
misericordias Domini in aeternum cantabo,
misericordias Domini in aeternum cantabo,
misericordias Domini in aeternum cantabo.

M.: „Habe ich etwas falsch gesungen? Entschuldigung. Ich bin kein Fremdsprachler. Ja!“

Der Herr spricht:

„Ich habe einen besonderen Wunsch. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Ich bin Jesus Christus, Gottes Sohn, der Sohn Davids. Der Sohn, das bin Ich.“

M.: „Du sagtest mir was von einem Wunsch, Herr?

Der Heiland sagt:

„Bete für alle Nationen! Es werden große Prüfungen kommen. Bete ein Gesetz jedes Rosenkranzes in Latein, damit alle Nationen mit dir beten können.
Mein Wort wird geändert, und Ich habe euch davor gewarnt. Wenn ihr nach eurer heutigen Auffassung übersetzt, dann beleidigt ihr den Ewigen Vater.
Ich rufe auf zu Gebet, Opfer, Buße, Wiedergutmachung.“


M. legt sich in Kreuzform zur Buße und Wiedergutmachung auf den Boden und alle Pilger beten: „Oh Jesus, Du Sohn Davids, erbarme Dich unser und der ganzen Welt. Oh Jesus, Du Sohn Davids, erbarme Dich unser und der ganzen Welt. Oh Jesus, Du Sohn Davids, erbarme Dich unser und der ganzen Welt. Oh Jesus, Du Sohn Davids, erbarme Dich unser und der ganzen Welt. O Jesus,…, O Jesus,…,O Jesus, …,O Jesus,…, O Jesus, …, O Jesus, ….“

Der Herr wünscht insgesamt 11 Mal die Bitte um Erbarmen von uns.

Das Jesulein spricht:

„Wenn Ich nicht zu euch kommen würde in Meiner Barmherzigkeit, würden viele Meiner Schafe verloren gehen.“

Jetzt nimmt Er Sein Zepter an Sein Herz und es wird zum Aspergill Seines Kostbaren Blutes. Wir werden besprengt mit dem Kostbaren Blut: „Im Namen des Vaters und des Sohnes — das bin Ich — und des Heiligen Geistes.“

Und Sein Kostbares Blut fließt auf uns alle.

Wir beten:

Aller Kostbarstes Blut Jesu Christi, rette uns und die ganze Welt.
Aller Kostbarstes Blut Jesu Christi, rette uns und die ganze Welt.
Aller Kostbarstes Blut Jesu Christi, rette uns und die ganze Welt.

Der Herr spricht mit M. vertraulich.

M.: „Du hast gesagt, dass der Erzengel Michael mit seinem Schwert auf die Erde schlagen würde? Dann berührt er mit seinem Schwert die Erde?“

Der Herr bestätigt dies mit einem „Ja.“

Dann betet der Himmelskönig ein Gebet.

M.: „Was betest Du? Das kenne ich nicht.“

Er betet ein Gebet, welches ich nicht kenne zur Befreiung vom Bösen in Latein. Das Böse weicht.

Der Herr verabschiedet sich mit einem „Adieu!“

M.: „Adieu, liebes Jesuskind, adieu! Adieu, liebes Jesuskind, adieu! Adieu!“

Der Herr spricht: „Im Namen des Vaters und des Sohnes — das bin Ich — und des Heiligen Geistes. Amen.“

M.: Gelobt sei Jesus Christus in Ewigkeit. Amen.

Dann geht der Herr in das Licht zurück. Der Heilige Erzengel Michael geht in das Licht zurück und der Engel auch. Die Kugeln entschwinden.

M.: Dank sei Gott dem Herrn. Deo Gratias!

Es erfolgt die Reaktion einer Beterin. Der Herr ist darüber geschwebt. Ich weiß warum.

Wir beten:

Aller Kostbarstes Blut Jesu Christi rette uns und die ganze Welt.
Aller Kostbarstes Blut Jesu Christi rette uns und die ganze Welt.
Aller Kostbarstes Blut Jesu Christi rette uns und die ganze Welt.

Diese Botschaft wird bekanntgegeben, ohne dem Urteil der römisch-katholischen Kirche vorgreifen zu wollen.

copyright © Manuela 2000
Tina 13
🙏🙏🙏
Faustine 15
Es ist nur sicher Exorziertes Dreikönigswasser wenn es im alten Ritus von einem Priester der Tradition geweiht wurde.
M.RAPHAEL
Ein wunderschönes Jesuskind! Nur die unschuldigen Kinder erben das Himmelreich! Deshalb ist Unzucht unerträglich und muss in die Hölle führen.
Tina 13
„Bete für alle Nationen! Es werden große Prüfungen kommen. Bete ein Gesetz jedes Rosenkranzes in Latein, damit alle Nationen mit dir beten können.

Mein Wort wird geändert, und Ich habe euch davor gewarnt. Wenn ihr nach eurer heutigen Auffassung übersetzt, dann beleidigt ihr den Ewigen Vater.

Ich rufe auf zu Gebet, Opfer, Buße, Wiedergutmachung.“
Tina 13
🙏🙏🙏
Anna2020
Der Himmelskönig spricht:

„Besprenge mich!“ warum soll das Jesukind mit Weihwasser besprengt werden?
Tina 13
Liegt das denn nicht auf der Hand?! Jetzt bin ich aber schon etwas enttäuscht. 😭

Nur mal kurz überlegt. - Ganz einfach, um die Zweifler und den Hetzern gegen Sievernich, den Wind aus den Segeln zu nehmen. 🙏

Denn der Teufel meidet das Weihwasser, er flieht dort wo Weihwasser versprengt wird! 🙏
Faustine 15
Dann aber bitte Dreikönigswasser geweiht im alten Ritus benutzen.
Tina 13
Halten Sie also das „hoch exorzierte Osterwasser“ in Sievernich für minderwertig?

Wer von euch ohne Sünde ist, werfe als Erster einen Stein auf sie.
Faustine 15
Das Osterwasser mit Exorzismus weihe Formel im alten Ritus geweiht wird ist mir nicht bekannt.Bei Dreikönigswasser im alten Ritus geweiht weiß ich das .Bei einem solchen Test ist das Wichtig und auch das es ein geweihter Priester der Tradition ist .Im NOM wird nicht mehr mit der alt Ritus Formel geweiht .Also wäre es dann nicht Exorziert.
Bibiana
Weihwasser? Gibt es doch schon gar nicht mehr in unseren Kirchen seit "Corona" regiert!