Clicks80
Tina 13

Die heilige katholische Kirche

Die heilige katholische Kirche

Die Kirche ist eine Gemeinschaft von universalen Dimensionen.
Sie gibt den Glauben an alle weiter, die sich ihr durch die Taufe anschließen, verwurzelt sie in Christus und begleitet sie, damit sie als Christen leben können. So erfüllt sie die Sendung ihres Herrn Jesus Christus - bis er wiederkommt in Herrlichkeit.

Im Anfang war der Heilige Geist

"Wie die Väter sagen, ist die Kirche der Ort, wo der Geist blüht."
Katechismus der Katholischen Kirche , 749

Die Christen fragen: Wann, wo und wie hat die Kirche begonnen?
Die Christen der ersten Jahrhunderte sagten: "die Welt wurde auf die Kirche hingeschaffen" (KKK 760).
Das griechische Wort "ekklesia", "Kirche", bedeutet in der Tat "Zusammenrufung", und Gott hat die Welt auf die Teilnahme an seinem göttlichen Leben hin erschaffen, die durch die Zusammenrufung aller Menschen in Christus zustande kommt. Deshalb erinnert der Katechismus der Katholischen Kirche an das alte Väterwort:
Die Kirche, die in der Herrlichkeit des Himmels zu ihrer Fülle gelangen wird, diese Kirche ist das Ziel aller Dinge (vgl. KKK 760).

Gott sammelt sein Volk seit der Zeit des ersten Bundes, insbesondere mit der Berufung Abrahams, dem verheißen wird, Vater eines großen Volkes zu werden (vgl. Gen 12,2; 15,5-6). Das Volk Israel, das Volk Gottes mit seinen zwölf Stämmen, ist das Zeichen für die künftige Sammlung aller Völker. Aber die Propheten kündigen an, dass Gott einen neuen und ewigen Bund schließen wird (vgl. Jer 31,31-34; Jes 55,3)
Es ist der Messias, der ihn vollziehen wird.

Tatsächlich verkündet Jesus von Anbeginn seines öffentlichen Wirkens, daß "das Reich Gottes nahe ist"
(Mk 1,15). Er gibt dem neuen Volk Gottes mit der Einsetzung der zwölf Apostel eine Struktur. Ihnen und den Jüngern erteilt er die Vollmacht, seine Sendung weiterzuführen. Er ändert den Namen Simon in "Petrus":
Dieser Apostel soll der Fels sein, auf dem Jesus seine Kirche bauen wird. Und er wird ihn später in seiner Sendung als Haupt der Apostel stärken, indem er ihn über seine Rolle unterweist: demütig dienen und seine Brüder im Glauben stärken, während er die Schafe Gottes in der Liebe weiden lässt.
"Durch alle diese Akte gründet Christus die Kirche und baut sie auf" (KKK 765); diese Kirche, die "das im Mysterium schon gegenwärtige Reich Christi" ist (KKK 763).

(ICH GLAUBE / Kleiner Katholischer Kathechismus)