JEMEN: Nicht immer nur reden, sondern helfen!

Hunderttausende sterben durch Krieg oder Hunger. Die Weltmächte reden bisher immer nur, statt dem Leid im Jemen ein Ende zu machen... twitter.com
Heilwasser
Die Geldmächtigen haben nur was für's Geld übrig, nicht für den Menschen. Das muss man sich merken, denn würden die auch nur auf einen Teil ihres Reichtums verzichten, würde niemand auf der Welt in Armut leben. Das Spiel läuft aber so: Die Schmarotzer wollen ihren Reichtum immer weiter vermehren bis ihnen der Bauch, ihr Gott, platzt, und das geht nur, wenn sie die Armen immer ärmer machen. Man …More
Die Geldmächtigen haben nur was für's Geld übrig, nicht für den Menschen. Das muss man sich merken, denn würden die auch nur auf einen Teil ihres Reichtums verzichten, würde niemand auf der Welt in Armut leben. Das Spiel läuft aber so: Die Schmarotzer wollen ihren Reichtum immer weiter vermehren bis ihnen der Bauch, ihr Gott, platzt, und das geht nur, wenn sie die Armen immer ärmer machen. Man sieht: da ist nichts mit Mitgefühl oder so. Und die bereichern sich gerade mit diesen Spendenaktionen für Arme. Was bei den Armen ankommt, ist nichts weiter als ein zynisches Almosen, sonst nichts.
ROSENKRANZMUTTI
Das schreckliche Versagen der Politik macht mich sehr traurig.
Aber auch die Kirchenführer haben wenig Interesse gezeigt.
Es geht auch um gute Geschäfte mit teuren Waffen, auch in
Deutschland. Man will es sich ja nicht mit Geschäftspartnern
verderben.