05:41
PeterPascal
28.1K

Rücktritt des Papstes

Wenn das die Wahrheit ist, dann frage ich mich: Was mach der CIA im Vatican
DrMartinBachmaier
Und wie gings weiter? Benedikt XVI. wurde zum Rücktritt gezwungen. Natürlich machte dieser den Rücktritt so, dass er kirchenrechtlich eindeutig ungültig ist, was die Latin-Banausen nicht gemerkt haben oder nicht merken wollten. Näheres hier:

ahlambauer.wordpress.com/…/ist-die-rucktri…

Siehe auch die Diskussion im Anschluss an diesen Artikel von Arthur H. Lambauer.

Ich habe im Dialog mit Herrn …More
Und wie gings weiter? Benedikt XVI. wurde zum Rücktritt gezwungen. Natürlich machte dieser den Rücktritt so, dass er kirchenrechtlich eindeutig ungültig ist, was die Latin-Banausen nicht gemerkt haben oder nicht merken wollten. Näheres hier:

ahlambauer.wordpress.com/…/ist-die-rucktri…

Siehe auch die Diskussion im Anschluss an diesen Artikel von Arthur H. Lambauer.

Ich habe im Dialog mit Herrn Lambauer in etwa den letzten 10 Postings die Diskussion zusammenzufassen versucht, damit der Leser nciht so viel lesen muss und nicht in die Latein-Diskussionen involviert wird.

Ich bin ja auch der Meinung, dass Benedikt XVI. im Gefängnis sitzt. Er genieße den Status eines verklausulierten Mönchs, hat er gesagt. Genau lesen: Es heißt nicht, er führe das Leben eines verklausulierten Mönchs, sondern er genieße einen derartigen Status. Auch Cölestin V. wurde von seinem Nachfolger Bonifaz VIII. in Haft gehalten. Für entmachtete Könige oder Kaiser galt das ohnehin; sie wurden getötet oder geblendet, geschoren und ins Kloster gesteckt. Insofern kam ja Benedikt XVI. noch ziemlich "ungeschoren" davon. Er hat es offenbar geschafft, die decisio (= Abmachung), von der er in seiner "Rücktritts-" (lach!) Erklärung spricht, sehr zu seinen Gunsten auszuhandeln.