Salzburger
Leider drehen wir uns bei manchem im Kreise: Zum x-ten Male verfallen Sie leider einem simplizistischen Bilde der PhilosophieGeschichte (wie bei J.RATZINGER in dessen "Einführung"): KANT zerschmetterte all die Aristoteliker/Marxisten/Materialisten/Naturalisten/Empiristen/Immanentisten, indem Er bewies, daß das DingAnSich unerreichbar ist. Doch Sein Kritizismus überwand zugleich den Psychologismus…More
Leider drehen wir uns bei manchem im Kreise: Zum x-ten Male verfallen Sie leider einem simplizistischen Bilde der PhilosophieGeschichte (wie bei J.RATZINGER in dessen "Einführung"): KANT zerschmetterte all die Aristoteliker/Marxisten/Materialisten/Naturalisten/Empiristen/Immanentisten, indem Er bewies, daß das DingAnSich unerreichbar ist. Doch Sein Kritizismus überwand zugleich den Psychologismus der Engländer, indem er eben nicht die Sinnes-EinDrücke zu Konstrukten des menschlichen Geistes erklärte wie der satanische FICHTE (den Er explizit verwarf!).
Salzburger
Aber im Grunde haben Sie - wie immer - ganz recht!
Waagerl
Lieber @ M.Raphael Was ich bei Ihren Beiträgen vermisse!!! Gehet hinaus in die Welt und lehret alle Völker! Nur Ankläger zu sein, wie der Teufel! Nützt niemandem etwas! Ihre Inspirationnen zeugen von grenzemlosen Hass! Verbergen Sie sich nicht in christlichem Gewand, denn kein Heiliger, würde so sprechen!!
Waagerl
"Ich höre erst auf, wenn ich gehasst werde."Zitatende Weil Sie sich selbst hassen!
Waagerl
Segnet, um Segen zu erlangen!
Salzburger
Stürzen Sie den Armen nicht ins UnGlück, @Waagerl ! Daß man "sich integriert" und "mitmacht" - gerade das wollen ja die Ratten! Aber heute, wo man durch die Medien selbst im UrWald in der GroßStadt lebt, wo man von Maschinen umgeben ist, die einem suggerieren, GOTT zu sein - in so einer UmGebung muß man täglich kämpfen, um wenigstens sich selbst zu retten!
Und um was Besseres als das wertlose …More
Stürzen Sie den Armen nicht ins UnGlück, @Waagerl ! Daß man "sich integriert" und "mitmacht" - gerade das wollen ja die Ratten! Aber heute, wo man durch die Medien selbst im UrWald in der GroßStadt lebt, wo man von Maschinen umgeben ist, die einem suggerieren, GOTT zu sein - in so einer UmGebung muß man täglich kämpfen, um wenigstens sich selbst zu retten!
Und um was Besseres als das wertlose DämmerVieh zu werden, gehört nun mal, das Vulgäre in sich runterzutreten!: "Das haissable ist nicht das Ich. Das haissable ist das Wir." (GOMEZ DAVILA)
Auch wenn es sentimentalen SäuselSusen schwerfällt - ein echter Christ muß miles CHRISTI sein: Mt.10,34; Lk.14,26!
Das Fatale für die Römische Kirche war gerade, daß die Ihr treugebliebenen braven BauernBuben nicht imstande waren, die Wölfin zu verteidigen: Zuerst muckten sie vor dem Vatikan, doch sobald sie keinen Herren mehr über sich hatten, krochen sie vor dem ZeitGeiste...
sedisvakanz
@Waagerl
Diese Modernisten kann man nicht mehr belehren, weil sie die Lüge mehr lieben als die Wahrheit.
@M.RAPHAEL meint das wohl in diesem Sinne, dass er ihnen die Wahrheit so lange um die Ohren haut, bis sie ihn dafür hassen.
Auch Jesus Christus wurde für das Sagen der Wahrheit von den Mächtigen und auch Machtlosen gehasst.

Lesen Sie einmal die Johannesbriefe, dem Apostel der Liebe, …More
@Waagerl
Diese Modernisten kann man nicht mehr belehren, weil sie die Lüge mehr lieben als die Wahrheit.
@M.RAPHAEL meint das wohl in diesem Sinne, dass er ihnen die Wahrheit so lange um die Ohren haut, bis sie ihn dafür hassen.
Auch Jesus Christus wurde für das Sagen der Wahrheit von den Mächtigen und auch Machtlosen gehasst.

Lesen Sie einmal die Johannesbriefe, dem Apostel der Liebe, den der Herr am meisten wegen dieser göttlichen Eigenschaft liebte.
Was er schreibt, wie wir uns Häretikern gegenüber verhalten sollen:
Nicht einmal grüßen sollen wir sie, schreibt er! Und schon gar nicht in unsere Häuser lassen, sonst machen wir uns mitschuldig!
michael7
@M.RAPHAEL:
Wo es um die Wahrheit geht, ist es nicht möglich, zu sagen, Ihre Worte oder "Beiträge auf GTV richten sich" (nur) "an diese Seele. Sie richten sich nicht an die Vernunft" usw.

Wenn Ihre Beiträge nicht an die Vernunft gerichtet wären, könnte keine Seele sie verstehen. Eine Seele ohne Vernunft ist gar nicht denkbar.

Außer man unterscheidet zwischen "Geist" (Verstand) und "Seele" (…More
@M.RAPHAEL:
Wo es um die Wahrheit geht, ist es nicht möglich, zu sagen, Ihre Worte oder "Beiträge auf GTV richten sich" (nur) "an diese Seele. Sie richten sich nicht an die Vernunft" usw.

Wenn Ihre Beiträge nicht an die Vernunft gerichtet wären, könnte keine Seele sie verstehen. Eine Seele ohne Vernunft ist gar nicht denkbar.

Außer man unterscheidet zwischen "Geist" (Verstand) und "Seele" (Gefühl) im Sinn der modernen Psychologie/Psychiatrie.
Dies ist aber nicht mehr derselbe Begriff von "Seele", wie der Glaube sie versteht.

Wenn sie Seele in diesem modernen Sinn von "Gefühl" verstehen, dann könnte Gott sich einer solchen "Seele" nicht als absolute Wahrheit offenbaren, sondern nur noch als Gefühl.

Sie meinen, gegen den Subjektivismus zu kämpfen? Schaffen Sie aber mit diesem Entwurf von "Seele" nicht selbst die Grundlage, dass Glaube nicht mehr als vernunftgemäß (auf absolute Wahrheit bezogen) verstanden wird, sondern nur noch als subjektive, nicht mehr auf Vernunft und Wahrheit bezogene, (und deshalb letztlich undefinierbare) Sache?
michael7
Was Sie wahrscheinlich sagen wollen (?), das ist natürlich richtig:
Das Geschöpf kann seine beschränkte Vernunft nicht absolut setzen und so tun, als sei der Mensch selbst Gott.
Die geschaffene Vernunft muss sich notwendig an der absoluten Wahrheit, also Gott, orientieren und sich unterwerfen.
Anders ist Erkenntnis und Liebe gar nicht möglich!
geringstes Rädchen
Leere Hülle - aber KEINE leeren Worte: ❤ Meine besinnlichen Texte (45): 'Worte'More
Leere Hülle - aber KEINE leeren Worte: ❤ Meine besinnlichen Texte (45): 'Worte'
Maximilian Schmitt
"Leere Hülle" ist schon mal gar nicht so schlecht, so etwa wie Leeramt!
alfredus
Die Konzilskirche ist eine leere Hülle, wenn man die " Hl. Messe aller Zeiten "zum Maßstab nimmt ... ! Für viele ist das Konzil eine Hl. Kuh an der nicht gerüttelt werden darf. Besonders die Kleriker, an ihrer Spitze die Bischöfe, verteidigen das Konzil mit allen Mitteln ! Nichts soll an die Tradition erinnern, denn diese ist eine einzige Anklage und man müsste sich ändern und besinnen. …More
Die Konzilskirche ist eine leere Hülle, wenn man die " Hl. Messe aller Zeiten "zum Maßstab nimmt ... ! Für viele ist das Konzil eine Hl. Kuh an der nicht gerüttelt werden darf. Besonders die Kleriker, an ihrer Spitze die Bischöfe, verteidigen das Konzil mit allen Mitteln ! Nichts soll an die Tradition erinnern, denn diese ist eine einzige Anklage und man müsste sich ändern und besinnen. Natürlich sind die Christen an das Konzil gebunden und nur wenige können ausweichen. Aber nach einem halben Jahrhundert Konzil, ist die Bilanz erschreckend, denn ein heidnisches Denken hat nicht nur in Rom seinen Geist manifestiert, sondern es gibt Kardinäle und Bischöfe die eine andere, neue Kirche wollen, besonders die Bischofskonferenz in Deutschland !