„Nicht Afghanistan – hier ist die Katastrophe“
Vered Lavan

„Nicht Afghanistan – hier ist die Katastrophe“

Es wird kalt und in den vielen zerstörten Häusern im Ahrtal fehlt die Heizung. Es muss dringend gehandelt werden, doch die Mühlen der Behörden …
Online Zitate
"Ich glaube nicht an die Klugheit von Bombenangriffen."
Jürgen Todenhöfer
Tina 13
„Etwas entfernt hört man die Klänge des Trompeters Franz Graf, der seit fünf Wochen von Ort zu Ort zieht, um den Menschen mit seiner Musik Trost zu spenden und Mut zu machen. Er spielt aber auch für die „unzähligen Toten“, wie er selbst sagt. „So viele“ seien hier „das Tal hinunter gerauscht“ und „elendig zu Tode gekommen“.

„Ich höre sie nachts schreien im Tal und ich spiele, damit sie ihre Heim…More
„Etwas entfernt hört man die Klänge des Trompeters Franz Graf, der seit fünf Wochen von Ort zu Ort zieht, um den Menschen mit seiner Musik Trost zu spenden und Mut zu machen. Er spielt aber auch für die „unzähligen Toten“, wie er selbst sagt. „So viele“ seien hier „das Tal hinunter gerauscht“ und „elendig zu Tode gekommen“.

„Ich höre sie nachts schreien im Tal und ich spiele, damit sie ihre Heimat finden“, sagt der Mann aus Oberbayern unter Tränen und einem Unterton von Groll. Für ihn hat die Politik hier versagt. „Die machen Sachen mit uns, das ist nicht richtig. Und wir hören nicht auf, bis diese Menschen ganz klar benannt werden, die hier seit Wochen riesige Fehler machen und von uns ihre Pensionen bekommen.“

😭😭😭
Theresia Katharina
Wieso betet eigentlich niemand für die Armen Seelen?
Theresia Katharina
Merkel hat 600 Millionen Euro nach Afghanistan gegeben, wie immer nach dem Gießkannenprinzip, die dann spurlos verschwinden werden. Der geflüchtete Ex-Präsident Ghani hat nach Tadschikistan vorsichtshalber schon mal 169 Mio Dollar mitgenommen. Wo der die bloß herhat?
Vered Lavan
Ja! Unglaublich Alles. Er hatte sogar in einem LKW o.ä. noch mehr Geld, das zurückblieb. 🤥 🥶
Theresia Katharina
Wo hat er das viele Geld aus dem armen Afghanistan herausgepresst? Oder sind das alles Finanzhilfen aus dem westlichen christlichen Ausland?
Vered Lavan
Hmm.....Heroin !! Der Mohnanbau war unter Washington geduldet und gefördert! 🤔
Theresia Katharina
Könnte auch sein!
Theresia Katharina
Der Mohnanbau war bisher in der Hand der afghanischen Tadschiken in der Nordallianz.
Vered Lavan
Auf jeden Fall werden die Taliban den Mohnanbau aus Glaubensgründen wieder verbieten. Archäologen haben Angst, dass wieder Denkmäler zerstört werden.
Theresia Katharina
Kann schon sein. Allerdings haben die afghanischen Tadschiken bereits Widerstand im Pandschirtal angekündigt. Überläufer der afghanischen Armee von US-Gnaden haben moderne Waffen mitgenommen. Sie wollen die Kontrolle über die Drogenroute nicht verlieren.
Vered Lavan
Ojemine! Das Land dort wird kaum zur Ruhe kommen ehe das Strafgericht kommt.
Theresia Katharina
Der Bürgerkrieg ist vorprogrammiert.
Tina 13
Für die Afghanen 600 Millionen auf die Schnelle, für die Flutopfer ein Butterbrot. 😭
Tina 13
Die Afghanen wollen zu 99% die Scharia, somit hier sind die falsch.

Wenn jemand zu euch kommt und nicht DIESE LEHRE mitbringt, dann nehmt ihn NICHT in euer Haus auf, sondern VERWEIGERT ihm den Gruß. Denn wer ihm den Gruß bietet, macht sich MITSCHULDIG an seinen bösen Taten.

Wenn jemand zu euch kommt und nicht DIESE LEHRE mitbringt, dann nehmt …

Denn ich, der Herr, dein Gott bin ein …More
Die Afghanen wollen zu 99% die Scharia, somit hier sind die falsch.

Wenn jemand zu euch kommt und nicht DIESE LEHRE mitbringt, dann nehmt ihn NICHT in euer Haus auf, sondern VERWEIGERT ihm den Gruß. Denn wer ihm den Gruß bietet, macht sich MITSCHULDIG an seinen bösen Taten.

Wenn jemand zu euch kommt und nicht DIESE LEHRE mitbringt, dann nehmt …

Denn ich, der Herr, dein Gott bin ein eifersüchtiger Gott.
Tina 13
Wenn jemand zu euch kommt und nicht DIESE LEHRE mitbringt, dann nehmt ihn NICHT in euer Haus auf, sondern VERWEIGERT ihm den Gruß. Denn wer ihm den Gruß bietet, macht sich MITSCHULDIG an seinen bösen Taten.

Der zweite Brief des Johannes, Kapitel 1

Leben in der Wahrheit: 4- 6

Ich habe mich sehr gefreut(,) unter deinen Kindern solche zu finden, die in der Wahrheit leben, gemäß dem Gebot, …More
Wenn jemand zu euch kommt und nicht DIESE LEHRE mitbringt, dann nehmt ihn NICHT in euer Haus auf, sondern VERWEIGERT ihm den Gruß. Denn wer ihm den Gruß bietet, macht sich MITSCHULDIG an seinen bösen Taten.

Der zweite Brief des Johannes, Kapitel 1

Leben in der Wahrheit: 4- 6

Ich habe mich sehr gefreut(,) unter deinen Kindern solche zu finden, die in der Wahrheit leben, gemäß dem Gebot, das wir vom Vater empfangen haben. Und so bitte ich dich, Herrin, nicht als wollte ich dir ein neues Gebot schreiben, sondern nur das, das wir von Anfang an hatten: dass wir einander lieben sollen. Denn die Liebe besteht darin, dass wir nach seinen Geboten leben. Das Gebot, das ihr von Anfang an gehört habt, lautet: Ihr sollt in der Liebe leben.

Abweisung von Irrlehrern: 7- 11

Viele Verführer sind in die Welt hinausgegangen; sie bekennen nicht, dass Jesus Christus im Fleisch gekommen ist. Das ist der Verführer und der Antichrist. Achtet auf euch, damit ihr nicht preisgebt, was wir erarbeitet haben, sondern damit ihr den vollen Lohn empfangt. Jeder, der darüber hinausgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer aber in der Lehre bleibt, hat den Vater und den Sohn. Wenn jemand zu euch kommt und nicht DIESE LEHRE mitbringt, dann nehmt ihn NICHT in euer Haus auf, sondern VERWEIGERT ihm den Gruß. Denn wer ihm den Gruß bietet, macht sich MITSCHULDIG an seinen bösen Taten.
Tina 13
Tja. 😭 es ist gewollt, die Deutschen Flutopfer werden absichtlich so behandelt, oder wieso haben die Figuren so gelacht als sie bei der Besichtigung der Flutschäden da waren.

Der Untergang ist für jeden sichtbar, für jeden.
Vered Lavan
Unsere Verantwortlichen leiden im Prinzip unter Realitätsverlust und Wahrnehmungsverzerrung.
Sunamis 49
und wahnsinn
Vered Lavan
"Es wird kalt und in den vielen zerstörten Häusern im Ahrtal fehlt die Heizung. Es muss dringend gehandelt werden, doch die Mühlen der Behörden mahlen langsam.

Baggerfahrer Günter Döhnert hat eine ganz besondere Verbindung zum Ahrtal. Auf der Burg Are, auf die man von Altenahr aus schaut, hat er sein erstes Mädchen geküsst. Damals hat er nie im Traum daran gedacht, dass er viele Jahre später …More
"Es wird kalt und in den vielen zerstörten Häusern im Ahrtal fehlt die Heizung. Es muss dringend gehandelt werden, doch die Mühlen der Behörden mahlen langsam.

Baggerfahrer Günter Döhnert hat eine ganz besondere Verbindung zum Ahrtal. Auf der Burg Are, auf die man von Altenahr aus schaut, hat er sein erstes Mädchen geküsst. Damals hat er nie im Traum daran gedacht, dass er viele Jahre später aus viel weniger schönen Gründen hier wieder aktiv sein wird. 5.000 Euro hat er ausgegeben, um einen Bagger zu mieten und seitdem schafft er unermüdlich damit Schutt aus dem Tal.

Sechs Wochen nach der verheerenden Flut im Ahrtal bietet sich ein trostloses Bild. Nachdem die Straßen vom Schwemmgut geräumt worden sind, wird sichtbar, wie groß die Katastrophe wirklich ist. Geblieben sind menschenleere Häuser an einem stillen braunen Fluss, der über Nacht so viele Existenzen und Menschenleben zerstört hat und nun nichts mehr von seiner zerstörerischen Kraft erahnen lässt...."