Die Lager in Griechenland sind eine Schande

Redaktion (wh)

Seit Monaten wird über die Situation in den Lagern auf den griechischen Inseln berichtet. Ein Schuldiger an dem Unglück der Insassen wird dabei durchgehend ausgespart. - Ein Kommentar

Die Situation in den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln wird seit Monaten zusehens schlechter. Die Lager sind überfüllt. Die Insassen wissen …More
Die Lager in Griechenland sind eine Schande

Redaktion (wh)

Seit Monaten wird über die Situation in den Lagern auf den griechischen Inseln berichtet. Ein Schuldiger an dem Unglück der Insassen wird dabei durchgehend ausgespart. - Ein Kommentar

Die Situation in den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln wird seit Monaten zusehens schlechter. Die Lager sind überfüllt. Die Insassen wissen nicht, was mit ihnen geschehen wird. Also wird auch die Kritik immer lauter.

Diese Kritik richtet sich in erster Linie an die Athener Regierung. Sie habe für angemessene Verhältnisse in den Lagern zu sorgen, weil sie für die Einrichtungen auf ihrem Hoheitsgebiet verantwortlich sei. Regelmäßig wird gerade aus Deutschland gefordert, die Flüchtlinge aufs Festland zu bringen.

Aber ist Griechenland wirklich verantwortlich für das humanitäre Desaster? - Offenbar wird das wirtschaftlich weiterhin angeschlagene Griechenland mit der Invasion allein nicht fertig. Es braucht Hilfe von außen und das heißt aus der EU. Schließlich vertritt die EU "die westlichen Werte". Das "Gebot der Menschlichkeit würden dafür sorgen, dass die EU einschreitet."

Doch bisher geschieht nicht eben viel. Also, schließen die Medien, sei die EU in letzter Instanz verantwortlich für die Behandlung der Asylanten. Und deshalb seien die Lager eine "Schande für die EU".

Kaum ein Urteil über die Situation der Flüchtlinge und deren Hintergrund könnte falscher sein als dieser moralische Vorwurf. Denn dass die Flüchtlinge überhaupt nach Griechenland kommen, ist auch dem völligen Fehlen einer Alternative in den übrigen moslemischen Staaten geschuldet. Dabei könnten allein Saudi Arabien und die Golfstaaten sämtliche Flüchtlinge leicht in ihren Ländern versorgen. Platz ist reichlich vorhanden. Und was das Geld betrifft, darf man für die Golfregion sagen: Sie schwimmt buchstäblich im Geld. Oder will jemand ernsthaft behaupten, dass Länder, die Fußballstadien klimatisieren, die paar tausend Syrer nicht beherbergen könnten?

Aber die Scheichs denken nicht einmal daran. Was tatsächlich nicht wundert.

Was aber wundert: Dass weder Bundesregierung noch EU noch Flüchtlingshelfer auch nur ein Wort über diese sichere Alternative verlieren. Aber deshalb spricht man ja auch von Flüchtlingsindustrie.

Dabei wäre es für die Bundesregierung und erst recht für die EU ein leichtes, die Aufnahme zumindest der moslemischen Flüchtlinge zu erzwingen. Schließlich hat Riad großes Interesse an weiteren Waffen. Und an einer Unterstützung gegen den immer aggressiver operierenden Iran, ist den Scheichs sicher gelegen.

Und auch die deutschen Medien könnten die Schuldigen deutlich benennen. Die sitzen in Ankara, Doha und Riad - und nicht in Brüssel oder Berlin. Die dort Regierenden nutzen die Flüchtenden für ihre Machtinteressen gnadenlos aus. Deshalb sind die Lager in Griechenland keine Schande für Athen oder EU - die Lager sind eine Schande für die moslemischen Welt.

Link: www.freiewelt.net/…/die-lager-in-gr…
Sofia M

Die Lager in Griechenland sind eine Schande

Seit Monaten wird über die Situation in den Lagern auf den griechischen Inseln berichtet. Ein Schuldiger an dem Unglück der Insassen wird dabei …
Dixit Dominus
Na so ganz würde ich die EU da nicht aus der Schusslinie nehmen! Schließlich ist sie nach dem Wegfall der Grenzkontrollen innerhalb der EU in erster Linie für ein geordnetes Grenzregime an den Außengrenzen zuständig. Kann sie keinen angemessenen Aufenthalt in der EU gewährleisten oder will sie nicht den Status eines Asylsuchenden vergeben, dann dürfte sie solche vernünftigerweise auch nicht über …More
Na so ganz würde ich die EU da nicht aus der Schusslinie nehmen! Schließlich ist sie nach dem Wegfall der Grenzkontrollen innerhalb der EU in erster Linie für ein geordnetes Grenzregime an den Außengrenzen zuständig. Kann sie keinen angemessenen Aufenthalt in der EU gewährleisten oder will sie nicht den Status eines Asylsuchenden vergeben, dann dürfte sie solche vernünftigerweise auch nicht über die EU-Außengrenze hereinlassen. Das hat sie jedoch noch nie wirklich gekümmert. Das ist aber nicht einfach Inkompetenz, sondern durchaus gewollt. Man überlege, welche Motive sie dafür wohl haben wird!
Zweihundert
Sofia M
Boni
Das Schlimmste: Dass diese Wanderer zwischen den Welten auf Lesbos Kirchen schänden.
alfredus
Jeder weiß, dass das Flüchtings-und Migrantenproblem gelenkt wird und das es Kräfte sind die weltweit wirken und handeln. Gewollt wird ein Völkergemisch, wo es kein Vaterland und Heimat gibt. Auch die Religionen sollen sich vermischen, wobei der Islam eine wichtige Rolle spielt. Das Ziel ist eine totale Versklavung der Menschheit, die so zu willigen Werkzeugen werden. Die Regierungen sind nur …More
Jeder weiß, dass das Flüchtings-und Migrantenproblem gelenkt wird und das es Kräfte sind die weltweit wirken und handeln. Gewollt wird ein Völkergemisch, wo es kein Vaterland und Heimat gibt. Auch die Religionen sollen sich vermischen, wobei der Islam eine wichtige Rolle spielt. Das Ziel ist eine totale Versklavung der Menschheit, die so zu willigen Werkzeugen werden. Die Regierungen sind nur willige Werkzeuge, wieweit finanziell Einfluß genommen wird, kann man nur erahnen, wobei das bei den linken Chaoten mit Sicherheit der Fall ist. Im christlichen Bezug ist das die Ankündigung des Antichrist, mit seiner Einewelt-Religion ohne Gott .. ! ✍️ 😈 🤬
Isolde Essen
Warum wollen eigentlich die Muslime selbst
so gut wie keine zumeist muslimischen Flüchtlinge aufnehmen?
www.fr.de/politik/scheichs-wollen…
Ferenc1
Dieses Kommentar ist einmalig. Ich habe bisher nichts dergleichen in den Medien gehört oder gelesen. Der Islam gehört in die islamischen Staaten und nicht nach Westeuropa. Aber so wie es aussieht, werden die Flüchtlinge in die EU geleitet, um den Islam in der Welt auszubreiten. Und unsere Politiker stecken die Köpfe in den Sand. Die Leidtragenden sind wir, müssen dafür auch noch zahlen!
Zweihundert
Ischa
Komisch, nicht mal dir Freie Presse sagt, dass die Flüchtlinge heimkehren können - nur unsere lieben Mit-Christen! Der Hinweis auf das Versagen der Scheichs ist vollkommen richtig, aber mit denen Macht der Staat ja Waffengeschäfte, da wird die Klappe gehalten.
a.t.m
@Maximos101 Das sieht aber der Soros Plan nicht vor im Gegenteil, www.diepresse.com/5424045/das-also-soll-d… es darf einen daher nicht verwundern wenn noch mehr nach Europa gekarrt werden, weil hier ja Milch und Honig fliesen und jeder einen Ferrari und ein Haus bekommt, siehe Krasser Realtalk ❗❗❗ Flüchtling beschwert sich über Deutschland ❗❗❗ Kein Ferrari ..😥 Und solange mit den Flüchtling…More
@Maximos101 Das sieht aber der Soros Plan nicht vor im Gegenteil, www.diepresse.com/5424045/das-also-soll-d… es darf einen daher nicht verwundern wenn noch mehr nach Europa gekarrt werden, weil hier ja Milch und Honig fliesen und jeder einen Ferrari und ein Haus bekommt, siehe Krasser Realtalk ❗❗❗ Flüchtling beschwert sich über Deutschland ❗❗❗ Kein Ferrari ..😥 Und solange mit den Flüchtlingen ein Milliardengeschäft gemacht werden kann werden diese auch nicht weniger.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Maximos101
Und warum gehen die nicht einfach heim? So arm sind die gar nicht!