Clicks2.2K
de.news
14

Schlägerei vor dem Altar - Hintergrund

Ein Video (unten) ist aufgetaucht, das einen Mann zeigt, der die Sonntagsmesse in der Pfarrei St. Frances Cabrini in Lakewood, Washington, stört.

Der Mann stellte Pfarrer Paul Brunet am 24. Oktober während der Messe zur Rede, bevor er von Männern, die an der Messe teilnahmen, überwältigt wurde.

Bereits am 11. Oktober war der Mann gewarnt worden, er werde verhaftet, wenn er die Kirche betrete. Jetzt sitzt er wegen Hausfriedensbruchs im Gefängnis.

Pfarrer Brunet erklärte seinen Pfarrkindern, dass sich das Verhalten des Mannes in letzter Zeit verschlimmert habe und er unberechenbarer geworden sei, was sich auch in Beleidigungen und Drohungen geäußert habe.

#newsGufdneugsi

michael7
Ein weiterer möglicher "Hintergrund" des Vorfalls scheint offenbar, dass der Priester hinter einem "Volksaltar" mit dem Gesicht zu den Menschen hin zelebriert und deshalb beim Erscheinen des Mannes sich provoziert/abgelenkt fühlt, diesen direkt anspricht, seine Gebete unterbricht und den "Altar" verlässt!
Hätte er "zum Herrn hin" zelebriert, hätte er dem Mann gar nicht ins Auge sehen müssen und …More
Ein weiterer möglicher "Hintergrund" des Vorfalls scheint offenbar, dass der Priester hinter einem "Volksaltar" mit dem Gesicht zu den Menschen hin zelebriert und deshalb beim Erscheinen des Mannes sich provoziert/abgelenkt fühlt, diesen direkt anspricht, seine Gebete unterbricht und den "Altar" verlässt!
Hätte er "zum Herrn hin" zelebriert, hätte er dem Mann gar nicht ins Auge sehen müssen und hätte wohl auch keine Veranlassung gehabt, auf ihn mit dem Finger zu zeigen.
Im alten Ritus hätte der Priester sich sogar bei Lärm im Kirchenschiff nicht vom Altar abgewandt oder einfach abwenden dürfen.
Escorial
bin auch der Meinung, bei der "neuen" Messe peilen die Pfarrer ständig von einem Gesicht zum anderen, wie soll man da mit Gott sprechen? Wenn "ad populum" vor dem Konzil zelebriert wurde, dann mussten die modernen Missetäter am roten Teppich antanzen und der Rausschmiss drohte, weil sie den Antimodernismuseid des heiligen Pius X. gebrochen haben.
Der Wahr_sager Bert
Das wär Don Camillo nicht passiert..
Escorial
Camillo hätte die Ärmel hochgekrämpelt und dann würden die Fetzen fliegen 😂 😂 😂
Mil Av
Oberflächlich optisch eingeschätzt dürfte es sich aber mehr um eine Dialogkirche des Miteinanders handeln. Die Geschwisterlichkeit kennt viele Zuneigungsformen, besonders dort wo der Mensch der Weg der Kirche ist
Lucky Strike1
Dies ist der Synodale Weg wie er leibt und lebt! 😎
prince0357
Der Priester müsste seitens seines Bischofs aber sofort suspendiert werden. Er provoziert, indem er den Gläubigen im blauen t-shirt verbal und pantomimisch angreift sowie sich provozierend hinsetzt. Als der "Blaue" ihn zur Rede stellen möchte und auf ihn zugeht, kommt schon der Pfarrgemeinde-Schutztrupp aggressiv hinzu und befördert diesen unsanft hinaus. Das nenn ich echt Scheiße.
Escorial
man müsste wissen, was da vorher passiert ist, Sie haben recht @Klaus Elmar Müller der Pfarrer fängt eigentlich an und dürfte die Messe so gar nicht unterbrechen. Man müsste beide Meinungen hören. Auf jeden Fall wurde der Mann beim Heraustragen auch an den Haaren gezogen, was gar nicht geht. Das ist Körperverletzung.
Klaus Elmar Müller
Der Priester bricht sein Gebet ab, um mit ausgestreckter Faust einen stillen Mann lautstark zu tadeln. (Wenn der nicht reindurfte, war das an der Türe und auf vornehme Art zu klären.)
Escorial
Schrecklich. Mit den Angriffen und Störungen wird es immer schlimmer, man beobachtet das überall. Mich mich manifestiert der Satan seine Freilassung aus der Hölle durch all die vielen Sünden und Sakrilegien. Diese Angriffe werden in die blutige Verfolgung unserer Mitchristen übergehen in einem allgemeinen großen Krieg mit der Dreitägigen Finsternis enden. Das hat sowohl Irlmaier, als auch die hl.…More
Schrecklich. Mit den Angriffen und Störungen wird es immer schlimmer, man beobachtet das überall. Mich mich manifestiert der Satan seine Freilassung aus der Hölle durch all die vielen Sünden und Sakrilegien. Diese Angriffe werden in die blutige Verfolgung unserer Mitchristen übergehen in einem allgemeinen großen Krieg mit der Dreitägigen Finsternis enden. Das hat sowohl Irlmaier, als auch die hl. Jungfrau in La Salette und viele andere recht detailiert, prophezeit.
gennen
Beten wir, dass wir standhaft bleiben.
Maximilian Schmitt
Wie im Asterix-Heft, wenn das Gespräch auf den Fisch kommt!
Anna2020
was für ein " Altar" oje
Goldfisch
Der Altar ist schon ein Schandfleck und hält auch nichts aus ... wie man sieht! Gottes Festung sieht anders aus! - Solche Leute sind eine Gefahr und Zumutung. Aber das ist der fehlende Respekt der sich bereits seit gut 30 Jahren den Rang abläuft. Je frecher desteo cooler! 🤮 😱 😡