Clicks849
Aquila
2

Heute, am 18. August, begeht die gottlose Welt den Tag der Anti-Babypille. DAZU PASSEND EIN KLARES HIRTENWORT EINES BISCHOFS!

Schauen wir uns das Hirtenwort eines Bischofs an, das gerade auch zu diesem Thema passt:

„Die verheirateten Paare respektieren die Werte der Ehe nicht mehr, man begeht Ehebruch, kümmert sich nicht um die Kinder; mit einem Wort, man tut alles, um den Namen Gottes auf der Erde auszulöschen. Alle sittlichen Werte werden zerstört. Da nimmt es nicht wunder, dass Gott Sich nun in der einzigen Sprache an die Massen wendet, die sie verstehen - und das ist das Chaos auf der Erde, der Schrecken des Krieges...
Die erste Regel, wenn wir bessere Tage sehen möchten, besteht darin, Gott demütig die Achtung zu erweisen, die Ihm gebührt; das ist der einzige Weg zum Frieden!”


Preisfrage: Von welchem amtierenden Bischof Deutschlands, Österreichs oder der Schweiz stammen diese Worte?
Antwort: von keinem!

Diese Worte (aus der Zeit vor dem 2. Weltkrieg!) stammen vom seligen Erzbischof Zagrebs, Alojzije Stepinac (Märtyrer, † 1960)!
Nicolas Davila
Nur für Gott sind wir unersetzlich.