Peter M. Bauer
Papst Hasenfranz

Der Versprecher, dass katholische Christen sich nicht wie Hasen zu vermehren brauchen, von Papst Hasenfranz (Papst Franziskus), war psychlogisch vielsagenst und sogar menschenverachtend. Hier in Olinda, Pernambuco, Brasil, spricht man bereits von Papst Hasenfranz und bezieht sich auf dessen diskriminierende Äusserung zur Vermehrung der Gläubigen wie Kaninchen.

Auch ist Papst …
More
Papst Hasenfranz

Der Versprecher, dass katholische Christen sich nicht wie Hasen zu vermehren brauchen, von Papst Hasenfranz (Papst Franziskus), war psychlogisch vielsagenst und sogar menschenverachtend. Hier in Olinda, Pernambuco, Brasil, spricht man bereits von Papst Hasenfranz und bezieht sich auf dessen diskriminierende Äusserung zur Vermehrung der Gläubigen wie Kaninchen.

Auch ist Papst Franziskus Freimaurer, ein Ehrenmitglied der Rotarier in Buenos Aires. Das erklärt auch den weltweiten stürmischen Beifall der kirchenhassenden- und kirchenfeindlichen Weltpresse. Ich bete nur noch zum Heiligen Geist.

Der Empfang dieser umgebauten Frau im Vatikan, geht auch geistig und religös, in diese Richtung.
IZAAC.
Bibiana
Nach dem Konzil waren die Menschen weltweit, und nicht nur wir Katholiken, höchst begeistert von der katholischen Kirche!


Ein sicheres Zeichen dafür, dass das Konzil nicht wirklich katholisch war!

Joh 15,19 Wenn ihr von der Welt wärt, so hätte die Welt das Ihre lieb; weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich euch aus der Welt heraus erwählt habe, darum hasst euch die Welt.

More
Bibiana
Nach dem Konzil waren die Menschen weltweit, und nicht nur wir Katholiken, höchst begeistert von der katholischen Kirche!


Ein sicheres Zeichen dafür, dass das Konzil nicht wirklich katholisch war!

Joh 15,19 Wenn ihr von der Welt wärt, so hätte die Welt das Ihre lieb; weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich euch aus der Welt heraus erwählt habe, darum hasst euch die Welt.

Entweder hat CHRISTUS keine Ahnung wovon ER spricht oder es ist ein sicheres Zeichen, dass das Konzil nicht wirklich katholisch war, da die Welt es ansonsten nicht bejubelt, sondern Anstoß daran genommen hätte!
Eugenia-pia
Liebe Bibiana. Es muss doch unser Anliegen sein, die heutige Situation des Glaubensabfalls zu erforschen, die Irrtümer zu verstehen, das mangelnde Glaubenswissen zu bekämpfen. Der Ton ist natürlich wichtig. Man kann aber auch einige in ihrer Enttäuschung verstehen, wenn sie sich dann im Ton übersteigert formulieren. Das ist emotional und wird der Sache nicht ganz gerecht. Andererseits sind die …More
Liebe Bibiana. Es muss doch unser Anliegen sein, die heutige Situation des Glaubensabfalls zu erforschen, die Irrtümer zu verstehen, das mangelnde Glaubenswissen zu bekämpfen. Der Ton ist natürlich wichtig. Man kann aber auch einige in ihrer Enttäuschung verstehen, wenn sie sich dann im Ton übersteigert formulieren. Das ist emotional und wird der Sache nicht ganz gerecht. Andererseits sind die Zustände der Kirche auch wirklich gefährlich. Lassen Sie uns einfach sachlich darüber reden.
Bibiana
Eugenia-pia 🤗

Aber es gibt genug andere, die sich explizit ausserhalb des letzten Konzils stellen. Als es seinerzeit stattfand, ist viel zum Heiligen Geist gebetet worden und ist der auch als Lenker, Führer u.ä. angesehen worden.
Nach dem Konzil waren die Menschen weltweit, und nicht nur wir Katholiken, höchst begeistert von der katholischen Kirche! Ich weiss das noch ganz genau. Was ist darau…More
Eugenia-pia 🤗

Aber es gibt genug andere, die sich explizit ausserhalb des letzten Konzils stellen. Als es seinerzeit stattfand, ist viel zum Heiligen Geist gebetet worden und ist der auch als Lenker, Führer u.ä. angesehen worden.
Nach dem Konzil waren die Menschen weltweit, und nicht nur wir Katholiken, höchst begeistert von der katholischen Kirche! Ich weiss das noch ganz genau. Was ist daraus denn bloss inzwischen geworden?
Heute nur eine höhnische Runtermache und Katholiken selbst gehen da noch am schlimmsten zu Werke.
Das ist niemals im Sinne Jesu.
Eugenia-pia
Bibiana. Ich habe den Begriff "konzilskatholisch" schon längst wieder zurückgezogen. Gemeint war : Das Denken seit dem Konzil.
Bibiana
Die Bezeichnung konzilskatholisch finde ich jämmerlich und zudem unwahr. Dagegen sträubt sich mein Inneres und blockt jegliche weitere Diskussion darüber ab.

Und zur Ökumene. Für mich kommt da einzig nur der Dialog mit Christen in Frage, doch darf der keinesfalls zur Abkehr von der katholischen Kirche, und somit der Wahrheit, führen, sondern am Ende nur zur Rückkehr in die katholische Kirche. …More
Die Bezeichnung konzilskatholisch finde ich jämmerlich und zudem unwahr. Dagegen sträubt sich mein Inneres und blockt jegliche weitere Diskussion darüber ab.

Und zur Ökumene. Für mich kommt da einzig nur der Dialog mit Christen in Frage, doch darf der keinesfalls zur Abkehr von der katholischen Kirche, und somit der Wahrheit, führen, sondern am Ende nur zur Rückkehr in die katholische Kirche. Denn allein die katholische Kirche geht zurück auf Jesus Christus; alle anderen Kirchen haben sich von diesem Ursprung, Gott sei es geklagt, gelöst.
IZAAC.
Tradition und Kontinuität

Können Sie logisch denken (das soll keine Beleidigung sein!) und mir eine Frage beantworten?
IZAAC.
DJP
Wenn Paul VI den Begriff "Kirche des Konzils" gebrauchte, dann gint es die auch und dann gibt es auch konzilskatholisch und katholisch. Oder bekommt Paul VI jetzt auch einen "Sprücheausleger" wie Bergoglio?


Wenn Paul VI "Kirche des Konzils" sagte, dann widerspreche ich dem nicht!
"Kirche des Konzils" ist für mich nicht gleich "katholische Kirche"!

Wenn man jetzt den Begriff "konzilskatholis…More
DJP
Wenn Paul VI den Begriff "Kirche des Konzils" gebrauchte, dann gint es die auch und dann gibt es auch konzilskatholisch und katholisch. Oder bekommt Paul VI jetzt auch einen "Sprücheausleger" wie Bergoglio?


Wenn Paul VI "Kirche des Konzils" sagte, dann widerspreche ich dem nicht!
"Kirche des Konzils" ist für mich nicht gleich "katholische Kirche"!

Wenn man jetzt den Begriff "konzilskatholisch" verwendet, könnte das den Eindruck erwecken, dass das Konzil katholisch gewesen wäre! Daher lehne ich diesen Ausdruck ab, den Paul VI selbst ja nicht gebraucht hatte!
Eugenia-pia
Herr TuK, es fällt mir nicht schwer, den Ausdruck "konzilskatholisch" fallen zu lassen. Es soll nur heissen: seit dem Konzil. Ein "vertieftes Verständnis in der Kirche seit dem Konzil kann ich nicht sehen, im Gegenteil. Die grossartige Theologie seit dem Konzil von Trient hat sich so klar und tief entfaltet, dass es nicht vieler Korrekturen mehr bedurfte, höchstens in der Disziplin, wie Sie ja …More
Herr TuK, es fällt mir nicht schwer, den Ausdruck "konzilskatholisch" fallen zu lassen. Es soll nur heissen: seit dem Konzil. Ein "vertieftes Verständnis in der Kirche seit dem Konzil kann ich nicht sehen, im Gegenteil. Die grossartige Theologie seit dem Konzil von Trient hat sich so klar und tief entfaltet, dass es nicht vieler Korrekturen mehr bedurfte, höchstens in der Disziplin, wie Sie ja andeuten. Die Kirche ist wirklich krank und schwer geschädigt und bedarf einer Erneuerung .Die Theologie hingegen hat durch das 2.Vatikanum schweren Schaden erlitten und den Protestantismus hineingelassen in unsere Kirche. Aber nicht nur das. Wir reden ja hier ständig darüber. Oekumene, Religionsfreiheit, Duldung von Häresien innerhalb der Kirche usw. Ma sollte vielleicht über einzelne Themen vertieft diskutieren, um Pauschalurteile zu vermeiden, dann wäre die Verständigung auch besser.Entschieden möchte ich aber jetzt noch sagen, dass die Tradition eine gleichrangige Offenbarungsquelle ist. Das darf man nicht vernachlässigen.
IZAAC.
Es ist nicht korrekt einen Unterschied zwischen "katholisch" und "konzilskatholisch " zu machen.

Das stimmt, weil es ein "konzilskatholisch" gar nicht gibt!
Entweder katholisch oder nicht katholisch.
Dabei wäre festzustellen, was katholisch ist und ob auf dem Konzil wirklich alles katholisch war.
Tradition und Kontinuität
@Eugenia-pia
Es ist nicht korrekt einen Unterschied zwischen "katholisch" und "konzilskatholisch " zu machen. So sehr ich Ihre Beiträge auch sonst schätze, hierin irren Sie. Es gibt eine Kontinuität. Im Laufe der Generationen ist die Kirche in manchen Punkten eben zu vertieften Einsichten gekommen. Es gab Zeiten, da hat man Hexen verbrannt und Schauspielern ein christliches Begräbnis verweigert.…More
@Eugenia-pia
Es ist nicht korrekt einen Unterschied zwischen "katholisch" und "konzilskatholisch " zu machen. So sehr ich Ihre Beiträge auch sonst schätze, hierin irren Sie. Es gibt eine Kontinuität. Im Laufe der Generationen ist die Kirche in manchen Punkten eben zu vertieften Einsichten gekommen. Es gab Zeiten, da hat man Hexen verbrannt und Schauspielern ein christliches Begräbnis verweigert. Woran man natürlich nicht rütteln darf ist die immerwährende Lehre wie sie aus der Schrift hervorgeht. Auch die Tradition, im positiven Sinne, ist zu respektieren. Insofern wäre (rein theoretischer Fall) z.B. ein Verbot der traditionellen Bestattungsform zutiefst unrechtmäßig. Ich kann mit beiden Formen leben. In beiden Fällen bleibt in einer ersten Phase nicht viel übrig. Ein paar Gebeine, ein bisschen Asche. Wo ist der Unterschied? "Staub bist du Mensch, und zu Staub wirst du zurückkehren". Na ja, Sie werden Ihre Meinung nicht ändern und ich die meine auch nicht. Persönlich habich noch nicht entschieden, wie ich einst begraben werden soll. Ich weiß nur, und habe das auch bestimmt, dass ich einen Priester dabei haben will. Und zwar vorher und nachher.
Eugenia-pia
Es ist eben nicht katholisch, sondern konzilskatholisch, die Leichenverbrennung .Bis zum Konzil war es streng verboten und wurde bestraft. Den Unterschied muss man schon sehen. Die Tradition hält an der ehrwürdigen Ueberlieferung fest.
Tradition und Kontinuität
@liabchrist
Erdbestattung und Einäscherung sind zwei von der Kirche anerkannte Formen der Bestattung. Nach dem Tod verlässt die Seele den Körper. Am jüngsten Tag werden alle Gerechten auferstehen, egal welches die Form ihrer Bestattung war. Oder trauen Sie Gott nicht zu aus Asche den Leib neu schaffen zu können.
Und dann beten sie am leeren Grab : wieso leer?
Herr nehm die Seele auf in den Himm…More
@liabchrist
Erdbestattung und Einäscherung sind zwei von der Kirche anerkannte Formen der Bestattung. Nach dem Tod verlässt die Seele den Körper. Am jüngsten Tag werden alle Gerechten auferstehen, egal welches die Form ihrer Bestattung war. Oder trauen Sie Gott nicht zu aus Asche den Leib neu schaffen zu können.
Und dann beten sie am leeren Grab : wieso leer?
Herr nehm die Seele auf in den Himmel, ja in welchen Himmel: gibt es mehrere Himmel?
segnen die Urne noch, statt nicht hinzugehen : wenn Sie so was sagen, versündigen Sie sich!
Ich finde Ihre Aussagen auch beleidigend für die Hinterbliebenen. Gerade bei so einem sensiblen Thema sollte man Feinfühligkeit zeigen, zumal alles konform mit der Lehre der Kirche einhergeht.
Elista
MEDIZIN
USA: Neuer cMRSA-Stamm breitet sich unter Homosexuellen aus


Ein Verstoß gegen die Ordnung Gottes hat noch nie Segen gebracht!
Carlus
Die Vielfalt der Schöpfung wie Beck dies sieht, gibt es wirklich. Zwar nicht beim Menschen aber bei den Erregern von Krankheiten.
Besonders geeignet für diese Vielfältigkeit sind Menschen mit den vielfarbigen Fahnen, evtl. auch mit vielfarbigen Luftballons.
Rotarius Franziskus ist schon ein Kerlchen, die freimaurische Denkform sagt, die Menschheit müsse um ein Drittel verringert werden. Da nun …More
Die Vielfalt der Schöpfung wie Beck dies sieht, gibt es wirklich. Zwar nicht beim Menschen aber bei den Erregern von Krankheiten.
Besonders geeignet für diese Vielfältigkeit sind Menschen mit den vielfarbigen Fahnen, evtl. auch mit vielfarbigen Luftballons.
Rotarius Franziskus ist schon ein Kerlchen, die freimaurische Denkform sagt, die Menschheit müsse um ein Drittel verringert werden. Da nun RF und besonders mit Schönborn davon ausgehen praktizierte Homosexualität gibt der RPKK die Möglichkeit etwas zu lernen und hilft der Freimaurerei dem Ziel der Verringerung des Menschengeschlechtes nutzbar zu sein einen riesen Erfolg wofür ihm von seinen Auftraggebern mit Sicherheit der große Dank gebührt. Hierzu ist folgender Beitrag sinnvoll zur Kenntnisnahme ;

MEDIZIN
USA: Neuer cMRSA-Stamm breitet sich unter Homosexuellen aus
www.aerzteblatt.de/…/USA-Neuer-cMRSA…
Rosa de Sarom
Es gibt in der Globalisierung alles, dass schlecht Charakter vertreten. Was nicht fehlen ist schmutzig Männer und Frauen, Promiskuität, Dünnheit!!!
3 more comments from Rosa de Sarom
Rosa de Sarom
Bakterie MRSA USA300
Rosa de Sarom
In den Briefen an die Römer Saint Paulus sagt, dass diejenigen, die Homosexualität Unterstützen, werden in der Hölle verdammt.

Wir können im Altem Testament im Buch der Könige lesen, wie Tempel von Homosexuellen und Menschenopfer zu beseitigen.
Rosa de Sarom
stefan4711

Dank Stefan.

Für mich MRSA ist ein Bakterium, dass die die gleichen Effekte der Lepra.