Vered Lavan

Erzbischof Viganò spricht über das Vatikanum II., die FSSPX und den Sedisvakantismus

21. September 2020 Quelle: FSSPX Spirituality Am 25. August 2018 veröffentlichte Erzbischof Viganò einen elfseitigen Brief an den Papst in dem er …
Vered Lavan
"Rom wird den Glauben verlieren und der Sitz des Antichrists werden."
Maximilian Schmitt
Daß es Sie als Trierer ausgerechnet nach Wien verschlagen hat, bester Moselanus! Übrigens, was haben Sie und CMH (COLUMBUS Airport Hotels) gemeinsam?
Mission 2020
Wie kann man die hoch-Katholische Stadt verlassen ?
Moselanus
Erzbischof Viganò kommt mir nicht scharfsinnig vor. Er zitiert lediglich, was Erzbischof Lefebvre seit dem 2. Vaticanum gesagt hat. Wenn er diese Standpunkte übernimmt, freut es mich. Eine eigene intellektuelle Leistung sehe ich darin nicht, und außerdem denke ich nicht, dass Viganòs Entwicklung dazu führen wird, dass er sich der FSSPX formell anschließt oder dies erfolgreich tun k ö n n t e.
Vered Lavan
Wird man abwarten müssen. Warum sollt er nicht "können"?
Eugenia-Sarto
Andere zitieren die Kirchenväter und haben auch keine neue Erleuchtung. Das macht nichts. Hauptsache ist, dass die Wahrheit verkündet wird. Dann ist man vom Heiligen Geist erleuchtet.
Vered Lavan
"Anstatt Lefebvre als „Schismatiker“ oder „Exkommunizierten“ zu betrachten, bezeichnet Erzbischof Viganò ihn als „beispielhaften Bekenner des Glaubens“." (Zitat).
Vered Lavan
"Wie Erzbischof Lefebvre vor ihm verbindet Erzbischof Viganò seine scharfsinninge Diagnose der konziliaren Krankheit mit einem wahren katholischen Seelenfrieden, der fest auf Gott vertraut. Nachdem er zur Kenntnis genommen hat, dass Kleriker und Laien gleichermaßen beginnen, den konziliaren Alptraum als das zu sehen, was er ist, freut er sich auf ein notwendiges „Erwachen“, das „fast eine …More
"Wie Erzbischof Lefebvre vor ihm verbindet Erzbischof Viganò seine scharfsinninge Diagnose der konziliaren Krankheit mit einem wahren katholischen Seelenfrieden, der fest auf Gott vertraut. Nachdem er zur Kenntnis genommen hat, dass Kleriker und Laien gleichermaßen beginnen, den konziliaren Alptraum als das zu sehen, was er ist, freut er sich auf ein notwendiges „Erwachen“, das „fast eine Auferstehung“ ist." (Zitat)
Magee
Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch!
Moselanus
Ich glaube nicht, dass er sich einfügen könnte bzw dass die höheren Oberen der FSSPX seinen formellen Eintritt in die Bruderschaft befürworten oder wünschen würden, @Vered Lavan. Der Kommentar steht hier nicht ganz korrekt, aber Sie erkennen ihn schon als Antwort auf Ihre Frage an mich.