de.news
373.7K

Oberer der Piusbruderschaft ordnet Fasten und Sühnemessen für Pachamama-Synode an

Die Amazonas-Synode war ein Ort "schrecklicher Szenen", schrieb Pater Davide Pagliarani, der Generalobere der Piusbruderschaft in einem Brief vom 28. Oktober an die Mitglieder (Bild).

Er erwähnt die "Greuel der Götzenriten", eine "tumultartige Versammlung", Angriffe auf "die Heiligkeit des katholischen Priestertums" und die "faulen Früchte" des Zweiten Vatikanischen Konzils.

Als Antwort darauf dekretierte er "einen Tag des Gebets und der Wiedergutmachung” am 9. November, an dem alle Pius-Häuser fasten werden. Am 10. November wird jeder Pius-Priester eine Messe zur Sühne zelebrieren.

#newsPkhdtovqhy

de.news and one more user link to this post
Mir vsjem
@alfredus: Schweigen heisst einverstanden zu sein!
Vielleicht geht manchen ein Licht auf, dass jene einer Umkehr bedürfen, die sich der Sekte in Rom um jeden Preis anschließen wollen. Nicht mehr die lehrmäßige Bedingung gilt als Voraussetzung, sondern ein seichtes "Einfach alle mitziehen ins Unheil"! Weil im Jahre 2019 insgeheim der Kurs weitergeführt wird, hier ein aufrüttelnder Brief. Folgende …More
@alfredus: Schweigen heisst einverstanden zu sein!

Vielleicht geht manchen ein Licht auf, dass jene einer Umkehr bedürfen, die sich der Sekte in Rom um jeden Preis anschließen wollen. Nicht mehr die lehrmäßige Bedingung gilt als Voraussetzung, sondern ein seichtes "Einfach alle mitziehen ins Unheil"! Weil im Jahre 2019 insgeheim der Kurs weitergeführt wird, hier ein aufrüttelnder Brief. Folgende Zeilen sollte doch noch manche hellhörig machen (wegen der Länge nur die wichtigsten Auszüge aus dem Brief der Kolumbianer):

"Santa Fe de Bogotá, 10. Januar 2014

Hochw. Pater....
Superior des Südamerikanischen Distrikts
Priesterbruderschaft St. Pius X.

Hochwürdiger Pater

Wie öffentlich bekannt ist, hat unser Prior, hochw. Pater F. A., kürzlich vom Ambo aus gewisse Kritiken doktrineller Natur geäußert hinsichtlich bestimmter aktueller Ausrichtungen der Autoritäten der FSSPX. Die Reaktion der Bruderschaft darauf war: ihm das Amt des Priors zu entziehen und ihn in ein anderes Land zu versetzen. Angesichts dessen drücken wir, im Nachstehenden Unterzeichneten, Gläubige der FSSPX von Kolumbien, Euer Hochwürdigen respektvoll das Folgende aus:

Die kolumbanische Gläubigen-Gemeinde ist... zur Zeit eine katholische Gruppe festen Glaubens und dadurch wachsam auf die allmähliche Abweichung, die die doktrinelle Position der Bruderschaft erleidet, insbesondere in dem, was die Beziehungen mit Rom betrifft. Was dieses Letztere angeht, schärf[t]en uns Erzbischof Lefebvre und seine Priester der Bruderschaft dieses Prinzip ein: die FSSPX wird keine Verhandlungen mit dem apostatischen Rom machen, die hingeordnet wären auf ein Abkommen mit Rom, solange es sich nicht bekehrt, d.h. solange es nicht zur Tradition und zur Wahrheit zurückkehrt (Generalkapitel von 2006).

Weil das Jahr 2012 uns große Ratlosigkeit verursachte, da wir darüber unterrichtet wurden, dass die aktuellen Mitglieder des Kapitels der Bruderschaft im Geheimen Anstrengungen zu Ende geführt haben, die darauf hinausliefen, die Bruderschaft von Msg. Lefebvre diesem apostatischen, modernistischen, blinden und wankelmütigen Rom zu unterstellen, und dabei die Wahrheit selbst zu opfern.

....die Autoritäten haben für das Gelingen des Abkommens auf andauernde Zweideutigkeiten in der Sprache, auf übermäßige Diplomatie, auf widerrechtliche Geheimnisse, auf politische und seltsame Winkelzüge, wie die Lancierung von Rosenkranzfeldzügen, welche die Frömmigkeit und den guten Willen der Gläubigen manipulieren, usf. zurückgegriffen; alles dies hat Zweifel und Verwirrung unter der Gläubigen-Gemeinde gestreut. Dieser bedauerliche Zustand hat überdies den Verlust des Vertrauens in die Oberen bewirkt. Alles hiervor Genannte stellt eine äußerst ernste und noch nie gesehene Situation in der Geschichte der Bruderschaft dar.

Wir haben mit Schmerz festgestellt, dass der Glaubens-Verteidigungskampf gegen die Feinde der Wahrheit nun nicht mehr der Kampf der Führungsspitze der FSSPX oder ihre wirkliche Priorität ist. Weder sprechen diese Autoritäten noch schreiben sie mit Klarheit wie vorher, noch verurteilen sie mit der alten Festigkeit, noch erlauben sie die Veröffentlichung guter Dokumente....

Die Bruderschaft lehrte uns, dass das II. Vatikanische Konzil, das mit der Tradition brach und den Katholiken eine andere Religion aufgezwungen hat; destotrotz haben wir mit großer Bestürzung gesehen, dass die FSSPX und besonders der Generalobere, die vormalige Haltung kategorischer Ablehnung ihr gegenüber aufgeweicht hat.
Die Autoritäten der FSSPX weisen uns bereits nicht mehr auf den wahren Feind hin....

Wir verstehen, dass der Gehorsam ausgerichtet sein muss auf den Glauben und die Wahrheit. Deshalb ist aller Gehorsam in Bezug auf das Suchen einer Einheit mit dem apostatischen Rom falsch, illusorisch und beinhaltet einen schwerwiegenden Verrat (an) der Wahrheit, die Jesus Christus ist, Unser Herr. Wegen des Abweichens der Autoritäten der Bruderschaft scheint das Schlachtfeld heute innerhalb der Bruderschaft selbst zu sein und nicht im Äußeren, wo der wahre Feind ist.....Die Führungsspitze der FSSPX [hat] es unterlassen, mit Entschiedenheit die neuen doktrinelle Häresien und die liberale und modernistische Hierarchie zu bekämpfen.... wie der hl. Pius X. sagte: „den Irrtum nicht bekämpfen, heißt, ihn zu erlauben“.

In Anbetracht des Vorausgehenden, erklären wir:

...Dass wir absolut die liberale Kursabweichung, welche die FSSPX erleidet, von ganzem Herzen inakzeptabel finden, wofür ihre aktuellen Autoritäten Rechenschaft werden geben müssen vor Gott. Wir sind Zeugen der Selbstzerstörung des Werkes von Msgr. Lefebvre. Wir beten zu Gott, dass diese Autoritäten, zum Wohle ihrer eigenen Seelen und für das Wohl der Kirche, ihre Irrtümer berichtigen und mit Großherzigkeit und christlichem Mut die Herausforderung annehmen, die die göttliche Vorsehnung uns, den Katholiken, in der schlimmsten Krise der Geschichte der Kirche anbietet.... Gott möge Sie behüten, Sie beschützen und segnen.

Wir erwarten Ihre prompte Antwort an die E-Mail-Adresse: (…)"

Dann folgen über 220 (i.W. Zweihundertzwanzig!) Unterzeichner kolumbanischer Gläubige!

(Der Schwerpunkt kann nicht im Aufruf von Fasten und Sühnemessen liegen. Die "Hierarchie" in Rom wird weitermachen, dann erfolgen wieder "Sühnemessen", das war's dann. Das ist nicht das was Gott will!)
Eugenia-Sarto
Nun kritisiert aber der neue Generalobere das 2. Vatikanum und die Greuel der Amazonas- synode. Sicher sind noch weitere Schritte notwendig. Aber er ist nicht von derselben Richtung wie sein Vorgänger.
Was erwarten Sie von ihm konkret?
Mir vsjem
Das Kritisieren muss an die richtige Adresse gerichtet sein UND DIE KONSEQUENZEN ENDLICH ENDLICH GEZOGEN WERDEN! Es ist diese Richtung wie sein Vorgänger.
Mir vsjem
"Konkret":
Die völlige Umkehr und offizielle Erklärung, dass die Menschenmachwerkskirche nicht die Katholische Kirche und diese Usurpatoren und Götzendiener in Rom nicht die wahren Nachfolger des heiligen Petrus sind. Dass die Bezeichnung "offizielle Kirche" (= Konzilsssekte) aufhört. Dass der NOM nicht als "legitim promulgiert" erachtet, die Gräuel an Heiliger Stätte als entweihte Orte gesehen …More
"Konkret":
Die völlige Umkehr und offizielle Erklärung, dass die Menschenmachwerkskirche nicht die Katholische Kirche und diese Usurpatoren und Götzendiener in Rom nicht die wahren Nachfolger des heiligen Petrus sind. Dass die Bezeichnung "offizielle Kirche" (= Konzilsssekte) aufhört. Dass der NOM nicht als "legitim promulgiert" erachtet, die Gräuel an Heiliger Stätte als entweihte Orte gesehen werden, d.h. in diesen die FSSPX keine Gottesdienste und ähnliches mehr abhalten, dass das Kirchenrecht von 1983 als ungültig erklärt wird und dass wir uns nur an das Lehramt der Katholischen Kirche vor dem Konzil halten dürfen, d.h. alle Lehrschreiben vor dem Konzil für uns allein verbindlich sind. Dass die Messen nach dem 1962-Messbuch eingestellt und das Römische Messbuch des heiligen Papst Pius V. allein Verwendung findet und die alte Ablassordnung allein Gültigkeit hat; der Widerruf, dass wir aus dem Konzil "Superhäresien" gemacht haben, das Konzil zu 95% akzeptiert werden kann. Ferner muss verkündet werden, dass die konziliaren Heiligsprechungen keine Gültigkeit vor Gott haben etc. etc.
a.t.m
@Mir vsjem Wo erfüllen den sie ihre Sonntagspflicht, ich kann nur hoffe nicht bei der FSSP, FSSPX, Institut Christus König und Hohepriester, oder gar im NOM??
Oder sind sie nichts anderes als ein Helfershelfer des Widersacher Gottes unseres Herrn die a auch in die FSSPX eingedrungen sind siehe, www.youtube.com/watch
Denn sie und ihresgleichen Versuchen nun schon seit 20 Jahren die FFSPX von innen …More
@Mir vsjem Wo erfüllen den sie ihre Sonntagspflicht, ich kann nur hoffe nicht bei der FSSP, FSSPX, Institut Christus König und Hohepriester, oder gar im NOM??
Oder sind sie nichts anderes als ein Helfershelfer des Widersacher Gottes unseres Herrn die a auch in die FSSPX eingedrungen sind siehe, www.youtube.com/watch
Denn sie und ihresgleichen Versuchen nun schon seit 20 Jahren die FFSPX von innen heraus zu vernichten, und nur weil die FSSPX ein Werk Gottes unseres Herrn und seiner Kirche ist, konntet ihr diese trotz aller teuflischen Untriebe (Verleumdungen, Verwirren, Lügen, Faktenverdrehen, Durcheinanderwerfen usw) nicht zerstören.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Solimões
Man konnte auch schreiben, dass der Superior Mario Trejo heisst, alle wissen das. Auch der Prior F.A. dürfte leicht zu eruieren sein.
Warum diese Geheimniskrämerei?More
Man konnte auch schreiben, dass der Superior Mario Trejo heisst, alle wissen das. Auch der Prior F.A. dürfte leicht zu eruieren sein.

Warum diese Geheimniskrämerei?
HerzMariae
Hier der ganze Brief auf Deutsch:
Kopiervorlage für die Haustür:
scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/…/74235551_102156…More
Hier der ganze Brief auf Deutsch:

Kopiervorlage für die Haustür:
scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/…/74235551_102156…
Joseph Franziskus
Das ist wahre Gottesliebe. Ich habe meinen Vater, von diesen Sühnefasten und d. Gebetsaufruf heute morgen erzählt und ihm das Komitee lesen lassen. Er hat mit seinen fast 89 Jahren, die Bedeutung und Notwendigkeit, dieses Gebetsaufrufes sofort verstanden, obwohl er die Fsspx, bis vor zehn Jahren , immer problematisch sah. Er hat es mit seiner bayrisch, grantlerischen Art, folgendermaßen kommentiert …More
Das ist wahre Gottesliebe. Ich habe meinen Vater, von diesen Sühnefasten und d. Gebetsaufruf heute morgen erzählt und ihm das Komitee lesen lassen. Er hat mit seinen fast 89 Jahren, die Bedeutung und Notwendigkeit, dieses Gebetsaufrufes sofort verstanden, obwohl er die Fsspx, bis vor zehn Jahren , immer problematisch sah. Er hat es mit seiner bayrisch, grantlerischen Art, folgendermaßen kommentiert. Ist Zeit woan, daß jemand wos duad. Des ist guad, des wird gmachd. Ich verstehe nicht, wie man diesen Gebetsaufruf, ablehnend sehen kann. Ich sehe es als Hoffnung für die hl. Kirche und alle Katholiken.
Mangold03
Wahnsinn! Das ist wirklich tiefer und ehrlicher Glaube, Mission und Evangelisierung. Gott zu versöhnen, für all die Schandtaten die eigentlich "SEINE DIENER" vermeiden sollten. Aber Gott-lob haben wir diese WAHREN Brüder!
Cölestine
Diesen Brief muss man an alle Katholiken guten Willens weiter leiten! Da ist kein Platz für Kritik.
a.t.m
Typisches Verhalten das die Feinde Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche auch im Bezug auf die FSSPX an den Tag legen. Zuerst eine Reaktion der FSSPX im Bezug auf die Amazonassynode einfordern, um dann dieselbe mit verlogenen Einwänden zurückzuweisen. Also ihr Trolle verschwindet und lasst einfach die Kirche Gottes unseres Herrn in Ruhe. Und leider …More
Typisches Verhalten das die Feinde Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche auch im Bezug auf die FSSPX an den Tag legen. Zuerst eine Reaktion der FSSPX im Bezug auf die Amazonassynode einfordern, um dann dieselbe mit verlogenen Einwänden zurückzuweisen. Also ihr Trolle verschwindet und lasst einfach die Kirche Gottes unseres Herrn in Ruhe. Und leider ist ja auch zu vermuten das genau die Trolle die hier gegen die FSSPX wettern, bei der FSSPX ihre Sonntagspflicht erfüllen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen.
Lutrina
Wie kann man bei einer Sekte die Sonntagspflicht erfüllen?
Nichts anderes ist die FSSPX. Und ihr Götze ist der Buchstabe des Gesetzes. 👍
a.t.m
@Lutrina Und wo erfüllen sie ihre Sonntagspflicht???
Gottes und Mariens Segen auf allen WegenMore
@Lutrina Und wo erfüllen sie ihre Sonntagspflicht???

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Eugenia-Sarto
@Lutrina, Sie scheinen wirklich keine Ahnung zu haben, was die FSSPX ist.
Lutrina
Es ist doch schon bemerkenswert dieser geistige Spagat, den die Piusbrüder hinlegen: einerseits Bergoglio dezidiert das Papstamt zusprechen, andererseits ihm aber jegliche Jurisdiktion absprechen, sämtliche Handlungen und Aussagen korrigieren, etc.
Das beweist einmal mehr, daß Piusbrüder nichts anderes sind als heuchlerische Formalisten, denen es nur um Erfüllung des Buchstabens des Gesetzes geht …More
Es ist doch schon bemerkenswert dieser geistige Spagat, den die Piusbrüder hinlegen: einerseits Bergoglio dezidiert das Papstamt zusprechen, andererseits ihm aber jegliche Jurisdiktion absprechen, sämtliche Handlungen und Aussagen korrigieren, etc.
Das beweist einmal mehr, daß Piusbrüder nichts anderes sind als heuchlerische Formalisten, denen es nur um Erfüllung des Buchstabens des Gesetzes geht. Sie sind nicht besser als Kaiphas und Annas.
Solimões
Erfüllung des Buchstabens. Gut erfasst! quod moralismus nuncupatur.
a.t.m
Richtig den das Gesetz ist eben in Buschstaben abgefasst, und so wurde es auch von Gott dem Herrn Jesus Christus den Bischöfen befohlen:
" Euntes ergo docete omnes gentes : baptizantes eos in nomine patris, et Filii , et Spiritus sancti:
Docentes eos servare omnia quaecumque mandavi vobis : et ecce ego vobiscum sum omnibus diebus, usque ad consummationem saeculi . "

Und ein einzelner Buchstabe …More
Richtig den das Gesetz ist eben in Buschstaben abgefasst, und so wurde es auch von Gott dem Herrn Jesus Christus den Bischöfen befohlen:
" Euntes ergo docete omnes gentes : baptizantes eos in nomine patris, et Filii , et Spiritus sancti:
Docentes eos servare omnia quaecumque mandavi vobis : et ecce ego vobiscum sum omnibus diebus, usque ad consummationem saeculi . "


Und ein einzelner Buchstabe kann aus der Wahrheit eine Lüge und aus einer Glaubenswahrheit eine Häresie machen

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Melchiades
Hier ein Link zum ganzen Text : fsspx.de/…/kommuniqué-von-…
und wer ihn liest, wird feststellen, dass er nicht nur an die Priester der Bruderschaft und an jene Katholiken gerichtet ist, sondern auch andere gläubige Priester, wie auch gläubige Katholiken ersucht werden, diesem Aufruf zu folgen.
Lichtlein
Fasten und Gebet auf jeden Fall empfehlenswert
sudetus
die PB sollte wieder die vorgeschriebenen 2. und 3. Orationen beten " Für die Verfolger der Kirche ", das wäre richtig, so viel Segen geht damit verloren, wenn man das 62-er Messbuch nimmt !
Vered Lavan
Ich hoffe, dass auch von der deutschen Sektion klare Stellungnahmen kommen werden.
Mir vsjem
"Oberer der Piusbruderschaft ordnet Fasten und Sühnemessen für Pachamama-Synode an", statt sich selbst Umkehr anzuordnen.
Immer nur "Berichterstattung", von denen wir sattsam genug haben, doch keine Anklage an die richtige Adresse, keine Verurteilungen! So wird auch das Fasten und die Sühnemessen nicht viel helfen.
Klar sind die Worte gar nicht, @Eugenia-Sarto, solange die Piusgesellschaft nicht …More
"Oberer der Piusbruderschaft ordnet Fasten und Sühnemessen für Pachamama-Synode an", statt sich selbst Umkehr anzuordnen.
Immer nur "Berichterstattung", von denen wir sattsam genug haben, doch keine Anklage an die richtige Adresse, keine Verurteilungen! So wird auch das Fasten und die Sühnemessen nicht viel helfen.
Klar sind die Worte gar nicht, @Eugenia-Sarto, solange die Piusgesellschaft nicht in Bausch und Bogen das Konzil verurteilt, statt zu "95%" anzuerkennen! Es gab auch in Assisi und oftmals danach den "Greuel der Götzenriten", und dennoch zog die Piusbruderschaft keine Konsequenzen!
Ja, das ist eben das große Doppelspiel, nach außen hin sich konzilsfeindlich zeigen, sie unterlässt aber zu handeln wo es sein sollte, nämlich vollkommene Distanz von dieser Sekte. Seht das doch endlich mal ein!
Eugenia-Sarto
Muss man dem neuen Generaloberen nicht etwas Zeit lassen, im Inneren der Bruderschaft wieder Einheit zu stiften?
Copertino
Was ist ein Fasten anderes als eine persönliche Umkehr?
Solimões
@Copertino
Fasten ist Empfang des Herrn, das tut man nur, wenn man schon umgekehrt ist.
Siehe auch Kommentar weiter unten. Wenn Jesus da ist (vor allem an Zweitklassfesten), fastet man nicht.
Mir vsjem
Zeit lassen? 20 Jahre haben wir diesen neuen Kurswechsel der FSSPX (i.W.: zwanzig Jahre!) Warum mußte absichtlich eine Zerrissenheit herbeigeführt werden, so daß weit mehr als 60 Priester das nicht mehr mit ansehen konnten? Warum wurde bewußt diese Auflösung und Zerrüttung erzeugt? Wie soll diese Zerteilung jemals wieder in Ordnung kommen? Hier hilft kein "Zeitlassen"!
Eugenia-Sarto
Bewusst Auflösung und Zerrüttung erzeugt? Wer kann das beweisen? Oder war es vielleicht Unfähigkeit von Führungskräften?
Eugenia-Sarto
@Moselanus Sie haben mit Ihrem Urteil über @Mir vsjem nicht Recht. Schliesslich haben viele (60?) Priester die Bruderschaft verlassen und viele Gläubige sind enttäuscht von der Annäherung an Rom. Man hofft, dass der Kurs des neuen Generals wieder in Richtung von EB Lefebvre geht.
Wie Mir vsjem denkt, so denken viele in der Bruderschaft und leiden unter der Spaltung.
Lefebvre war ein sehr starker …More
@Moselanus Sie haben mit Ihrem Urteil über @Mir vsjem nicht Recht. Schliesslich haben viele (60?) Priester die Bruderschaft verlassen und viele Gläubige sind enttäuscht von der Annäherung an Rom. Man hofft, dass der Kurs des neuen Generals wieder in Richtung von EB Lefebvre geht.
Wie Mir vsjem denkt, so denken viele in der Bruderschaft und leiden unter der Spaltung.
Lefebvre war ein sehr starker heiliger Mann. Ich hoffe, dass er aus der Ewigkeit der FSSPX hilft.
One more comment from Eugenia-Sarto
Eugenia-Sarto
@Mir vsjem! Dass sie sich und wir alle von der römischen Sekte völlig distanzieren müssen, sehe ich ein, und wohl auch viele andere hier.
Mir vsjem
"Bewusst Auflösung und Zerrüttung erzeugt? Wer kann das beweisen? Oder war es vielleicht Unfähigkeit von Führungskräften?"
Nur ein Beweis unter vielen:
Im Mai 2017 wurden acht Priester ihres Amtes enthoben allein deswegen, weil sie in einer Erklärung die Position der Bruderschaft anfochten, bei ihnen geschlossene Ehen in den Diözesen registrieren zu lassen. Hatten die acht Priester unrecht?
Diesen …More
"Bewusst Auflösung und Zerrüttung erzeugt? Wer kann das beweisen? Oder war es vielleicht Unfähigkeit von Führungskräften?"

Nur ein Beweis unter vielen:

Im Mai 2017 wurden acht Priester ihres Amtes enthoben allein deswegen, weil sie in einer Erklärung die Position der Bruderschaft anfochten, bei ihnen geschlossene Ehen in den Diözesen registrieren zu lassen. Hatten die acht Priester unrecht?

Diesen Bericht brachte gloria.tv 2017.
Eugenia-Sarto
D.h. die Bruderschaft wollte damit die Konzilskirche anerkennen? Oder den Ehepaaren das Gefühl vermitteln, dass jetzt dann "alles in Ordnung " ist? Die 8 Priester hatten sicher den Geist von EB Lefebvre. Und der Obere hatte wahrscheinlich nicht Recht. Aber ich kann zuwenig dazu sagen, weil ich zuwenig weiss.
Eines möchte ich aber sagen: Nach meinem Eindruck sind die Einschätzungen von Bischof …More
D.h. die Bruderschaft wollte damit die Konzilskirche anerkennen? Oder den Ehepaaren das Gefühl vermitteln, dass jetzt dann "alles in Ordnung " ist? Die 8 Priester hatten sicher den Geist von EB Lefebvre. Und der Obere hatte wahrscheinlich nicht Recht. Aber ich kann zuwenig dazu sagen, weil ich zuwenig weiss.
Eines möchte ich aber sagen: Nach meinem Eindruck sind die Einschätzungen von Bischof Williamson in der Regel richtig. Wenngleich er vielleicht manchmal etwas überzieht oder etwas zu pessimistisch ist?
Das ist aber nur mein ganz persönlicher Eindruck.
Mir vsjem
Beweis:
"Leider wird bei der derzeitigen Lage der Bruderschaft die neue Erklärung nicht durchzusetzen sein [..] ich habe mich in diese Richtung gehend verpflichtet [praktisches Abkommen ohne lehrmäßige Übereinstimmung], trotz des ziemlich starken Widerstandes in den Reihen der Bruderschaft und um den Preis großer Unruhe. Und ich habe die feste Absicht, weiterhin alle Anstrengungen zu unternehmen …More
Beweis:
"Leider wird bei der derzeitigen Lage der Bruderschaft die neue Erklärung nicht durchzusetzen sein [..] ich habe mich in diese Richtung gehend verpflichtet [praktisches Abkommen ohne lehrmäßige Übereinstimmung], trotz des ziemlich starken Widerstandes in den Reihen der Bruderschaft und um den Preis großer Unruhe. Und ich habe die feste Absicht, weiterhin alle Anstrengungen zu unternehmen, um auf diesem Weg voranzuschreiten, damit die nötigen Klarstellungen erfolgen...
Eure Heiligkeit (!) seien meiner kindlichen Ergebenheit versichert und meines innigsten Wunsches, der Kirche (!) zu dienen." (Brief des damaligen Generaloberen an Ratzinger)
(Hervorheb. hinzugefügt)
Er nimmt also die "Unruhe" in Kauf und das Weggehen vieler Priester.
Müßte als "Beweis" genügen!
a.t.m
@Mir vsjem Wo erfüllen den sie ihre Sonntagspflicht ?? Oder sind sie nichts anderes als ein Helfershelfer des Widersacher Gottes unseres Herrn die a auch in die FSSPX eingedrungen sind siehe, www.youtube.com/watch
Denn sie und ihresgleichen Versuchen nun schon seit 20 Jahren die FFSPX von innen heraus zu vernichten, und nur weil die FSSPX ein Werk Gottes unseres Herrn und seiner Kirche ist, konntet …More
@Mir vsjem Wo erfüllen den sie ihre Sonntagspflicht ?? Oder sind sie nichts anderes als ein Helfershelfer des Widersacher Gottes unseres Herrn die a auch in die FSSPX eingedrungen sind siehe, www.youtube.com/watch
Denn sie und ihresgleichen Versuchen nun schon seit 20 Jahren die FFSPX von innen heraus zu vernichten, und nur weil die FSSPX ein Werk Gottes unseres Herrn und seiner Kirche ist, konntet ihr diese trotz aller teuflischen Untriebe (Verleumdungen, Verwirren, Lügen, Faktenverdrehen, Durcheinanderwerfen usw) nicht zerstören.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Eugenia-Sarto
Die Worte sind klar: "Greuel der Götzenriten, Faule Früchte des Zweiten Vatikanischen Konzils."
Ich freue mich, dass der Generalobere der Piusbruderschaft sich so ausgedrückt hat. Diese Worte werden vielen FSSPX- Mitgliedern guttun.
Sie hören sich nicht danach an, dass er das VII anerkenne und auch nicht danach, dass er sich mit Rom vereinen möchte.
Ich wünsche ihm Gottes Segen, dass er mit seinen …More
Die Worte sind klar: "Greuel der Götzenriten, Faule Früchte des Zweiten Vatikanischen Konzils."

Ich freue mich, dass der Generalobere der Piusbruderschaft sich so ausgedrückt hat. Diese Worte werden vielen FSSPX- Mitgliedern guttun.
Sie hören sich nicht danach an, dass er das VII anerkenne und auch nicht danach, dass er sich mit Rom vereinen möchte.

Ich wünsche ihm Gottes Segen, dass er mit seinen Getreuen zurück zur Linie des Gründers Erzbischof Lefebvre findet. Keine leichte Arbeit für einen Vorgesetzten, der mit Parteiungen zu kämpfen hat.
Solimões
DAs ist so eine selbstgerechte Aktion, wo man sich fragen darf, wem sie gefallen soll. Man fastet nicht an einem Zweitklassfest (9.11. Weihe der Lateranbasilika) - zudem wäre es vielleicht gescheiter, sich die Gebetsanliegen des Papstes zueigen zu machen als grossflächig kundzutun, dass man selber in der Gnade ist.
Solimões
@Moselanus
Gewiss, aber wie hatte der Heiland dem Pharisäer geantwortet? Wenn man bei Gott eine Kritik an einem anderen Gläubigen anbringt, muss man sich immer bewusst sein, von wo die Gnade kommt (1 Kor 10, 10. Sonntag nach Pfingsten).
In diesem Fall geht es um Liturgie, und die Piusbrüder sind recht sich gegenüber grosszügig, wenn es um die eigene Applikation der Rubriken (Gottesdienstvorschriften …More
@Moselanus
Gewiss, aber wie hatte der Heiland dem Pharisäer geantwortet? Wenn man bei Gott eine Kritik an einem anderen Gläubigen anbringt, muss man sich immer bewusst sein, von wo die Gnade kommt (1 Kor 10, 10. Sonntag nach Pfingsten).

In diesem Fall geht es um Liturgie, und die Piusbrüder sind recht sich gegenüber grosszügig, wenn es um die eigene Applikation der Rubriken (Gottesdienstvorschriften) geht.

Der Heiland sagte auch, man fastet nicht in Gegenwart des Bräutigams. Soll man nun "fasten" wenn der Heiland in Seinen Tempel kommen will? Immerhin ist gut essen eine Form von Kult.
Kleiber
danke!