michael7
Vielleicht ein bedeutungsvolles Zeichen

Zurück in die alte Kirche, viel wichtiger jetzt: zurück auch zum alten Glauben, zur überlieferten Liturgie!

😇
Iacobus
ja, ja, der "Aufbruch" des 2. Vatikanischen Konzils...
Hl. Leopold Mandic
Ist es wirklich schon so weit ???? Dann haben die Freimaurer wirklch gute arbeit geleistet . Denn ihr Plan die Kirche zu Demontieren ist gut aufgegangen. Naja aber die Mauern der Hölle werden sie nicht überwinden. So weit wird es nicht kommen.

Zitat von Debora:

Außerdem, sobald Ihr merkt, dass eine Profanierung der Kirchen droht, lasst das Allerheiligste herausnehmen.
Möge dies alles verbreitet…More
Ist es wirklich schon so weit ???? Dann haben die Freimaurer wirklch gute arbeit geleistet . Denn ihr Plan die Kirche zu Demontieren ist gut aufgegangen. Naja aber die Mauern der Hölle werden sie nicht überwinden. So weit wird es nicht kommen.

Zitat von Debora:

Außerdem, sobald Ihr merkt, dass eine Profanierung der Kirchen droht, lasst das Allerheiligste herausnehmen.
Möge dies alles verbreitet werden.

www.jungfrau-der-eucharistie.de
Sankt Michael
@confessioAugustana

ist ja keine Dauerlösung
Nebenbei ist ein Elektronium in einer neueren Kirche nicht weniger unschön 😁
Monika Elisabeth
Der demographische Wandel ist jetzt erst in aller Munde, obwohl man schon vor 30 Jahren diese Entwicklung gesehen hat. Aber jetzt ist es zu spät. Da kommen noch ganz andere Dinge auf die Menschen zu, die jetzt noch jung sind.

Übrigens, ich finde die alte Kirche dort wirklich sehr viel schöner... aber man hat sie leider mit unpassenden "Möbeln" verhässlicht.
Sankt Michael
@ ConfessioAugustana

Bei ihrer Beschreibung einer umgebauten Kirche kam mir das hier in den Sinn:
www.pg-3303.bistum-wuerzburg.de/…/Bildergalerie.h…

Das ist die Kirche von Waigolshausen im Bistum Würzburg. Auch sie wird in den nächsten Jahren abgerissen werden. Schauen sie sich mal besonders das siebte und neunte Bild an, was man sich da erlaubt hat - eigentlich kurios und unfassbar, vor …More
@ ConfessioAugustana

Bei ihrer Beschreibung einer umgebauten Kirche kam mir das hier in den Sinn:
www.pg-3303.bistum-wuerzburg.de/…/Bildergalerie.h…

Das ist die Kirche von Waigolshausen im Bistum Würzburg. Auch sie wird in den nächsten Jahren abgerissen werden. Schauen sie sich mal besonders das siebte und neunte Bild an, was man sich da erlaubt hat - eigentlich kurios und unfassbar, vor den Hochaltar die Orgelempore gebaut, so dass dieser nun abgesondert in einem dunklen Loch steht und der obere Teil garnicht mehr sichtbar ist. 🥴

@HUTCHEN
Die Orgel kommt nach Hettstadt bei Würzburg. Sie ist zu groß, um sie in die alte Kirche zu übertragen, wo derzeit nur eine elektronische steht.
HUTCHEN
Was machen sie mit der Orgel ?
Sankt Michael
@ConfessioAugustana

genau. St. Jakobus wurde erst 2000 wieder neu geweiht. Die alte Kirche wurde nach dem Bau der neuen profaniert (so wie jetzt die neue), sollte sogar abgerissen werden (in den 60ern/70ern hielt man es mit dem Denkmalschutz nicht so ernst, das sieht man ja vielerorts -"furt mit dam alte Gelump"), fiel dann aber in Dornröschenschlaf und war ungenutzt bis Pläne aufkamen, sie …More
@ConfessioAugustana

genau. St. Jakobus wurde erst 2000 wieder neu geweiht. Die alte Kirche wurde nach dem Bau der neuen profaniert (so wie jetzt die neue), sollte sogar abgerissen werden (in den 60ern/70ern hielt man es mit dem Denkmalschutz nicht so ernst, das sieht man ja vielerorts -"furt mit dam alte Gelump"), fiel dann aber in Dornröschenschlaf und war ungenutzt bis Pläne aufkamen, sie wie im nicht weit entfernten Wernfeld (www.evg-gemuenden.de/12664.htm) zu einem Kulturzentrum zu machen. Diese Pläne wurden dann aber durch die neuen Umstände durchkreuzt (marode neue Kirche, immer weniger Gläubige), die den Gedanken einer erneuten kirchlichen Nutzung der alten kleinen Kirche aufkommen ließen.
cyprian
Für jeden, der ein bisschen ästhetisches Empfinden hat, ist der Abbruch solch einer Betonkirche bestimmt kein Weltuntergang! Es hält auch dem Bistum Würzburg vor Augen, wie gross zum Beginn des 2. Vatikanums der Rückhalt in der Bevölkerung noch war, sonst wäre der Bau dieses Betonklotzes erst gar nicht nötig gewesen. Immer mehr ist man dann "dem Menschen entgegengekommen" durch "Erleichterungen" …More
Für jeden, der ein bisschen ästhetisches Empfinden hat, ist der Abbruch solch einer Betonkirche bestimmt kein Weltuntergang! Es hält auch dem Bistum Würzburg vor Augen, wie gross zum Beginn des 2. Vatikanums der Rückhalt in der Bevölkerung noch war, sonst wäre der Bau dieses Betonklotzes erst gar nicht nötig gewesen. Immer mehr ist man dann "dem Menschen entgegengekommen" durch "Erleichterungen" und Anpassungen an den Zeitgeist, bis der Heilige Geist sich immer mehr betrübt zurückzog - und mit ihm sich auch die Leute. - So schlecht und "reparaturbedürftig" scheint also die vorkonzilare Kirche gar nicht gewesen zu sein. Offensichtlich fühlten die Gläubigen dort noch Wärme und Geborgenheit!
Sankt Michael
@Misericordia:

kein einzige historische Kirche ist geeignet, sie durch nachkonziliare Einbauten zu zerstören. Bei Neubauten ist das was anderes, aber es gibt keine einzige alte Kirche, in die so "etwas" tatsächlich hineinpasst. Ich sehe immer wieder wie verstellt die Chorräume sind, dass sich Priester und Ministranten kaum frei bewegen können. Es ist dann immer eine riesige Freude, wenn ich in …More
@Misericordia:

kein einzige historische Kirche ist geeignet, sie durch nachkonziliare Einbauten zu zerstören. Bei Neubauten ist das was anderes, aber es gibt keine einzige alte Kirche, in die so "etwas" tatsächlich hineinpasst. Ich sehe immer wieder wie verstellt die Chorräume sind, dass sich Priester und Ministranten kaum frei bewegen können. Es ist dann immer eine riesige Freude, wenn ich in Kirchen ohne Volksaltar komme. Es sind wenige, aber es gibt sie noch.
Das sieht dann so wunderschön aus: www.mariae-himmelfahrt-hollfeld.de/…/Pfarrkirche_Ost…

Deshalb gehören die ganzen Entstellungen entfernt. Aber die Abscheu dagegen sich zu Gott zu wenden ist riesig!

In Himmelstadt ist sogar noch das Kuriosum anzutreffen, dass die ursprünglichen Barockaltäre nicht mehr vorhanden sind, weil die St. Jakobuskirche ja auch mehrere Jahrzehnte profaniert war und die Altäre in eine andere Kirche kamen. Nun hat man zur Neuweihe in den kleinen Chorraum einen Hochaltar aus dem Depot der Diözese geholt und davor den neuen nachkonziliaren Altar gepflanzt.
Auf einen von beiden hätte man absolut verzichten sollen.
Soll jeder sich eine Meinung bilden, auf welchen der beiden Altäre. 🥴
Misericordia
Mei is dea Altarraum eng. Da würd ich den Volksaltar entfernen, damit dort auch noch die Ministranten Platz haben. ☕