Clicks3.2K
de.news
16

Rektor einer Co-Kathedrale rebelliert gegen Franziskus

Pfarrer Francesco D'Erasmo (46) der Rektor der Co-Kathedrale von Tarquinia, Italien, veröffentlichte eine Erklärung (mt715.simplesite.com), in der er feststellt, dass er Franziskus nicht für einen Papst hält.

Marco Tosatti nennt den Geistlichen einen "aufrichtigen Priester, der tief im Glauben verwurzelt ist".

D'Erasmo schreibt, dass Franziskus kein echter Papst sowie exkommuniziert sei und "nicht zur Gemeinschaft der Kirche gehört". Er argumentiert, dass Franziskus zahlreiche Irrlehren ausgesprochen hat, wie seine Leugnung der Hölle und der Gottheit Christi.

D'Erasmo hält es ferner für eine schwere Sünde, Pachamama zu verehren und zu unterstellen, dass jede Autorität Katholiken von der Heiligung des Osterfestes entbinden könne.

#newsFticfvxxsz

SvataHora
Er hat vollkommen recht! Solche Äußerungen können aber gravierende Konsequenzen für ihn haben.
simeon f.
Wenn der gute Mann jetzt noch etwas tiefer schürfen würde, könnte er feststellen, dass nicht erst Bergoglio sich selbst exkommuniziert hat. Auch seine Vorgänger seit dem unseligen Roncalli waren keine Päpste und haben unzählige Häresien gelehrt. Sie haben durch erneuerte Liturgien die Sakramente ungültig gemacht und somit sind diese Menschenmachwerksdiener nicht einmal mehr in der Lage, gültige …More
Wenn der gute Mann jetzt noch etwas tiefer schürfen würde, könnte er feststellen, dass nicht erst Bergoglio sich selbst exkommuniziert hat. Auch seine Vorgänger seit dem unseligen Roncalli waren keine Päpste und haben unzählige Häresien gelehrt. Sie haben durch erneuerte Liturgien die Sakramente ungültig gemacht und somit sind diese Menschenmachwerksdiener nicht einmal mehr in der Lage, gültige Sakramente zu spenden. Der gute Mann aus Tarquinia muss dann feststellen, dass er überhaupt kein gültiger Priester ist. Aber er kann sich mit dem Segen und Willen Gottes vielleicht nachweihen lassen, mit dem gültigen Ritual der katholischen Kirche.
sudetus
er hat es 100 % auf den Punkt gebracht, hoffentlich bleibt er bei seiner Meinung ! Gott stärke ihn !
Joseph Franziskus
Mutiger Priester, leider muss man nun damit rechnen, das er nicht mehr lange gehalten werden kann. Mit Sicherheit kommt hier noch eine Reaktion. Es müssten viele Kleriker offen aussprechen, was doch eigentlich auf der Hand liegt, dann ginge eine Suspendierung, nicht mehr ganz so einfach.
Goldfisch
Ich an seiner Stelle würde mich dann zur Wehr setzen. Keiner kann mich exkommunizieren, wenn ich mir nichts zu Schulden kommen ließ und Gott hat da immer noch das letzte Wort. Ich wäre stur wie Franziskus!
Mk 16,16
Der mutige Priester kann sich bald einen neuen Job suchen.
Tradition und Kontinuität
Ich bin auch Franziskus-skeptisch. Aber mit falschen Anschuldigungen erreicht man definitiv nichts. Franziskus hat die Hölle nicht geleugnet. In den meisten anderen Punkten hat d'Erasmo recht, aber eine Lüge genügt alles in Zweifel zu ziehen.
SommerSchorsch
Warum hat Bergolio die Hölle nicht geleugnet?
Tradition und Kontinuität
@SommerSchorsch
Warum hat Bergoglio die Hölle nicht geleugnet?
Wahrscheinlich, weil er diesem Punkt lehramtstreu ist. Er spricht sogar, wie ich finde, öfter vom Teufel als dies seine Vorgänger taten.
Klaus Elmar Müller
Bergoglio weigert sich, denen, die an seiner Rechtgläubigkeit zweifeln, zu Hilfe zu kommen, etwa die Dubia zu beantworten. Zudem: Wenn Judas von Christus ins Reich Gottes getragen wird und Ehebruch entschuldbar ist -beides lehrt Bergoglio-, dann wird die Hölle zur Metapher oder einem Witz (weil sich da nur Umweltschmutzler und Patrioten finden). @Tradition und Kontinuität, @SommerSchorsch
SommerSchorsch
@Tradition und Kontinuität Also gibt es eine Hölle laut Bergolio? Und die Hölle ist auch voll?
Tradition und Kontinuität
@KlausElmarMüller
Bei den Dubia stimme ich Ihnen zu. Das mit Judas ist eine Unterstellung, und Ehebruch mag in extremen Ausnahme-Fällen (was aber leider von Bergoglio nicht hinreichend gesagt wird) eine lässliche Sünde sein. Bitte prügelt jetzt nicht auf mich ein, ich spreche von absoluten Ausnahmen oder wenn ich der Sünder der Schwere seiner Sünde nicht bewusst ist.
@SommerSchorsch
Also gibt…More
@KlausElmarMüller
Bei den Dubia stimme ich Ihnen zu. Das mit Judas ist eine Unterstellung, und Ehebruch mag in extremen Ausnahme-Fällen (was aber leider von Bergoglio nicht hinreichend gesagt wird) eine lässliche Sünde sein. Bitte prügelt jetzt nicht auf mich ein, ich spreche von absoluten Ausnahmen oder wenn ich der Sünder der Schwere seiner Sünde nicht bewusst ist.
@SommerSchorsch
Also gibt es eine Hölle laut Bergoglio?
Solange er nicht expressis verbis as Gegenteil sagt, ja. Und selbst wenn, würde das an der Existenz einer Hölle auch nichts ändern.
Ob sie voll ist? Hoffentlich nicht. Es gibt aber Menschen, von denen man sich beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass sie im Himmel "gelandet" sind.
Klaus Elmar Müller
@Tradition und Kontinuität: Ein Relief einer französischen Kathedrale wurde von Papst Franziskus so gedeutet, dass Jesus liebevoll Judas ins Paradies trüge. - Es geht nicht um eine Sünde oder eventuell entschuldbares Versagen, dessen Schwere Beichtvater und Gott selber beurteilen müssen, sondern um die Behauptung Bergoglio's, es könne sittlich geboten sein (um der Kinder willen), eine ehebrecheri…More
@Tradition und Kontinuität: Ein Relief einer französischen Kathedrale wurde von Papst Franziskus so gedeutet, dass Jesus liebevoll Judas ins Paradies trüge. - Es geht nicht um eine Sünde oder eventuell entschuldbares Versagen, dessen Schwere Beichtvater und Gott selber beurteilen müssen, sondern um die Behauptung Bergoglio's, es könne sittlich geboten sein (um der Kinder willen), eine ehebrecherische Beziehung fortzuführen - von Enthaltsamkeit ist da nicht die Rede.
Tradition und Kontinuität
@Klaus Elmar Müller
Da kann und will ich Ihnen nicht widersprechen.
Goldfisch
@Tradition und Kontinuität > Franziskus hat eindeutig gesagt, daß es keine Hölle gibt, denn unser Gott ist ja so ein barmherziger, der das nie zulassen würde - und das ist eine Lüge. Er verführt so, laue Christen und wenn er über den Teufel spricht, zieht er das immer ins lächerliche, wie die Aussage: ich bin der Teufel - was ich ihm ja fast glaube, aber mir reicht falscher Prophet auch. Er …More
@Tradition und Kontinuität > Franziskus hat eindeutig gesagt, daß es keine Hölle gibt, denn unser Gott ist ja so ein barmherziger, der das nie zulassen würde - und das ist eine Lüge. Er verführt so, laue Christen und wenn er über den Teufel spricht, zieht er das immer ins lächerliche, wie die Aussage: ich bin der Teufel - was ich ihm ja fast glaube, aber mir reicht falscher Prophet auch. Er schmeißt alle gottgläubigen Mitbrüder aus den Ämtern und ersetzt sie durch welche mit wankelmütigem bis häretischen Charakteren. Die exkommuniziert wurden durch die Päpste vorher, läßt er wieder zu und die guten, verhungern regelrecht in den Gefängnissen, weil ihm das sowas von wurscht-egal ist.
NEIN, er ist absolut kein Papst - auch kein aufrechter Gottesmann. Sorry Es gibt keine anderen Beweise. Er leugnet alles was Gott geboten und lobt, was Sünde ist.
Klaus Elmar Müller
An @Goldfisch: sehr überzeugend, leider!