Clicks1.4K
Santiago_
23

Klimaideologie: Rückfall ins Heidentum

Widergöttliche Strömungen wie Darwinismus, Marxismus / Kommunismus, Nationalsozialismus und jetzt die Klimaideologie versuchen die Massen zu instrumentalisieren, was ihnen über weite Strecken schon gut gelungen ist. Übrigens, die gottlosen Nazis waren auch sehr tierlieb, aber sie verachteten die Menschen. Diese naturvergötzende Haltung, die in der Tat letztlich aus dem Pantheismus stammt, findet sich heute wieder, in dem völlig abstrakten Begriff vom Klima.

Dieser aufkommende Neopaganismus ist ein eindeutiger Rückfall ins alte Heidentum. Es gibt gar nicht das Klima, das ist ein Wortgeist und kann also nahezu beliebig mit Konnotationen aufgeladen werden. Mit solcher Emotionalisierung funktioniert leider wieder mal die Beherrschung der Massen und auch heute geht es ja um nichts anderes. Dennoch ist es wichtig für Christen, dies zu beachten:
Der Glaube an die Erlösung durch Jesus Christus und die Hoffnung auf das Leben in der kommenden Welt sollten nicht ausschließen, sich auch um die Lebensgrundlagen der diesseitigen Welt zu sorgen. Wir wissen nicht, wann der Herr kommt und die Welt richtet, deswegen haben wir auch die Pflicht, die Erde für die noch kommenden Generationen lebenswert zu erhalten. Da erscheint der Hinweis, dass das ewige Heil ohnehin nicht auf dieser Erde zu finden ist eher zynisch, wenn die Menschen anderswo auf der Welt ihrer Lebensgrundlagen beraubt werden, besonders wenn das privilegierte Bewohner der hochentwickelten Länder sagen, die nicht befürchten, von den Auswirkungen des Klimawandels noch zu ihren Lebzeiten allzu unmittelbar betroffen zu werden.

Und weil die Bemühung um die Eingrenzung der Folgen für manche eine Art Ersatzreligion ist, bedeutet das doch nicht, dass wir als Christen uns nicht um die Ökologie sorgen dürfen und die Zeichen vor unseren Augen leugnen müssten. Priorität hat dennoch die Verkündigung der Frohen Botschaft.
Escorial
Die Kleine ist eine instrumentalisierte und psychisch kranke Person (ADHS ?) sowie dringende Hilfe eines Exorzisten tut Not.
Santiago_
Wohl eher Autismus.
Marina Pavlic
In Ihren Augen ist zu sehen wer sie führt... Armes Mädchen. Auch Dir sei unser heiliger Vater gnädig....
Marienfloss
Am Gesicht von Greta lässt sich ihre innere Verfassung ablesen. Passt zur gegenwärtigen Politik.
Lutrina
Ihre Mutter hat in der Schwangerschaft eben gesoffen.
Michael Karasek
Ich kann diese dumme Pute nicht mehr sehen,hat sie überhaupt eine Schulausbildung absolviert oder wird sie von Soros finanziell unterstützt.
Bethlehem 2014
Vielleicht sollten Sie etwas mehr Respekt vor Behinderten haben, die medial mißbraucht werden! - ???
Lutrina
Die hat weder ADHS, noch ist die Autistin. Sie hat lediglich Fetales Alkoholsyndrom (FAS)
Radulf
Hat Gretchen PMS?
Immaculata90
Die Hohepriesterin der Pachamama!
BluePepper
Ja, sie kräht wieder.... geht es nur mir so oder empfinden andere auch ein äußerst heftiges Unbehagen, wenn sie dieses Gesicht sehen?
Andreas Tauschner
Mitleid oder Verachtung? Ich weiß nicht, wie ich denken soll. ABER: Millionen wird die für die Eltern ( Schauspielerin und Werbefritze) eingespielt haben.
Thomas Moore
Man muss sich nur die Heuchelei der Politiker und Bischöfe angucken und sehen, was die für Limousinen fahren. Nichts gegen Autos im höchsten Preissegment.
Aber die predigen Wasser und trinken Wein.
Solche Autos, wie diese Kaste fährt, kann sich ein anständiger Arbeiter und Angestellter leisten, wenn er 120 Jahre alt ist.
Andreios
Ach....die Katholische Kirche in Deutschland ist voll dafür und hat nichts dagegn !!! Und will mit den oben genannten Strömungen mitarbeiten und sie in Klimafragen unterstützen. Das ist modern,aktuell und populär.Wozu zur Demonstrationen aufrufen ,die gegen die Verfolung der Christen sind oder zum Schutz des ungebornen Leben.Damit macht man sich nur unbeliebt,unbequem und muss sich erklären.Das …More
Ach....die Katholische Kirche in Deutschland ist voll dafür und hat nichts dagegn !!! Und will mit den oben genannten Strömungen mitarbeiten und sie in Klimafragen unterstützen. Das ist modern,aktuell und populär.Wozu zur Demonstrationen aufrufen ,die gegen die Verfolung der Christen sind oder zum Schutz des ungebornen Leben.Damit macht man sich nur unbeliebt,unbequem und muss sich erklären.Das will die Kirche nicht mehr.Mit der Strömung zu schwimmen,wie ein toter Fisch ist viel bequemer und sicherer.
Matthäus 5,13–16 "Ihr seid das Salz der Erde. Wenn nun das Salz nicht mehr salzt, womit soll man salzen? Es ist zu nichts mehr nütze, als dass man es wegschüttet und lässt es von den Leuten zertreten".
Diese Worte scheint die Kirche in Deutschland,die Glaübigen und die Bischöfe und Priester zu vergessen.
Solimões
Ach ja, Freiburg ist dabei? war da nicht letzthin der höchgekrümmtiste Erzbischof zu sehen mit einem gegenderten Impfaufruf für die letzten katholischen Seelen?
Bethlehem 2014
... eine Behinderte!
gennen
Da sieht man, das Greta den Teufel in sich hat.
Solimões
Was ist das für eine Dame mit verzerrtem Mund ?
Santiago_
Greta Thunberg.
Andreas Tauschner
An der Leine geführte Rotznase*innen . . . . .richtig geschrieben?
Solimões
@Andreas Tauschner
nein, Rotz*Näsin wäre besser.
Sunamis 49
greta fütterte freitags fische,
wenn sie ein auqarium hätte