Irapuato
251.3K
Klaus Elmar Müller
Wenn der Arzt dem Hippokratischen Eid folgen und seinen uneinsichtigen Patienten nicht schaden, aber zugleich sein Approbation behalten wollte, blieb ihm nur der Weg -so ist es in Diktaturen- eine dem Staat gefällige und den Hippokratischen Eid verletzende Handlung vorzutäuschen. Bei der Abtreibung ist es anders, weil der Staat dem Arzt ein Verweigerungsrecht belässt.
Mir vsjem
Somit haben wir bereits Diktatur. Das sehen aber manche Schreiber, wie ein @BluePepper, hier nicht ein und erklären nicht, wie sie auf einem anderen Weg dem Patienten vor Schaden bzw. Tod schützen würden.
Zweihundert
"Wehe dem Arzte, der Ehr- oder Gelderwerb zum Ziel seines Strebens macht! Er wird im ewigen Widerspruche mit sich selbst und seinen Pflichten stehen;" - Enchiridion medicum oder Anleitung zur medizinischen Praxis, 3. Auflage, Jonas Verlagsbuchhandlung, Berlin 1837, S. 892 Google Books
Mir vsjem
Ach, nun sind Sie mir zuvorgekommen, @Mensch Meier - um 8 Minuten.

Der Arzt hat nichts anderes getan, als seiner Ärztepflicht nachzukommen.
Er hat sich an die Eide, an die Ehrenworte der Helden früherer Zeit erinnert und danach gehandelt. Er erinnerte sich an den Eid des Assaf und Johanan, an den Hippokratischen Eid.
Der Eid des Assaf und Johanan ist ein antiker medizinethischer Verhaltensk…More
Ach, nun sind Sie mir zuvorgekommen, @Mensch Meier - um 8 Minuten.

Der Arzt hat nichts anderes getan, als seiner Ärztepflicht nachzukommen.
Er hat sich an die Eide, an die Ehrenworte der Helden früherer Zeit erinnert und danach gehandelt. Er erinnerte sich an den Eid des Assaf und Johanan, an den Hippokratischen Eid.
Der Eid des Assaf und Johanan ist ein antiker medizinethischer Verhaltenskodex für jüdische Ärzte, der Ärzten jedwedes Tun zuungunsten des Patienten verbietet.

Im EID DES HIPPOKRATES
(griechischer Arzt 460 - 377 v. Chr.) sind die ethnischen Prinzipien des Arztberufes festgelegt - wohlgemerkt, lang vor Christi Erscheinen:
Der Hippokratische Eid enthält u.a. den Schwur:
"..Meine Verordnungen werde ich treffen zu Nutz und Frommen der Kranken nach bestem Vermögen und Urteil und von ihnen Schädigung und Unrecht fernhalten. Ich werde niemandem, auch nicht auf seine Bitte hin, ein tödliches Gift verabreichen oder auch nur einen solchen Rat erteilen.

Auch werde ich nie einer Frau ein Mittel zur Vernichtung keimenden Lebens geben. Heilig und rein will ich mein Leben und meine Kunst bewahren......Wenn ich diesen Eid erfülle und nicht verletze, möge mir im Leben und in der Kunst Erfolg zuteil werden, Ruhm bei allen Menschen für ewige Zeiten; wenn ich ihn aber übertrete und meineidig werde, so geschehe mir das Gegenteil."


Was nützen "Abkommen", wenn man sich nicht darauf berufen kann?

Der Wemdinger Arzt erinnerte sich an die Genfer Konvention und dem Helsinki-Abkommen. Und er ist zu dem Schluss gekommen:
Ich werde selbst unter Bedrohung mein medizinisches Wissen nicht zum Schaden meiner Patienten anwenden.
Mensch Meier
Super, schön erklärt!
Wenn die Wahrheit ans Licht kommt... und sie wird ans Licht kommen... gehört ihm
mindestens die "Ehrendoktorwürde" !
sedisvakanz
Ach @ Mir vsjem - den hippokratischen Eid müssen die Ärzte schon seit Jahrzehnten nicht mehr ablegen. Wussten Sie das nicht?
Wegen der legalisierten Abtreibung.
Mir vsjem
Natürlich bekannt. "müssen nicht mehr" Ein Arzt mit Gewissen wird ihn dennoch befolgen.
Wer will sich von einem gewissenlosen Arzt behandeln lassen?
viatorem
"...den hippokratischen Eid müssen die Ärzte schon seit Jahrzehnten nicht mehr ablegen."

Aber sie kennen ihn und haben ihn wohl im Gedächnis gespeichert, vielleicht hilft das ja auch ein wenig um zu handeln, wie ein guter Arzt.

Viele von ihnen sind allerdings u.a. mehr Forscher als Ärzte und diese gehen natürlich eher über Leichen, als dass ihnen das Wohl ihrer Patienten ,oder gar ein …More
"...den hippokratischen Eid müssen die Ärzte schon seit Jahrzehnten nicht mehr ablegen."

Aber sie kennen ihn und haben ihn wohl im Gedächnis gespeichert, vielleicht hilft das ja auch ein wenig um zu handeln, wie ein guter Arzt.

Viele von ihnen sind allerdings u.a. mehr Forscher als Ärzte und diese gehen natürlich eher über Leichen, als dass ihnen das Wohl ihrer Patienten ,oder gar ein Hippokratischer Eid am Herzen läge.

Ein Arzt zu sein bedeutet nicht , immer ein guter Mensch zu sein.
Mir vsjem
Kannte einen Arzt, vor wenigen Jahren verstorben, der zeitlebens in seinem Sprechzimmer den Hippokratischen Eid eingerahmt an der Wand hängen hatte.
Wo sind die Ärzte, die desgleichen tun und ihm nachfolgen? Kann man solchen Ärzten, die sich hierzu verweigern, noch vertrauen?
sedisvakanz
Nicht mehr vielen, können Sie vertrauen @Mir vsjem.
Da sie nun im Rahmen ihres Studiums und ihrer Arztausbildung bei einer Abtreibung zumindest assistieren müssen und dies die automatische Exkommunikation nach sich zieht - was sie aber gar nicht wissen und was den meisten Medizinstudenten oder jungen Ärzten sehr wahrscheinlich egal sein wird - schaut es gar nicht mehr gut aus!

Deshalb verpasse…More
Nicht mehr vielen, können Sie vertrauen @Mir vsjem.
Da sie nun im Rahmen ihres Studiums und ihrer Arztausbildung bei einer Abtreibung zumindest assistieren müssen und dies die automatische Exkommunikation nach sich zieht - was sie aber gar nicht wissen und was den meisten Medizinstudenten oder jungen Ärzten sehr wahrscheinlich egal sein wird - schaut es gar nicht mehr gut aus!

Deshalb verpassen die allermeisten von ihnen der betrogenen Bevölkerung ohne schlechtes Gewissen diese Gift/Todesspritze. Sie bekommen gutes Geld dafür und bösartigern Druck von der Ärztekammer, wenn sie das verweigern.

Diese Verbrecher drohen ihnen sogar mit dem Entzug der Approbation, wenn sie sich öffentlich gegen diese Todesimpfung positionieren.

Eigentlich kann man nun in den europäischen Ländern gar nicht mehr Medizin studieren, ohne sich schwer gegen Gott zu versündigen.
Aber da die meisten ohnhin glaubenslos aufwachsen, werden viele von ihnen kleinere oder größere "Eichmanns", ohne das ihnen das bewusst ist.
Mensch Meier
Eid des Hippokrates (460 - 370 v. Chr.):
"Ich werde niemanden, auch nicht auf seine Bitte hin, ein tödliches Gift verabreichen oder auch nur dazu raten. Auch werde ich nie einer Frau ein Abtreibungsmittel geben.
Heilig und rein werde ich mein Leben und meine Kunst bewahren.
...
gilt als erste grundlegende Formulierung einer ärztlichen Ethik!

Ich frag mich, was in d e n Ärzten vorgeht, die diese …More
Eid des Hippokrates (460 - 370 v. Chr.):
"Ich werde niemanden, auch nicht auf seine Bitte hin, ein tödliches Gift verabreichen oder auch nur dazu raten. Auch werde ich nie einer Frau ein Abtreibungsmittel geben.
Heilig und rein werde ich mein Leben und meine Kunst bewahren.
...
gilt als erste grundlegende Formulierung einer ärztlichen Ethik!

Ich frag mich, was in d e n Ärzten vorgeht, die diese auf Notfallzulassung beschränkte Injektion verabreichen?
Mir vsjem
Was in den Ärzten vorgeht? Das, was @Zweihundert oben vermerkt:
"Wehe dem Arzte, der Ehr- oder Gelderwerb zum Ziel seines Strebens macht!" Und:

Jacinta von Fatima wies bei ihrem Aufenthalt im Krankenhaus in Lissabon darauf hin,
dass den Ärzten oft nichts gelingt, weil sie nicht mit Gott verbunden sind, weil sie nicht beten.
Bibiana
Achten wir auf den Hinweis Jacintas von Fatima:

"dass den Ärzten oft nichts gelingt, weil sie nicht mit Gott verbunden sind,
weil sie nicht beten !
Mensch Meier
"Verdacht unwirksamer Corona-Impfungen" ...Wann wurde die Wirksamkeit bisher nachgewiesen? Die Versuchstiere an denen der "Impfstoff" getestet wurde, haben es jedenfalls nicht überlebt!
Ich wette, dass "der wandelnde Hosenanzug" und ihr "Fanclub" auch nur Kochsalzlösung gekriegt haben!
Marienfloss
Politiker in große Skandale verwickelt ,wie Maskenbeschaffung, Phädophilie und, und, und, werden großzügig "Reingewaschen", damit Ihre Schweinereien möglichst wenigen Menschen bekannt werden. Bei einem unbescholtenen Hausarzt ist das anders, da sein Handeln nicht im Sinne der Politik ist.
Klaus Heid
Sehr gut...
Seer3
Maximilian Schmitt
Jetzt jammert sie!
Zweihundert
Dafür aber ein Held der Nation!
BluePepper
@Zweihundert So sehr ich Ihre Aussage verstehen kann, so sehr muss ich Ihnen leider auch widersprechen. Es ist leider nichts Heldenhaftes daran zu betrügen, um jemanden gegen seinen freien Willen "retten" zu wollen. Ich verstehe die Intension des Arztes, bin selber ungeimpft und für mich sind das auch absolute Giftspritzen, aber hier geht es um ein respektvolles Miteinander, welches die …More
@Zweihundert So sehr ich Ihre Aussage verstehen kann, so sehr muss ich Ihnen leider auch widersprechen. Es ist leider nichts Heldenhaftes daran zu betrügen, um jemanden gegen seinen freien Willen "retten" zu wollen. Ich verstehe die Intension des Arztes, bin selber ungeimpft und für mich sind das auch absolute Giftspritzen, aber hier geht es um ein respektvolles Miteinander, welches die Akzeptanz des freien Willen eines jeden voraussetzt. Wenn jemand durch Lüge oder Betrug einen anderen gegen seinen Willen "retten" will, in dem er ihm nicht die Giftspritze gibt, obwohl derjenige aber danach bettelt, dann ist das genauso schlimm, wie wenn jemand durch Lüge oder Betrug jemandem anderen diese Giftspritze aufzwingt, obwohl dieser das nicht will - ihn ergo auch gegen seinen Willen "retten" will. Es ist ein und derselbe Frevel und beides nicht heldenhaft.

Sie sehen ja in dem Video, wie sich die Leute aufregen. Und so verblendet die alle sind (so empfinde ich diese Leute zumindest), so sehr haben sie dennoch das ihnen von Gott gegebene Recht auf ihren freien Willen. Und wir als Christenheit stehen unter anderem auch in dieser Welt, damit dieses Recht auf freien Willen nicht verletzt wird. Ich glaube, Gott versteht da keinen Spaß, wenn der freie Wille eines seiner Geschöpfe verletzt wird, sei es von Impfbefürwortern als auch von Impfgegnern.... Ich möchte auch nicht gegen meinen Willen gerettet werden, wenn ich selber die vermeintliche Rettung aber als fatale Fehlentscheidung empfinde. Auch wenn mir Impfbefürworter zutiefst zuwider sind, so fühle ich mich dennoch verpflichtet, auch ihr Recht auf Ausübung ihres freien Willens zu verteidigen wie das meinige Recht auf Akzeptanz meines Willen.
Zweihundert
Naja, dann hat der Arzt sich für das geringere Übel entschieden, meine Meinung.
Mir vsjem
Der Mensch hat nicht auf alles ein Recht. Falsches Recht muss bekämpft werden.

"..obwohl derjenige aber danach bettelt."
Dann hat ein Arzt nach Ihrer Vorstellung eine Abtreibung vorzunehmen, weil eine Frau ihn anbettelt. Wo sind wir bloß hingeraten. Oder ein Mensch ihn anbettelt, sein Leben zu beenden, ist es dann erlaubt? Antwort!
Der "freie Wille" ist nicht das Höchste, sondern GOTTES Gebote!
BluePepper
@Mir vsjem "Dann hat ein Arzt nach Ihrer Vorstellung eine Abtreibung vorzunehmen, weil eine Frau ihn anbettelt." Wollen Sie nicht verstehen oder sind Sie schlichtweg nicht in der Lage dazu? Natürlich nicht, der Arzt hat ja die freie Wahl den Wunsch des Patienten abzulehnen. Aber so zu tun als ob er den Wunsch erfüllt, aber in Wirklichkeit nichts dergleichen zu tun, ist und bleibt Betrug!

"Falsc…More
@Mir vsjem "Dann hat ein Arzt nach Ihrer Vorstellung eine Abtreibung vorzunehmen, weil eine Frau ihn anbettelt." Wollen Sie nicht verstehen oder sind Sie schlichtweg nicht in der Lage dazu? Natürlich nicht, der Arzt hat ja die freie Wahl den Wunsch des Patienten abzulehnen. Aber so zu tun als ob er den Wunsch erfüllt, aber in Wirklichkeit nichts dergleichen zu tun, ist und bleibt Betrug!

"Falsches Recht muss bekämpft werden." Und wer bestimmt, was "falsches" Recht ist, Sie??? Auweija. Ich weiß ja nicht, wer Sie sind, aber Gott sei Dank haben Sie nix zu melden.

"Der "freie Wille" ist nicht das Höchste, sondern GOTTES Gebote!" Ohweh ohweh ohweh, Sie haben ja gar nix verstanden. Die 10 Gebote machen nur durch die Ausübung des freien Willen Sinn - ich gehe sogar noch weiter: sie gründen auf der Ausübung des freien Willen. Denn ich muss mich ja frei entscheiden ihnen Folge zu leisten. Eine Entscheidung, die nur durch die Ausübung des freien Willen geschieht.
Mir vsjem
Es fragt sich nur, wer wen betrügt.
sedisvakanz
@BluePepper
Seltsamer "Betrug", wo ein gewissenhafter Arzt versucht, mit allen Mitteln das Leben seiner von der Pharmaindustrie und der Mörderregierung BELOGENEN und BETROGENEN Patienten zu retten, weil er weiß, dass es eine Giftspritze ist!
Woher kommt Ihre seltsame Definition von Betrug?
Die wirklichen Betrüger und gewissenlosen Mörder sind hier ganz andere und nicht der brave und …More
@BluePepper
Seltsamer "Betrug", wo ein gewissenhafter Arzt versucht, mit allen Mitteln das Leben seiner von der Pharmaindustrie und der Mörderregierung BELOGENEN und BETROGENEN Patienten zu retten, weil er weiß, dass es eine Giftspritze ist!
Woher kommt Ihre seltsame Definition von Betrug?
Die wirklichen Betrüger und gewissenlosen Mörder sind hier ganz andere und nicht der brave und tapfere Arzt!!! 😡 😡 😡