michael7
Das Ganze erinnert auch ein wenig an unsere Situation als Menschen nach dem Sündenfall:
Seit Adam und Eva geraten auch wir immer wieder in scheinbar ausweglose Situationen, und sehen nicht, wie Gott geduldig wartet, um uns Seine Hilfe anzubieten, die wir oft gar nicht annehmen wollen!
Erst wenn wir im Glauben vertrauensvoll Seine gnädige Hand ergreifen, werden wir auch von Ihm nach oben gezogen …More
Das Ganze erinnert auch ein wenig an unsere Situation als Menschen nach dem Sündenfall:
Seit Adam und Eva geraten auch wir immer wieder in scheinbar ausweglose Situationen, und sehen nicht, wie Gott geduldig wartet, um uns Seine Hilfe anzubieten, die wir oft gar nicht annehmen wollen!
Erst wenn wir im Glauben vertrauensvoll Seine gnädige Hand ergreifen, werden wir auch von Ihm nach oben gezogen und finden zur wahren Freiheit und zum wahren Leben!
Radulf
Erstaunlich wie hoch das Tier springen bzw. klettern kann. Es wäre fast ohne das Seil gelungen. 😲
Fiat voluntas tua
Jöööööö, süss
Pazzo 2
Nö, mich gruselt's ob der Todesangst dieser Tiere!
Fiat voluntas tua
Ja, das ist so. Aber die Befreiung ist schön!
michael7
Beeindruckend ist die Kraft und die Geschicklichkeit dieser Tiere!
EinblindesHuhn
... und der natürliche Überlebensdrang / Angst! @michael7
michael7
Mir scheint das mehr ein Freiheitsdrang zu sein. Denn um Todesangst zu bekommen, müsste das Tier ja Gedanken in die Zukunft projizieren, damit ihm gleich klar wird, dass es, wenn es keinen Ausweg findet, dann in einigen Tagen verhungern müsste?
Nicht einmal ein Mensch würde hier wahrscheinlich sofort Todesangst bekommen, sondern zunächst sich fragen: Wie komme ich hier am besten wieder raus?
🤔
sedisvakanz
@michael7 Daran erkennt man den Unterschied zwischen Mensch und Tier sehr gut:
Der von Gott vernunftbegabte Mensch ist in der Lage erst einmal zu überlegen, wie er hier wieder herauskommt und nicht sofort in die instinktmäßige Panik des gefangenen wilden Tieres gerät.
Zumindest nicht der psychisch stabile Mensch.
Erstaunlich ist aber, dass der Fuchs irgendwann den Zweck des herabgelassenen Seils…More
@michael7 Daran erkennt man den Unterschied zwischen Mensch und Tier sehr gut:

Der von Gott vernunftbegabte Mensch ist in der Lage erst einmal zu überlegen, wie er hier wieder herauskommt und nicht sofort in die instinktmäßige Panik des gefangenen wilden Tieres gerät.
Zumindest nicht der psychisch stabile Mensch.
Erstaunlich ist aber, dass der Fuchs irgendwann den Zweck des herabgelassenen Seils begreift.
Wirklich erstaunlich.
michael7
Ja, kein dummer, sondern ein schlauer Fuchs! 😂
Der hat da aber nicht lange überlegt, sondern einfach spontan sich auch mal dem Seil zugewandt, das dann plötzlich Erlösung brachte!
michael7
Verhält sich der Fuchs wirklich "panisch"? Macht er nicht einfach mehrere Versuche, die ihm ja auch beinahe gelingen? Bei einer "Panik" hätte er sich wohl kaum so ruhig einfach mal auf das Seil eingelassen und geschaut, was jetzt passiert?
Lutrina
Ich erinnere da an das Unglück in Kaprun seinerzeit @sedisvakanz: außer einer Handvoll sind alle instinktiv vom Feuer weg, nach oben und damit in den sicheren Tod gelaufen. Soviel zu vernunftbegabt...
Ebenso ist es auch mit den sog. Impfungen. Zeugt auch nicht von viel Vernunft.