Clicks918
RupertvonSalzburg
63

Maria ist meine Mama und ich gebe sie nicht auf

Maria ist meine Mama und ich gebe sie nicht auf
Drucken KategorienGlaubenszeugnissePosted on5. Juli 2014
Die Kolumbianerin Amanda Rosa Perez war ein begehrtes Top-Model und eine bekannte Schauspielerin, die in verschiedenen Fernsehserien mitwirkte, 2005 verschwand sie spurlos von der öffentlichen Bühne. Erst 2010 gab sie ein Interview, in dem sie sich zu ihrer Bekehrung zum Glauben bekannte. Heute engagiert sie sich im sozialen Bereich, ist ein Mitglied der Legion Mariens, widmet sich intensiv dem Gebet und gibt Vorträge, um die jungen Menschen vor einem gottfernen Leben, wie sie es geführt hat, zu warnen und ihnen die wahre Freude am Glauben zu vermitteln.
Mit 15 Jahren verließ sie ihr Elternhaus. „Als ich 18 war, fragte mich jemand in einem Fitnessstudio, ob ich nicht ein Model werden möchte. Und ich dachte an Geld, Partys, Ruhm Erfolg, Reisen .. und ich sagte zu.“ Durch ihre Siege bei Schönheitswettbewerben war sie bald ein begehrtes Top-Model. Ihr kometenhafter Aufstieg schien zwar gefährdet durch eine Schwangerschaft – aber für dieses Problem gab es eine „einfache“ Lösung.
„Sie sagten zu mir, dass meine Karriere zu Ende wäre, wenn ich ein Kind bekäme, aber sie sagten mir nicht, welche Folgen es hat, wenn man seine eigenen Kinder umbringt: Depression, Angst, Alpträume – und der Wunsch, sein Leben zu beenden.“
Hinter der glitzernden Fassade ihrer Berühmtheit verbarg sich eine tiefe seelische Not und Finsternis. In Mailand, so berichtet sie, wo sie 2002 zwei Monate lang als Modell arbeitete, weinte sie 30 Tage lang ganze Nächte hindurch. Sie suchte in esoterischen Praktiken Hilfe, aber ohne Erfolg.
„Ein Modell zu sein bedeutet, ein Bezugspunkt zu sein, jemand sein, dessen Ansichten es wert sind, dass man sie darstellt. Ich hatte es satt, ein Modell von oberflächlichen Werten zu sein. Ich hatte diese Welt der Lügen, des Scheins, der Falschheit, Heuchelei und Verlogenheit satt. Es war eine Gesellschaft voll von negativen Werten, wo die Gewalt überhand nahm, Ehebruch, Drogen, Alkohol, Streitereien, eine Welt, die den Reichtum anpreist, den Genuss, eine unmoralische Sexualität und den Betrug. Ich möchte ein Modell sein, das die wahre Würde der Frau fördert und nicht ihren kommerziellen Gebrauch.“
Wie kam es zur Bekehrung? „Es ging langsam, durch die Gnade des Heiligen Geistes. Ich begann mein ganzes Leben in Frage zu stellen: Ich fühlte mich unglücklich, unzufrieden, ziellos und eingetaucht in Genüsse, die schnell vorüber gehen, aber ich suchte immer nach Antworten, und die Welt konnte sie mir nicht geben. Ich fing an, mich auf Rosenkränze zu fixieren, die ich als Schmuck trug. Ich erinnere mich, dass ich einmal in Ägypten war, in der Kirche, und hatte ein tiefes Gefühl von Frieden und Liebe. Ich erkannte, dass es keine Bedeutung hat, die Rosenkränze nur als Schmuck zu tragen. So begann ich den Rosenkranz täglich zu beten und fühlte wieder diesen Frieden.“
Durch das Beten des Rosenkranzes und durch eine immer tiefere Beziehung zu Maria hatte sie die Kraft zur Umkehr.
„Maria ist meine Mama und ich gebe sie nicht auf!“ „Durch die selige Jungfrau Maria habe ich mit der Zeit immer tiefer das Geheimnis der Erlösung, die Existenz der Hölle, des Teufels, des Fegefeuers und des Himmels verstanden; wir sind nur Pilger auf Erden.“
„Früher war ich ein abgeplagter Mensch, gestresst und schnell gereizt. Jetzt lebe ich in Frieden und die Welt plagt mich nicht mehr, ich genieße jeden Moment, den mir der Herr schenkt. Ich gehe in die Messe und bete täglich den Rosenkranz, sowie auch die Stunde der Göttlichen Barmherzigkeit um drei Uhr. Ich gehe regelmäßig zu einem Priester beichten.“
„Einige mögen denken, dass ich verrückt bin … Nun, die Torheit Gottes ist viel schöner als die Weisheit der Menschen.“
Sonia Chrisye
Ich wünsche allen eine Gute Nacht. 🤗
SohnDavids
@pacem
Verstehen Sie kroatisch?
SohnDavids
@Sonia Chrisye
Das ist eine Unterstellung, dass Christus Angst hatte zu sterben!
Sonia Chrisye
@pacem
Ich glaube, das wird uns erst klar in der Ewigkeit.
pacem
@SohnDavids - Das gehörte aber zu meinem Argument und ist meiner Ansicht nach nicht unhöflich - aber ich will mich darüber nicht mehr streiten! Gute Nacht!
pacem
@Sonia Chrisye Ich meine, wir können darüber nur spekulieren - aber wenn man bedenkt, daß ER zum Schluß rief: "Vater warum hast Du mich verlassen?" Was ist in dieser Leidenszeit in IHM vorgegangen?
SohnDavids
@pacem

Bleiben Sie bei der Aussage der "Botschaft"!

Das meinte ich mit "Unterlassen Sie bitte Ihre dummen Bemerkungen!" Wann hätte ich Gott zuvor etwas verboten?
"...das würden Sie ihm ganz sicher auch verbieten!
Sonia Chrisye
@SohnDavids
Und deshalb hatte ER keinen Glauben.

Da würde ich aber eher sagen, er brauchte keinen Glauben statt er hatte keinen.
Dennoch, - - - als wahrer Mensch gebrauchte Jesus ihn dennoch, den Glaubensgehorsam, und in Seiner Todesnot im Garten Gethsemane noch dazu die Stärkung durch einen Engel, sonst wäre er nicht wahrer Mensch gewesen. Der Gottessohn starb auf Golgatha als wahrer Mensch. …More
@SohnDavids
Und deshalb hatte ER keinen Glauben.

Da würde ich aber eher sagen, er brauchte keinen Glauben statt er hatte keinen.
Dennoch, - - - als wahrer Mensch gebrauchte Jesus ihn dennoch, den Glaubensgehorsam, und in Seiner Todesnot im Garten Gethsemane noch dazu die Stärkung durch einen Engel, sonst wäre er nicht wahrer Mensch gewesen. Der Gottessohn starb auf Golgatha als wahrer Mensch. Und darum empfand er auch wie ein Mensch, so wie wir.
pacem
@die Originalsprache ist zwar nicht englisch - ich denke, wenn es eine fehlerhafte Übersetzung war, dann ist der Fehler in vielen Übersetzungen zu finden, weil die wenigsten kroatisch sprechen...
pacem
@SohnDavids Ich habe Sie auf ein Paradox aufmerksam gemacht - haben Sie das als unhöflich empfunden? Es war völlig ernst gemeint - eher scherzhaft, daß Sie das nach Ihrer Logik auch verbieten würden. Sie sind darauf gar nicht eingegangen, sondern haben mich statt dessen als dumm bezeichnet. Vielleicht haben Sie die Bemerkung "Wo haben Sie das wieder her?" als unhöflich empfunden. Das kommt von …More
@SohnDavids Ich habe Sie auf ein Paradox aufmerksam gemacht - haben Sie das als unhöflich empfunden? Es war völlig ernst gemeint - eher scherzhaft, daß Sie das nach Ihrer Logik auch verbieten würden. Sie sind darauf gar nicht eingegangen, sondern haben mich statt dessen als dumm bezeichnet. Vielleicht haben Sie die Bemerkung "Wo haben Sie das wieder her?" als unhöflich empfunden. Das kommt von meinem Eindruck, daß hier Leute ständig etwas hervorzerren um Medjugorje schlecht zu machen. Ich werde mir überlegen, wie ich es in Zukunft besser ausdrücken kann. Da ich schließlich in Medjugorje von der Esoterik befreit worden bin, kann ich Ihnen da nicht zustimmen....
SohnDavids
@pacem
Saying this, she began to disappear and we saw in the heavens the heart and the cross. Our Lady said: "My angels, I send you my Son, Jesus, Who was tortured for His faith, and yet He endured everything. You also, my angels, will endure everything."
www.medjugorje.org/messagesall.htmMore
@pacem
Saying this, she began to disappear and we saw in the heavens the heart and the cross. Our Lady said: "My angels, I send you my Son, Jesus, Who was tortured for His faith, and yet He endured everything. You also, my angels, will endure everything."
www.medjugorje.org/messagesall.htm
SohnDavids
@pacem
Vergessen Sie nicht so schnell, dass Sie zuerst höflich waren...
Es hat keinen Wert, dass ich mich um das Original bemühe, weil Sie das auch ignorieren werden, nachdem Sie sich zuerst aufgeregt haben, da es theologisch falsch ist!
One more comment from SohnDavids
SohnDavids
@Sonia Chrisye
ER musste nicht glauben, da ER und der Vater eins sind. Und deshalb hatte ER keinen Glauben.
Sonia Chrisye
@SohnDavids
aber ER musste nicht glauben
Unten haben Sie aber gesagt, ER hatte keinen Glauben.
pacem
Sorry - habe vergessen, mich zu bedanken für das Zitat, nachdem Sie mir gar so höflich entgegengekommen sind.... man müßte lesen, welches Wort in der Originalsprache verwendet wurde.... Glauben, Vertrauen, Gehorsam....ich stimme mit dem überein, was Sonia Chrisye weiter unten geschrieben hat.
SohnDavids
@Sonia Chrisye
Gehorsam ja, aber ER musste nicht glauben, da ER die Gottesschau hatte und mit DEM VATER EINS IST! Wir können nur glauben, da wir NICHT WISSEN und NICHT SEHEN.
SohnDavids
@Priska
1. Totaler Stumpfsinn! Dadurch ändert sich eine falsche Botschaft nicht! SIE SELBST haben ZUVOR gesagt, dass SIE ETWAS ANDERES GLAUBEN!
2. Ich war schon dort - nur zu Ihrer Info.
Sonia Chrisye
@SohnDavids
Glauben Sie Gott? Ja.
Sind Sie gehorsam? Nein!


Nun, ich bin nicht Jesus, ich kann mich nur bemühen. JESUS aber war es, er war Gehorsam bis zum Tode am Kreuz.
Philipper 2:8 ►
er erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz.
SohnDavids
@pacem
Wo haben Sie denn das wieder her - bitte genaues Zitat, wenn Sie solche Behauptungen aufstellen.....


Und jetzt hat es Ihnen die Sprache verschlagen...
Sonia Chrisye
@SohnDavids
Okay, Gottes Mutter auf kroatisch, das war mir neu.