KÖNIG CHARLES III. UND DER GROSSE RESET

Prinz Charles und der Große Reset

QUELLE : Kann Großbritannien aus dem Feudalismus ausbrechen oder wird König Charles‘ großer Reset unangefochten bleiben?

„Auf dem Weg von der Rettung zum Aufschwung bietet sich uns also eine einzigartige, aber schnell schrumpfende Gelegenheit, Lehren zu ziehen und uns auf einen nachhaltigeren Weg zu begeben. Diese Gelegenheit hatten wir noch nie und werden sie vielleicht auch nie wieder haben. Wir müssen alle Hebel in Bewegung setzen, die uns zur Verfügung stehen, denn wir wissen, dass jeder Einzelne von uns eine wichtige Rolle zu spielen hat.“

Kann Großbritannien aus dem Feudalismus ausbrechen oder wird König Charles‘ großer Reset unangefochten bleiben?
uncut-news.ch

September 12, 2022
Tipp/Must read/Topthema/Aktuell

Ähnliche Eide werden von gewählten Beamten in jedem anderen Mitgliedsstaat der „Five Eyes“ des Commonwealth verlesen werden.

Es lohnt sich also zu fragen, ob diese Institution der erblichen Macht, die Charles geerbt hat, nur ein zeremonieller Auftritt ohne wirkliche Substanz oder Einfluss dahinter ist.

Obwohl die Mehrheit der Bürger, einschließlich der britischen Untertanen, dies glaubt, deuten die Fakten auf eine ganz andere Realität hin. Und während ich diese Frage hier, hier und hier angesprochen habe, müssen im Folgenden einige zusätzliche Bemerkungen zu diesem wichtigen Thema hinzugefügt werden.

Prinz Charles ist soeben zum größten Immobilienbesitzer der Welt geworden

Es mag Sie überraschen, aber die britische Krone ist der größte Immobilienbesitzer der Welt und besitzt 6.6 Milliarden Hektar Land in Australien, Neuseeland, Nordirland, Kanada, Großbritannien und auf den Falklandinseln.

Neben den „Crown Lands“ und den „Crown Corporations“, die sich rechtlich im Besitz des britischen Monarchen befinden, ist eine Organisation namens „The Crown Estate“ eine der größten Immobiliengruppen der Welt. „Die Welt Business“ beschrieb die Institution, die jedes Jahr 25% ihrer Einnahmen direkt in den Geldbeutel des Monarchen fließen lässt, mit folgenden Worten:

Die Crown Estate ist Eigentümerin von Immobilien im gesamten Vereinigten Königreich, von Schlössern und Landhäusern über landwirtschaftliche Flächen und Wälder bis hin zu Gewerbegebieten und Einkaufszentren. Ihr gehört mehr als die Hälfte der gesamten Meeresküste des Vereinigten Königreichs, was ihr äußerst wertvolle Versteigerungsrechte für kommerzielle Offshore-Aktivitäten, wie z. B. Windparks, verleiht.

Die Krone kontrolliert fast den gesamten Meeresboden (und die Hälfte der Meeresküste) im Vereinigten Königreich. Unternehmen, die im Rahmen des „Green New Deal“ Offshore-Windräder bauen wollen, sind gezwungen, ihren Meeresboden von der Krone zu pachten. Die „Byline Times“ stellte fest, dass die Krone „der größte Nutznießer der grünen Agenda des Vereinigten Königreichs“ sein wird, die kürzlich einen 10-Punkte-Plan für eine „grüne Revolution“ und eine vollständige Dekarbonisierung bis 2050 vorstellte. Wer sich über die explodierenden Preise für ineffiziente Energiequellen in England wundert, kommt nicht weit, wenn er den vom Steuerzahler subventionierten Unsinn der Windmühlenparks nicht zu schätzen weiß.

Prinz Charles selbst hat bewiesen, dass er die Krone keineswegs als symbolisches Gebilde betrachtet, und wurde 2013 des „inkontinenten Lobbyismus“ beschuldigt, als Dutzende von persönlichen Briefen (die sogenannten „Black Spider Memos“) an Abgeordnete und den Premierminister nach einem intensiven juristischen Kampf um ihre Geheimhaltung veröffentlicht wurden. Der offizielle Biograf von Charles, Jonathan Dimbleby, schrieb 2013 sogar, dass die Dinge nach der Thronbesteigung von Charles sehr viel handfester werden würden und „dass eine stille verfassungsrechtliche Revolution im Gange ist„.

Prinz Charles und der Große Reset

Charles demonstrierte diesen „handfesteren“ Ansatz für das Regieren am 3. Juni 2020, als er offizieller Schirmherr des „Great Reset“ des Weltwirtschaftsforums wurde und das Projekt sogar offiziell mit dem Tweet #TheGreatReset startete.

Auf seiner offiziellen Website gab der Prinz den Startschuss für das Projekt mit den Worten: „Heute hat der Prinz von Wales über die HRH’s Sustainable Markets Initiative und das Weltwirtschaftsforum eine neue globale Initiative gestartet: The Great Reset“.

Einige der Äußerungen des Prinzen, die er am 3. Juni 2020 in Davos in seiner Rede „Great Reset“ machte, können Sie hier nachlesen:

🔗 Great Reset | HRH Prince of Wales | We have no alternative
Öko-Krieger-König eines neuen Kreuzzuges

Charles hat die Art von Enthusiasmus für die Dekarbonisierung der Welt an den Tag gelegt, wie man ihn sonst nur bei einem religiösen Fanatiker findet, der sich als Öko-Krieger der Monarchen aufspielt, als Kreuzritter-König einer neuen Religion – nur dass unsere neuen, mit Davos verbundenen Öko-Kreuzritter nicht die Muslime im Heiligen Land, sondern das Kohlendioxid und die industrielle Zivilisation, die Landwirtschaft und die „nutzlosen Esser“, die das alles verursachen, als die giftige Bedrohung ansehen, die zerstört werden muss.

Charles sieht sich offenbar in den Fußstapfen seines WWF-Gründungsvaters (der sich bekanntlich wünschte, als Virus wiedergeboren zu werden, um das „Überbevölkerungsproblem“ zu lösen) als neuer führender Sprecher für eine totale Umgestaltung der Gesellschaft unter einer WEF-grünen Regierungspriesterschaft.

Eine Ausgabe des australischen „Spectator“ vom Juli 2022 charakterisierte den menschenfeindlichen Aktivismus des Prinzen treffend mit den folgenden Worten:

Der Umweltschutz, mit dem sich der Prinz beschäftigt, während er auf seine Thronbesteigung wartet, ist keine harmlose Art von unpolitischer Baumpflanzung oder Rettung des Regenwaldes.
Er umarmt keine Pandas oder finanziert Schutzgebiete für Wildtiere.
Stattdessen hat er sich auf eine Mischung aus Geschäft und politischem Aufstand eingelassen, die das Überleben des politischen Systems bedroht, das er beaufsichtigen soll.
Sein Handeln ist nicht nur ein Verrat an den einfachen Bürgern, sondern auch ein Versagen gegenüber seiner einzigen Pflicht als künftiger König – die konstitutionelle Monarchie vor dem aufkommenden Klimafaschismus und Globalismus zu schützen.


Natürlich wäre es töricht zu glauben, dass Charles sein eigener Mann wäre, wenn man die Armada von Handlangern, Höflingen und tiefen byzantinischen Großstrategen ignoriert, die sich um die Krone als eine Institution drehen, die manchmal als „Quelle aller Ehren“ bezeichnet wird.

Die „Quelle aller Ehren“ ist ein offizieller Begriff, der die Rechtsvorstellung bezeichnet, dass alle Autorität für öffentliche und private Angelegenheiten von der einzigen Quelle der Krone und ihrer ungebrochenen Blutlinie ausgeht.

Kontinuität ist das A und O für ein Imperium, und die Aufrechterhaltung von Institutionen, die einzelne Lebenszeiten überdauern, war schon immer ein wichtiges Anliegen.

Vielleicht haben die britischen Bürger, die seit Generationen mit königlicher Propaganda gefüttert wurden, endlich genug von ihrem neuen grünen Kriegerkönig, bevor massenhafte Hungersnöte und der Tod durch Erfrieren über das Commonwealth hinwegfegen, und beschließen, den Anschluss an das 21. Jahrhundert zu finden und eine echte Nation zu werden.

QUELLE:
CAN BRITAIN BREAK FROM FEUDALISM OR WILL KING CHARLES’ GREAT RESET GO UNCHALLENGED?
ÜBERSETZUNG: AXEL
Sonia Chrisye
KEIN MITBESTIMMUNGSRECHT
Als das "Weltliche", nicht als das "Geistliche" Oberhaupt der Anglikanischen Kirche wird ihm bei der Lösung von Glaubensfragen kein Mitbestimmungsrecht zugestanden. Wie weit man ihm Einfluß gewährt auf die Weiterentwicklung der Kirche in Ökumenischen Fragen und der Etablierung der EWR (Eine Welt Religion) vermag ich nicht zu beurteilen .
An eines aber erinnere ich MICH noch …More
KEIN MITBESTIMMUNGSRECHT
Als das "Weltliche", nicht als das "Geistliche" Oberhaupt der Anglikanischen Kirche wird ihm bei der Lösung von Glaubensfragen kein Mitbestimmungsrecht zugestanden. Wie weit man ihm Einfluß gewährt auf die Weiterentwicklung der Kirche in Ökumenischen Fragen und der Etablierung der EWR (Eine Welt Religion) vermag ich nicht zu beurteilen .
An eines aber erinnere ich MICH noch sehr gut.

MEINEID AN GOTTES ALTAR
Nach dem Tod seiner ersten Frau Diana und vor der Schließung seiner zweiten Ehe mit einer schon geschiedenen Camilla P.B. hat man von Seiten der Kirche Buße verlangt, die nicht nur hinter verschlossenen Türen geschah, sondern über die in der Presse berichtet wurde.
Ein Hoffnungsschimmer evtl.auch für die Kirche? Ich glaube nicht.
Die Echtheit über die Eingeständnis von Fehlverhaltenswrisen kennt nur unser Vater im Himmel.
DIE Folgen aber sind schon jetzt sichtbar und schwer belastend für die Krone .
1.
Den Beliebtheitsgrad der Queen wird KKIII vermutlich nie erreichen,
2.
Ob er von den Briten hinsichtlich der Durchsetzung des Great Reset, - dessen Schirmherr er ist, ernst genommen wird, das darf angesichts der steigenden Armut auch in England sehr bezweifelt werden.
3.
Und niemand kann in die Herzen seiner zwei Söhne schauen. Ihnen wurden durch den unverantwortlichen Meineid vor Gott, - geleistet am Tag seiner Hochzeit vor dem Traualtar des Herrn - Sachzwänge auferlegt, die durch ein Arrangement mit dieser Situation dennoch kaum zu bewältigen waren und noch sind. Gott weiß es.

UNTERSTÜTZUNG DER GENDERIDEOLOGIE
Ein Ausweg wird heute nicht umsonst in der Genderideologie gesehen mit freundlicher
UNTERSTÜTZUNG DES GREAT RESET - WAHNS.

So ist es inzwischen schon jetzt erlaubt - zu glauben, man könne die Hände aufgrund der Gleichstellung aller Arten des Lebens in vielfältigen Beziehungen genießen und dabei die Hände in Unschuld waschen.
Nein, so nicht, - ihr Befürworter all dieser Ůbel, -
◄ Galater 6:7 ►
Irrt euch nicht! Gott läßt sich nicht spotten. Denn was der Mensch sät, das wird er ernten.


Zudem:
King Charles III kann ohne den HERRN und durch das Wirken SEINER Gnade kein guter König sein.
"God save the King", - "Gott segne den König" , - wie ernst ist das gemeint angesichts der Gottvergessenheit und des Überhandnehmens von Selbstbetrug?

HATTE UND HAT DIE ANGLIKANISCHEN KIRCHE DEN SEGEN GOTTES NOCH AUF IHRER SEITE?

Was KK III mutwillig seinen Kindern und seiner ehemaligen Frau angetan hat, dieses Herzeleid wird auch weiterhin nicht ohne Folgen bleiben , und das zum Schaden der Stabilität, der Tradition, und der Kontinuität der Monarchie.

WO WAR DIE KIRCHE? WO IST SIE HEUTE?

Warum hat die Kirche seinerzeit der jetzigen Queen "Consort" nicht glasklar die Wahrheit gesagt, - nämlich, dass schon der erste Ehebruch in ihrer eigenen Beziehung eine Todsünde war und ist, - und dazu, dass man sich in eine vor Gott geschlossenen Ehe zwischen Diana und Charles absolut herauszuhalten hat, um nicht dort noch den nächsten Ehebruch mit zu verursachen und vorsätzlich weiter mitzuforcieren?

Dieser Doppelbetrug des Königs und seiner Queen "Consort" kann so nicht stehenbleiben um der Glaubwürdigkeit auch seinen Kindern gegenüber, die mehr wissen, als die Bevölkerung.

ABERKENNUNG VON MILITÄRISCHEN EHRENTITELN
Den Prinzen Harry und Andrew wurden schon von Seiten der Queen wegen unehrenhafter Handlungen alle militärischen Ehren aberkannt.
Und der Ehebruch ? War der etwa ehrenhaft?
WANN BESINNT SICH DIE KIRCHE ?

ABERKENNUNG DES TITELS DES WELTLICHEN OBERHAUPTES DER ANGLIKANISCHEN KIRCHE

Die Frage darf erlaubt sein: Hat es eines solchen "weltlichen" Oberhauptes je bedurft?


Es wäre an der Zeit, dass die Kirche sich besinnt, - bei aller Vergebung , die Gott den Menschen gewährt, und bei aller Vergebung, die Menschen den Menschen gewähren.
Als Folge des DOPPELBETRUGES und DES MEINEIDS vor GOTT UND SEINEM ALTAR sowie an den eigenen Kindern sollte den KKIII die Funktion als "WELTLICHES Oberhaupt" DER ANGLIKANISCHEN KIRCHE aberkannt werden, wenn die Kirche nicht den Rest an Glaubwürdigkeit verlieren will, - auch um Harry's und Andrew's willen, und um der Glaubwürdigkeit der Kirche willen

GOTT ERBARME SICH UNSER ALLER.
Die Anglikanischen Kirche darf niemals vergessen:
1.Petrus 4:17
Denn es ist Zeit, daß anfange das Gericht an dem Hause Gottes. So aber zuerst an uns, was will's für ein Ende werden mit denen, die dem Evangelium nicht glauben?

Weiterhin:
Die britische Investigativ-Presse hat sich schon geäußert über die
erste Amtshandlung des neuen Königs. Schon gleich nach Bekanntgabe des Todes der Queen 🔗 berereiste er die Staaten des britischen Königreiches, - Schottland, Irland und Wales, 🔗 - und nicht nur zu Kondolenzzwecken, sondern auch, um Demonstrationen gegen die Monarchie zu verhindern, - so das britische
🔗 Magazin Consortium News 🔗 oben .

Verlogenheit, Meineid, Untreue Gott gegenüber wird sich nicht auszahlen. Wenn es auch mit dem Great Reset unter der Schirmherrschaft von König Charles dem III. aus GB 🇬🇧 so weitergeht, wird die Welt ihren von oben verordneten Ruin erfahren.
DIE SEINEN ABER HABEN NICHTS ZU BEFÜRCHTEN AUFGRUND DER VERHEISSUNG:
"Siehe , ich bin bei Euch bis an der Welt Ende ".
Tina 13
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen
Sonia Chrisye
@Cavendish
Es liegt die Vermutung nahe , dass einerseits die Reformation , die die evangelischen und anglikanischen Kirchen hervorgebracht hat, gesehen wird in Verbindung mit dem Glaubensabfall von Gott und von Jesus. Die Angst vor einer Re-Katholisiering könnte in der Rückkehr zum Absolutismus liegen.
Wenn wir in unseren Gedanken bei diesen Überlegungen einmal das Christentum , wie Jesus es gewollt …More
@Cavendish
Es liegt die Vermutung nahe , dass einerseits die Reformation , die die evangelischen und anglikanischen Kirchen hervorgebracht hat, gesehen wird in Verbindung mit dem Glaubensabfall von Gott und von Jesus. Die Angst vor einer Re-Katholisiering könnte in der Rückkehr zum Absolutismus liegen.
Wenn wir in unseren Gedanken bei diesen Überlegungen einmal das Christentum , wie Jesus es gewollt hat, außen vor lassen, sei es erlaubt, hellwach zu sein bei der Etablierung der NWO und der WER . Wer von uns weiß schon, welche Wege der Teufel beschreiten wird, das vom Herrn gesetzte NT auszubooten und sich unter einer ganz neuen Religion darzustellen , vielleicht sogar mit dem Hinweis, dass das Christentum voll und ganz versagt hat .Ja, wir gehen sehr schlimmen Zeiten entgegen, und die jetzigen Reformen enden im Faschismus von nie dagewesener Härte, die alle Christen betrifft, egal welcher Kirche sie angehören. Jesus möge uns alle beschützen und uns frühzeitig heimholen.
Michael Karasek
der neue König hat wahrscheinlich zu tief ins Glas geschaut ! 😂
Sonia Chrisye
Sehr geehrter Herr @Cavendish
Welche Einstellung vertreten Sie zu diesem folgenden Sachverhalt ?
Wenn ich lese über die Zeit des Absolutismus und darüber nachdenke, dann frage ich mich, ob die Herrschenden dieser Zeit wirklich im Glauben an Jesus gestanden haben.
Act of Settlement
Jakob II. Versuche der Rekatholisierung Englands, der Wiederherstellung einer absoluten Monarchie (Anm.v.m. = …More
Sehr geehrter Herr @Cavendish

Welche Einstellung vertreten Sie zu diesem folgenden Sachverhalt ?
Wenn ich lese über die Zeit des Absolutismus und darüber nachdenke, dann frage ich mich, ob die Herrschenden dieser Zeit wirklich im Glauben an Jesus gestanden haben.
Act of Settlement
Jakob II. Versuche der Rekatholisierung Englands, der Wiederherstellung einer absoluten Monarchie (Anm.v.m. = Absolutismus) und Rückführung Englands in ein Bündnis mit Frankreich stießen in der englischen Öffentlichkeit auf wenig Gegenliebe.

Anm.von mir:
Die Zeit des Absolutismus muss eine sehr schlimme Zeit gewesen sein , in der aus meiner Sicht das Christentum von den damaligen Herrschenden missbraucht wurde.
Sonia Chrisye
Ein Update Herr @Cavendish und nochmals vielen Dank .
@Cavendish
Vielen Dank für diesen Hinweis.
Auf den geschichtlichen Spuren des britischen Königreiches mit Hilfe der Informationen des
Act of Settlement
Der Langtitel des Gesetzes lautet
An Act for the further Limitation of the Crown and better securing the Rights and Liberties of the Subject
(wörtlich etwa: „Ein Gesetz zur weiteren Beschränkung …More
Ein Update Herr @Cavendish und nochmals vielen Dank .
@Cavendish
Vielen Dank für diesen Hinweis.
Auf den geschichtlichen Spuren des britischen Königreiches mit Hilfe der Informationen des
Act of Settlement

Der Langtitel des Gesetzes lautet

An Act for the further Limitation of the Crown and better securing the Rights and Liberties of the Subject

(wörtlich etwa: „Ein Gesetz zur weiteren Beschränkung der Krone und zur besseren Sicherung der Rechte und Freiheiten des Untertanen

Anne Stuart war
die erste Königin des Königreiches Großbritannien.
Anne war die letzte britische Königin des Hauses Stuart.
One more comment from Sonia Chrisye
Sonia Chrisye
DAS KÖNIGTUM DIESER WELT STAMMT VON SEINEM URSPRUNG HER EINDEUTIG AUS DEM HEIDENTUM -
Die 5 Bücher Mose , das Buch der Richter und insbesondere das 1. Buch Samuel geben uns Auskunft über Könige und ihre Machenschaften.
Die Aussage Gottes zeigt uns, daß Israel sich einen König wünschte nach der Weise der Heiden. Und Gott selbst sagt dazu:
..., sie haben mich verworfen .
@Bibiana
1. Samuel 2,10…More
DAS KÖNIGTUM DIESER WELT STAMMT VON SEINEM URSPRUNG HER EINDEUTIG AUS DEM HEIDENTUM -

Die 5 Bücher Mose , das Buch der Richter und insbesondere das 1. Buch Samuel geben uns Auskunft über Könige und ihre Machenschaften.

Die Aussage Gottes zeigt uns, daß Israel sich einen König wünschte nach der Weise der Heiden. Und Gott selbst sagt dazu:

..., sie haben mich verworfen .

@Bibiana

1. Samuel 2,10 Die Widersacher des Herrn werden zerschmettert werden; er wird über sie donnern im Himmel. Der Herr wird die Enden der Erde richten und wird seinem König Macht verleihen und das Horn seines Gesalbten erhöhen!

1. Samuel 8,5 und sie sprachen zu ihm: Siehe, du bist alt geworden, und deine Söhne wandeln nicht in deinen Wegen; so setze nun einen König über uns, der uns richten soll, nach der Weise aller Heidenvölker!

1. Samuel 8,6 Dieses Wort aber mißfiel Samuel, weil sie sagten: Gib uns einen König, der uns richten soll! Und Samuel betete zu dem Herrn.

1. Samuel 8,7 Da sprach der Herr zu Samuel: Höre auf die Stimme des Volkes in allem, was sie dir gesagt haben; denn nicht dich haben sie verworfen, sondern mich haben sie verworfen, daß ich nicht König über sie sein soll!

1. Samuel 8,10 Und Samuel sagte dem Volk, das einen König von ihm begehrte, alle Worte des Herrn.

1. Samuel 8,18 Wenn ihr dann zu jener Zeit schreien werdet über euren König, den ihr euch erwählt habt, so wird euch der Herr zu jener Zeit nicht erhören!

1. Samuel 8,19 Aber das Volk weigerte sich, auf die Stimme Samuels zu hören, und sprach: Das macht nichts, es soll dennoch ein König über uns sein,

1. Samuel 8,20 damit auch wir seien wie alle Heidenvölker! Unser König soll uns richten und vor uns herziehen und unsere Kriege führen!

1. Samuel 8,22 Der Herr aber sprach zu Samuel: Höre auf ihre Stimme und setze einen König über sie ein! Und Samuel sprach zu den Männern von Israel: Geht hin, jeder in seine Stadt!

1. Samuel 10,19 Ihr aber habt heute euren Gott verworfen, der euch aus all eurem Elend und aus euren Nöten errettet hat, und habt zu ihm gesagt: Setze einen König über uns! Wohlan, so tretet nun vor den Herrn nach euren Stämmen und nach euren Tausendschaften!

1. Samuel 10,24 Und Samuel sprach zu dem ganzen Volk: Da seht ihr den, welchen der Herr erwählt hat, denn ihm ist keiner gleich unter dem ganzen Volk! Da jauchzte das ganze Volk, und sie sprachen: Es lebe der König!
Cavendish
Nicht die Krone als Institution verdient die Kritik, sondern ihr Träger, insbesondere seit der antikatholische Act of Settlement dem Haus Stuart den legitimen Anspruch auf die Krone bis heute verwehrt.
Sonia Chrisye
Act of Settlement
Gibt es dazu gute Literatur?
Cavendish
Es handelt sich um ein ganzes Forschungsfeld rund um die protestantisch motivierte Auflehnung in England. Ein Vernichtungskampf gegen jede dem katholischen Glauben verpflichtete Monarchie wiederholt sich nur wenig später unter freimaurerischen Vorzeichen 1792 in Frankreich.
Cavendish
Die feine Unterscheidung zwischen der Institution der Krone und ihrem Träger ist aus katholischer Sicht gerade heute sehr bedeutsam im Hinblick auf die Unterscheidung des Papstamtes von seinem Träger.
Ich bin seit jeher sehr zurückhaltend, wenn es heißt: "Der Papst ist schuld".
2 more comments from Cavendish
Cavendish
Wie jede menschlich getragene Herrschaft sind und bleiben sowohl Königtum wie Papsttum nicht gefeit vor Missbrauch. Beide sind jedoch als katholische Institutionen seit jeher durch ihren sakralen Charakter (Salbung etc.) in besonderer Weise dem HERRN verpflichtet.
Was das französische Beispiel angeht, hat die absolute Königsherrschaft das Land entscheidend geeint, die Zeit der Religionskriege …More
Wie jede menschlich getragene Herrschaft sind und bleiben sowohl Königtum wie Papsttum nicht gefeit vor Missbrauch. Beide sind jedoch als katholische Institutionen seit jeher durch ihren sakralen Charakter (Salbung etc.) in besonderer Weise dem HERRN verpflichtet.
Was das französische Beispiel angeht, hat die absolute Königsherrschaft das Land entscheidend geeint, die Zeit der Religionskriege erfolgreich beendet und wirtschaftliche Prosperität ermöglicht. Die Kehrseite der Medaille waren jedoch schon unter Ludwig XIV. allzu viele kostspielige kriegerische Interventionen, was der König auf dem Sterbebett selbst bekannte.
Cavendish
Beide Institutionen wurden in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts durch das, was man heute "Aufklärung" nennt, mitsamt dem katholischen Glaubensleben erheblich in Frage gestellt, was schon vor der Französischen Revolution beispielsweise im Habsburgerreich jahrhundertealten Klöstern den Garaus bereitet hat.
Sonia Chrisye
Ja, das stimmt .
Eine Bemerkung: Sie haben das Interesse bei mir geweckt, die Geschichtsbücher zu entstauben, denn vieles ist leider im Laufe der Zeit in Vergessenheit geraten . Das Studium von Geschichte und gerade Kirchengeschichte sind zwei äußerst spannende Disziplinen
Sonia Chrisye
Sie helfen auch, einander besser zu verstehen. Vielen Dank für alles.
Sunamis 49
ich frage mch, ob die in fragestellung der könige nicht nicht schon vor martin luther begann
Sonia Chrisye
@Sunamis 49
🤔🤔🤔 Das ist eine gute Frage.
Sonia Chrisye
@Bibiana,@elisabethvonthüringen stellt ein: Gisella-Pray for England...
–Countdown zum Königreich
- 2. Mose 15,18 Der Herr herrscht als König für immer und ewig!«
❣️📿So war gedacht von der Seite Gottes.❣️📿
Der erste König, der im AT genannt wird, war derjenige, dem Abraham den ZEHNTEN gab nach seinen Siegen über die "heidnischen" Könige und der Errettung seines Neffen Lot.
Sein Name: More
@Bibiana,@elisabethvonthüringen stellt ein: Gisella-Pray for England...
–Countdown zum Königreich
- 2. Mose 15,18 Der Herr herrscht als König für immer und ewig!«
❣️📿So war gedacht von der Seite Gottes.❣️📿

Der erste König, der im AT genannt wird, war derjenige, dem Abraham den ZEHNTEN gab nach seinen Siegen über die "heidnischen" Könige und der Errettung seines Neffen Lot.
Sein Name: Melchisedek

Melchisedek hatte weder Vater noch Mutter, weder Anfang noch Ende.

Hebräer 7,1 Denn dieser Melchisedek war König von Salem, ein Priester Gottes, des Allerhöchsten; er kam Abraham entgegen, als der von der Niederwerfung der Könige zurückkehrte, und segnete ihn.

Hebräer 7,10
(Levi Stammvater des Priestergeschlechts der Levuten) - denn er war noch in der Lende seines Vaters, als Melchisedek ihm, (dem Abraham) begegnete.

Bibelexegeten sehen in Melchisedek Jesus, - u.z. in der Gestalt eines Engels.
Das Merkmal Melchisedek war: -
Er holte "Brot und Wein" hervor zum Siegesmahl mit Abraham. Dieses Mahl war die Vorschattung auf die Heilige Eucharistie des NT.
Der Titel: "MELCHISEDEK, DER KÖNIG VON Salem".

Und dieses war und ist der eigentliche Wille für SEIN VOLK im AT und NT:
Der Herr herrscht als König für immer und ewig!« (2.Mose 15, 18)

"für ewig" bedeutet aus meiner bescheidenen Sichtweise von Ewigkeit her , also von Ewigkeit zu Ewigkeit. Und Jesus ist der König aller Könige, von Ewigkeit her, also von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Maria ist die Mutter des in das Fleisch gekommene Wort Gottes, daher "wahrer Mensch und wahrer Gott", aber nicht der Heiligen Trinität von Ewigkeit her.


Ihm allein gebührt die Ehre und dazu allein die Anbetung, - den Menschen hingegeben Ehre im Sinne von Respekt: Ehre, wem Ehre gebührt .


Was Jesus und die Heilige Schrift über die irdischen Könige zu sagen hat, ist bezeichnend. Da bleibt nicht viel Gutes übrig .
elisabethvonthüringen
Ich denke, der neue König wird Gemüse verkaufen...Gewerbe in Not: Insolvenzen in Großbritannien nehmen rasant zu
Sunamis 49
Sonia Chrisye
Die Queen: - Für manche war sie das letzte Überbleibsel der großen Vergangenheit des Landes, für andere ein Symbol des schleichenden Niederganges des Stolzes Großbritanniens.
Charles III. als Great-Reset-König
Die weiterhin große Beliebtheit der Monarchie im britischen Volk geht dennoch mutmaßlich auf ihre lange Herrschaft zurück. Nachfolgen soll ihr ältester Sohn, der nach sieben Jahrzehnten …More
Die Queen: - Für manche war sie das letzte Überbleibsel der großen Vergangenheit des Landes, für andere ein Symbol des schleichenden Niederganges des Stolzes Großbritanniens.

Charles III. als Great-Reset-König

Die weiterhin große Beliebtheit der Monarchie im britischen Volk geht dennoch mutmaßlich auf ihre lange Herrschaft zurück. Nachfolgen soll ihr ältester Sohn, der nach sieben Jahrzehnten als Thronfolger nunmehr als Charles III. auftreten würde.

Die Globalisten rund um WEF-Gründer Klaus Schwab dürften jubilieren, dass nun beide höchsten Ämter auf der Insel von Personen aus dem eigenen Dunstkreis besetzt werden.

Der bisherige Prinz von Wales war eine der Personen, welche sich als erste offen zum Welt-Umbau im Deckmantel der Nachhaltigkeit per “Great Reset” bekannten. Als Schwab sein Manifest veröffentlichte, stellte Charles das “Great Reset Project” noch am selben Tag beim WEF vor. Er sprach von einer “goldenen Gelegenheit”, bei der es nur ein befristetes Zeitfenster für große Veränderungen geben. Er sprach von einem “globalen Marshall-Plan” und pries in diesem Zusammenhang die “Handlungsaufforderungen im Zuge des Great Reset”. Es sei diese “einen Moment, wo wir so viel Fortschritt wie möglich machen sollten”.


(Wochenblick.at)
elisabethvonthüringen
Sunamis 49
C Z
das ist doch nicht Prinz Charles auf dem Foto
Sonia Chrisye
Doch, das ist er.
C Z
@Sonia Chrisye das ist vielleicht sein Double
Michael Karasek
Er schaut auf diesem Foto versoffen aus.
alfredus
Diese Umweltfanatiker wollen die Welt retten und sehen in den Menschen unnütze Esser die reduziert werden müssen ... ! König Charles hat schon in der Vergangenheit gezeigt, dass er in Richtung NWO argumentiert und er sich zu der Welt-Elite bekennt ! In diese Richtung wird sein ganzes Regieren gehen, soweit er die Macht dazu hat. Das bedeutet, dass sich England warm anziehen muss, um nicht mit …More
Diese Umweltfanatiker wollen die Welt retten und sehen in den Menschen unnütze Esser die reduziert werden müssen ... ! König Charles hat schon in der Vergangenheit gezeigt, dass er in Richtung NWO argumentiert und er sich zu der Welt-Elite bekennt ! In diese Richtung wird sein ganzes Regieren gehen, soweit er die Macht dazu hat. Das bedeutet, dass sich England warm anziehen muss, um nicht mit Deutschland zusammen zu frieren !
Sonia Chrisye
Hätte die Queen vorzeitig abgedankt, - z.B.. vor 20 Jahren, ich möchte nicht wissen, wie es heute in der Welt aussehen würde .
Gott hat von Anbeginn keine Könige gewollt, aber ER hat sie SEINEM VOLK ISRAEL gegeben, weil sie es wollten. Einerseits kann man es verstehen, denn sie brauchten einen Repräsentanten zum Anfassen, - aber leider mit der Folge, dass sie GOTT, den König aller Könige , das …More
Hätte die Queen vorzeitig abgedankt, - z.B.. vor 20 Jahren, ich möchte nicht wissen, wie es heute in der Welt aussehen würde .
Gott hat von Anbeginn keine Könige gewollt, aber ER hat sie SEINEM VOLK ISRAEL gegeben, weil sie es wollten. Einerseits kann man es verstehen, denn sie brauchten einen Repräsentanten zum Anfassen, - aber leider mit der Folge, dass sie GOTT, den König aller Könige , das große I'M, - das große "ICH BIN" vergaßen und immer wieder neu von IHM abfielen.
Es gibt bis heute keine Staatsform, die uns vor dem Abfall von Gott bewahren kann .
Das BLUT JESU CHRISTI , des KÖNIG's ALLER KÖNIGE ist unser einziger SCHUTZ.
Bibiana
König, König ... Vergessen wir nicht, dass Jesus Christus als König für uns ans Kreuz ging.
Die Juden nahmen aber Anstoß am Kreuzestitel: "Jesus von Nazareth, König der Juden"
durch Pilatus. Sie stritten mit ihm und er mit ihnen.
Und sagte Jesus, darüber befragt, selbst über sich: "Ja, ich bin ein König."
Drum möge alles Königtum daran gemessen werden, wie es zu Jesus steht.More
König, König ... Vergessen wir nicht, dass Jesus Christus als König für uns ans Kreuz ging.
Die Juden nahmen aber Anstoß am Kreuzestitel: "Jesus von Nazareth, König der Juden"
durch Pilatus. Sie stritten mit ihm und er mit ihnen.
Und sagte Jesus, darüber befragt, selbst über sich: "Ja, ich bin ein König."

Drum möge alles Königtum daran gemessen werden, wie es zu Jesus steht.
Glonegger
KK3 ist seinem Horoskop nach nicht König sondern Fährmann in den Tod.
Sonia Chrisye
.