Diff R.N. Zierung
Manipulation durch Statistik.
Die Autoren schreiben ausdrücklich von KW 36 bis KW 40. Dass Bremen weniger Sterblichkeit hatte, als NRW, könnte man anhand genau der gleichen Darstellung auch auf die höhere Impfquote zurückführen, und damit mit der selben Statistik das Gegenteil beweisen.
Diese Statistik widerspiegelt also nur eine ganz kurze Momentaufnahme aus einem langen Film. Sie sagt aus, …More
Manipulation durch Statistik.
Die Autoren schreiben ausdrücklich von KW 36 bis KW 40. Dass Bremen weniger Sterblichkeit hatte, als NRW, könnte man anhand genau der gleichen Darstellung auch auf die höhere Impfquote zurückführen, und damit mit der selben Statistik das Gegenteil beweisen.
Diese Statistik widerspiegelt also nur eine ganz kurze Momentaufnahme aus einem langen Film. Sie sagt aus, dass es bei Inzidenzen von unter 50 keine nennenswerte Übersterblichkeit gibt. Nicht mehr. Es ist wie zu behaupen, es gäbe keine Waldbrände, und das anhand einer Statistik aus einem Januar zu belegen. Wenn man die gleiche Statistik zu einem anderen Zeitpunkt wiederholen würde, oder an einem anderen Ort (NRW und Bremen, siehe oben) käme möglicherweise etwas anderes heraus. Das sollten die Abgeordnete und die beiden Statistiker wissen.
Der Wahr_sager Bert
Impfen tötet..deshalb muß jeder geimpft werden..
Felix Staratschek
Können Sie das Zitat belegen und ebenso die Veranstaltung. Denn es sind Behauptungen im Umlauf, die falsch sind und das schadet der Seite, die das aktuelle Geschehen kritisiert. Man kann Beiträge zur Debatte stellen, aber solche Zitate sollten belegt sein, bevor man die streut. Denn das leichtfertige Verbreiten verstößt gegen die 10 Gebote, dass man kein falsches Zeugnis geben soll.

Zu unseren …More
Können Sie das Zitat belegen und ebenso die Veranstaltung. Denn es sind Behauptungen im Umlauf, die falsch sind und das schadet der Seite, die das aktuelle Geschehen kritisiert. Man kann Beiträge zur Debatte stellen, aber solche Zitate sollten belegt sein, bevor man die streut. Denn das leichtfertige Verbreiten verstößt gegen die 10 Gebote, dass man kein falsches Zeugnis geben soll.

Zu unseren Differenzialpädagogen. warum schreiben Sie so kryptisch? Worauf genau beziehen Sie sich? haben Sie das gelesen, was die Abgeordnete nennt oder sind ihre Aussagen aus einer anderen Quelle? Sie sind doch sonst so penibel, wie kommt es zu dieser Oberflächlichkeit?

Über Abgeordnetenwatch können Sie sich direkt an Frau Bergner wenden und diese durch Ihre gute Frage herausfordern: abgeordnetenwatch.de/profile/ute-bergner

Hier mal eine Frage von mir an den Ministerpräsidenten von NRW:
abgeordnetenwatch.de/…getan-zu-haben-diese-aussage-wird-als-zitat-in-der
Auch wenn er nicht (inhaltlich) antworten sollte, hat er die Frage mit ihren Inhalten bekommen. Er kann sich nicht mehr herausreden, davon nie etwas gehört zu haben.

Ich rufe alle auf, diese Chance zu nutzen über Fragen Themen an die Politiker zu tragen, bevorzugt an die in ihrem Wahlkreis, aber auich an die, von denen Sie Aussagen in der Zeitung gelesen haben.
Janina Bensch shares this
621
🤔
Copertino
Hier ihr Statement im Thüringer Landtag im Wortlaut:

Sehr geehrte Frau Präsidentin, liebe Kollegen Abgeordnete, liebe Zuhörer!

Die Gesundheit der Thüringer liegt uns allen am Herzen. Allerdings haben wir alle einen anderen Blick auf die Wege, die es gibt, Gesundheit zu erhalten.

Ich habe mich mit vielen Fachleuten unterhalten und habe die unterschiedlichsten Auffassungen bekommen. Ich habe …
More
Hier ihr Statement im Thüringer Landtag im Wortlaut:

Sehr geehrte Frau Präsidentin, liebe Kollegen Abgeordnete, liebe Zuhörer!

Die Gesundheit der Thüringer liegt uns allen am Herzen. Allerdings haben wir alle einen anderen Blick auf die Wege, die es gibt, Gesundheit zu erhalten.

Ich habe mich mit vielen Fachleuten unterhalten und habe die unterschiedlichsten Auffassungen bekommen. Ich habe auch lebhafte Streitgespräche von Medizinprofessoren erlebt, die zunächst unterschiedliche Standpunkte vertraten und dann doch einen Konsens fanden.

Für mich als Experimentalphysiker ist immer das Experiment der Beweis für die Qualität einer Theorie. In den vergangenen Monaten der anderthalb Jahre habe ich zwei Theorien wahrgenommen: Theorie Eins, Impfen reduziert die Sterbewahrscheinlichkeit, Theorie Zwei, die Nebenwirkungen der Impfung führen zu erhöhten Todeszahlen.

Seit sechs Wochen erstellen wir in Deutschland eine zehnprozentige Übersterblichkeit fest, und dann frage ich mich, wie kann man jetzt mit einem minimalen Aufwand feststellen, welche der beiden Theorien wahrscheinlich ist?

Konkreter gefragt, ist die Übersterblichkeit dort höher, wo die Impfquote im Bundesdurchschnitt niedriger ist, oder ist es umgekehrt? Ist die Übersterblichkeit dort höher, wo die Impfquote im bundesweiten Durchschnitt höher ist?

Deshalb habe ich zwei professionelle Statistiker beauftragt, anhand der Zahlen von Bundesamt für Statistik und RKI zu ermitteln, in welcher Korrelation auf Landesebene die Impfquote zur Übersterblichkeit steht. Sie sind zu folgendem Ergebnis gekommen: Die Übersterblichkeit steigt mit wachsender Impfquote.

In Thüringen, Thüringen ist nach Sachsen mit einer Übersterblichkeit von vier Prozent das Land, das in dem Analysezeitraum die niedrigste Übersterblichkeit hat; und ich übergebe Ihnen, Frau Werner, die Auswertung mit Quellenverzeichnis und Methodenbeschreibung, damit Sie und Ihr Ministerium damit arbeiten können.

Überzeugen Sie sich von der Realität. Lassen Sie uns stolz darauf sein, dass Sie bisher eine Politik gefahren haben, die Thüringen mit einer minimalen Übersterblichkeit leben lässt.

Mein eindringlicher Appell an Sie: Hören Sie auf, auf Ungeimpfte Druck auszuüben! Überlassen Sie den mündigen Bürgern von Thüringen die Entscheidung, ob sie sich impfen lassen wollen oder nicht!

2G ist ausgrenzend und diskriminierend, und ich bitte Sie: Nehmen Sie die von mir dargelegten Korrelationen ernst und revidieren Sie Iren gestrigen Beschluss. Der Wert eines Menschen hängt nicht vom Impfstatus ab.