Tesa

Weiterhin Proteste gegen Bundesverdienstkreuz für Marx

Kardinal Reinhard Marx soll das Bundesverdienstkreuz bekommen. Mehrere Vertreter der Überlebenden von sexuellem Missbrauch protestieren dagegen. …
Kreidfeuer
Vorsicht, dem Mann statt des Bundesverdienstblechs nicht ausversehen ein Kreuz umhängen.
Pazzo
Freimaurer feiern Freimaurer!
Tree
Übliche Sozi-Praxis: Preise sind eine interne Veranstaltung für die eigenen Leute
Moselanus
Für welche Verdienste? Marx war schon in Trier eine Fehlbesetzung.
Severin
Warum soll er nicht den inflationären Orden einer Dämonkratie erhalten?
Ginsterbusch ist zurück
Das passt doch. Dieses „Kreuz“ für Marx passt zur Politik und dem neuen Deutschland.
Mit dem „normalen“ Kreuz will er ja nicht so viel zu tun haben.
Kirchfahrter Archangelus
Die hohe Auszeichnung gab es vermutlich für seine vorbildliche Servilität den politischen Eliten gegenüber, er lobte ja bekanntlich den Rechtsbruch die Kanzlerin, welche sich „sogar über das Gesetz hinweggesetzt“ habe, denn das gehöre „auch zur politischen Führung“ (www.merkur.de vom 12. September 2015). Wer so mutig den Mächtigen nach dem Munde redet, bekommt auch deren Auszeichnungen.More
Die hohe Auszeichnung gab es vermutlich für seine vorbildliche Servilität den politischen Eliten gegenüber, er lobte ja bekanntlich den Rechtsbruch die Kanzlerin, welche sich „sogar über das Gesetz hinweggesetzt“ habe, denn das gehöre „auch zur politischen Führung“ (www.merkur.de vom 12. September 2015). Wer so mutig den Mächtigen nach dem Munde redet, bekommt auch deren Auszeichnungen.