Clicks3.4K
Galahad

UN sind hoch zufrieden mit ihrer weltweiten LGBT-Kampagne

Wie hier: Vereinte Nationen starten noch nie dagewesene weltweite Menschenrechtskampagne für LGBT-Gleichheit berichtet, starteten die UN 2013 eine pro LGBT-Kampagne, die ein Jahr lang laufen sollte.

Wie schon mehrmals erwähnt, übertrumpfen die LGBT-"Menschenrechte" übrigens "religöse Menschenrechte". Und zwar deshalb, weil die UN entgegen dem Naturrecht sich herausnehmen, etwas zu definieren so, wie sie es definieren wollen.

Das Video unten hat die Menschenrechts-Abteilung der UN produziert, um zu dokumentieren, wie zufrieden sie mit dem Ergebnis ihrer Kampagne sind, "weil über eine Milliarde Leute die Botschaft ihrer Kampagne gehört haben" und sie "abermillionen Unterhaltungen" über das LGBT-Thema angestoßen haben.

Kein Wunder, wenn ihnen sogar Papst Franziskus mit seinen von der LGBT-Szene bejubelten "Who am I to judge?" und dem homophilen Zwischenbericht der Familiensynode zur Seite gesprungen ist.

Volltext